7. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 2:3

  • ich freue mich auf das Spiel, hoffe das wir gewinnen und wünsche mir ein schönes attraktives Spiel, wo sich der Gegner nicht hinter reinstellt und mauert sondern mitspielt

  • Ein schönes Eigentor vom Mats in der 88. Minute zur Spielentscheidung wäre auch toll...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Schade dass Dortmund doch relativ leichtes Spiel hatte in Brügge und sich den Großteil der Partie auf das Nötigste beschränken konnte. Hatte ehrlicherweise gehofft, dass der Tag mehr Pause uns kräftemäßig einen größeren Vorteil bringt.

    Der Druck liegt für mich aber klar bei Dortmund, da wir mit einem Unentschieden leben könnten, die wohl eher nicht.

  • Der Druck liegt für mich aber klar bei Dortmund, da wir mit einem Unentschieden leben könnten, die wohl eher nicht.

    Ich denke nicht, dass Dortmund mit einem Unentschieden unglücklich wäre.


    Ich behaupte sogar, dass wir uns über ein Unentschieden mehr ärgern würden als die Dortmunder. Schon aus Gründen der Mentalität.

    0

  • Egal wie das Spiel ausgeht, Meister werden am Ende wir. Außerdem werden wir da eh gewinnen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich denke nicht, dass Dortmund mit einem Unentschieden unglücklich wäre.


    Ich behaupte sogar, dass wir uns über ein Unentschieden mehr ärgern würden als die Dortmunder. Schon aus Gründen der Mentalität.

    Von der Mentalität gebe ich dir in jedem Fall recht. Wir werden da nicht hinfahren und auf Unentschieden spielen. Aber wenn es so kommt, ist es Dortmund, die die Chance nicht genutzt haben bei einem Heimspiel im direkten Vergleich gegen uns zu gewinnen. Wenn sie ernsthaft irgendwann mal wieder Meister werden wollen, müssen sie genau diese Spiele gewinnen. Sie können ja nicht nur immer rumheulen, dass alle anderen gegen Bayern nicht gewinnen.

    Ich denke dass wird eine sehr enge Kiste. Fußballerisch sehe ich uns Welten besser, aber die Belastung von 4 Auswärtsreisen in Folge wird man eventuell merken.

  • Wird wichtig sein, dass wir hinten mal wieder etwas "dominanter" auftreten. 12 Gegentore in den ersten 10 Saisonspielen sind ja auch nicht wirklich unser Anspruch. Bisher waren die Gegentore zumindest "akzeptabel" verteilt. Frage mich oft, ob das Fehlen von Davies da nicht doch eine größere Rolle spielt als die meisten glauben. Der hat viel weggelaufen da hinten und somit viele Großchancen verhindert.

    Mit Haaland hat Dortmund schon einen Spieler, der nicht allzu viele Einladungen braucht. Aber gut, sicher liegt auch ein ganz anderer Fokus auf dem Spiel in Dortmund, das wird man (hoffentlich) auch an der Defensivleistung sehen.

  • Wenn sie ernsthaft irgendwann mal wieder Meister werden wollen, müssen sie genau diese Spiele gewinnen.

    Sehe ich anders.


    Wie die Meister werden wollen, dann müssen sie konstanter gegen den Rest der Liga punkten (so wie wir es eben seit 2012/13 machen).


    Gegen uns können sie maximal 6 Punkte holen. Die restlichen 32 Spiele sind entscheidend.


    Du kannst ja mal alle Saisons seit 12/13 durchgehen und ausrechen in wie vielen Dortmund mit 2 Siegen gegen uns Meister geworden wäre. Ich behaupte mal in der Mehrheit der Saisons hätte es trotzdem nicht gereicht, weil sie gegen den Rest der Liga zu viel liegen lassen...



    Man erinnere sich (wenn auch ungerne) an die Kovac-Saison als Dortmund in der Rückrunde von 17 Spielen 7 nicht gewonnen hat. Da haben die nicht 7 Mal gegen uns gespielt. Unter anderem haben die da gegen Nürnberg (am Saisonende auf Platz 18) unentschieden gespielt. Da lassen sie die wichtigen Punkte liegen...

    0

  • Ja, das sehe ich natürlich genauso. Das ist auch rein mathematisch logisch.:) Ich finde aber, dass Dortmund sicher genau in diesen Spielen seine Ansprüche untermauern wollen wird. Es wird, genau wie bei den letzten Malen, wieder Kritik an Favre regnen, wenn Dortmund es nicht packt in so einem Spiel ein Statement zu setzen. Hoffen wir, dass es auch diesmal so wird. Ansonsten sehe ich Siege von Dortmund (wie z.B. der in Brügge) unter dem Aspekt, dass man Favre nicht rausschmeißen kann, solange die Ergebnisse halbwegs stimmen. Wenn man sich den Fußball dazu anschaut, muss man keine Angst haben. Das ist maximal biedere Hausmannskost, die (wie immer) vor allem in den Medien schön geredet wird. Siehe den Sieg gestern Abend.

  • Wenn wir unsere Abwehr in Griff bekommen sehe ich kein Problem warum wir nicht gewinnen sollten


    mir macht nur die Schnelligkeit des bvb Angriffs etwas sorgen

    Genau, und da stünde uns Davies gut zu Gesicht. Jetzt ist er ja ohnehin verletzt aber vorher wurde er nicht berücksichtigt. Seine Schnelligkeit hat mMn unsere Abwehr insgesamt "komplettiert".

  • Schade dass Dortmund doch relativ leichtes Spiel hatte in Brügge und sich den Großteil der Partie auf das Nötigste beschränken konnte. Hatte ehrlicherweise gehofft, dass der Tag mehr Pause uns kräftemäßig einen größeren Vorteil bringt.

    Der Druck liegt für mich aber klar bei Dortmund, da wir mit einem Unentschieden leben könnten, die wohl eher nicht.

    Warum nicht? Wir sind punktgleich.

  • Warum nicht? Wir sind punktgleich.

    Weil sie es jetzt selber in der Hand hätten mal 3 Punkte davon zu ziehen. Wenn man ehrlich ist, ist das Spiel BEI Dortmund (im Gegensatz zum Heimspiel gegen Dortmund:P) so ziemlich das schwerste. Wenn wir nen Punkt holen sind wir wahrscheinlich Tabellenführer und können diese Position in den nächsten Wochen ausbauen. Dortmund wird früher oder später auswärts straucheln. Die müssen ihre Heimstärke hier aufs Tableau bringen. Dass wir mit einem Punkt zufrieden sein können sehe ich vor allem aufgrund der Belastung so. Auch Flick sagte sinngemäß, dass 4 Auswärtsspiele in Folge nochmal eine andere Hausnummer sind und dass er lieber wenigstens 1 Heimspiel dazwischen gehabt hätte.

  • Von der Mentalität gebe ich dir in jedem Fall recht. Wir werden da nicht hinfahren und auf Unentschieden spielen. Aber wenn es so kommt, ist es Dortmund, die die Chance nicht genutzt haben bei einem Heimspiel im direkten Vergleich gegen uns zu gewinnen. Wenn sie ernsthaft irgendwann mal wieder Meister werden wollen, müssen sie genau diese Spiele gewinnen. Sie können ja nicht nur immer rumheulen, dass alle anderen gegen Bayern nicht gewinnen.

    Ich denke dass wird eine sehr enge Kiste. Fußballerisch sehe ich uns Welten besser, aber die Belastung von 4 Auswärtsreisen in Folge wird man eventuell merken.

    Echt jetzt? Bielefeld, Köln und Salzburg sind keine Weltreisen und Moskau hat man schön mit dem Privatjet bereist und ist am Samstag schon 1 1/2 Wochen her. Salzburg ist gerade mal 140 Km von München entfernt. Da von Belastung zu schreiben, Na ja.

  • Echt jetzt? Bielefeld, Köln und Salzburg sind keine Weltreisen und Moskau hat man schön mit dem Privatjet bereist und ist am Samstag schon 1 1/2 Wochen her. Salzburg ist gerade mal 140 Km von München entfernt. Da von Belastung zu schreiben, Na ja.

    Ja gut ist eben trotzdem immer auch Reiseaufwand. Und als aktiver Fußballer weiß man auch selber, dass auswärts eben immer ein bisschen unangenehmer ist als zu Hause. Ist natürlich aufgrund der Reisestrapazen unter den ohnehin bestehenden Pandemievorschriften kein Vergnügen. Ich denke schon dass es einen Unterschied macht ob man stundenlang im Privatjet rumreist und mit einer marginalen Pause von wenigen Stunden schon zum nächsten Spiel reist, als mal zu Hause auszuspannen. Und wie gesagt, Flick sieht das genauso, er wird es wissen.