Julian Nagelsmann

  • Ich glaube, dass er einfach klug genug ist, etwas zurückzufahren, wenn er selbst die Leistung nicht bringt. Den Lautsprecher gibt er dann, wenn er gut spielt.

    Kann gut sein.


    Ich erinnere mich aber trotzdem noch an eine Situation im Training in der Allianz Arena vor der Saison, als er Stanisic völlig unmotiviert richtig angeblafft hat. Da habe ich gedacht: Wenn du das intern öfter mal machst, wünsche ich dir viel Spaß.


    Ich weiß es nicht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Kimmich in der Mannschaft nicht (mehr) der Wortführer ist, der er möglicherweise mal war.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Dass die Mannschaft wirklich richtig dahinter steht, wage ich dann doch zu bezweifeln.

    ich habe deshalb geschrieben, akzeptiert, ob man es persönlich versteht oder nachvollziehen kann steht auf einem anderen Blatt … aber dennoch sollte man ihn einfach als Mensch sehen, der auch Fehler machen darf, auf den viel eingestürzt ist in der Coronazeit, der sicher auch durch seinen Ehrgeiz bedingt immer gute Leistungen bringen will und mit sich dann selbst nicht zu Frieden ist ..

  • Für mich ist nach wie vor geradezu eklatant, wie sehr der 19jährige Musiala hier die Spielstatik verändert, sobald er auf dem Platz steht. Es ist so viel mehr Kontrolle und Ruhe da, die offenbar kein anderer Spieler auf den Platz bringt.

    Doch, Roc-äh Jehova brachte sie auch...


    Ich glaube, dass Aufgaben und deren Interpretation nur ein Teil des Problems sind. Der für mich wichtigere Teil ist die Spieler-Art, die auf dem Platz steht.

    Diesen nach wie vor völligen Verzicht auf einen taktgebenden Sechser und der offenbar fehlende Gedanke, einen solchen überhaupt zu benötigen, macht mich mittlerweile wahnsinnig...

    Ein wichtiger Punkt. Um so mehr wundert mich ja die Verpflichtung von Gravenberch, der das in meinen Augen nämlich auch nicht ist. Er ist ballsicher und taktisch geschult, anders geht es ja nicht, wenn du aus der Ajax-Schule kommst, aber er gehört für mich schon in die gleiche Schublade wie Kimmich und Goretzka. Von daher erwarte ich nicht, dass wir da in Zukunft mehr Kontrolle oder Ruhe ausstrahlen. Es sei denn, Nagelsmann lässt mit einer gänzlich anderen Formation spielen, aber auch da zaubert man sich ja keinen "Kontrolleur" ins Zentrum.


    Ich denke eher, dass der hektische Rennball bei uns noch stärker zu sehen sein wird, nur dass man dann eben den ein oder anderen Spieler auf der Bank hat, den man nachlegen kann. Aber eine taktische Änderung erwarte ich da nicht.

  • ich habe deshalb geschrieben, akzeptiert, ob man es persönlich versteht oder nachvollziehen kann steht auf einem anderen Blatt … aber dennoch sollte man ihn einfach als Mensch sehen, der auch Fehler machen darf, auf den viel eingestürzt ist in der Coronazeit, der sicher auch durch seinen Ehrgeiz bedingt immer gute Leistungen bringen will und mit sich dann selbst nicht zu Frieden ist ..

    Da hast du sicher recht, deswegen schreibe ich ja seit Wochen, dass man Wege finden muss, dass er seine Weltklasse wieder zeigt. Nur muss man da halt klar analysieren woran es liegt. Da spielt einfach viel mit und für mich ist da halt der Trainer und auch das Spielsystem gefragt. That's it.

  • Da hast du sicher recht, deswegen schreibe ich ja seit Wochen, dass man Wege finden muss, dass er seine Weltklasse wieder zeigt. Nur muss man da halt klar analysieren woran es liegt. Da spielt einfach viel mit und für mich ist da halt der Trainer und auch das Spielsystem gefragt. That's it.

    ich sehe da weniger den Trainer in der Verantwortung, sondern eher brazzo, wir brauchen wenn dann wirklich auch einen Ersatz für kimmich, das Problem war doch bisher dass es immer hieß kimmich fehlt in der Zentrale , keiner konnte ihn in seiner Rolle ersetzen..dann kommt er zurück, will sicher auch der Mannschaft etwas zurückgeben, aber es fehlte ihm wieder der Partner …


    ich denke unsere Hauptproblem ist eher die kaderplanung , als die systemfrage ..

  • ich sehe da weniger den Trainer in der Verantwortung, sondern eher brazzo, wir brauchen wenn dann wirklich auch einen Ersatz für kimmich, das Problem war doch bisher dass es immer hieß kimmich fehlt in der Zentrale , keiner konnte ihn in seiner Rolle ersetzen..dann kommt er zurück, will sicher auch der Mannschaft etwas zurückgeben, aber es fehlte ihm wieder der Partner …


    ich denke unsere Hauptproblem ist eher die kaderplanung , als die systemfrage ..

    Ich glaube etwas von beiden.

  • Das würde ich auch sagen.

    Wir haben einfach mal nicht die Spieler für das, was Nagelsmann spielen will.
    Dennoch ist da der Trainer nie schuldfrei, da wir immer noch sehr viel Qualität haben, aber diese nicht konstant auf den Platz bringen. Er setzt die (sehr guten) Spieler, die er hat, auch nicht gerade optimal ein.

    0

  • Ich will auvh noch schreiben, dass das nichts mit Kimmich persönlich zu tun hat. Ich denke halt das ZM und wie man dieses einsetzt ist entscheidend für die Räume, Spielkontrolle und das ganze System. Und da haperts halt derzeit zu oft.

  • Bisher war es hier aber immer so, das der Trainer sich an den Kader anpassen musste. Wäre mal ne Neuerung wenn wir denKader an den Trainer anpassen.

    Wir haben es leider schon einmal machen wollen, aber dann zurecht gestoppt. Man hat auch Spieler für Kovacs Idee gekauft, komplett entgegen unserer Ausrichtung. Dann lenkte erst Kovac ein und dann zog vor allem Kalle den Stecker, da ihm der Fußball nicht gefiel. Aber ich habe nicht das Gefühl, dass da jemand aktuell ein Problem mit der Grundidee von Nagelsmann hat. Auch wenn das wieder entgegen unserer (wohl nur noch früheren) Ausrichtung ist.

    Und die Grundelemente des Spiels verschwinden auch personell immer mehr und wir holen andere Spielertypen.
    Mich würde es nicht wundern, wenn Lewandowski geht und wir ihn mit Werner ersetzen. Das ist halt Nagelsmanns Idee eines Stürmers. Abschluss und mehr braucht man nicht. Dann ist da nur noch Müller, der noch ein echter balldominanter Spieler ist. Und auch Müller wird bereits in seiner einstigen Freiheit eingeschränkt und soll nicht mehr einfach nur den Müller geben. Nagelsmann Will hier Heavy Metal-Vollgas-Fußball spielen und Brazzo und Neppe unterstützen ihn da komplett bei den Personalentscheidungen. Es sagt nur niemand ganz deutlich, dass wir den Stil ändern. Doch das ist sehr deutlich zu sehen.

    0

  • Alle haben geschwärmt von Spiel ManCity-Liverpool. Andere Welt Sphäre etcetcetc


    Wie haben die beide gespielt?

    4-3-3. Nix mit 3er Kette mit 3IV u d wingbacks.


    Die AV sind asymmetrisch nach vorne gegangen oder hinten geblieben, mal ins Zentrum eingerückt, mal nicht.


    Alle MF Spieler haben darauf geachtet, einerseits die Räume zu besetzen, zu verschieben, immer darauf Bedacht Balance zu halten. Beide Teams haben aber mMn nicht so aggressiv gepresst wie wir unter Flick. Es wäre mMn völlig verkehrt, jetzt von unserer bewährten Struktur abzurücken.

    Das müsste eigentlich auch Nagelsmann verstehen.

  • Das scheint halt,wie unter Kovac,so eine Art Machtkampf zu sein zwischen Trainer und Mannschaft.

    Die Mannschaft spult dann eher lustlos Ihr Pensum ab und versucht in den entscheidenden Momenten

    einen Gang zuzulegen.

    Das klappt aber nunmal nicht immer.

    Heraus kommt dann eine Saison wie diese:,Nix Halbes und nix Ganzes

  • Nagelsmann Will hier Heavy Metal-Vollgas-Fußball spielen und Brazzo und Neppe unterstützen ihn da komplett bei den Personalentscheidungen.

    Dann sollte man sich aber auch um die Defensive kümmern, die ist jetzt schon löcherig genug, sonst geht das sowas von in die Hose.

  • Egal wie gut Villareal war, am Ende ist es für unsere Verhältnisse leider eine Blamage gegen solch einen Gegner auszuscheiden.


    Ich hoffe, dass JN sich und seine Vorgaben hinterfragt. Für gewöhnlich ballern wir solch eine Mannschaft aus dem Stadion und entscheiden das Viertelfinale schon im Hinspiel. Die Mannschaft fühlt sich offensichtlich unwohl und kann ihre Stärken nicht entfalten. JN macht hoffentlich nicht den selben Fehler, den bereits NK und AC hier machten.

  • Gab über drei Stunden nichts, was funtioniert hätte. Wir haben ein Tor geschossen und das 1:1 ist am Ende auch unglücklich, aber das ist zu wenig.


    Flanken aus dem Halbfeld reichen nicht. Wenn man ehrlich ist, haben wir uns in 180 Minuten vielleicht vier Torchancen gegen Villarreal rausgespielt. Enttäuschend, auch wenn die Einstellung heute stimmte.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!