Dayot Upamecano

  • Ich habe die Leistung von Upa nicht so schlimm gesehen wie einige hier. Er hat sicherlich Luft nach oben, aber von einem jungen Spieler in einem neuen Verein der, man erinnere sich, letztes Jahr massive defensive Defizite hatte, zu erwarten dass er diese Probleme quasi im Alleingang lösen soll ist unrealistisch. Es wird Zeit brauchen. Die sollte man dem Spieler und dem Trainer geben. Das Wollen ist da.

    Single-Nick-User.....

  • Du sagst, er fing hier als RV an. Er wurde klar als Innenverteidiger geholt und ersetzte zusätzlich Rafinha, wenn Jupp wie gegen Neapel ein wenig anders spielen ließ. Und für einen reinen Backup hatte er dann auch verdammt viel Spielzeit bis zur Verletzung von van Buyten, Position hin oder her.


    Bei der Spielzeit von Boateng bis zur Verletzung kann man auch durchaus von festem Bestandteil der ersten Mannschaft sprechen? Ja, van Buyten hatte die Nase vorne, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm und gebe es auch gerne zu. Aber zu sagen, Boateng fing hier als RV an und war klarer Backup geht mit dann in Anbetracht der Einsatzzeiten dann doch zu weit. Er gehörte zum erweiterten Kreis der Stammspieler, hatte aber die Nase nicht immer vorn.

    Natürlich wurde er als IV geholt, spielte aber bis zur Verletzung von van Buyten eben öfters als RV. Er ersetzte entweder van Buyten oder Rafinha, für letzteren gabs ja sonst keine Alternative. Klar kam Boa dadurch auf viel Spielzeit, aber wirklicher Stammspieler war er erst ab der Verletzung von van Buyten.

    Das ist eben in keinster Weise mit der jetzigen Situation von Upa zu vergleichen. Und darum ging es ja eigentlich.

  • Die komplette IV ist praktisch neu aufgestellt.

    Upa, Nianzou und LH wenn er zurück kommt haben so noch nie zusammengespielt.
    Da fehlt es an der Abstimmung und das ist ein natürlicher Prozess der etwas Zeit brauchen wird.

  • Hallo,


    nach dem 1. Pflichtspiel ausgerechnet den Neuzugang in unserer Abwehr in einem Spiel wo vieles von unserer Seite noch nicht wirklich rund lief derart heftig zu kritisieren halte ich für extrem überzogen. Und das in Gladbach, wo wir uns traditionell schwer tun.

    Aber dann an manchen Stellen auch noch Jerome Boateng zu glorifizieren, nach dem Motto, mit ihm wäre alles besser, kann nur Satire sein. Oder hat man das letzte Spiel von Jerome in Gladbach verdrängt? Das hat er mit einer 17% gewonnen Zweikämpfen beendet.

    Dayot Upamecano hatte am Freitag 60%. Das kann er besser. Auch 82% Passquote sind nicht das Ende der Fahnenstange. Er wird seine Mitspieler besser kennenlernen, das Mittelfeld wird auch mal im Spielaufbau existenter sein als am Freitag.


    Ralf

  • Man kritisiert ja die Ist-Situation. Mir macht es Sorgen, dass er die Rückrunde in Leipzig exakt so gespielt hat wie Freitag gegen Gladbach und da war die Abwehr eingespielt. Man kann halt nur hoffen, dass dies jetzt kein Dauerzustand bei ihm ist.

  • ch habe die Leistung von Upa nicht so schlimm gesehen wie einige hier.

    War sie ja auch nicht. Upa hat sogar richtig gut gespielt.


    Denke, dass der ein oder andere noch mit ihm fremdelt. Weil er Geld gekostet hat vielleicht. Weil Boa kein Angebot gemacht wurde. Weil er nur von Leipzig kommt, nicht von einem internationalen Top-Klub. Womöglich sogar aus ganz anderen Gründen. Keine Ahnung.

  • Ich finde, Upamecanos Leistung war gewissermaßen ein Spiegelbild der gesamtmannschaftlichen Leistung. Waren gute Spielphasen dabei, aber auch sehr schwache - bei Upamecano die letzte Viertelstunde.

    Man sollte nicht vergessen, dass Upamecano mit Süle noch nie zusammengespielt hat. Da sind logischerweise noch keine Automatismen vorhanden und eine gewisse Findungsphase sollte man ihm da finde ich schon zugestehen.
    Abgesehen davon wirkten Kimmich und Goretzka am Ende auch ziemlich platt und dementsprechend kam für die IV kaum mehr Unterstützung aus dem Zentrum. Das hat es in der Schlussviertelstunde nicht gerade leichter gemacht. Ich bin mir sicher, das alles wird sich in den nächsten Wochen noch deutlich bessern und stabilisieren. Bin nach wie vor sehr optimistisch, dass Upamecano ein sehr guter Transfer war.

  • War sie ja auch nicht. Upa hat sogar richtig gut gespielt.


    Denke, dass der ein oder andere noch mit ihm fremdelt. Weil er Geld gekostet hat vielleicht. Weil Boa kein Angebot gemacht wurde. Weil er nur von Leipzig kommt, nicht von einem internationalen Top-Klub. Womöglich sogar aus ganz anderen Gründen. Keine Ahnung.

    Ich stimme Dir in Ansätzen zu, das sich Upa hier anscheinend noch die Sporen verdienen muss und mancher die hohe Ablöse als auch den Boa-Abgang im Hinterkopf haben bzw diese Punkte in seine Beurteilung einfließen lassen.


    Aber zu behaupten, dass das Freitag eine richtig gute Leistung gewesen sein soll - sorry, hier möchtest Du polarisieren, das hat nichts mit einer wirklichen Bewertung seiner Leistung zu tun. Das war Freitag sicherlich kein Auftritt, der das Gros der Fans beruhigt hat.


    Ich gebe dem Jungen die Zeit, weil er ein sehr talentierter Innenverteidiger und anständiger Kerl ist, der gerade mit seinen 22 Lenzen adhoc große Fußstapfen füllen soll - für die Ablöse selbst kann er ja nichts.


    So bleibt erst einmal eine Grundanspannung - mal schauen, wie lange es dauern wird, bis wir in der IV eine gute Struktur und eine gewisse Abgeklärtheit im Spielaufbau sehen werden.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Man muss hier kein Drama aus Upas Leistung machen, aber zu behaupten er hätte gut gespielt ist dann aber auch wirklich albern.

    Überall note 4 bis 5, 60% Zweikämpfe gewonnen, am Boden sogar nur 4 von 11, 50% der langen Bälle angekommen, 18 ballverluste.


    Die Werte bei Boateng und die Hütte hätte hier gebrannt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich denke auch, das Upa sich von den Führungsspielern intern einiges anhören musste. Er ist jetzt bei einen Verein, der einfach die höchsten Ansprüche hat und da sollte er sich so schnell wie möglich anpassen. Auf der anderen Seite war es das erste Spiel mit seinen neuen Mitspielern und da muss er sich ein Standing ersteinmal erarbeiten. Boa und Alaba waren Teil dieser Erfolgsära und in der Truppe anerkannt und beliebt. Da kann Upa zunächst nur mit Leistung überzeugen , um das Vertrauen der Jungs zu bekommen. Ich hoffe dies passiert zeitnah. JN sollte da auch entsprechend einwirken und ich glaube schon, das er ihn gestern oder heute beiseite genommen hat und mit ihm gesprochen hat. Seine Nervosität in manchen Situationen war jedenfalls unübersehbar.

  • Ist hat auch immer die Frage, welchen Maßstab man ansetzt.


    Wer war denn besser? Lewa, der getroffen, aber noch öfter nicht getroffen hat. Kimmich, der fast schon unsichtbar spielte. Goretzka, Grabny, Süle, Sané, Müller...? Davies hat gut gespielt, ja. Aber auch den Gegentreffer verschuldet. Stanisic auch sehr, sehr ordentlich, aber sicher nicht besser als Upa.


    Viel wichtiger für mich ist eh, dass die Mannschaft insgesamt besser gespielt hat als dies von ihr zu erwarten war.

  • Überall note 4 bis 5, 60% Zweikämpfe gewonnen, am Boden sogar nur 4 von 11, 50% der langen Bälle angekommen, 18 ballverluste.


    Die Werte bei Boateng und die Hütte hätte hier gebrannt.

    Hier sprechen ihm einige die Klasse für uns ab - mehr kann es eigentlich nicht brennen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Überall note 4 bis 5, 60% Zweikämpfe gewonnen, am Boden sogar nur 4 von 11, 50% der langen Bälle angekommen, 18 ballverluste.


    Die Werte bei Boateng und die Hütte hätte hier gebrannt.

    Das waren Boatengs Werte in der letzten Saison meist.

    60 Prozent Zweikämpfe ist in etwa sein Wert, mehr lange Bälle kamen bei Boa auch oft nicht an, Noten vielleicht...

    Nur dass Boa diese Werte eben im Schnitt hätte und nicht im ersten Spiel mit unfotten Kollegen und gegen eins der stärkeren teams

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • ?

    Für mich ist Gladbach nicht mehr als ein etwas besserer Durchschnitt der Liga, aber kein stärkeres Team. Warum wir uns mit denen allerdings so schwer tun ist wieder ein anderes Kapitel.

    Ja, normal ein team was zwischen 5 und 8 landen muss. Aber es gibt halt teams wo man sich immer schwer tut obwohl die nicht so gut sind. Warum auch immer

    rot und weiß bis in den Tod

  • https://www.spox.com/de/sport/…en-bvb-im-liveticker.html


    Julian hat sich auch zur Leistung von Upa geäußert:


    "Der Spielstil ist nicht großartig anders. Da gibt es keine Anpassungsprobleme. Ich fand die Noten, die er gekriegt hat, und die Diskussion über seine Leistung nicht gerechtfertigt. Ich fand nicht, dass er der schlechteste Spieler der Mannschaft war. So viel steht fest. Da wurde für mich zu hart bewertet. Es ist ein junger Spieler, der natürlich ein Stück weit nervös ist vor dem ersten Spiel mit dem neuen Klub. Das ist ganz normal. Er muss seinen Rhythmus sammeln."