Julian Nagelsmann

  • Du liegst halt insofern daneben, dass Du die Regel offenbar nicht kennst und deshalb die falsche Frage stellst. Foul im Strafraum heißt Elfmeter. Ob jemandem dabei eine Torchance genommen wird, ist diesbezüglich völlig unbeachtlich.


    Man kann vielleicht vertreten, dass Dembele das Foul auch gesucht hat, aber Davies hat es ihm dann auch ermöglicht. Von daher schon seltsam, dass der VAR da nichts gesagt hat. Aber gut, das passiert uns oft genug in der Buli ja auch. Deswegen will ich auch gar nicht groß darauf abstellen, dass wir nur deswegen gewonnen haben.

    Wir hatten in Hz 1 massig Dusel, haben uns dann aber gesteigert und waren in der 2. Hälfte für mich auch besser als Barca. Das kann man neben dem Ergebnis durchaus positiv verbuchen.


    Was allerdings nicht dazu führen sollte, zu glauben, dass alles gut ist. Die unstrukturierte Offensive und die Schlampigkeit im Passspiel brechen Dir halt gegen so einen Gegner in 8 von 10 Fällen das Genick und erfordern in der Bundesliga mehr Kampf und Krampf als nötig.

    Das ist meine Sicht der Dinge wie man eine Elfmetersituation auch bewerten könnte.

    Finde halt das die ganzen Regeln und Schiri Verunsicherungen durch den VAR zu viel des Guten sind.

    Und das die Spieler das auch bewusst ausnutzen, um zu Frei und Strafstößen zu gelangen, anstatt durch ihre fussballerischen Fähigkeiten zu Chancen zu kommen, find ich auch nicht so überragend.

    Zum Spiel Gestern:

    Es glaubt auch niemand das alles Super ist.

    Aber man hat trotzdem gesehen das wir tiefer als sonst standen und auch das wir uns dann im ein oder anderen Moment zu sehr dominieren lassen haben und zu viel Chancen zugelassen wurden.

    Die defensivere Variante stand uns aber spätestens zur 2HZ gut zu Gesicht.Wir haben uns den Sieg auch ein Stück weit erarbeitet mit der geschlossenen Manschaftsleistung in der Defensive und dem effektiven Verwerten unserer Torchancen.

  • Jau, Regeln sind kacke. Tragen nur zur Verunsicherung des Schiris bei… Meine Sicht der Dinge, von denen ich eigentlich keine Ahnung habe…:rolleyes:

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jau, Regeln sind kacke. Tragen nur zur Verunsicherung des Schiris bei… Meine Sicht der Dinge, von denen ich eigentlich keine Ahnung habe…:rolleyes:

    Genau,die Regeln wurden allgemein verschlimmbessert. Der Schiri wird doch ständig vom VAR verunsichert und berichtigt.

    Selbst wenn ich keine Ahnung habe.

    Schaust du Bundesligaspiele?

    Schaust du wie viele nur den Kontakt suchen um Freistöße oder Elfer zu schinden?

  • In bezug auf die szene verstehe ich das überhaupt nicht. Die Regel ist da doch ganz klar und das ist eine recht deutliche situation imo.

    Eben! Die Regel ist klar - bewertet es der Schiri als Foul, dann pfeift er - egal ob im oder außerhalb des Strafraums. Bewertet er es nicht als Foul, dann pfeift er eben nicht. Und gerade in der ersten Halbzeit, hat der Schiri eigentlich eine sehr großzügige Linie gefahren und viele Dinge auf beiden Seiten eben nicht als Foul bewertet.

    Und ganz offensichtlich KANN man das so sehen, denn sonst hätte der VAR ja eingegriffen. Aber offenbar sah der das ja genau so.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Dann sollen wir wirklich nicht mehr klagen, wenn man nichts als falsch bewerten darf, was Schiedsrichter und VAR entscheiden. Mal schauen, ob das auch schon am Wochenende in der Bundesliga greift.

    0

  • Willst du hier eigentlich ernsthaft mitdiskutieren oder genügt dir deine Trollerei? Denn selbst wenn du mitdiskutieren willst, offenbart sich innerhalb kurzer Zeit, dass du gewisse Dinge nicht gesehen, nicht gelesen oder schlicht nicht verstanden hast. Anstrengend.

    Alles gleichzeitig Wahrscheinlich.

    Wenn du meine Beiträge mal genauer lesen würdest, dann versuch ich schon

    konstruktives zum Forum beizutragen.

    Und nicht erst seit kurzer Zeit.

    Wenn das dir nicht gefällt oder deinen Ansprüchen nicht genügt, dann ist das dein Problem.

    Und meine, deines Erachtens verdrehte Wahrnehmung,kann dir dann in Zukunft auch Egal sein.

  • Dann sollen wir wirklich nicht mehr klagen, wenn man nichts als falsch bewerten darf, was Schiedsrichter und VAR entscheiden. Mal schauen, ob das auch schon am Wochenende in der Bundesliga greift.

    Die 11m-Szene habe ich mir heute morgen mal angesehen inclusive Wiederholung und Zeitlupe.

    Die beiden Protagonisten laufen parallel und Davies schiebt, während Dembele gar nicht mehr versucht, einen Schritt zu machen um an den Ball zu kommen.

    Das ganze 20 cm weiter rechts - und die beiden wären außerhalb des Strafraums gewesen - und auch da hätte man höchstens auf Abstoß entschieden.

    Aber du hast natürlich recht - da wollte einer gerne einen 11m haben und der Schiri hat ihn nicht gegeben.

    Und wir sollten uns eigentlich beschweren, dass da nicht gepfiffen wurde. Der Versuch war allerdings recht plump.

    Vielleicht hast du ja Glück und einer der Augsburger versucht es am Wochenende auch mal und bekommt den 11m!

    Für mich hat der Schiri jedenfalls alles richtig gemacht. Also warum sollte ich mich beklagen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Dann sollen wir wirklich nicht mehr klagen, wenn man nichts als falsch bewerten darf, was Schiedsrichter und VAR entscheiden. Mal schauen, ob das auch schon am Wochenende in der Bundesliga greift.

    Kommt doch auf die Situation an.

    Keiner möchte einen Elfer geschenkt haben.

    Um das Spiel in die richtige Richtung zu lenken.

    Gestern hätte man den ja durchaus geben können.

    Aber auch mit VAR hat man sich dagegen entschieden.

    Nur muss man aufhören alles kaputt zu reformieren ( Kontakt mit Gegenspieler im 16er = Elfer) und für Schauspieleinlagen noch Applaus zu klatschen.

    Und auch wenn der Ball halt nicht mehr zu erreichen ist oder die Chance schon Tod, ist eine Elfmeter- Entscheidung einfach fragwürdig.

  • Das Spiel gestern gibt eher Anlass zur Sorge, als andersherum. Natürlich freut man sich über den Sieg, aber dann hört es auch schon ganz schnell auf.


    Es ist für mich schwer zu ertragen, so gar kein System erkennen zu können, scheinbar bin ich damit nicht alleine.
    Ich mag Nagelsmann, aber ehrlicherweise habe ich mir das nicht erträumen lassen, dass es nur um Energielevel und chaotische Spielverläufe geht.


    Tatsächlich habe ich mir Flexibilität in Systemen versprochen, welche auch wirklich sitzen. Dazu einen gepflegten Fußball mit sauberem Passspiel. Hier waren die Erwartungen meinerseits wohl (viel) zu hoch. Enttäuschend.


    Wenn wir genug rennen, mehr Zweikämpfe gewinnen und vorne den ein oder anderen reinwürgen passt das schon? Das kann nicht der Anspruch des FC Bayern sein, zumal nicht mit dem Kader.

    Ja und vor allem steht man eine Saison nicht durch wenn man immer nur mit vollem Energielevel agieren kann. Das würde auch erklären warum die Mannschaften von JN gerne platt sind im Frühjahr.

  • Wir haben pragmatisch gespielt? Wie bitte?

    Wir können uns bei Neuer und dem lieben Gott bedanken, dass wir nicht bereits mit einem 0:2 oder 0:3 in die Halbzeit gehen. Dazu dann auch in der Folge unverschämtes Glück bei der Elfmeterentscheidung und dem Pfostentreffer.


    Es ist überragend, dass wir gestern 2:0 gewonnen haben. Aber davon darf man sich doch nicht blenden lassen. Niemand erwartet, dass wir Barca an die Wand spielen. Aber ein Spiel auf Augenhöhe darf es dann schon sein. Und das war es in der ersten Halbzeit nicht. Selbst in der zweiten Halbzeit kann man mit maximal viel Wohlwollen davon sprechen, dass wir annähernd auf Augenhöhe waren. Aber auch nur, weil Barca das 1:0 komplett aus der Spur gebracht hat. Läuft es ganz beschissen, steht es keine 30 Sekunden nach Wiederanpfiff 0:1. Die erste Halbzeit erinnerte an ganz dunkle Zeiten. 2008/2009, falls man sich nicht erinnern kann..

    Finde ich deutlich zu heftig.

    ME waren wir in Hz 2 das klar bessere team. Barca hatte eine wirkliche Chance, dazu noch den einen Schuss, das war's. Auch ansonsten nichts, was Potenzial zu Toren gehabt hätte.

    Anders bei uns, da waren einige Dinger dabei, die Tore hätten werden können.

    Im Endeffekt war Barca in Hz 1 deutlich besser - aber auch ohne uns an die Wand zu spielen - in Hz 2 wir.

    Unter dem Strich wäre ein Unentschieden daher OK gewesen.

    Und damit bin ich angesichts barcas Stärke und unserer aktuellen Situation erstmal zufrieden.

    Nicht begeistert, aber auch weit weg von der hier vorherrschenden untergangsst

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Klar besser waren wir auch in HZ 2 nicht. Das Tor von Hernandez hat das Spiel zu unseren Gunsten gekippt und danach waren wir im Spiel. Und auch wenn sie in HZ 2 nur 2 Topchancen hatten, kann man nicht wegreden ,dass Barca gestern mit 3-4 Toren nach Hause hätten fahren müssen.


    Umgekehrt fehlt mir die Idee, wie wir mit unseren Chancen auf soviele Tore hätten kommen sollen. Das Tor von Sane war gleichzeitig die mit Abstand beste Chance für uns im Spiel. Ansonsten fallen mir da nur die 2 Schüsse von Goretzka und Sabitzer außerhalb des 16ers ein.

  • Klar besser waren wir auch in HZ 2 nicht. Das Tor von Hernandez hat das Spiel zu unseren Gunsten gekippt und danach waren wir im Spiel. Und auch wenn sie in HZ 2 nur 2 Topchancen hatten, kann man nicht wegreden ,dass Barca gestern mit 3-4 Toren nach Hause hätten fahren müssen.


    Umgekehrt fehlt mir die Idee, wie wir mit unseren Chancen auf soviele Tore hätten kommen sollen. Das Tor von Sane war gleichzeitig die mit Abstand beste Chance für uns im Spiel. Ansonsten fallen mir da nur die 2 Schüsse von Goretzka und Sabitzer außerhalb des 16ers ein.

    Außer dem Ergebnis gabs wirklich wenig positives. Der Doppelschlag kurz nach der Pause war halt ein Wirkungstreffer von dem Barca sich nicht mehr erholt hat, zumal Lewa sein Pulver schon erfolglos verschossen hatte. Danach hatten wir die Partie weitgehend im Griff, aber selbst als Barcelona in der Schlussphase eher halbherzig noch einen lucky punch gesucht hat, kamen wir sofort wieder in Probleme.


    Ich würde mich nicht wundern wenn in Barcas Foren eine ähnliche Fassungslosigkeit herrscht wie bei uns nach manchem Gladbach-Spiel, wo wir denen auch unterstellen das sie selber nicht genau wissen wie sie die gewonnen haben.


    Die Punkte sind toll und vor allem auf diversen Ebenen wichtig um erstmal wieder Ruhe und hoffentlich etwas Selbstvertrauen zu kriegen, aber ich hoffe das die interne Bewertung eher in Richtung Sané geht, dessen Selbsteinschätzung auch für den Rest so durchgeht.

  • Natürlich hat uns Barca in Halbzeit 1 an die Wand gespielt, gab wohl nur Videotext in der Pfalz?

    5 klarste Chancen plus nicht gegebener Elfmeter. Und wie lange ist Xavi da Trainer im Vergleich zu Nagelsmann hier?

    Aber bei Barca erkennt man eindeutig was man spielen will.

    Keep calm and go to New York