Julian Nagelsmann

  • Ja hat er.

    Er hat jetzt eine volle Vorbereitung.

    Wenn er danach zum Pflichtspielstart kein halbwegs festes System spielen lässt, dass nicht auch immer wieder Zweifel an der Grundausrichtung und an der Kompatibilität zum Spielermaterial zulässt, wird er zurecht ganz ernsthaft hinterfragt werden müssen.

    Hoffen wir, dass er die wirklich hat und nicht die halbe Mannschaft wieder mit Corona als Mitbringsel aus den USA ausfällt.

    I wasn´t born to follow

  • Ich sehe da nix Lustiges in der Aussage. Dass Medien die Aussage nehmen, die am meisten Klicks generiert, ist weder neu noch problematisch.

    Keiner kann was dafür, dass du mal wieder Sand im Höschen hast.

    Ziemlich irritierend dass du weisst, was der specialone im Höschen hat. Kopfkino aus!

    :huh:

  • So sehe ich das ja auch. Ich finde es halt nur fragwürdig, dem Trainer zu unterstellen, er wolle die F9 und habe Lewy vergrault, gleichzeitig hat er dann aber nichts mit dem Versuch zu tun, Haaland zu holen. Beides passt nicht zusammen. Nagelsmann wird dieses Jahr sehen müssen wie er vorne spielen lässt, vielleicht bekommt er noch Tel oder Kalajdzic und nächstes Jahr wird man dann einen echten Stürmer holen. Als Übergangsjahr geht das schon. Gerade in der Bundesliga. Wie man international ohne den klassischen Strafraumstürmer spielen wird, das muss man noch abwarten.

    Nagelsmann hat zwar gestern nicht den Eindruck erweckt, dass wir da noch was machen. Aber nicht damit begründet, dass wir es nicht brauchen, sondern, dass der Markt schwierig ist, wenn man in Lewandowski Kategorien denkt.


    Man hat ja z. B. auch über/mit Kalajdzic gesprochen, von dem man halten kann, was man will. Aber, dass nun Nagelsmann der Grund für die fehlende 9 ist, sehe ich nicht. Dass er jetzt sagt, dass wir das über Flexibilität lösen wollen, spricht für mich mehr für als gegen ihn.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • OK bügelt die JN Sticheleien gegen Barcelona aus: "Keiner von uns ist in der Lage die Interna von Barcelona zu beurteilen".

    Mit denen haben wir gerade ein wichtiges, schwieriges Geschäft gemacht und werden auch in Zukunft andere machen.

    Mutmaßungen von JN, der Null Einblick hat, braucht es echt nicht.

    Hoffe die Aussage von Kahn geht mit einem Hinweis an JN einher, dass er sich auf das Trainer Geschäft konzentrieren soll.

    0

  • Danke OK: Der CEO weiter: "Die finanzielle Situation des Vereins wie dem FC Barcelona aus der Distanz zu beurteilen, das finde ich eher ein bisschen schwierig. Die werden schon wissen, was sie da tun. Die einzigen, die dieses Zahlenwerk wirklich kennen, ist der FC Barcelona selbst. Deswegen muss man da ein bisschen zurückhaltend sein, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt." Der Vorstand bekommt endlich Profil, wichtig mal klar die Prioritäten und Kompetenzen anzusprechen. Will man wirklich FdJ holen, ist es relativ unklug da Öl ins Feuer zu giessen.

  • OK bügelt die JN Sticheleien gegen Barcelona aus: "Keiner von uns ist in der Lage die Interna von Barcelona zu beurteilen".

    Mit denen haben wir gerade ein wichtiges, schwieriges Geschäft gemacht und werden auch in Zukunft andere machen.

    Mutmaßungen von JN, der Null Einblick hat, braucht es echt nicht.

    Hoffe die Aussage von Kahn geht mit einem Hinweis an JN einher, dass er sich auf das Trainer Geschäft konzentrieren soll.

    Leg dich wieder hin.

    Keep calm and go to New York

  • Danke OK: Der CEO weiter: "Die finanzielle Situation des Vereins wie dem FC Barcelona aus der Distanz zu beurteilen, das finde ich eher ein bisschen schwierig. Die werden schon wissen, was sie da tun. Die einzigen, die dieses Zahlenwerk wirklich kennen, ist der FC Barcelona selbst. Deswegen muss man da ein bisschen zurückhaltend sein, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt." Der Vorstand bekommt endlich Profil, wichtig mal klar die Prioritäten und Kompetenzen anzusprechen. Will man wirklich FdJ holen, ist es relativ unklug da Öl ins Feuer zu giessen.


    Kahn würde an Profil gewinnen, wenn er a la Uli Hoeneß Barcelonas Präsidenten für seine frechen öffentlichen Äußerungen klar anzählen würde.


    Es mag ggf. klüger sein, dies nicht zu tun, aber eine solche Aussage wie die da oben hat mit Profil erst mal wenig zu tun, das ist BWL-Diplomatie in Reinform.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Kahn würde an Profil gewinnen, wenn er a la Uli Hoeneß Barcelonas Präsidenten für seine frechen öffentlichen Äußerungen klar anzählen würde.


    Es mag ggf. klüger sein, dies nicht zu tun, aber eine solche Aussage wie die da oben hat mit Profil erst mal wenig zu tun, das ist BWL-Diplomatie in Reinform.

    Nein! Er gewinnt indem er klar intern die Kompetenzen aufzeigt.

  • Nagelsmann spricht halt mit dem Fan Herzen und das aus, was eh alle denken, während Kahn das Ganze BWL mäßig kühl analysiert. Er hat natürlich auch Recht. das bei Barca im Hintergrund irgendwas in Sachen Geld läuft, was wir und auch Nagelsmann von außen en Detail nicht beurteilen können.


    Unterm Strich alles gut und mal wieder ein schöner Clickbaiting Artikel für die Medien, an die wir unsere Seele verkauft haben, um Ruhe und eine positivere Außendarstellung zu bekommen..

  • Trotz aller Umstände des Lewandowski-Wechsels ist und bleibt Barca ein "Geschäftspartner" auf dessen Kooperation wir bei zukünftigen Transfers angewiesen sind. Stichelnde Geplänkel in der Hoeneß/Lemke-Tradition mögen unterhaltsam sein, letztlich sind sie aber entbehrlich. Hier hat Kahn vollkommen richtige gehandelt und Nagelsmann sollte sich endlich auf seine Kernkompetenz konzentrieren.

  • Ich finde es aberwitzig, Nagelsmann oder irgendwen sonst für an Barca geäußerte Kritik anzugehen. Habt ihr Lack gesoffen?:)

    Ist euch so wurscht, wie andere Clubs sich gegenüber dem FCB verhalten? Ist die Agenda gegen Nagelsmann echt wichtiger?

    Unterstützung für Barcelonas Absichten: Lewandowski hatte zuletzt mehrfach betont, seine Zukunft nicht mehr in München zu sehen und keine Motivation mehr zu verspüren, für die Bayern weiter zu spielen. „Wir sind dem Spieler sehr dankbar für die Aussagen, die er getroffen hat und in denen er klar gemacht hat, dass er gerne bei uns spielen würde“, sagte Laporta nun in Barcelona dazu.

    https://amp.focus.de/sport/fus…elliert_id_112058631.html


    Das kam unmittelbar nach den Scheißhausparolen von Lewandowski, dass kein Spieler mehr zum FCB wolle.

    Und Nagelsmann darf dann da nix zu Barca sagen?

    Da verschiebt sich schon komplett die Realität bei einigen, echt. Seid froh, dass da mal jemand zurück haut und nicht artig danke sagt, wenn er für dumm verkauft werden soll.

  • Leg dich wieder hin.

    Du wärst doch der erste gewesen, wenn Kovac solche Aussagen getätigt hätte, der sich darüber beschwert. Goretzka soll sich laut einigen Usern auch gefälligst um seine sportlichen Leistungen kümmern und nichts kommentieren. Aber JN, der darf über Gott und die Welt reden, selbst wenn sich das irgendwann mal negativ auf uns auswirkt. Und jetzt komm mir nicht mit irgendwelchen Argumenten, weshalb das bei Nagelsmann in Ordnung ist und bei anderen nicht.

    Pura Vida

  • Man muß sich nicht wie ein beleidigter 17-jähriger Verhalten, dem wurde gerade ein Mädchen ausgespannt. Barcelona war und bleibt ein Geschäftspartner, weil es viele interessante Spieler, abgesehen von Finanzen, unter Vertrag hat. Spieler die auch bei FCB spielen würden, wie F de Jong, Depay oder Gavi.

    Kahns Reaktion ist richtig und spart dem Verein viel Geld.

  • Man muß sich nicht wie ein beleidigter 17-jähriger Verhalten, dem wurde gerade ein Mädchen ausgespannt. Barcelona war und bleibt ein Geschäftspartner, weil es viele interessante Spieler, abgesehen von Finanzen, unter Vertrag hat. Spieler die auch bei FCB spielen würden, wie F de Jong, Depay oder Gavi.

    Kahns Reaktion ist richtig und spart dem Verein viel Geld.

    Welche Nummer trägt denn dieser Finanzen dort?

    Als würde man uns dort auch nur einen müden Cent bei einer Ablöse entgegenkommen, nur weil Oli liebe Grüße schickt. Träumerle.

  • Du wärst doch der erste gewesen, wenn Kovac solche Aussagen getätigt hätte, der sich darüber beschwert. Goretzka soll sich laut einigen Usern auch gefälligst um seine sportlichen Leistungen kümmern und nichts kommentieren. Aber JN, der darf über Gott und die Welt reden, selbst wenn sich das irgendwann mal negativ auf uns auswirkt. Und jetzt komm mir nicht mit irgendwelchen Argumenten, weshalb das bei Nagelsmann in Ordnung ist und bei anderen nicht.

    Schön für dich, dass du alles weißt.

    Keep calm and go to New York

  • Natürlich verstehe ich JN da komplett und ich würde ohne zu überlegen wohl genauso reagieren. Aber aus diesen Aussagen von JN kann unser Verein absolut nichts positives ziehen (außer, dass endlich mal jemand zurück haut) und im schlimmsten Fall wirkt sich das bei irgendeiner Verhandlung in Zukunft dann mal negativ auf uns aus. Emotional bin ich da zu 100% auf deiner Seite, professionell machst du das halt aber leider eher aalglatt wie Kahn.

    Pura Vida