2. Pokalrunde: Holstein Kiel - FC BAYERN 8:7 n.E.

  • eine Änderung des Ablaufs bedeutet keine Verzerrung da sie für alle galten und nicht für einzelne.

    auch bei einem üblichen Ablauf sind immer alle unterschiedlich betroffen und haben unterschiedliche Ausgangssituationen.


    zum letzten Punkt... das hatte jeder Verein selbst in der Hand mit den Spielern und neuen Clubs eine Einigung zu erzielen.

    0

  • Am peinlichsten war dann Müller mit seiner Schnee-Ausrede.

    Naja, das ist doch menschlich. Auch ich habe während meiner Tennis-Karriere immer Ausreden gesucht. Das Licht nervt, die Bälle sind 2nd Hand, ich hatte am Vorabend schon ein Spiel und der Gegner konnte sich ausruhen, er trifft immer die Linie und die Netzkante, ich habe immer nur Pech...etc. ^^

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • eine Änderung des Ablaufs bedeutet keine Verzerrung da sie für alle galten und nicht für einzelne.

    auch bei einem üblichen Ablauf sind immer alle unterschiedlich betroffen und haben unterschiedliche Ausgangssituationen.

    Für einige Änderungen mag das stimmen, für andere nicht.


    Fehlende Zuschauer z.B.. Oder der Umstand, dass es kein Hin- und Rückspiel mehr gab. Ist dadurch zwar ein anderer Wettbewerb geworden, aber tendenziell waren eben alle gleich betroffen. Die beiden anderen von mir angesprochenen Punkte trafen die Teams hingegen unterschiedlich hart.


    Letztlich ist es doch so: Die CL wurde vorrangig aus wirtschaftlichen Gründen zu einem Ende gebracht. Daran ist wenig auszusetzen. Und da es nun mal einen Sieger geben musste, ist es perfekt, dass WIR das geworden sind.


    zum letzten Punkt... das hatte jeder Verein selbst in der Hand mit den Spielern und neuen Clubs eine Einigung zu erzielen.


    Das ist so richtig, wie es falsch ist. Die Voraussetzungen, insbesondere von Klubs wie Barca oder PSG auf der einen und RB auf der anderen Seite, sind schlicht andere. Undenkbar, dass Barca auf Messi oder PSG auf Neymar verzichtet hätte!

  • Das ist so richtig, wie es falsch ist. Die Voraussetzungen, insbesondere von Klubs wie Barca oder PSG auf der einen und RB auf der anderen Seite, sind schlicht andere. Undenkbar, dass Barca auf Messi oder PSG auf Neymar verzichtet hätte!

    Wenn einer der genannten spieler einen neuen club hätte, könnte er doch selbst entscheiden, ob er das Turnier noch hätte mitspielen wollen. Timo Werner hatte sich bewusst entschieden, auf die Teilnahme zu verzichten und stattdessen die Vorbereitung bei Chelsea mitzumachen.

    Man fasst es nicht!

  • Für RB war Werner nun mal DER Toregarant schlechthin.


    Lässt sich auch nicht wegdiskutieren. Wir können es doch eh nicht ändern. Nur sollten wir nicht so tun, als wäre das ein "normaler CL-Titel. Es ist vielmehr ein ganz besonderer. Im Negativen wie im Positiven.

  • Naja, das ist doch menschlich. Auch ich habe während meiner Tennis-Karriere immer Ausreden gesucht. Das Licht nervt, die Bälle sind 2nd Hand, ich hatte am Vorabend schon ein Spiel und der Gegner konnte sich ausruhen, er trifft immer die Linie und die Netzkante, ich habe immer nur Pech...etc. ^^

    Joa ich finde es peinlich, dass da null Anerkennung kam, aber gut. Das war halt wieder schnell weg, alles ist doof und ich mach ein auf schlechten Verlierer. Wie damals im Finale gegen Frankfurt, als man sich vor der Siegerehrung verpieselt hat. Nicht Bayernlike irgendwo, erst recht nicht, wenn man normalerweise stets auf der Siegerstraße unterwegs ist.

  • Wenn einer der genannten spieler einen neuen club hätte, könnte er doch selbst entscheiden, ob er das Turnier noch hätte mitspielen wollen. Timo Werner hatte sich bewusst entschieden, auf die Teilnahme zu verzichten und stattdessen die Vorbereitung bei Chelsea mitzumachen.


    Formal ist das richtig. Wäre er zuvor bei einem der genannten Klubs unter Vertrag gewesen, die Entscheidung wäre wohl eine andere gewesen.


    Wer das ignorieren möchte, soll das gerne tun. Für mich ist dieser Punkt eigentlich das größte Ärgernis, weil vermeidbar.


    Die Sache mit der unterschiedlichen Belastung dürfte sportlich noch eine größere Auswirkung gehabt haben. Aber in dem Punkt waren die Einflussmöglichkeiten der UEFA etc. naturgemäß beschränkt, da die nationalen Regierungen die Spielregeln weitgehend vorgaben.

  • War ja auch ne Sensation, so fair muss man schon sein. Man hätte auch lachen können wie Klopp gestern nach seinem Spiel. Am peinlichsten war dann Müller mit seiner Schnee-Ausrede. Ich habe natürlich jetzt leicht reden, aber wenn man etwas positives aus dem Ausscheiden ziehen will, dann das man wohl endlich mal aufwacht und den Kader in der Breite verstärken wird.

    Sensation hin oder her, ein bischen Fairness und zumindest den Versuch der Neutralitaet erwarte ich schon von angeblich serioesen Journalisten. Aber das kann man in D wohl insg. nicht mehr erwarten, da ist einiges ins Rutschen geraten...faellt mir vielleicht staerker auf als euch, da ich seit fast 20 Jahren im Ausland lebe...und ausserdem fast mal Journalist geworden waere...damals gab es allerdings voellig andere Massstaebe...

    0

  • Wäre er zuvor bei einem der genannten Klubs unter Vertrag gewesen, die Entscheidung wäre wohl eine andere gewesen.


    Wer das ignorieren möchte, soll das gerne tun

    Das ist doch reine Spekulation. Wie du oben schon geschrieben hast, war Werner ein Schlüsselspieler bei RB und hatte die Möglichkeit, die CL zu gewinnen. Dass er das turnier sausen lässt, hätte ich nicht erwartet, aber er wollte es eben so.

    Man fasst es nicht!

  • Joa ich finde es peinlich, dass da null Anerkennung kam, aber gut. Das war halt wieder schnell weg, alles ist doof und ich mach ein auf schlechten Verlierer. Wie damals im Finale gegen Frankfurt, als man sich vor der Siegerehrung verpieselt hat. Nicht Bayernlike irgendwo, erst recht nicht, wenn man normalerweise stets auf der Siegerstraße unterwegs ist.

    Hier das Interview nach dem Spiel mit Müller:



    So schlecht gelaunt sieht man ihn selten und das schon vor der blöden Lache der Reporterin. Man merkt, dass er ab 1:20 versucht den Gegner zu loben, aber bei ihm spielt da halt viel Frust mit.

  • Das ist doch reine Spekulation. Wie du oben schon geschrieben hast, war Werner ein Schlüsselspieler bei RB und hatte die Möglichkeit, die CL zu gewinnen. Dass er das turnier sausen lässt, hätte ich nicht erwartet, aber er wollte es eben so.


    Sicher ist das Spekulation. Aber welcher Spieler, der die Chance hat, die CL zu gewinnen, verzichtet denn da freiwillig drauf? Dürfte da sanften Druck seines neuen Arbeitgebers gegeben haben. Womöglich auch seines alten. Denn dass das Konsequenzen hat, wenn er sich ernsthaft verletzt, während er für RB aufläuft, obwohl er schon woanders unter Vertrag steht, liegt auf der Hand.


    Der Punkt scheint mir zu sein: Diese Frage hätte die UEFA mit der Entscheidung, das Turnier zu einem späten Zeitpunkt zu einem Ende zu bringen, verbindlich klären müssen. Notfalls durch Übernahme der Haftung etc. Denn Leipzig durfte bei Beginn der CL-Saison natürlich darauf vertrauen, seinen wichtigsten Spieler bis zum Ende der CL-Saison unter Vertrag zu haben.

  • Für solche Interviews wird ein Jürgen Klopp normal gefeiert, weil er ja so "authentisch" ist.

    Ich fand's ehrlich gesagt auch gut, weil es doch zeigt, wie angepisst ein Spieler wie Müller nach so einer Niederlage immer noch ist. In der Tat authentisch. Auch bei Müller.

  • Was für eine Sch****. Gestern Abend hätte ich die Laune gehabt, jemanden vor den Zug zu stoßen. Zum Glück fährt bei uns keiner.


    Am Ende war es genau das, was ich befürchtet habe. Nicht zuletzt schon bei der Auslosung. Und erst recht bei den letzten Spielen. Und es war verdient. Das wäre es nach 90 Minuten schon gewesen. Das passiert eben alle Jubeljahre mal. Ist so. Mund abputzen und weiter. Sind wir weiter stolz auf das, was die Mannschaft im Jahr 2020 geleistet hat. Wir haben letztes Jahr vor nicht einmal fünf Monaten die f***ing CL gewonnen. Für Kiel ist das so viel wert wie unser CL-Sieg.


    Auf der anderen Seite sagt Hansi ja selber, dass Erfolg nur gemietet ist. Deswegen ist es Sport. Jetzt gilt es nur die Daumen zu drücken, dass keine Zecke die Hände an den Pokal bekommt und wer auch immer ihn holt, ihn auch vernünftig putzt, damit er 2022 wieder in seine gewohnte Umgebung zurückkehren kann.


    Ganz starke Leistung von Kiel. Keine Brechstange, sondern es wurde versucht, immer spielerische Lösungen zu finden. Dafür und den aufopferungsvollen Kampf, den sie dann an den Tag gelegt haben, gilt absoluter Respekt. Respektlos ist es allerdings, wenn eine Reporterin eines öffentlich-rechtlichen Senders Schadenfreude empfindet und die zur Schau stellt. Das gehört sich einfach nicht. Da hat sie den Job verfehlt und dann kann ich auch nachvollziehen, dass Müller entsprechend angefressen reagiert. Ich hätte sie wahrscheinlich dazu aufgefordert, doch lieber anatomisch quasi unmögliche Dinge mit ihrem Kniegelenk zu tun. Man stelle sich vor, das hätte sie mit van Gaal, Mourinho oder Ibrahimovic gemacht. Da hätte es wahrscheinlich eher eine geschmeidige Genackwatschn gegeben.

  • Ich fand's ehrlich gesagt auch gut, weil es doch zeigt, wie angepisst ein Spiele wie Müller nach so einer Niederlage immer noch ist. In de Tat authentisch. Auch bei Müller.

    ICH auch


    Aber wenn du mal schaust, was heute in den sozialen Medien abgeht. Fußballdeutschland sieht es wie erwartet anders.

    Man fasst es nicht!

  • wo war denn diese Wettbewerbsverzerrung? ja der Wettbewerb wurde durch die Umstände verändert. Für alle Teilnehmer. Keiner wurde bevorteilt. Vielleicht ist der alte Modus mit Hin- und Rückspiel und der Auswärtstorregelung eher eine Verzerrung.

    Auf diese peinliche Nummer, unseren CL-Sieg klein zureden sollte man eigentlich gar nicht mehr eingehen.