Julian Nagelsmann

  • Ich war gegen Neuer (aus Gründen), bin für Nagelsmann und empfinde diese Aktion jetzt als komplett hirnrissig.

    Und nun?

    Für mich bleibt die Aktion gegen Neuer damals peinlich, genau wie das heute.


    Aber das darf natürlich jeder sehen wie er will.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für mich bleibt die Aktion gegen Neuer damals peinlich, genau wie das heute.


    Aber das darf natürlich jeder sehen wie er will.

    ...aber was hat denn eine negative Meinung zur Neuer-Verpflichtung nun mit der Nagelsmann-Sache zu tun? Warum müssen das die gleichen Leute sein?


    Und wann war Nagelsmann eigentlich Möwen-Ultra?

  • ...aber was hat denn eine negative Meinung zur Neuer-Verpflichtung nun mit der Nagelsmann-Sache zu tun? Warum müssen das die gleichen Leute sein?


    Und wann war Nagelsmann eigentlich Möwen-Ultra?

    Wenn ich mich mit Plakaten gegen ein zukünftigen Spieler ins Stadion stelle ist das für mich einfach peinlich. Was interessiert mich ob ein Spieler in seiner Jugend für ein Fan war oder als Spieler noch ist?


    Wenn der das Trikot von seinem Verein und Arbeitgeber anzieht wird der alles geben um zu gewinnen, das ist es was für mich zählt.


    Aber das soll jeder machen wie er will.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wenn ich mich mit Plakaten gegen ein zukünftigen Spieler ins Stadion stelle ist das für mich einfach peinlich. Was interessiert mich ob ein Spieler in seiner Jugend für ein Fan war oder als Spieler noch ist?


    Wenn der das Trikot von seinem Verein und Arbeitgeber anzieht wird der alles geben um zu gewinnen, das ist es was für mich zählt.


    Aber das soll jeder machen wie er will.

    Aber genau das ist doch die Trennlinie und der große Unterschied. Ich habe damals VOR der Neuer-Verpflichtung geäußert, dass ich das nicht so prickelnd finde. Als er dann für uns auf dem Platz stand, hatte er meine volle Unterstützung.

    Nagelsmann ist da und hat sein erstes Heimspiel. Da sind diese Rufe einfach dumm, genau wie die Banner-Aktionen gegen Neuer, als er schon hier war.

    Das kann man einfach nicht in einen Topf werfen, finde ich.


    Edith sagt: kann mir nicht vorstellen, dass das tatsächlich Ultras waren. Die sind traditionell bei solchen Kicks eher nicht anwesend.

  • Vollidioten, ein anderes Wort fällt mir nicht ein. Es gibt durchaus Dinge die man anders als der Verein sehen kann. Brazzo gefällt mir in vielem nicht, da würde ich eventuell auch protestieren. Eventuell, weil mit Dingen wie "Du Sau" kommt man nicht weiter, das gehört sich auch nicht.

    Zeigt aber eines: Denen geht es nicht im Sport und sportlichen Erfolg, der Verein ist für die eine Gelegenheit sich selbst und Ihren Sch...ß zu präsentieren. Das zählt!

    Immerhin habe ich heute etwas gelernt. Die Rivalität über Jahrzehnte hat der FCB eindeutig gewonnen wenn man sieht wo beide Vereine stehen. So gibt es neben schlechten Verlierern aber auch schlechte Gewinner, leider in unserer Kurve!

  • Das erinnert mich immer an eine Anekdote, die mal Max Merkel erzählt hat.

    Er lief zur Trainerbank und einige Fans beleidigten ihn lautstark. "Merkel, Du .... "

    Da ging er zu einem hin und stellt ihn zur Rede.

    "Warum schreist Du hier so rum ? Hast Du überhaupt den Eintritt bezahlt ?"
    Der Schreihals: "ja."
    Merkel: "Zeig mal die Eintrittskarte her!"

    Der Schreihals kramt in seiner Jacke und findet die Karte: "Hier ist sie, Merkel."
    Merkel: "Gut. Dann kannst Du jetzt weiter hier rumschreien."

    Merkel geht zu seiner Bank.

  • Nagelsmanns Reaktion ist absolut korrekt. Was nützt es, Dinge anzuheizen, indem er sich darüber beklagt? Das ist eine Minderheit, die heute relativ laut war und die bei Pflichtspielen, wenn hoffentlich bald wieder 20.000 oder 30.000 Leute ins Stadion dürfen, unterlegen sein wird.


    Ich persönlich fänd es auch toll, wenn man nicht das uralte Neuer-Fass wieder aufmachen würde. Diese Diskussion ist nun wirklich 10 Jahre her und damit sollte man es aus meiner Sicht auch mal gut sein lassen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Leider ist unsere Ultraszene sehr empfindlich und hat diesmal übers Ziel hinausgeschossen, wenn ich bedenk wieviel Blaue für uns früher auf den Platz standen wie ein Wiggerl Kögl, Jeremies.etc manchmal hörts auf und Nagelsmann hat eine Jugendsünde begannen und beim falschen Verein mal gespielt und jetzt ist er beim richtigen..

  • Wenn da eine Handvoll Hansel das grölt, sollte man (bzw. Julian) drüberstehen können, ich glaube nicht, dass dies nachhaltigen Anklang finden wird, wie bei Jeremies oder Neuer auch nicht;)

  • Wie kann man aus Gründen gegen Neuer sein 😂

    Aus "guten" Gründen konnte man damals nicht gegen Neuer sein. Nur aus strohdummen.


    Rund 6000 Nullen standen damals mit "Koan Neuer!"_Pappschildern im Stadion. Dagegen waren die Schmähungen heute gegen Nagelsmann ein Klacks. In der "Fankurve" stand damals sogar so Zeug wie: "Die Oberen wollen ihn aber holen, ohne auf das Umfeld, auf atmosphärische Störungen zu achten. Gegen den entschieden zum Ausdruck gebrachten Willen der eingefleischtesten Bayernfans. Sogar gegen die eigene Kurve." :)


    Und: "Sein Freundes- und Bekanntenkreis besteht aus Leuten aus dem Kern der Schalker Nordkurve. Er ist sogar Mitglied in dortigen Gruppen bzw. steht ihnen nahe. Manuels Bekannte begeben sich nach Bayernspielen in der Schalker Arena auch gerne Mal auf die Gästeparkplätze rund ums Stadion – und das sicher nicht nur um freundlich Hallo zu sagen. Ohne das gut oder schlecht heißen zu wollen – wir sagen es nur wie es ist: Erwartet irgendwer ernsthaft, dass Bayernfans jemanden aus so einem Bezugskreis umgekehrt willkommen heißen? Ganz ehrlich, Leute: So einen sollen ausgerechnet WIR in der Südkurve dann anfeuern, als wäre nix? Spielt es an der Stelle für das, was wir für von so einem und seinen "Kumpels" halten sollen, irgendeine Rolle ob der von Beruf Schlosser ist oder Fußballprofi? In diesem Sinne: KOAN NEUER !!! Never ever !"

    Gottseidank kam es anders. Und die Knallköpfe,die jetzt mit der Blauen Rivalität daher kommen (die spielen in Liga 3 !), sind wahrscheinlichen die Ersten, die Lobgesänge auf Nagelsmann anstimmen, wenn er Titel einfährt. Wäre es nach Teilen der Kurve gegangen, stünde hier ja auch noch Kovac als Coach am Spielfeldrand. Da waren zeitweise schon einige komische Nummern dabei. Ich bin Bayern Fan seit Kindheit, dem ersten Titel im Frühjahr 67, dem Europapokal der Pokalsieger gegen Glasgow Rangers, also schon eine Weile. Theoretisch wäre es also nachvollziehbar, wenn ich Fußballromantiker wäre. ;) Aber so einen Schmarrn habe ich noch nie verstanden.

  • Nagelsmanns Reaktion ist absolut korrekt. Was nützt es, Dinge anzuheizen, indem er sich darüber beklagt? Das ist eine Minderheit, die heute relativ laut war und die bei Pflichtspielen, wenn hoffentlich bald wieder 20.000 oder 30.000 Leute ins Stadion dürfen, unterlegen sein wird.


    Ich persönlich fänd es auch toll, wenn man nicht das uralte Neuer-Fass wieder aufmachen würde. Diese Diskussion ist nun wirklich 10 Jahre her und damit sollte man es aus meiner Sicht auch mal gut sein lassen.

    Es "damit gut sein lassen" heißt aber konkret, jedem der heute den Mist gebrüllt hat, konkret zu sagen: Verp.iss Dich, Du bist hier nicht erwünscht und nicht nur drüberzuwischen von wegen: Im vollen Stadion wird mans dann schon nicht hören. Nagelsmann sollte von allem maximal unterstützt werden. Und das heißt: Den Depp.en die Meinung geigen!