Julian Nagelsmann (ab 01.07.)

  • Es war doch klar, dass Nagelsmann seit seiner Bekanntgabe als neuer Bayerntrainer nun von den Medien anders behandelt wird. Er wechselt zum Feindbild schlechthin.


    Die Medien sind H.uren. Ist doch nichts Neues.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Jo, Nagelsmann als Unsympath, der seiner Mannschaft taktische Fesseln anlegt. Wie überraschend. Denen fällt seit 10 Jahren auch nichts neues mehr ein.

    0

  • Wie vorhergesagt es wird bei ihm laufen wie bei Pep.

    Die Armada derer die nicht folgen können werden es als zu anspruchsvoll, übercoached etc abtun.

    Es werden immer welche auf der Strecke bleiben wie Ibra Touré Angelino etc


    Angelino? Das war doch der, den der böse Pep aussortiert hat und der smarte Nagelsmann zu Höchstform gebracht hat (übrigens wie Pep eine Zeitangabe), um ihn dann wie Pep auszusortieren weil er eben viel zu undiszipliniert auf dem Platz ist.

  • Natürlich ist da viel bullshit in dem Artikel, nur weshalb Nagelsmann diese komische Mannschaftsaufstellung im Pokalfinale gewählt hat und warum es mit Angelino derart ausgeufert ist, lässt ein wenig aufhorchen....

    0

  • Es war doch klar, dass Nagelsmann seit seiner Bekanntgabe als neuer Bayerntrainer nun von den Medien anders behandelt wird. Er wechselt zum Feindbild schlechthin.


    Die Medien sind H.uren. Ist doch nichts Neues.

    Das stimmt schon, die Tatsache, dass er mehrmals vor allem wichtige Spiele vercoacht hat mit nicht eingespielten Formationen kann man aber nicht von der Hand weisen. Ich hoffe er lernt daraus.

  • Natürlich kann man darüber diskutieren und es kritisieren. Aber doch keine generelle Geschichte daraus ableiten.

    Upa musste mit Klostermann und Halstenberg spielen. Wie würde Ramos VVD Dias oder Boa neben denen aussehen?

    Sehe diese 3er Kette ja auch kritisch.

    Wir werden sehen wie Tuchels 3er Kette Chelsea gegen Peps ManCity in klassischer Formation funktioniert.


    Man hat gesehen das Nagelsmann und Tuchel am System auch nach Rückstand grundsätzlich festgehalten haben, und die Spieler keine Lösungen gefunden haben.


    Pep wird sich das sehr genau angesehen haben und kontrolliert auf Führung spielen, wissend das sie dann Chelsea kontrollieren können. Sofern Tuchel nichts ändert.


    Nagelsmann wiederum wird sich die Top Spiele ansehen und analysieren wo die Defizite liegen. Es würde mich sehr wundern wenn er trotzdem auf eine klassischen 3er Kette setzt.

  • Unterm Strich bleibt in Bezug aufs DFB Pokalfinale trotzdem stehen:


    "Fußball ist keine Mathematik."


    Und JN hatte sich in diesem Fall ein verkopftes Theorie-Konstrukt zusammengeschustert, anstatt einfach die besten Spieler aufs Feld zu schicken.


    Hier stimme ich einem Vorredner zu:

    Sowas machst Du bei Bayern München in wichtigen Spielen meistens zum ersten und gleichzeitig zum letzten Mal.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Siehe Pep.


    Ihr romantisiert den Profifußball zu sehr und das ist dann eher euer Problem als das des FC Bayern...


    Ist in diesem Fall halt eher das Problem von Julian Nagelsmann, da er das DFB-Poklafinale mit 1:4 verloren hat.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Was hat das mit seiner Arbeit bei uns zu tun, die er noch gar nicht angetreten hat? Keine Ahnung, woher mittlerweile der Anspruch kommt, dass Trainer keine Fehler machen dürfen oder sie sind für uns nicht geeignet. Manchmal lässt du bayernimherz dich leider zu sehr von deinen Emotionen leiten und bewertest Trainer, Spieler, Verantwortliche oft auch aufgrund eines einzigen Spiels, wobei du eigentlich viel weitsichtiger bist.

  • Jo, Nagelsmann als Unsympath, der seiner Mannschaft taktische Fesseln anlegt. Wie überraschend. Denen fällt seit 10 Jahren auch nichts neues mehr ein.

    Willkommen Julian Nagelsmann im Klub der taktischen Fessler und Unsympathen von Pep und Tuchel. :thumbsup:

    Dadurch wird er mir nur noch sympathischer.