Julian Nagelsmann

  • Ich hätte hier lieber nen Zidane an der Seitenlinie. Der ist nämlich frei.

    Seit heute, d.h. als wir handeln mussten, war er gar nicht verfügbar.

    Abgesehen davon war ein Zidane sicher nicht bei uns in der Verlosung. Und das ist auch gut so.


    Wir haben mit Nagelsmann einen Top-Trainer unter Vertrag genommen. Hier kann man unseren Entscheidungsträgern nun wirklich nichts vorwerfen.

    Dass eine Ablöse gezahlt werden muss, war nicht vermeidbar. Auch Ajax hätte EtH sicher nicht ohne Ablöse aus dem Vertrag entlassen.

  • Wenn wir keinen Erfolg haben, fliegt der so oder so. Die lange Laufzeit kostet uns nur Geld. Ist mir unverständlich sowas zu machen.


    Ich hätte hier lieber nen Zidane an der Seitenlinie. Der ist nämlich frei. Dazu noch ein paar fertige Top Spieler und keine jungen Talente.


    Aber es scheint wir haben dafür kein Geld :/


    Warum Zidane? Was spricht denn für ihn?

  • Nach meiner sonstigen Logik...?


    Das war meine Logik auch hier.


    Heißt aber nicht, dass ein Trainer nichts bewirken kann. LvG und Pep haben das nun wirklich auch bei uns bewiesen. Vergleichbares erhoffe ich mir auch von Nagelsmann.

  • Wir haben schon einige Spiele große Spiele deshalb gewonnen, weil wir uns an den Gegner angepasst und darüber dann unsere Stärken ausgespielt haben. Denke dir mal Kimmich ein bisschen weiter zwischen die IV zurück, stärker eingerückte Flügelspieler (wie wir sie bei Flick ja auch oft gesehen haben) und im Prinzip hast du da schon eine Dreierkette auf dem Feld.

    Bei Heynckes und Flick haben wir vor allem unser Spiel durchgezogen. Pep hat in grossen Spielen gerne angepasst und dies hat wie auch bei City oft nicht in entscheidenden Spielen funktioniert. Aber natürlich wünschte man sich auch ein bisl mehr flexibiltät diese Jahr vor allem wenn die eigenen Stärken nicht mehr ganz so gut aufgehen. Bei Kimmich in einer Dreierkette bin ich skeptisch, seine Stärken liegen nicht im Defensiven, kann aber zu einem guten Aufbau von hinten führen. Es wir auf jeden Fall spannend mit mehr Überracshungen.

  • Da Frage dabei ist ja schon, ob das überhaupt eine bewusste Entscheidung der Trainer ist, denn gerade in den "großen" Spielen trifft man ja auch auf Gegner, die was dagegen haben das man sein Spiel durchziehen kann und auch die Mittel, das zu unterbinden. Wenn du hinten reingedrückt wirst kann das ja auch einfach an der Stärke des Gegners liegen.

    0

  • Korrekt. Unter Pep sind wir in einer zu dem Zeitpunkt schwachen BL zum Schluss stets auf starke europäische Gegner gestoßen.


    Beim ersten Triple hatten wir zwar noch Konkurrenz auf nationaler Ebene, aber unser Gegner im Finale hieß Dortmund. Und die Corona-CL kann eh niemand ernst nehmen.


    Kurz: "Unser Spiel durchziehen", ist in der BL meist möglich, weil wir mit Abstand die besten Spieler haben. International brauchen wir ein gutes Jahr zum richtigen Zeitpunkt. Ansonsten wird uns der Gegner hinsichtlich des Personals häufig überlegen sein. Da können wir schon froh sein, wenn der nicht "sein Spiel durchzieht".

  • Beim ersten Triple hatten wir zwar noch Konkurrenz auf nationaler Ebene, aber unser Gegner im Finale hieß Dortmund. Und die Corona-CL kann eh niemand ernst nehmen.

    Warum redest du unsere Erfolge klein? In der Champions League 2013 hieß der Gegner im Finale Dortmund und wir haben gesehen, wie stark er war. Davor haben wir Arsenal London, Juventus Turin und den FC Barcelona ausgeschaltet, und zwar mit insgesamt gerade einmal drei Gegentoren in sechs Spielen.


    Wenn jemand die Corona-CL nicht ernst nehmen kann, ist das nicht das Problem des Vereins. Wir haben das Ding verdient gewonnen. Ich darf daran erinnern, dass wir Barcelona historisch hoch geschlagen haben. Wie man sich immer wieder selber so abqualifizieren kann, nur weil die Umstände andere waren, verstehe ich nicht. Das sind Argumente, die unsere Gegner zur Relativierung des Triples anbringen können, aber noch nicht Fans des Vereins.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Warum redest du unsere Erfolge klein? In der Champions League 2013 hieß der Gegner im Finale Dortmund und wir haben gesehen, wie stark er war. Davor haben wir Arsenal London, Juventus Turin und den FC Barcelona ausgeschaltet, und zwar mit insgesamt gerade einmal drei Gegentoren in sechs Spielen.

    Ich rede es nicht klein. Es ging im Kern um das Thema "Spiel durchziehen".


    Anders als auf nationaler Ebene haben wir nun mal nicht die Möglichkeiten, die besten Spieler der CL in unserem Team zu vereinen. Deswegen geht es uns ähnlich wie etwa Dortmund in der BL: Um Meister zu werden, reicht eine Supersaison nicht aus. ZUSÄTZLICH müssen WIR schwächeln.


    Ja, wir haben Barca vernichtet - mit einem Messi, der sich eine schöpferische Auszeit nahm.


    Da gibt es nichts klein- oder großzureden. Wir waren und sind eines der stärksten Teams Europas. Nur eben nicht das mit Abstand stärkste. Und da sind dann - meist - eben auch die Grenzen des "Spieldurchziehens" irgendwann erreicht. Mit dem Trainer hat das alles erst mal wenig zu tun. Dennoch schadet es gewiss nicht, taktisch flexibel reagieren zu können. Auch das böse U-Wort wird man unter Nagelsmann hoffentlich in den Mund nehmen dürfen. Was ist falsch daran, erst zu dominieren, um bei einer Führung dann auf die Fehler des Gegners zu lauern?

  • Warum redest du unsere Erfolge klein? In der Champions League 2013 hieß der Gegner im Finale Dortmund und wir haben gesehen, wie stark er war. Davor haben wir Arsenal London, Juventus Turin und den FC Barcelona ausgeschaltet, und zwar mit insgesamt gerade einmal drei Gegentoren in sechs Spielen.


    Wenn jemand die Corona-CL nicht ernst nehmen kann, ist das nicht das Problem des Vereins. Wir haben das Ding verdient gewonnen. Ich darf daran erinnern, dass wir Barcelona historisch hoch geschlagen haben. Wie man sich immer wieder selber so abqualifizieren kann, nur weil die Umstände andere waren, verstehe ich nicht. Das sind Argumente, die unsere Gegner zur Relativierung des Triples anbringen können, aber noch nicht Fans des Vereins.

    bringt nichts. Der Knoten im Gehirn sitzt fest vereist und verschweißt und alles was dabei herauskommt steht auf Wahlwiederholung

  • Ich habe so das Gefühl dass wir unter JN meine Lieblingsversion vom FC Bayern sehen: Eine "Ottmar Hitzfeld Version" - jedoch nur ein wenig an das 21 Jahrhundert angepasst.

    Ich hoffe wir werden sehr, sehr, sehr oft den legendären Satz hören: "Wir sind in der Abwehr kompakt gestanden...."