Julian Nagelsmann

  • Ja, der schlimme Niedergang des FcB.

    Was hätten wir nur gewinnen können, wenn man seit peps Abgang mehr richtig gemacht hätte.

    Da wären bestimmt 6 Meisterschaften,ein CL-Sieg und ein paar DFB Pokale drin gewesen.

    Aber so sind wir halt auf dem extremen Weg nach unten....

    Wenn ich diese Expertise so lese,sollte ich mir vielleicht doch Mal den Modus der Conference League ansehen.

    Wie erklärst Du dann den Absturz, von einer Mannschaft, die in der CL-Gruppenphase alles gewonnen hat und als potentieller CL-Sieger gehandelt wurde zum Rückrunden-Verlierer. FCB definierte sich durch seine Erfolge, wenn die ausbleiben, dann ist auch die Bayern-Mentalität schnell weg. In welchem der Rückrunden-Spiele hat man bis zur letzten Minute gekämpft?

  • Natürlich ist nicht alles schlecht.

    Aber im Erfolg macht man die meisten Fehler.

    Die Auswirkungen sind dann erst später zu sehen...wenn man aufwacht.

    Exakt. Und dann gibt man halt Jahre später in Interviews verlegen zu, dass Personalie S., Verpflichtung H., Verpflichtung S. und Entscheidung XY ein Fehler war.


    Aber nein, den Job gleich ordentlich zu machen, ist halt nicht drin.

    Hauptsache gescheit daherreden.


    Oder man sieht irgendwann ein, dass Person H. viel zu lange noch Einfluss hatte und es einfach nicht mehr drauf hatte.

  • Wie erklärst Du dann den Absturz, von einer Mannschaft, die in der CL-Gruppenphase alles gewonnen hat und als potentieller CL-Sieger gehandelt wurde zum Rückrunden-Verlierer. FCB definierte sich durch seine Erfolge, wenn die ausbleiben, dann ist auch die Bayern-Mentalität schnell weg. In welchem der Rückrunden-Spiele hat man bis zur letzten Minute gekämpft?

    fährst du jetzt die ganze Sommerpause auf deinem Karussell? und selbst wenn man es zig mal erklärt dann würdest du dich weiterfragen , jeder darf doch seine Sichtweise haben und ne bayernmentalität geht bei „ Söldnern“ schnell verloren


    wir müssen wieder dahin kommen das die Mannschaft der Star ist und nicht einzelne Egoisten

  • Wie erklärst Du dann den Absturz, von einer Mannschaft, die in der CL-Gruppenphase alles gewonnen hat und als potentieller CL-Sieger gehandelt wurde zum Rückrunden-Verlierer. FCB definierte sich durch seine Erfolge, wenn die ausbleiben, dann ist auch die Bayern-Mentalität schnell weg. In welchem der Rückrunden-Spiele hat man bis zur letzten Minute gekämpft?

    aber das ist doch genau das, was ich meine.

    Die Aussagen von Einigen hier deuten ja darauf hin, dass wir seit 6 (!) Jahren auf dem Weg nach unten sind.

    Und zwar in allen Bereichen.

    Die Hinrunde - oder die CL vor 2 Jahren oder auch die letzte Jupp-Saison - zeigen mir aber, dass die individuelle Qualität des Kaders immer noch gut genug ist um in Europa ganz oben mitzuspielen.

    Und das trotz der aktuellen Situation mit den Corona Problemen. Stell dir einfach vor, man hätte ca 300 Mio mehr gehabt, um die in den letzten 2 Jahren in den Kader zu stecken. Das würde für 3 Spieler vom Kaliber Mane oder Gravenberch reichen.

    Angesichts dessen wird mir um den FcB nicht bang und ich finde die ganzen Abgesange und Doomsday-Prophezeiungen völlig überzogen.


    Die RR hat für mich einen Namen und der heißt JN. Er hat da einfach einen sehr schlechten Job gemacht und muss daher mE auch recht dringend die Kurve kriegen.

    Aber der Kader ist gut und wird das auch auf lange Sicht sein

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • ich bin ja auch generell Skeptiker, was JN angeht.


    Aber das neue Jahr 2022 startete doch irgendwie mit vielen wichtigen Ausfällen für unser Spiel (Kimmich, Goretzka, Davies, Neuer fallen mir spontan ein).

    Einige von Euch haben ja die ganzen Zahlen parat.


    Das bedeutete auch Umstellungen.


    Die Bundesliga war eigentlich immer unter Kontrolle letzte Saison, wenn der Verfolger näher rückte, haben wir sofort wieder fokussierter gespielt.


    Das ist eigentlich auch ein wenig FC Bayern DNA, dass wir immer mehr Gas geben, je schwieriger die Aufgabe ist bzw. je mehr Druck da ist.


    Villareal haben wir zum Beispiel klar in den Köpfen unterschätzt genauso BM an dem Tag der bitteren Pleite im Pokal.


    Und jetzt werden wir zur neuen Saison sehen, ob JN es kann oder nicht.


    Ich bin mir sicher, dass das auch alles jetzt intern analysiert wird, hoffentlich verlassen uns die Spieler, die partout nicht mit seinem System klarkommen (wollen?), und die Kommunikation zwischen JN und dem Team wird offener, damit er die richtigen Schlüsse daraus ziehen kann.


    Sollte natürlich das System und das Spielermaterial dazu partout auch in der neuen Saison nicht in Einklang zu bringen sein, dann muss man sich grundsätzlich fragen, wer das alles verbockt hat, und dann wird es nicht einfach und auch sehr teuer aus der Nummer wieder raus zukommen.

  • aber das ist doch genau das, was ich meine.

    Die Aussagen von Einigen hier deuten ja darauf hin, dass wir seit 6 (!) Jahren auf dem Weg nach unten sind.

    Und zwar in allen Bereichen.

    Wir sind hier seit Kovac ganz klar auf dem falschen Weg weil die Kaderbreite von Jahr zu Jahr schlechter geworden ist.

    Auch die Qualität der ersten 11 nimmt seit Flick kontinuierlich ab. Hat Flick ja auch ausführlich kritisiert und deswegen die Biege gemacht.

    JN fällt das eben diese Saison auch ganz klar auf die Füße. In der Hinrunde ist das noch super gelaufen weil wir eben gerade offensiv eigentlich enorme Qualität im Kader haben. Lewa, Gnabry, Coman, Sane, Müller ist einfach aller höchstes Regal. Der Zusammenbruch in der WP lässt sich von außen natürlich schwer erklären. Die Frage ist wieso kam hier diese Unruhe in den Verein.

    Von außen drängt sich der verdacht auf das es an der sportlichen Leitung Brazzo und co liegt. Personalentscheidungen wurden offentlich diskutiert, so gut wie keine Vertragsgespräche sind rund ohne nebengeräusche abgelaufen.

    Insgesamt läuft aktuell leider viel zuviel falsch.

    Jetzt JN als Hauptschuldigen hinzustellen ist aber komplett falsch. Man sollte sich eher mal fragen wieso soviele aktuell lieber weg wollen.


    Das es dennoch für die Bundesliga jährlich reicht ist einfach fehlende Konkurrenz. Das wird sich mit 50+1 auch nicht mehr ändern.

  • Unseren besten Kader hatten wir meines Erachtens schon in der letzten Saison vor Pep.

    Vergleicht diesen Kader mal mit dem derzeitigen.

    Da sind wir vor der Saison mit einer ganz anderen Truppe reingegangen als jetzt.

    Also wer da keinen Qualitätsunterschied erkennt, sorry ...

  • Die RR hat für mich einen Namen und der heißt JN. Er hat da einfach einen sehr schlechten Job gemacht und muss daher mE auch recht dringend die Kurve kriegen.

    Aber der Kader ist gut und wird das auch auf lange Sicht sein

    Bei der ersten Aussage bin ich ganz bei dir.

    Die zweite Aussage sehe ich etwas kritischer.

    Der Kader ist meiner Meinung nach ganz klar auf dem Weg qualitativ schwächer zu werden und nicht mehr in den Top 5 in Europa mithalten zu können.

    Insbesondere wenn RL gehen sollte und MN und TM ihre Karrieren in Kürze beenden werden. Dadurch verliert man den besten Stürmer der Welt, den besten Torwart der Welt und mit TM einen weiteren absoluten Topspieler, der über ein Jahrzehnt auf höchstem Niveau geliefert hat.

    Ich sehe nicht, wie man diese drei Spieler auch nur annäherend qualitativ so ersetzen könnte, dass wir weiterhin auf dem level mitspielen können, das nötig ist, um ein ernsthafter Kandidat für die CL zu sein. Selbst national sehe ich durchaus die Möglichkeit, dass unsere Meisterserie beendet werden könnte.

    Die finanziellen Mittel sind in München begrenzt gegenüber den internationalen Mitkonkurrenten aus England, Paris, Madrid usw. und unsere Nachwuchsarbeit ist nicht in der Lage diese Lücke zu schliessen. Jedenfalls bisher nicht.

  • Nagelsmann als Hauptschuldigen? Natürlich nicht! Sieht man sich die Zahlen der Offensive an, sind es aber wohl nicht die Einzelleistungen, die problematisch waren, sondern dass auch die taktische Rollenverteilung nicht stimmte. Und das ist dann Nagelsmanns originärer Job...

    0

  • Unseren besten Kader hatten wir meines Erachtens schon in der letzten Saison vor Pep.

    Vergleicht diesen Kader mal mit dem derzeitigen.

    Da sind wir vor der Saison mit einer ganz anderen Truppe reingegangen als jetzt.

    Also wer da keinen Qualitätsunterschied erkennt, sorry ...

    Für mich war der beste Kader der 2020. In der Spitze und Tiefe.

    Wer u.a. einen Coutinho, Hernandez und perisic nachlegen kann von der Bank, der hat kadertechnisch alles richtig gemacht. Nicht von ungefähr hat das den CL Titel ermöglicht.

  • Für mich war der beste Kader der 2020. In der Spitze und Tiefe.

    Wer u.a. einen Coutinho, Hernandez und perisic nachlegen kann von der Bank, der hat kadertechnisch alles richtig gemacht. Nicht von ungefähr hat das den CL Titel ermöglicht.

    Genau das war auch der Pluspunkt 2012/13.

    Und Hernandez war 2020 doch nicht mal im Ansatz ein Faktor. Der hat jetzt gerade seine erste durchschnittliche Saison gespielt. Die ersten zwei Jahre lang waren einfach nur schlecht, weil verletzt und außen vor.

  • Genau das war auch der Pluspunkt 2012/13.

    Und Hernandez war 2020 doch nicht mal im Ansatz ein Faktor. Der hat jetzt gerade seine erste durchschnittliche Saison gespielt. Die ersten zwei Jahre lang waren einfach nur schlecht, weil verletzt und außen vor.

    Um von der Bank zu kommen hatter er auch damals, jedenfalls gerade in dem CL Endturnier, immer noch mehr Qualität, als wir jetzt von der Bank bringen könnten (Nianzou).

  • Um von der Bank zu kommen hatter er auch damals, jedenfalls gerade in dem CL Endturnier, immer noch mehr Qualität, als wir jetzt von der Bank bringen könnten (Nianzou).

    Absolut.

    Aber damals (2013) hatten wir im Mittelfeld mehr Qualität, vor allem auch auf der Bank.

    2020 war das mit Thiago natürlich auch noch besser.

    Aber die letzte Saison war schlichtweg übel.

    Ganz zu schweigen von der Qualität von Robbery (2013). Coman/Gnabry waren zwar 2020 auch sehr gut drauf, kein Vergleich aber zu Robbery.

    Und letzte Saison halt die bocklosen Zwei und Coman.

  • Ich glaube geneviere war es, die hier mal ein Video (dazn moments) mit Thomas Müller verlinkt hat. Rückblick auf CL 2020. MMn - wie immer -, nicht nur witzig, sondern auch reflektiert. Wer hinhört bekommt einen guten Blick auf die Spielersicht und darauf, was die als Aufgabe des Trainers sehen und da darf man dann schon - bezogen auf die Rückrunde - die Frage in den Raum werfen, ob Nagelsmann dem gerecht wurde und wie er dies zukünftig besser machen will.

    Hier gibt es viel Kritik - manchmal mMn richtigerweise, manchmal überzogen - an Brazzo und/oder Spielern etc..

    Warum sollte da der Trainer bzw sein Team außen vor bleiben?

  • Ich glaube geneviere war es, die hier mal ein Video (dazn moments) mit Thomas Müller verlinkt hat. Rückblick auf CL 2020. MMn - wie immer -, nicht nur witzig, sondern auch reflektiert. Wer hinhört bekommt einen guten Blick auf die Spielersicht und darauf, was die als Aufgabe des Trainers sehen und da darf man dann schon - bezogen auf die Rückrunde - die Frage in den Raum werfen, ob Nagelsmann dem gerecht wurde und wie er dies zukünftig besser machen will.

    Hier gibt es viel Kritik - manchmal mMn richtigerweise, manchmal überzogen - an Brazzo und/oder Spielern etc..

    Warum sollte da der Trainer bzw sein Team außen vor bleiben?

    Ich bin eh der Meinung, dass Nagelsmann viel zu früh hier aufgeschlagen ist.

    Er ist ein sehr guter Trainer, auch wenn mir sein Fußball in Hoffenheim und Leipzig nicht immer gefallen hat.


    Bei Fußballprofis brauchst Du vermutlich aber jede Menge Autorität. Wie willst du die als Jungspund bei Bayern haben? Das mag bei anderen Vereinen funktionieren, bei uns halte ich das für schwierig.

    An unserer Stelle würde ich daher die Besetzung des Trainerpostens immer auch stark vom Alter des Kandidaten abhängig machen.

    Daher wäre es mir lieber gewesen, wir hätten vor Nagelsmann noch andere Trainer "verschlissen".

    Tuchel, Klopp (ja, zähneknirschend), ten Haag, jeweils drei bis fünf Jahre. Dann wäre Nagelsmann immer noch ein junger Trainer für uns gewesen.


    Aber jetzt hoffe ich mal das Beste und dass mich der Julian nächste Saison Lügen straft.

  • Nein, der Verdacht drängt sich nicht auf. Jedenfalls nicht, wenn man Brazzo nicht eh komplett ablehnt.

    Denn die Unruhe mit Spielern, die weg wollen/nicht gehalten werden können, hat praktisch jeder wirtschaftlich arbeitende Verein.

    Warum kriegen wir denn Mane? Einen Stammspieler eines absoluten topclubs, perfekter Trainer, super Umfeld, alles paletti. Und dann will er plötzlich weg...

    Und salah kriegen sie auch aktuell nicht verlängert.

    Chelsea verliert gerade mal ein Jahr nach dem CL - Sieg ihre komplette iv.


    Außerdem sehe ich es nicht so, dass der Kader auf dem Weg nach unten ist.

    Was fehlt, sind die 300 Mio.

    Mit denen, waren wir international auch immer noch ganz vorne dabei.

    Ohne die fehlt zwar ein bisschen, aber auch nicht viel.

    Da jetzt Corona hoffentlich vorbei ist, sollte sich das normalisieren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Jammern übers Budget.

    Gibt's auch nur im Profifußball.


    Wenn Dir im Berufsleben der Chef ein Budget für irgendwas gibt, erwartet er am Ende ein sehr gutes Endresultat.

    Lieferst du nicht, gibt's aufn Sack.

    Jammerst du übers Budget, biste weg.

  • vor allem auf dem Aussenverteidiger Positionen waren deutlich stärker besetzt.

    0