Julian Nagelsmann

  • Der Schaixx assymetrische 3er Kette BS geht weiter.

    Statt Gnabry soll jetzt Coman den rechten Wingback machen? Das geht genauso in die Hosen.

    Mazraoui rein, wenn unbedingt 3er Kette und Schluss mit Assymetrie.


    Dass wir dann zuviele Vorderleute für 3 Positionen haben, ist ein Problem.

    Wenn er das wirklich durchzieht, wiegt Sand im Getriebe gefühlt doppelt schwer. Denn er experimentiert da schon ganz schön rum.

    Ich halte von dem System gar nichts, ist mir viel zu kompliziert und ich glaube, dass es viel viel schwerer ist Mechanismen aufzubauen, die sich permanent umsetzen lassen, was eher hemmt als befreit. Es ist purer Theorie- Fußball. Sowas funktioniert einfach nicht.

    Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.


    Ich finde es jedenfalls schonmal nicht gut, dass JN im Vorfeld des Supercups sagt, dass man das Spiel nicht überbewerten soll.

    Jeder hier weiß, was dieser Cup wert ist und was nicht. Aber das klingt schon wieder nach Emtschuldigung. Nach "wir sind noch nicht so weit". Nach "unser System funktioniert noch nicht".

  • Es gibt sie ja, diese Jungmanager. BWL-Studium, Auslandssemester, Elon-Musk- Poster an der Wand. Man übernimmt den gutlaufenden mittelständischen Betrieb des Vaters, seit Jahrzehnten erfolgreich.


    Nachher wird es heißen: Es brauchte halt neue Ideen. Nein, die bisherigen waren veraltet. Und es hat nicht funktioniert nicht weil die neuen Ideen falsch waren sondern weil die Angestellten zu blöd waren sie umzusetzen.

  • Es gibt sie ja, diese Jungmanager. BWL-Studium, Auslandssemester, Elon-Musk- Poster an der Wand. Man übernimmt den gutlaufenden mittelständischen Betrieb des Vaters, seit Jahrzehnten erfolgreich.


    Nachher wird es heißen: Es brauchte halt neue Ideen. Nein, die bisherigen waren veraltet. Und es hat nicht funktioniert nicht weil die neuen Ideen falsch waren sondern weil die Angestellten zu blöd waren sie umzusetzen.

    Genauso wirkts eben leider manchmal.

    Aber es muss ja normalerweise genug Warnschuss sein, wie es in der letzten Rückrunde ablief. Und damit meine ich nicht nur die Art und Weise des Zustandekommens der Ergebnisse, sondern auch die nach außen getragenen Misstöne, dass mitunter Weltklassespieler das Training nicht verstehen und als zu kompliziert erachten. Leute, die die CL gewonnen haben.

    Das ist dann schon irgendwo ein heftiges Indiz dafür, dass Nagelsmanns Ideen nur auf dem Papier funktionieren.

    Aber wenn er daraus nicht lernt, greifen die Marktmechanismen.

  • Genauso wirkts eben leider manchmal.

    Aber es muss ja normalerweise genug Warnschuss sein, wie es in der letzten Rückrunde ablief. Und damit meine ich nicht nur die Art und Weise des Zustandekommens der Ergebnisse, sondern auch die nach außen getragenen Misstöne, dass mitunter Weltklassespieler das Training nicht verstehen und als zu kompliziert erachten. Leute, die die CL gewonnen haben.

    Das ist dann schon irgendwo ein heftiges Indiz dafür, dass Nagelsmanns Ideen nur auf dem Papier funktionieren.

    Aber wenn er daraus nicht lernt, greifen die Marktmechanismen.

    Hilf mir auf die Sprünge, welche Weltklassespieler (im Plural) waren das?

    Mir fällt grad nur derjenige ein, der sowieso nur einen Rechtfertigungsgrund gesucht hat, um hier seine Zelte abzubrechen.

  • In Leipzig und Hoffenheim ist das Selbstverständnis aber ein anderes und die Ausrichtung der Gegner auch eine andere....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • 3er kette wird er spielen lassen. und auch mal 4er kette. jedes system hat vor und nachteile. wichtig ist dass er beide systeme einspielen lässt und dann jeder weiß was er zu tun hat. eine änderung des system mitten in der saison geht meistens nach hinten los wie letzte saison.

  • Schon lustig hier. Als Pep weg war hieß es immer, den Spielern ist das Training danach zu anspruchslos gewesen, weil sie unter Pep gewohnt waren, immer wieder neu gefordert zu werden.

    Jetzt ist ein Trainer da, der verschiedene Systeme einstudieren will und Ansprüche hat. Und plötzlich sind die Spieler nach Ansicht einiger hier überfordert und wollen das nicht. Ja was denn nun?

    Getreu dem Motto von Pipi Lamgstrumpf....

    0

  • Na wenn ein Training auf hohem Niveau so einfach wäre, dass es nur um das Einstudieren von Systemen geht ^^


    Fussball ist vielmehr als ein 3-5-2 oder ein 4-2-3-1.

  • Schon klar, aber wenn JN so ne Pfeife wäre, wie er hier teilweise dargestellt würde, dann könnte man Leute wie Mane, de Ligt etc. bestimmt nicht dafür begeistern, hier zu unterschreiben.

    0

  • Schon klar, aber wenn JN so ne Pfeife wäre, wie er hier teilweise dargestellt würde, dann könnte man Leute wie Mane, de Ligt etc. bestimmt nicht dafür begeistern, hier zu unterschreiben.

    Das liegt nur an der Powerpoint-Präsentation von Brazzo, dass die hier aufgeschlagen sind :saint:.

    0

  • Schon lustig hier. Als Pep weg war hieß es immer, den Spielern ist das Training danach zu anspruchslos gewesen, weil sie unter Pep gewohnt waren, immer wieder neu gefordert zu werden.

    Jetzt ist ein Trainer da, der verschiedene Systeme einstudieren will und Ansprüche hat. Und plötzlich sind die Spieler nach Ansicht einiger hier überfordert und wollen das nicht. Ja was denn nun?

    Getreu dem Motto von Pipi Lamgstrumpf....

    Das kam eh von den Medien und unabhaengig davon, ob es nun stimmt oder nicht, kann es doch jeder sehr gut nachvollziehen, dass "Lehrer" sogar das selbe Thema unterschiedlich lehren und dies bei "Schuelern" besser oder schlechter ankommt. Keine Ahnung, warum das so eine riesige Geschichte ist.

    0

  • Schon klar, aber wenn JN so ne Pfeife wäre, wie er hier teilweise dargestellt würde, dann könnte man Leute wie Mane, de Ligt etc. bestimmt nicht dafür begeistern, hier zu unterschreiben.

    Reden kann er ja sehr gut, aber man sieht es halt dann nicht unbedingt am Platz. Klingt gut in der Theorie, wenn man auf diese Art Fussball steht aber entscheidend ist ob dabei eine Entwicklung erkennen kann.

  • Ich frage mich generell gerade, warum so eine Abneigung gegen die Dreierkette vorherrscht. Ich persönlich bin seit jeher ein Fan davon, andere nicht. Keiner von uns wird auf die Umsetzung oder Bewertung Einfluss haben. Wichtig ist, dass die Spieler das System am Ende auf dem Platz umsetzen können und wie sich das am Ende schimpft, interessiert dann niemanden mehr.


    Insofern bin ich einfach verblüfft, wie hier einige den Untergang des Abendlandes herbei schreiben, nur weil Nagelsmann eine eigene Handschrift etablieren will. Zum Kader passt es auf jeden Fall bzw passt der Kader zum System. Wichtig ist am Ende aber etwas ganz anderes, nämlich das Passspiel und die Laufwege. Die müssen stimmen. Alles andere ergibt sich von allein, aber das sind die beiden elementaren Dinge, die hier letztes Jahr nachgelassen haben. Da muss Nagelsmann ansetzen. Wer dann am Ende auf der Taktiktafel wo aufgeführt ist, spielt dabei keine Rolle.

  • Ich frage mich generell gerade, warum so eine Abneigung gegen die Dreierkette vorherrscht. Ich persönlich bin seit jeher ein Fan davon, andere nicht. Keiner von uns wird auf die Umsetzung oder Bewertung Einfluss haben. Wichtig ist, dass die Spieler das System am Ende auf dem Platz umsetzen können und wie sich das am Ende schimpft, interessiert dann niemanden mehr.


    Insofern bin ich einfach verblüfft, wie hier einige den Untergang des Abendlandes herbei schreiben, nur weil Nagelsmann eine eigene Handschrift etablieren will. Zum Kader passt es auf jeden Fall bzw passt der Kader zum System. Wichtig ist am Ende aber etwas ganz anderes, nämlich das Passspiel und die Laufwege. Die müssen stimmen. Alles andere ergibt sich von allein, aber das sind die beiden elementaren Dinge, die hier letztes Jahr nachgelassen haben. Da muss Nagelsmann ansetzen. Wer dann am Ende auf der Taktiktafel wo aufgeführt ist, spielt dabei keine Rolle.

    Stimmt ein neuer Trainer muss eine eigene Handschrift etablieren können und taktisch variieren. Ist halt bisher nicht so geglückt. Hoffen wir das Beste :)

  • Schon klar, aber wenn JN so ne Pfeife wäre, wie er hier teilweise dargestellt würde, dann könnte man Leute wie Mane, de Ligt etc. bestimmt nicht dafür begeistern, hier zu unterschreiben.


    Das liegt nur an der Powerpoint-Präsentation von Brazzo, dass die hier aufgeschlagen sind :saint:.

    Kontoauszug bitte nicht vergessen.

  • Ich glaube schon, dass Nagelsmann ein grosses taktisches Verständnis hat und eine sehr genaue Vorstellung davon, wie er spielen lassen möchte. Ich glaube auch, dass er dies im Kontext mit seinen rhetorischen Fähigkeiten und seiner Begeisterungsfaehigkeit Spielern (neuen Spielern) theoretisch (!) sehr überzeugend vermitteln kann.


    Gefühlt scheint es aber - wie so oft im Leben - eine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis zu geben.


    Es ist das Eine, eine Idee von etwas zu haben und es ist das Andere, alle Komponenten, die es braucht sinnvoll "EINS" werden zu lassen, damit die Idee greift.


    Die neue Saison wird zeigen, ob er ein System entwickeln kann, welches trägt und - mindestens ebenso wichtig - eine Mannschaft formen kann.


    btw. Für mich beginnt die Saison tatsächlich am Samstag.


    Keine Frage, das Spiel kann man vermasseln, aber auf das Wie kommt es dann an und wie man damit umgeht.