Julian Nagelsmann

  • Was hat das mit der EM zu tun? Die deutsche Nationalmannschaft wäre mit Gosens und Kimmich sogar passend für so eine Formation besetzt gewesen, aber Löw ist unabhängig davon kein guter Taktiker und hat das auch nicht mit seinen Spielern eingeübt. Dann wird das eben nichts.

  • Das scheinen Kimmich und Müller aber ganz anders zu sehen und zurecht.

    Kimmich muss grundsätzlich ins Zentrum, das dürfte inzwischen eigentlich jedem klar sein.

    Natürlich Nagelsmann auch ab und zu 3er Kette spielen, aber eben als zusätzliches Element, aber jetzt nicht als grundsätzliche Änderung der Grundformation. Und schon garnicht mit Kimmich außen, sondern mit Goretzka zusammen im Zentrum.

    Wir werden dann ja sehen, wer rechts spielen wird, wenn er Pavard in die 3er Kette mit Upa und Lucas setzen sollte.

    Aber zum Beginn es so anzugehen ist genau richtig, anstatt alles gleich ändern zu wollen.

    Early days.

  • Der deutsche Kader ist nun mal anders besetzt als unserer und darum hilft der Vergleich nichts. Zumal wie gesagt Löw kein guter Trainer ist und er dem Team nicht die Zeit und die Mittel an die Hand gegeben hat, um das gut ausspielen zu können.


    Mit dem Kader des DFB ist eine Fünferkette sehr sehr gut machbar. Bei uns sehe ich das ohne weitere Transfers anders. Das ist schon deswegen so, weil wir im Gegensatz zum DFB auch mit einem exzellenten Trainer aus taktischem Grund nicht wirklich auf Kimmich im Mittelfeld verzichten können.


    Der DFB hätte dort auch andere sehr gute Spieler, das Team hat aber nie sein EM-System richtig gelernt und dann war das zum Scheitern verurteilt. Löw wollte zu viel zu spät verändern und wusste auch nicht, wie. Das gilt alles bei uns nicht.


    Die EM ist kein Indikator für uns, was die Formation betrifft.

  • Wir hatten schonmal einen Trainer, der behauptete, nur ganz wenig zum erfolgreichen Vorgänger verändern zu wollen. Nur ein paar kleine taktische Veränderungen vielleicht.

    Danach wurde es ein Desaster.

    Nagelsmann traue ich zu, diese großen Worte tatsächlich auch umzusetzen. Nicht auf Teufel komm raus seine Idee umzusetzen, sondern auf das aufzubauen, was gut ist und nur an dem ein oder anderen Makel zu arbeiten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Natürlich ist die NM kein grundsätzlicher Indikator . Aber nach dem miesen Erlebnis mit einem Trainer und einer Taktik, der stur sein Ding durchgezogen hat, offensichtlich gegen den Willen der Mannschaft, ist es ein gutes Zeichen, das Nagelsmann es so angeht.


    Auch bei der NM hätten Kimmich Goretzka ins ZM gehört, insbesondere wenn man 3 er Kette spielt. Insbesondere wenn man gegen eine 4 er Kette spielt braucht man sehr laufstarke Schienen und ZM Spieler die die Räume zulaufen können. Kroos und Gündogan haben genauso wie Gosens und der weit aufgerückte Kimmich das nicht geschafft.

    Schau Dir bitte mal an, wie das bei Chelsea Jorginho Kante Chiswell und James machen.

    Da werden Azpilicueta/Christensen und Rüdiger nicht alleine in den Räumen gelassen. Gerade bei der NM ist es überhaupt nichts prädestiniert 3er/5er Kette zu spielen. Dann eher schon bei uns wie es andere hier schon mehrmals aufgezeigt haben.

  • Was JN hier spielen lassen wird sehen wir in der Saison, irgendwelche (angeblichen) Aussagen vor einer Saison haben da für mich keinen großen Wert. Dafür wird im Fußball zu viel geredet.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Auch Nagelsmann wird sich den Realitäten stellen müssen.


    Womöglich nimmt er sich zu Beginn mehr vor, als er umsetzen kann. Bleiben die Erfolge aus, wird er dann evtl. von B- und C-Plänen Abstand nehmen und sich auf die bewährte taktische Grundordnung besinnen.


    Daher wäre auch meine Bitte an Verein/Vorstand, Nagelsmann als Projekt zu begreifen, ihm Zeit einzuräumen und notfalls dafür eine titellose Saison in Kauf zu nehmen. Wobei der Zeitpunkt womöglich dafür schlecht gewählt ist, wenn man die Zehn vollmachen kann...

  • Auch Nagelsmann wird sich den Realitäten stellen müssen.


    Womöglich nimmt er sich zu Beginn mehr vor, als er umsetzen kann. Bleiben die Erfolge aus, wird er dann evtl. von B- und C-Plänen Abstand nehmen und sich auf die bewährte taktische Grundordnung besinnen.


    Daher wäre auch meine Bitte an Verein/Vorstand, Nagelsmann als Projekt zu begreifen, ihm Zeit einzuräumen und notfalls dafür eine titellose Saison in Kauf zu nehmen. Wobei der Zeitpunkt womöglich dafür schlecht gewählt ist, wenn man die Zehn vollmachen kann...

    Der Trainer, der die Titel-Serie unterbricht, wird nicht zu halten sein, wenn er nicht vorher die CL gewonnen hat.

    Und zwar zurecht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Der Trainer, der die Titel-Serie unterbricht, wird nicht zu halten sein, wenn er nicht vorher die CL gewonnen hat.

    Und zwar zurecht.


    Das ist diese Art kurzfristigen Denkens, die ich befürchte.


    Hoffe aber aur eine eher perspektivische Sicht. Nur müsste man dies mindestens intern, womöglich auch öffentlich glasklar kommunizieren.

  • Verschenkt war dann auch das letzte Jahr.


    Persönlich bin ich aber anderer Meinung, weil es auch unter Ancelotti, NK und Flick schöne Spiele gab. Titel sowieso.


    Weiterentwickelt haben wir uns unter keinem von den dreien.

  • Ancelotti und Kovac ... das waren 3 absolut verschenkte Jahre mit den beiden. Furchtbar.

    Es hätte weitaus schlimmer werden können, wenn man beide nicht doch noch rechtzeitig entfernt hätte!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich fordere von Nagelsmann auf jeden Fall die Brezima, so leid mir das auch tut (weil es eben sehr kurzfristig gedacht ist).


    Ist die Nr. 10 geschafft, wirds für ihn entspannter, und eine verspielte Meisterschaft aufgrund von perspektivischen Maßnahmen wäre dann sicher kein Beinbruch mehr.


    Aber ausgerechnet bei 9 in a row stehen zu bleiben, das wäre schon ein Makel.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Verschenkt war dann auch das letzte Jahr.


    Persönlich bin ich aber anderer Meinung, weil es auch unter Ancelotti, NK und Flick schöne Spiele gab. Titel sowieso.


    Weiterentwickelt haben wir uns unter keinem von den dreien.

    Also Kovac und Ancelotti in einem Atemzug mit dem Sixtuple-Gewinner Flick zu nennen ist schon eine Leistung.

    Ich würde das als unverschämt gegenüber Hansi Flick bezeichnen und eine Herabwertung seiner sportlichen Leistung.

    Aber man weiß ja, woher es kommt.