Julian Nagelsmann

  • Letztes Jahr war der Kader zwei Klassen schlechter. Und seitdem hat der Saisonstart ja gezeigt, was möglich ist. Das ist die Messlatte.

    Du hast den Knall noch nicht gehört.


    Abgang Lewandowski vergessen?

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Das der Kader dieses Jahr besser ist als letztes, ist nur die Meinung einiger in diesem Forum.
    Es gibt zwar einige Neuzugänge aber genauso auch einige Abgänge. Und der einzige Neuzugang der keine Wundertüte ist, ist Mané. Alle anderen müssen erstmal liefern. Und Mané kann Lewandowski nicht ersetzen.
    für mich steht brazzo weiterhin genauso in der Verantwortung wie JN

  • ich bin nicht immer einer Meinung (meistens lese ich eh nur mit) aber hier gebe ich dir absolut recht. Ich gehe noch ein Stück weiter: jeder Spieltag mit JN ist verschenkte Zeit

  • Wäre ein schwerer Fehler den Trainer jetzt zu wechseln.

    Einfach Nagelsmann Zeit geben.

    Wie lange denn? Eines Saison hatte er schon und tendenziell wird es eher schlechter.


    Er hat letztes Jahr in der Rückrunde versucht, Umdchaltschrott zu spielen und versucht es immer noch.

    Dumm nur das uns die wenigsten Gegner den Gefallen tun, uns umschalten zu lassen.


    Wenn er wirklich nur diesen Schrott kann, gute Nacht...

    0

  • Ich bin auch noch lange nicht überzeugt von JN, aber dieses Urteil und die daraus abgeleiteten Konsequenzen, sind mir viel zu hart.

    1. Wir spielen doch nicht (nur) Rennball. Wir haben doch gerade gegen Gladbach x unterschiedliche Lösungen gegen einen mauernden Gegner gesehen.

    2. Es hat sich im Vergleich zur RR einiges getan.

    Die Defensive ist taktisch weit stabiler, die meisten Chancen der Gegner entstehen aus Böcken oder außergewöhnlichen Aktionen. Das lässt erwarten, dass wir eher wenig zulassen werden und das ist meist die Basis für Erfolge.

    3. Es fällt auf, dass unser Team inzwischen leider ziemlich den Fokus auf der CL hat. Angesichts von 10 Titeln und einer schwachen Konkurrenz leider auch verständlich.

    Anders als letztes Jahr wird JN da liefern müssen. Aber auch da war doch der Start gegen inter vielversprechend.


    Natürlich haben wir noch Baustellen und die ein oder andere ist sicher auch trainerbedingt.

    Aber grundsätzlich stehen wir gut da und entwickeln und auch weiter.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die Defensive ist nicht taktisch stabiler, sonder er ist endlich von seiner sturen 3-erkette wieder auf eine 4-er kette gewechselt. Taktischer Geniestereich und Kimmich/Sabitzer stehen enger beinand und etwas tiefer. Ich glaube nicht, dass es am Fokus liegt, sondern an der Zusammenstellung der Spieler (kein rechter Flügel, kein 9-er, Müller spielt 9er usw) und am Frust einiger Spieler ob des systemischen Chaos.

  • Kleines Lernvideo, wie man einen tief stehenden Gegner auseinander nimmt. Durch Passgenauigkeit, ein eingespieltes System und Geduld und nicht durch möglichst viele Leute, möglichst mittig vorne. 33 Pässe bis zu Hazards Tor:

  • Kleines Lernvideo, wie man einen tief stehenden Gegner auseinander nimmt. Durch Passgenauigkeit, ein eingespieltes System und Geduld und nicht durch möglichst viele Leute, möglichst mittig vorne. 33 Pässe bis zu Hazards Tor:

    Dafür braucht man den richtigen Trainer, die entsprechende Spielphilosophie und Spieler, die Vertrauen in ihren Trainer haben.

    0

  • Letztes Jahr war der Kader zwei Klassen schlechter. Und seitdem hat der Saisonstart ja gezeigt, was möglich ist. Das ist die Messlatte.

    Wo bitte war der Kader letzte Saison zwei klassen schlechter?

    Wir haben etwas Breite gewonnen und dafür in der Spitze verloren.

  • Verstehe ich recht, dass JN bekrittelt, dass die Mannschaft versuchte nach der 1.HZ mehrKontrolle zu bekommen und weniger blind nach vorne spielte? Und das er meint, dass trotz dem geringeren Zug nach vorne einige Torchancen da waren?

    Meint er es wie ich es verstehe ist jeder weitere Tag mit JN, wie schon wer anderer hier schrieb, ein verlorener Tag. Seit Winter war es immer so, wenn er etwas Zeit für Taktik und Training hatte, dass wir schlechter spielten. ENDLICH hatten wir wieder angefangen Kontrolle im ZM zu bekommen und JN zerstört es in einem Spiel. Kimmich hätte auf eine Welle kommen können, das wäre so wichtig gewesen, jetzt steht er wieder, meiner Meinung nach, teilweise unschuldig in der Kritik. Das was er gestern anscheinend spielen sollte, kann er nicht, das ist nicht sein Fehler. Das ich nochmals Kimmichs Verteidiger werde hier.


    https://www.eurosport.de/fussb…ng_vid1748795/video.shtml

  • Kimmich hatte gestern sicher wieder die schlechtere Rolle, aber für seine Arroganzanfälle steckt er zurecht ordentlich an Kritik ein.

    Da bin ich ganz bei dir, man muss ihm mal von Ross holen und deutlich aufzeigen was er nicht kann. Aber wie gesagt, er war auch wieder alleine auf weiter Flur.

  • Da bin ich ganz bei dir, man muss ihm mal von Ross holen und deutlich aufzeigen was er nicht kann. Aber wie gesagt, er war auch wieder alleine auf weiter Flur.

    Und was hat das mit seinen Aussetzern zu tun? Einmal schenkt er Stuttgart ein Tor, weil er im Strafraum ins Dribbling geht und sich beim kleinsten Zupferchen theatralisch fallen lässt und hat dann Glück, dass der Schiri ihm das Foul schenkt und einmal geht er Neuers Ball nicht entgegen, obwohl er Platz hat und lässt sich unnötig auf einen Zweikampf ein, weil er durch sein Getrödel Druck bekommt. Auch da wird er Gott sei Dank gefoult, sonst brennt die Hütte wieder. Das hat nichts mit Goretzka, Sabitzer, Nagelsmann oder seiner Position zu tun.