Dayot Upamecano

  • Ab wann beginnt eigentlich der Vertrag, den Upamecano bei Bayern unterschrieben hat? Ab dem 1.? Oder ab dem 16.?

    グーグル翻訳はこのテキストの翻訳を拒否します

  • Genau, man hat das nicht eingeplant und schlampig gearbeitet. Und apropos Verletzung. Verletzt sich der Spieler noch in Leipzig, dann haben wir die berühmte Arschkarte.

    Es wird schlicht und ergreifend nicht gut gearbeitet.

    Das ist ein Thema der Vertragsgestaltung. Für die Vertragsgestaltung gibt es hier im Verein eine originäre Rechtsabteilung mit Herrn Dr. Gerlinger in leitender Funktion. Wie Verträge ausgestaltet werden liegt ausschließlich in seinem Hoheitsbereich. Man kann dem Sportvorstand ja so einiges Vorhalten, aber Vertragsgestaltung liegt definitiv nicht in seinem Aufgabenbereich. Aber hey, warum leisten wir uns eine Rechtsabteilung mit einem Direktor an der Spitze, welcher gleichzeitig Prokura besitzt, wenn das doch eh der Sportvorstand macht.

  • Jein


    Bereich Recht verantwortet im Vorstand Dreesen, sein Abteilungsleiter ist Gerlinger der sicherlich die Arbeit macht. Dort werden natürlich die Verträge formuliert bzw. geprüft.


    Der Inhalt was im Vertrag stehen soll kommt natürlich immer von denjenigen die Verhandeln und Abschließen.


    Man braucht doch garnicht darüber diskutieren, das hier bei der Verhandlung mit RB auf deren Wunsch Rücksicht genommen wurde, den Vertragsbeginn auf 15.7. zu datieren, um ein mögliches coronabedingtes Szenario einer Saisonverlängerung vorzubeugen. Völlig normal. Aber KHR Salihamidzic und Kahn, alle drei, müssen sich schon die Frage gefallen lassen, warum man dann im Umkehrschluss nicht eine Klausel aufnimmt, die regelt, das der Spieler bei normalem Saisonverlauf, zum 1.7.2021, wie verkündet seinen Vertrag beim FCB beginnt- und zu welchen Bedingungen.


    Das ist normales Kaufmannshandwerk, nichts besonderes. Natürlich kann ein Dreesen oder Gerlinger nachfragen, was denn in diesem Szenario gewollt wäre, da nicht geregelt, aber das ist nun wirklich nicht deren primäre Aufgabe.


    Hier sind ganz klar KHR Kahn und Salihamidzic in der Verantwortung, und primär natürlich der zuständige Vorstand Salihamidzic.


    Grundsätzlich ist es so, dass Salihamidzic den Vorstandsbereich Sport seit 1.7.2021 verantwortet, er wollte unbedingt Vorstand sein, der AR hat ihn berufen, er ist verantwortlich für alles was im sportlichen Bereich passiert. Auch wenn größere sportliche Entscheidungen grundsätzlich gemeinschaftlich entschieden werden. Auch wenn KHR mit Mintzlaff Upa und Nagelsmann eingespielt hat, auch wenn Kahn dann die Gespräche mit RBL zu Ende geführt hat. Die detaillierte Ausgestaltung der Vereinbarungen mit Spieler/Agentur und Verein, Ablöse, Gehalt, Prämien, Vertragsbeginn, Vertragslaufzeit etc obliegt nun einmal dem Vorstand Sport also Salihamidzic.

    Nicht mehr und nicht weniger

  • "Allerwelt" ist wenn dann eine Klausel, die genau den Fall abdeckt, dass eine Nominierung ausbleibt. Oder wie viele Fälle sind dir bekannt, in denen der Spieler erst am 15. und nicht am 01. "gewechselt" ist?

    Genau, man hat das nicht eingeplant und schlampig gearbeitet. Und apropos Verletzung. Verletzt sich der Spieler noch in Leipzig, dann haben wir die berühmte Arschkarte.

    Es wird schlicht und ergreifend nicht gut gearbeitet. Eine AK ziehen und dem Spieler das Gehalt verdoppeln (wahrscheinlich), wow! Aber dann scheint es dünn zu werden.


    Aber was solls, dann steht der Spieler eben nicht zum Trainingsauftakt zur Verfügung. Schon drollig was hier alles als "new normal" durchgeht, wenn der Sportvorstand sauber gehalten werden muss.

    Leipzig ist mit Werner vergangenes Jahr auf der Nase gelandet. Um mögliche Corona Nachwehen (= eine längere Saison) zu vermeiden, gibt es diese Klausel. Diese Klausel käme uns sogar zu Gute, wenn er an der EM teilnimmt.


    Was gibt es daran eigentlich nicht zu verstehen?

    Hätte er die EM gespielt, würde er zum Trainingsauftakt auch nicht dabei sein. Der Fehler liegt darin, dass man sich nicht für den Fall abgesichert, dass wir weder eine längere Saison haben, noch Upa nicht an der EM teilnimmt.


    Und den letzten Absatz kannst du dir sonst wohin stecken. Ich habe hier nun schon mehrfach geschrieben, dass eine Lösung her muss und es nicht sein kann, dass Upa dort trainiert. Aber man kann es natürlich auch getrost ignorieren und weiterhin mit Polemik glänzen. Andernfalls kannst du mich gerne zitieren, wo ich diesen Vorgang als "New normal" bezeichne und es begrüße, dass Upa die ersten Tage nicht bei uns zur Verfügung steht.

  • Und die Antwort auf die Frage, die sie sich stellen müssen, kann natürlich nicht sein, dass man Geschenke wie die 500k nicht ablehnt...

    Das wäre zu einfach.


    Ich würde Mal gerne den Aufschrei hier lesen, wenn die Meldung lautete:

    Bayern zahlt 500k, damit Upa mit Amateuren 10 Tage trainieren kann.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Puh. Es gibt wirklich schlimmeres.....Wann ist denn bei uns überhaupt Trainingsauftakt? Und es ist ja nicht so, dass Nagelsmann Upa nicht kennt und seine Abwehrkollegen, mit denen er sich einspielen muss, fehlen eh wegen Sonderurlaub.

  • Darum geht es nicht.

    Trainingsauftakt ist der 5.7. und da müssen alle Spieler die nicht EM oder Olympiabedingt später dazukommen antreten. Egal ob man Spieler kennt oder nicht.


    Man muss doch nicht künstlich schönreden wie absurd es ist, wenn Upa am 1.7. bei RBL antritt und am 15.7. bei uns.


    Das ist doch totaler Quatsch

  • 1.7.2020 natürlich.

  • Und die Antwort auf die Frage, die sie sich stellen müssen, kann natürlich nicht sein, dass man Geschenke wie die 500k nicht ablehnt...

    Das wäre zu einfach.


    Ich würde Mal gerne den Aufschrei hier lesen, wenn die Meldung lautete:

    Bayern zahlt 500k, damit Upa mit Amateuren 10 Tage trainieren kann.

    Keiner kennt das Bayern Gehalt. Zu zahlen wäre aber nur das Schnäppchen Gehalt von Leipzig für diesen Zeitraum in Höhe von 200.000 Euro.


    Wie hier der 15.07. verteidigt wird ist außergewöhnlich. Selbst in der Pressemitteilung steht 01.07. - es war einfach ein richtig dummer Fehler eine nicht Nominierung nicht mit abzusichern. Leipzig bietet sogar an, ihn bei Übernahme des mini Gehalts vorher schon zu entlassen. Zum Wohle aller Beteiligten. Wer das nicht annimmt, gehört selbst entlassen.


    Dazu ist aber noch ein paar Tage Zeit. Ich rege mich erst dann auf, wenn er am 7. Juli immer noch in Leipzig trainiert.

  • Darum geht es nicht.

    Trainingsauftakt ist der 5.7. und da müssen alle Spieler die nicht EM oder Olympiabedingt später dazukommen antreten. Egal ob man Spieler kennt oder nicht.


    Man muss doch nicht künstlich schönreden wie absurd es ist, wenn Upa am 1.7. bei RBL antritt und am 15.7. bei uns.


    Das ist doch totaler Quatsch

    Man muss es aber auch nicht künstlich dramatisieren.

  • Grundsätzlich ist es so, dass Salihamidzic den Vorstandsbereich Sport seit 1.7.2021 verantwortet,

    Na wenn er erst in drei Wochen seinen Job antritt, kann man ihn nun wirklich nicht in die Verantwortung ziehen8o

    Man braucht doch garnicht darüber diskutieren, das hier bei der Verhandlung mit RB auf deren Wunsch Rücksicht genommen wurde, den Vertragsbeginn auf 15.7. zu datieren, um ein mögliches coronabedingtes Szenario einer Saisonverlängerung vorzubeugen.

    Und nun tragen sie auch das finanzielle Risiko dafür und nicht wir, wo ist das Problem?

    Man muss doch nicht künstlich schönreden wie absurd es ist, wenn Upa am 1.7. bei RBL antritt und am 15.7. bei uns.

    Man braucht es aber auch nicht künstlich schlechtreden und die Bedeutung derart überhöhen. Es macht letztlich keinen nennenswerten sportlichen Unterschied, und finanziell einen geringen positiven.

  • Darum geht es nicht.

    Trainingsauftakt ist der 5.7. und da müssen alle Spieler die nicht EM oder Olympiabedingt später dazukommen antreten. Egal ob man Spieler kennt oder nicht.


    Man muss doch nicht künstlich schönreden wie absurd es ist, wenn Upa am 1.7. bei RBL antritt und am 15.7. bei uns.


    Das ist doch totaler Quatsch

    Nein, das ist nur normal und sichert uns ab bzw. wir profitieren davon.

    0

  • Wäre er im A Kader gewesen wovon alle ausgegangen sind dann wäre das kein Thema gewesen und wir hätten uns eben die 200k gespart.

    Nun muss man halt in den nächsten 3 Wochen eine Lösung finden.

    Entweder man lässt Upa ein paar Tage länger im Urlaub oder wir leihen ihn eben aus vom 5.-16. gegen Gehaltsübernahme.

  • Geht er mit zur Olympia und hat somit Urlaub bis zum 14.7 macht man den Daumen für diesen Zug nach oben.
    Man spart sich einen halben Monatslohn, ist schon was in dieser Zeit.

    Verzichtet er oder wird nicht nominiert geht der Daumen nach unten und man schimpft.
    Hop oder Flop.

  • Nochmal: Wieso sollte Upa nicht Olympia spielen? Steht das fest dass er warum auch immer nicht nominiert wird, mit seiner U21?

    Für Olympiaturniere gibt es doch nach wie vor keine Abstellungspflicht, oder?


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir unseren absoluten Toptransfer die Freigabe für Olympia erteilen damit er irgendwann im August zum Team stößt...