15. Spieltag: Mönchengladbach - FC BAYERN 3:2

  • ich kann mich diese saison kaum an überzeugende siege in der liga erinnern. klar das eine gegen schalke, aber wir wissen ja wo die heute stehen.

    selbst gegen abstiegskandidaten wie mainz kassieren wir 2 gegentore. ich bin ja noch auf mittwoch gegen kiel gespannt. das i-tüpfelchen wäre noch, wenn wir in die verlängerung müssen.

    Wir haben ja trotz unserer Probleme die meisten Spiele gewonnen, sogar gegen Leverkusen und Wolfsburg, da gabs ja im Vorfeld auch Vermutungen, wir würden dort untergehen. Insofern sollte man wohl das Selbstvertrauen haben, dass wir in Kiel relativ ungefährdet in die nächste Runde einziehen werden.

  • Als Neuer (Spieler) stehen Sanes Leistungen natürlich unter besonderer Beobachtung. Spieler wie Gnabry, Müller oder Davies haben da wohl eher einen Vertrautheitsbonus in der Fankritik, denn besser spielen die ja auch nicht.

    Ach hör doch auf.


    Sane ist hinter Gnabry und Coman klar Winger Nummer 3.


    Müller führt die Mannschaft und rennt sich die Seele aus dem Leib. Davies wird ebenfalls kritisiert und ist 19 und wir seine erste Profistation.


    Für das Getöse und diese Gelder wäre von Sane deutlich mehr Wille zu erwarten. An diesen Willen musste er öffentlich erinnert werden. Peinlich ist das für einen Neuzugang.

    0

  • Wäre es nur das Spiel gestern, dann könnte man das auch relativ schnell zu den Akten legen. Aber wie es uns der Weise vom Tegernsee gelehrt hat: the trend is your friend und der Trend der letzten Wochen spricht doch eine sehr deutliche Sprache.


    Die sonst üblichen Mechanismen greifen in dieser Saison nicht, es gibt kein "in die Winterpause retten" und kein BETAZ in Katar, es geht Schlag auf Schlag weiter im drei-/vier-Tages-Rythmus der es einfach nicht erlaubt sich genügsam zurückzulehnen und Dinge "zu gegebener Zeit" anzugehen, diese Zeit ist jetzt und die Baustellen werden seit Wochen gefühlt eher immer mehr als weniger.


    Ich möchte gerne daran glauben das wir einen Plan und alles unter Kontrolle haben wie Flick und der Verein es suggerieren, aber die Zweifel werden von Spiel zu Spiel größer.

    Das ist ja richtig, aber hier wird von einigen ja schon "der Untergang" propagiert. Wenn man sich da so einiges hier ansieht - die Niederlagen gegen Wolfsburg und Leverkusen waren ja auch schon eingepreist und da wurde danntrotz Rückstand doch noch gewonnen.

    Und ich wage mal die Prognose, dass Gladbach wie fast immer das nächste Spiel wieder verliert. Gegen uns hauen die jedesmal alles raus. Und da ist es völlig egal, ob der Trainer da Heynckes oder Flick oder Guardiola heißt.

    Ich war gestern auch "begeistert" dass wir mal nicht einem Rückstand nachgelaufen sind. "Geht doch! Aber statt den Sack zuzumachen - nun ja. Und dazu passt auch, dass kurz vor dem Ende natürlich Ginter noch einen von der Linie kratzt.

    Nein, es war kein gutes Spiel - aber gute Spiele gegen Gladbach haben schon fast Seltenheitswert.

    Gladbach - ich weiß nicht was das ist, aber gegen die bekommen wir meistens die PS nicht auf die Strasse. Das erinnert einen immer an den ja eigentlich auch schlechteren FCK.


    Und machen wir uns doch nichts vor - auch andere spielen nicht permanent die Sterne vom Himmel.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • ich kann mich diese saison kaum an überzeugende siege in der liga erinnern. klar das eine gegen schalke, aber wir wissen ja wo die heute stehen.

    selbst gegen abstiegskandidaten wie mainz kassieren wir 2 gegentore. ich bin ja noch auf mittwoch gegen kiel gespannt. das i-tüpfelchen wäre noch, wenn wir in die verlängerung müssen.

    Was das Spiel gegen Mainz betrifft, die hätten eigentlich vier, fünf Tore machen müssen, man stelle sich vor es ist der Tabellenvorletzte !!

    Da wird einem Angst und Bange was noch alles kommt.

    Gestern wieder 3 Gegentore und eine Niederlage.

    Die Gegentorflut wird einfach nicht besser, es ändert sich überhaupt nichts, jetzt ist Flick gefordert das abzustellen, bisher ist es ihm nicht gelungen.

    Und am Mittwoch "lauert" Kiel...früher hätte man die im Vorbeigehen mitgenommen und heute?

    Triple 2013
    Triple 2020





  • Sane ist hinter Gnabry und Coman klar Winger Nummer 3.

    Genau das meinte ich. Spieler wie Gnabry haben einen Bonus in der Bewertung gegenüber neuen wie Sane.


    Gnabry hat nach seinem Dreierpack gegen Schalke am 1. Spieltag genau ein Tor seit September erzielt, über alle Wettbewerbe(!). Dazu schlappe 2 Assists.


    Gnabry spielt also auch statistisch eine deutlich schlechtere Saison als Sane.


    Und wer steht mehr in der Kritik?

    0


  • verstehe auch nicht wieso gnabry so gut weg kommt im vergleich zu sane.

    sane hat uns diese saison schon öfter den arsch gerettet mit wichtigen toren, als gnabry.

  • Gnabry kommt besser weg, weil er eine andere Körpersprache als Sané hat. Gnabry ist einer, der ackert. Sané gilt als selbstverliebter Traumtänzer, der keinen Meter mehr macht als nötig. Stichwort "Wille". Entspricht natürlich nicht den Tatsachen, wie man an den Statistiken sieht, aber deshalb wird Gnabry höher bewertet. Der arbeitet Fußball mehr als Sané, zumindest was seine Körpersprache angeht. Jemand, der mit Druck spielt und auch durch seine Körperhaltung den Eindruck vermittelt, richtig Gas zu geben.


    Nichts gegen Gnabry, das ist in meinen Augen ein Top-Spieler, der gemacht ist für die wichtigen Spiele. Und auch ihm darf man eine Schwächephase verzeihen, gerade nachdem er hier zwei überragende Saisons abgeliefert hat und immer da war, wenn man ihn brauchte. Einer der vor dem Tor gradlinigsten Spieler, der schon jetzt sehr viele wichtige Tore gegen große Gegner geschossen hat. Aber der Verdienst und die mutmaßliche bessere Körpersprache sind die Gründe, weshalb Sané so im Fokus steht und Gnabry nicht. Auf Stammtisch-Deutsch gesagt: Gnabry WILL ja wenigstens, aber Sané hat ein Rückenttattoo von sich selbst und "haut sich nicht rein".


    Ach ja, außerdem ist Sané ein Brazzo-Transfer. Es ist teilweise, glaube ich, ganz verlockend, nicht nur die billigen Transfers schlecht zu machen (wertungsfrei gemeint, was besagte Spieler angeht), sondern auch den so genannten Top-Transfer. So sieht Brazzos Bilanz dann noch mal schlechter aus. Auch wenn wir insgeheim alle wissen, dass Brazzo den Transfer a) nicht im Alleingang durchgezogen hat bei dem Volumen und b) er sich intern offenbar sehr dafür eingesetzt hat, dass uns Werner erspart bleibt und wir uns stattdessen auf Sané fokussieren.

  • verstehe auch nicht wieso gnabry so gut weg kommt im vergleich zu sane.

    sane hat uns diese saison schon öfter den arsch gerettet mit wichtigen toren, als gnabry.

    ..weil Leroy manchmal etwas pleghmatischer/lustloser rüberkommt und Gnabry ist halt länger hier...

  • Sane hatte gestern aber auch von der Ausstrahlung her Bock mal richtig nach hinten zu malochen- manchmal etwas ungestüm und unbeholfen aber man merkt das er beißt und das zählt. Er ist dran weil dran sein will und dann laufen irgendwann die Dinge automatisch wie von selbst.


    Ähnlichen Eindruck hatte ich bei Pavard.

    Bei Süle I d Davies leider nicht.

  • Sane hatte gestern aber auch von der Ausstrahlung her Bock mal richtig nach hinten zu malochen- manchmal etwas ungestüm und unbeholfen aber man merkt das er beißt und das zählt.

    Meines Erachtens sieht man auch, dass teilweise ein richtiger Ruck durch ihn geht, bevor er nachsetzt. Da sieht man schon, dass ihm präsent ist, dass jeder für jeden laufen muss. Wie gesagt, das ist von der Haltung her ein Spieler wie Messi. Das sind halt Spieler, die mal den Kopf hängen lassen und etwas unbeteiligt aussehen (Coman ist btw in meinen Augen übrigens auch jemand, der so eine Haltung hat, und jeder weiß, wie viel ich von dem halte). Das hat aber nicht viel zu sagen. Die Statistiken zeigen ja, dass Sané sehr viel macht, da ist auch scheiß egal, ob da manchmal die Schultern hängen oder er den Kopf senkt. Irgendwo stand, der hätte gestern sogar die meisten Zweikämpfe geführt, dazu läuft er sehr viel. Dem kann man dann doch nicht allen ernstes unterstellen, er wäre lustlos oder würde sich nicht reinwerfen. Man muss sich halt die Fakten vor Augen führen und nicht die Körperhaltung, die bei jedem Menschen anders ist.

  • Wenn man sich einmal die Statistik ansieht stellt man fest, dass der FCB seit 2010 mittlerweile 21 Bundesligaduelle gegen Gladbach gespielt hat.

    Und bei aller Überlegenheit und 8 Meisterschaften in Folge hat man es gerade 9x geschafft gegen Gladbach zu gewinnen.

    Und bei den Auswärtsspielen sind die Siege eher nicht der Normalfall. Irgendwie sind die für uns schon fast ein Angstgegner.

    Und so ist das 3:2 schon fast der Normalfall.

    Es ist doch die Serie der letzten 8-9 Spiele, da war ja keines FCB-Like. Wir steuern auf einen Gegentorrekord zu, haben 24 Gegentore bislang!!!

    Da sollte mal endlich Schluss sein mit Schönreden und Entschuldigungen suchen.

    #KovacOUT

  • Es ist doch die Serie der letzten 8-9 Spiele, da war ja keines FCB-Like. Wir steuern auf einen Gegentorrekord zu, haben 24 Gegentore bislang!!!

    Da sollte mal endlich Schluss sein mit Schönreden und Entschuldigungen suchen.

    Und du glaubst, dass ein Flick das nicht weiß? Aber offenbar ist es eben nicht so einfach.

    "Wir müssen anders auftreten und nicht wieder in Rückstand geraten!" Recht hat er - und dann führt man 2:0 - Hurra!

    Und dann - ??? Also am in Rückstand liegen lag es nicht - also woran dann?

    Vielleicht daran, dass mindestens die halbe Mannschaft hinter ihrer Form herläuft.

    Normalerweise hast du das mal bei zwei oder drei, aber jetzt sind es 6 oder 7.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Unfassbar schlechtes Spiel gestern. Von beiden Mannschaften.


    Bin gespannt, ob und wann wir die Kurve kriegen.


    Heue werden notwendigerweise Dortmund die Daumen gedrückt. Möge es für ein Unentschieden reichen!

  • Sehe ich auch so. Zumal wir mit Lucas und Nianzou da haben, die nur erstmal Vertrauen bzw. Gesundheit benötigen. Wer weiß wie unsere Defensive mit den beiden stehen würde, ungeachtet der mannschaftlichen Schwierigkeiten.

    Nianzou ist meine große Hoffnung für die Zukunft. Hoffe der schlägt so ein wie alle Experten ankündigen. Dann hätten wir ein großes Problem weniger.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Und du glaubst, dass ein Flick das nicht weiß? Aber offenbar ist es eben nicht so einfach.

    "Wir müssen anders auftreten und nicht wieder in Rückstand geraten!" Recht hat er - und dann führt man 2:0 - Hurra!

    Und dann - ??? Also am in Rückstand liegen lag es nicht - also woran dann?

    Vielleicht daran, dass mindestens die halbe Mannschaft hinter ihrer Form herläuft.

    Normalerweise hast du das mal bei zwei oder drei, aber jetzt sind es 6 oder 7.

    So wie die letzten Wochen gelaufen sind mit immer wiederkehrenden gleichen Fehlern kann man als Trainer bei 2:0 Führung auch mal reagieren und muss nicht mit der Abwehrreihe weiterhin auf der Mittellinie kleben. Wäre nur ein Punkt.

    #KovacOUT

  • Wenn Hernandez in den nächsten Wochen/Monaten nicht mehr Beachtung bekommt, kannst du davon ausgehen, dass er im Sommer ebenfalls weg will. Jetzt ist er endlich mal verletzungsfrei und spielt trotzdem nicht. Unverständlich.

    I wasn´t born to follow