14. Spieltag: FC BAYERN - Mainz 05 5:2

  • Im Kölner Keller werden sie nur wach, wenn wir ein Tor schiessen oder ein Eigentor für uns fällt.

    Komischerweise wurde wieder der rechte Fußnagel von Davies im Abseits gesehen vorm 3-2 durchs Mainzer Eigentor.

    Wenn es Foulspiele gegen Boa gibt oder gegen Kimmich, haben sie Scheuklappen drauf.

  • Grade nochmal in Zeitlupe angeschaut, Burkhardt berührt Boateng bevor dieser abspringt und wenn man sich Laufweg und Flugkurve des Balles anschaut hätte Boateng den Ball vermutlich selbst ohne Körperkontakt nicht bekommen, das ist kein Foul sondern ganz schlechtes Stellungsspiel und Zweikampfverhalten, unabhängig davon das beim Pass auf Burkhardt weder Davies, Kimmich noch Gnabry Druck auf den Passgeber ausüben, obwohl sie zu dritt um ihn rum stehen...

    0

  • Zu Pavard: Ich denke, dass er nicht unbedingt ein Tief hat sondern jetzt genau das spielt was er kann. Meine Meinung.


    Zu Boateng: Für mich ist das auch ein Foul. Aber (wenn ich die Regel richtig verstanden habe) keine klare Fehlentscheidung. Und von daher muss der Keller nicht eingreifen. Oder sehe ich das falsch? Klar entsteht danach das Tor. Aber wenn man das Foul isoliert betrachtet ist das keine klare Fehlentscheidung. So interpretiere zumindest ich das.


    Ich weiß nicht inwieweit der VAR in dieser Situation überhaupt eingeifen darf, da ja keine klare Fehlentscheidung. Aber ich hätte mir zumindest gewünscht, dass die Info kommt, dass er sich das nochmal in der Zeitlupe anschauen soll. Damit gibt der VAR die Entscheidung ja wieder aus der Hand.


    Aber ich bin da Regeltechnisch jetzt nicht wirklich auf dem Stand. Wie seht ihr das?

  • Zu Pavard: Ich denke, dass er nicht unbedingt ein Tief hat sondern jetzt genau das spielt was er kann. Meine Meinung.


    Dann hast du über ihn aber keine sonderlich hohe Meinung von ihm.


    Ist doch eine eindeutige Zäsur erkennbar - seine Verletzung.

  • Ich weiß nicht inwieweit der VAR in dieser Situation überhaupt eingeifen darf, da ja keine klare Fehlentscheidung. Aber ich hätte mir zumindest gewünscht, dass die Info kommt, dass er sich das nochmal in der Zeitlupe anschauen soll. Damit gibt der VAR die Entscheidung ja wieder aus der Hand.

    Genau das ist der Punkt. Wann ist etwas eine klare Fehlentscheidung?

    Lewa stand schon Millimeter im Abseits und das Tor wurde zurückgenommen. Wie kann denn das eine klare Fehlentscheidung sein, ein offensichtliches Foulspiel wie das gestrige jedoch nicht?


    Ich war gestern während des Spiels noch anderer Meinung, wenn man sich die Szene aber noch ein paar Mal anschaut wird die Vorgehensweise des Mainzers aber umso deutlicher. Es war keine Absicht da, den Ball im direkten Duell zu gewinnen. Seine Aktion ging nur gegen Boateng, ohne das dieser den Ball hatte. Für mich ist das ein klares Foul und weitmehr eine klare Fehlentscheidung, als eine kalibrierte Linie bei einem Abseits im Millimeter-Bereich zu ziehen, bei der immer die Frage erlaubt sein muss, ob die Linie auch zum richtigen Zeitpunkt gezogen wurde. Denn es ist nie aufzulösen, ob der Ball noch am Fuß ist oder bereits gespielt wurde.

  • Das ist der Sinn einer Kalibrierung, es gilt das als Fakt, was als Kalibrierung festgelegt wurde. Und dann gibt es bei Abseits nun mal keine Auslegung mehr.


    Bei einem Zweikampf ist das anders, das ist das Problem.

    Das was für dich ein klares Foul ist, ist für andere erlaubter Körpereinsatz, da gibt es keine Kalibrierung. Das liegt dann im Ermessen des Schiedsrichters, eine klare Fehlentscheidung hätte in diesem Fall nur vorliegen können, wenn der Schiedsrichter die Aktion gar nicht gesehen und dementsprechend beurteilt hätte. Das war aber nicht der Fall, daher darf der Videoassistent nicht eingreifen

    0

  • Das ist der Sinn einer Kalibrierung, es gilt das als Fakt, was als Kalibrierung festgelegt würde. Und dann gibt es bei Abseits nun Mal keine Auslegung mehr.


    Bei einem Zweikampf ist das anders, das ist das Problem.

    Das was für dich ein klares Foul ist, ist für andere erlaubter Körpereinsatz, da gibt es keine Kalibrierung

    Du hast allerdings Spielraum bei der Kalibrierung selbst. Oder erfasst eine KI auf den Bruchteil einer Sekunde genau die Ballabgabe? Irgendwer drückt fleißig auf einen Knopf und bestimmt damit, wann ein Pass gespielt wurde. Wann gilt ein Pass als gespielt? Doch in dem Moment, wo der Ball den Fuß verlässt. Welches menschliche Auge will das denn korrekt erfassen? Drückt derjenige möglicherweise einen Bruchteil früher auf sein Knöpfchen, sprechen wir von gleicher Höhe.


    Bitte korrigieren falls ich mit meiner Annahme falsch liege, dass der Moment der Ballabgabe manuell festgelegt wird.

  • Bitte korrigieren falls ich mit meiner Annahme falsch liege, dass der Moment der Ballabgabe manuell festgelegt wird.

    bei der Abseitskaliebrierung liegt doch mehr Willkür vor, so genau kannst den Moment des Passes gar nicht bestimmen.

    beim Foulspiel ist es dann mehr der Ermessensspielraum der SR wenn das Foul nicht so krass offensichtlich war.

    0

  • Du hast allerdings Spielraum bei der Kalibrierung selbst. Oder erfasst eine KI auf den Bruchteil einer Sekunde genau die Ballabgabe? Irgendwer drückt fleißig auf einen Knopf und bestimmt damit, wann ein Pass gespielt wurde. Wann gilt ein Pass als gespielt? Doch in dem Moment, wo der Ball den Fuß verlässt. Welches menschliche Auge will das denn korrekt erfassen? Drückt derjenige möglicherweise einen Bruchteil früher auf sein Knöpfchen, sprechen wir von gleicher Höhe.


    Bitte korrigieren falls ich mit meiner Annahme falsch liege, dass der Moment der Ballabgabe manuell festgelegt wird.

    Natürlich hast du bei einer Kalibrierung Toleranzbereiche in deren Rahmen die Kalibrierung erfolgt.

    Da wird es schon bestimmte Toleranzbereiche geben, Anzahl der Frames vermutlich. Die wird im System auch hinterlegt sein, das wird beim heutigen Stand der Technik nicht Pi mal Daumen mit Augenmaß gemacht, So was wird programmtechnisch gelöst.

    0

  • Hallo,

    man könnte ja das Forum abstimmen lassen.

    Dann hätten wir Vorruheständler wie Alexis Sanchez, Mentalitätsmonster wie Julian Brandt und Granaten wie Karim Bellarabi im Team. Die würden unser Spiel auf ein ganz anderes Niveau bringen. Wenn sie denn mal zum Zuge kämen im 33 Mann Kader...


    Ralf

    Nee, die Verantwortlichen solltensich mal diesbezüglich hinterfragen und korrigieren anstatt die Probleme nur weiter auf das nächste Jahr zu verschieben.

    #KovacOUT

  • ob jetzt Foul oder nicht...wir lagen zur Halbzeit 0:2 hinten...gegen Mainz,das waren 2 Tore zuviel!

    Das kann mal in Leverkusen (oder wenn es wieder blöd läuft) am Freitag in Gladbach passieren aber zu Hause gegen Mainz!!!

    Wenn wir jetzt laufend einem Rückstand hinterherrennen müssen,kostet das einfach zu viel Kraft und geht an die Substanz!

    Gegen Vizekusen und Mainz ist's gut gegangen.....

  • Genau das ist der Punkt. Wann ist etwas eine klare Fehlentscheidung?

    Lewa stand schon Millimeter im Abseits und das Tor wurde zurückgenommen. Wie kann denn das eine klare Fehlentscheidung sein, ein offensichtliches Foulspiel wie das gestrige jedoch nicht?


    Weil es für die Frage Abseits oder nicht nach offizieller Lesart keinen Ermessensspielraum gibt.


    Die Boa-Szene hat der Schiri jedoch offensichtlich (meiner Meinung nach falsch) bewertet. Daran sind die Jungs im Keller dann gebunden.

  • Das ist leider der große Unterschied. Abseits ist dann eben klar abseits, auch, wenn es nicht klar ist. Ich bin da prinzipiell der Meinung von th0mi , du kannst es eben nicht immer korrekt lösen, aber wenn die Linie gezogen wird, gilt die Entscheidung als eindeutig. Klingt absurd, ist aber so.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Man kann es doch auch mal aus der anderen Perspektive betrachten. Gibt es den Schubser des Mainzers nicht köpft Boateng den Ball mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem akuten Gefahrenraum. Man schaue sich auch die Bewegung des Mainzers an. Der will zunächst gar nicht zum Ball gehen, sondern sucht nur den Körperkontakt um dann Richtung Ball zu gehen.

    Das ist für mich auch der entscheidende Punkt.


    Boa versucht zum Ball zu gehen.


    Die Aktion des Mainzers dagegen ist 0,0 ballorientiert, sondern geht nur in den Mann.


    Im Kampf um den Ball hätte man den Schubser mMn durchgehen lassen können, aber der Mainzer kämpft eben nicht um den Ball.

    0

  • Interessant auch Flicks Aussagen zu der Gegentorflut. Er begründet diese durch die vielen Spiele und man dadurch kaum Trainingseinheiten hat und sich die Viererkette daher nicht einspielen könne. Pavard-Boateng-Alaba-Davies war doch genau die Viererkette, die zu 90% letzte Saison gespielt hat. Ist ja nicht so, dass da plötzlich 4 neue Leute stehen.

    I wasn´t born to follow

  • Für mich wirkt es so, dass er für die Lösung unseres Abwehrproblems nicht wirklich eine Idee hat. Im Grunde haben wir das Problem schon länger, nur fiel das wegen des guten Pressings nicht so auf.


    Jetzt, wo wir das Pressing nicht durchziehen, fällt es umso mehr auf.


    Exemplarisch das erste Tor, wo drei Bayern um den Passgeber rum stehen und keinen Druck ausüben.


    Vor nem halben Jahr hätte er den Pass gar nicht so unbeträngt spielen können

    0