Julian Nagelsmann

  • Man muss schon ziemlich hinter dem Mond wohnen um nicht mitbekommen zu haben, dass viele (Top-)Spieler genau das von einem Trainer erwarten...

    Da sagst du was! Sehr schön am Mi. im Interview von Leon zu hören, der sinngemäß sagte, dass er sich schon auf die Einstellung fürs Frankfurt-Spiel freue, um mit dem Satz abzuschließen: "Wir sind heiß!"


    Mehr muss man nicht wissen und sagen, wie unsere Mannschaft tickt.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Zum Training unter Nagelsmann


    Gefühlt können sich diese Super-Bayern nur noch selber schlagen – oder sie werden durch schwere Verletzungen gestoppt!

    Vergangenen Montag verletzten sich im Training Sven Ulreich (32/Innenbandanriss im Knie) und Jamal Musiala (18/Bänderdehnung). In den Tagen danach und aus den Spielen gingen die Bayern aber immer ohne Verletzte raus – auch wegen guten Präventions-Einheiten!

    Manuel Neuer (35): „Das Wichtigste ist, dass alle Spieler gesund bleiben. Wir müssen zusehen, dass wir immer gut regenerieren und dass wir Spieler immer viel dafür tun, dass wir uns nicht verletzen, dass wir für die Spiele langfristig fit sind.“


    In den Spielen versucht Nagelsmann die Vielspieler auch mal früher auszuwechseln. Im Training werden oft zu Beginn Stabilisations-Übungen mit Pilates-Coach Peter Schlösser gemacht. Fitness-Chef Prof. Dr. Holger Broich überwacht alle Werte der Spieler.

    Zur Not werden Stars wie Kingsley Coman (Herz-OP) und Corentin Tolisso (Wade) auch mal ein oder zwei Wochen rausgenommen und in Ruhe fit gemacht. Und manche Einheiten dauern nur 50 bis 60 Minuten – zum Beispiel vor dem Abflug nach Barcelona zum 3:0.

    So sollen die Stars bis zum Titel-Kampf fit bleiben!


    Kapitän Neuer warnt aber: „In der heißen Phase der Saison hatten wir beim FC Bayern öfter, gerade in der K.o.-Phase der Champions League, den ein oder anderen Spieler mal nicht an Bord. Und das hat uns dann sehr weh getan.“

    In den letzten Jahren fielen immer Topstars in der heißen Henkelpott-Phase aus:

    Viertelfinale 2021, Paris (2:3, 1:0): Robert Lewandowski, Niklas Süle und Serge Gnabry.

    Achtelfinale 2019, Liverpool (0:0, 1:3):Arjen Robben und Corentin Tolisso.

    Halbfinale 2018, Real Madrid (1:2, 2:2):Robben, Neuer, Kingsley Coman, Arturo Vidal und Jérôme Boateng.
    Viertelfinale 2017, Real Madrid (1:2, 2:4 n.V.): Javi Martinez.

    Halbfinale 2016, Atlético Madrid (0:1, 2:1): Robben und Holger Badstuber.

    Halbfinale 2015, FC Barcelona (0:3, 3:2):Franck Ribéry, Robben, Badstuber und David Alaba.

    Halbfinale 2014, Real Madrid (0:1, 0:4):Thiago und Badstuber.

    Seit dem Triple 2013 hatte nur Hansi Flick (56) beim Finale in Lissabon 2020 (1:0 gegen PSG) alle seine Stars zur Verfügung!

  • Lewa über Nagelsmann


    a new coach, Julian, with his ideas and his path, we quickly understood what he wanted. When you play at the top level, you know what it means to play with a new line-up or system. It's nothing new. Of course, it's important that the coach says exactly what he wants from us or what he expects - and that is exactly what happened. He said straight away what he's expecting, what direction we want to go in. We all understood that quickly, wanted to go along with it and just do our thing."

  • Aha. Wir sind schon "angeschlagen" für Hinko.

    Hat er wieder zuviel Wein oder Schnaps intus gehabt beim Uli ?

  • Bin mal gespannt, wie Nagelsmann auf das Frankfurz-Spiel reagiert. Irgendwie hatte man das Gefühl, da fehlt ein bisschen der Fokus. Gegen Leberhausen muss das wieder anders aussehen.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Bei einer Heimniederlage gegen die SGE wird nunmal nicht alles richtig gelaufen sein, und jeder findet seine eigenen Fehler. Ich hoffe, Nagelsmann steht darüber und widerlegt Sonntag in einer Woche alle Zweifler beim traditionell schwierigen Auswärtsspiel bei Tante Käthe, wo wir ihm zum Abschied bei ihm daheim die Hütte vollhauen;)

  • Hernandez spielt dem vor ihm stehenden Gegner als erster Aufbauspieler den Ball 2x genau in den Fuß, und Kimmich meine ich auch 1x. Das hatte genausowenig mit der Taktik des Trainers zu tun wie die ganzen anderen Pimmelpässe, die man gegen die Frankfurter gespielt hat. Man war sich der eigenen Stärke zu sicher und hat den Autopiloten eingeschaltet.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Hernandez spielt dem vor ihm stehenden Gegner als erster Aufbauspieler den Ball 2x genau in den Fuß, und Kimmich meine ich auch 1x. Das hatte genausowenig mit der Taktik des Trainers zu tun wie die ganzen anderen Pimmelpässe, die man gegen die Frankfurter gespielt hat. Man war sich der eigenen Stärke zu sicher und hat den Autopiloten eingeschaltet.

    Sorry aber jetzt hier so zu tun, als hätte Nagelsmann keinen Fehler gemacht, ist mMn Quatsch. Upamecano hat an beiden Gegentreffern einen großen Anteil. Anstatt zweimal einfach den Ball ⚽️ zu klären, lässt er sich wie ein Amateur abkochen. Nagelsmann hätte Süle für Upamecano in die IV ziehen müssen und Upamecano dafür auswechseln müssen. Upamecano war ein absoluter Unsicherheitsfaktor und Nagelsmann hat dies nicht erkannt. Das auch andere Spieler nicht ihren besten Tag hatten ist auch klar. Aber seine Auswechslungen waren mMn schon fragwürdig.

    0

  • Hernandez spielt dem vor ihm stehenden Gegner als erster Aufbauspieler den Ball 2x genau in den Fuß, und Kimmich meine ich auch 1x. Das hatte genausowenig mit der Taktik des Trainers zu tun wie die ganzen anderen Pimmelpässe, die man gegen die Frankfurter gespielt hat. Man war sich der eigenen Stärke zu sicher und hat den Autopiloten eingeschaltet.

    Also in der Tendenz erkenne ich schon, dass wir z.T. Pässe mit extrem hohem Risiko spielen. Ist natürlich super, wenn's klappt weil der Pass sitzt und der Abnehmer sich gut durch das Feindesgebiet bewegt hat, so kann man dann mit 2-3 Ballberührungen in wenigen Sekunden die Kugel im Gegnerischen Netz unterbringen.

    Blöd ist halt, wenn's nicht klappt und die Spieler (aus welchen Gründen auch immer) schon Probleme haben den einfachen Pass an den Nebenmann zu bringen.
    Das ist sicherlich alles kein Zufall und durchaus vom Trainer so gewollt.


    Ich sehe jetzt allerdings auch nicht die Notwendigkeit das grundsätzlich in Frage zu stellen, nur weil es jetzt mal in die Hose gegangen ist. Zumal das am Saisonanfang nach Trainerwechsel sicherlich noch nicht alles am Optimum läuft. Wir werden mit keiner Spielweise alles gewinnen.

    0