Julian Nagelsmann

  • Wenn wir ohne Konkurrenz spielen, dann gibt es doch keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken...


    Warten wir´s ab.


    Sollte Kahn irgendwann diese berühmte Reißleine ziehen, dann taschentuchelt es hier im Forum ohnehin noch genug...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ich bin da zwie gespalten. Ergebnisse sind nicht alles und Ausrutscher gibt es immer. Hat es immer gegeben und wird es in Zukunft auch immer. Sonst bräuchte man nicht spielen. Allerdings denke ich schon, dass auch Nagelsmann eine Entwicklung hinlegen muss. Man hat ihn geholt und mit einem 5-Jahres-Vertrag ausgestattet, weil man in ihm Potenzial sieht. Dazu gehört aber auch eine Verbesserung und in erster Linie betrifft das in game Coaching, welches weiterhin diskutabel ist sowie das Kadermanagement. Auch da scheint es ja schon Anfang/Mitte September Stress zu geben. Und das, nachdem es in der ersten Saison bereits nach einer Halbserie mächtig Terz gab und man den Kader umwälzen musste.


    Ich bin nach wie vor von Nagelsmann überzeugt, aber man wird den Eindruck nicht los, dass Bayern München am Ende vielleicht doch zu früh für ihn kam. Wie soll das erst im Frühjahr werden, wenn es jetzt schon kriselt? Welche spielerische/taktische Entwicklung sieht man auf dem Platz? Eine, die auch wirklich durch Training zu erklären ist und nicht einfach nur durch die Anwesenheit der neuen Spieler?


    IMHO hat Nagelsmann einige Kratzer im Lack und zeigt, dass er auch noch sehr viel lernen muss. Ob der FCB dafür der richtige Ort ist, muss hinterfragt werden. Er ist da, es gibt keine Alternative, von daher war es auch richtig ihn letztes Jahr zu verpflichten, aber ich denke schon, dass man sich das alles etwas geschmeidiger vorgestellt hätte. Das es gerade beim großen Kommunikator und Taktiker an eben jener Kommunikation und an der Taktik hapert, lässt einen dann schon verwundert zurück.

    Aber gegen Barca passierte doch offensichtlich genau das.

    Wir waren deutlich präsenter und gefährlicher nach der Pause. Das spricht doch dafür, dass da Anpassungen vorgenommen wurden.

    Gerade Goretzka hat unserem Spiel doch extrem gut getan.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Aber nach Meinung einiger hier, ist Goretzka ja (übertrieben gesagt) ne Wurst und JN hat keine Ahnung, wenn er ihn bringt.

    Hier wurde und wird halt sehr oft alles nur schwarz oder weiß gesehen, aber es gibt bekanntlich auch Farben ;)


    Nach drei Wochen war es der beste Saisonstart, drei Wochen später dann der schlechteste. Im Grunde genommen, wegen einem schlechten Spiel gegen Stuttgart. Das Spiel gegen Gladbach war spielerisch eine Augenweide, auch dafür trägt JN die Verantwortung. Wird aber dann gerne mal übersehen.

    Querpass Toni und einige Kollegen lassen grüßen

    0

  • Aber nach Meinung einiger hier, ist Goretzka ja (übertrieben gesagt) ne Wurst und JN hat keine Ahnung, wenn er ihn bringt.

    Hier wurde und wird halt sehr oft alles nur schwarz oder weiß gesehen, aber es gibt bekanntlich auch Farben ;)


    Nach drei Wochen war es der beste Saisonstart, drei Wochen später dann der schlechteste. Im Grunde genommen, wegen einem schlechten Spiel gegen Stuttgart. Das Spiel gegen Gladbach war spielerisch eine Augenweide, auch dafür trägt JN die Verantwortung. Wird aber dann gerne mal übersehen.

    Querpass Toni und einige Kollegen lassen grüßen


    Wollen wir mal jedes Spiel unter JN aufdröseln und uns betrachten wie viele Spiele a la MG es unter JN gegeben hat und wie viele a la Stuttgart?


    Ich weiß es nicht, aber gefühlsmäßig würde ich behaupten, dass es -unabhängig von den Ergebnissen- bestenfalls(!!) 50:50 sind und das ist mir deutlich zuwenig!

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Mir gefällt, dass Gore häufig aus der zweiten Reihe schießt. Die werden zwar in ihrer Mehrheit nicht zu Treffern führen, aber sie machen uns im Optimalfall noch ein Stück mehr unberechenbar.


    Es darf dabei allerdings nicht vergessen werden, unsere Offensivreihen zu füttern. Da sehe ich Kimmich/Sabitzer vorne.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Wollen wir mal jedes Spiel unter JN aufdröseln und uns betrachten wie viele Spiele a la MG es unter JN gegeben hat und wie viele a la Stuttgart?


    Ich weiß es nicht, aber gefühlsmäßig würde ich behaupten, dass es -unabhängig von den Ergebnissen- bestenfalls(!!) 50:50 sind und das ist mir deutlich zuwenig!

    Wieviele solcher Spiele hat es unter den letzten Trainern so gegeben?

    Wie hat ManCity unter Pep gestern teilweise gespielt? Wie oft verkacken die Spiele? Wie grottig spielt ManU teilweise unter dem Wundertrainer ten Hag?

    Ich sage ja nicht, dass JN der Übertrainer ist, aber hm jeglichen Plan, Taktikverständnis, in Game Coaching, falsche Auswechslung, falsche Aufstellungen zu unterstellen oder abzusprechen, ist nur eins: Polemik, sonst gar nichts

    0

  • Wieviele solcher Spiele hat es unter den letzten Trainern so gegeben?

    Wie hat ManCity unter Pep gestern teilweise gespielt? Wie oft verkacken die Spiele? Wie grottig spielt ManU teilweise unter dem Wundertrainer ten Hag?

    Ich sage ja nicht, dass JN der Übertrainer ist, aber hm jeglichen Plan, Taktikverständnis, in Game Coaching, falsche Auswechslung, falsche Aufstellungen zu unterstellen oder abzusprechen, ist nur eins: Polemik, sonst gar nichts

    Mal abgesehen davon, dass dieselben Nagelsmann eben dafür über den grünen Klee gelobt haben.


    Bevor er zu uns kam.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Mir gefällt, dass Gore häufig aus der zweiten Reihe schießt. Die werden zwar in ihrer Mehrheit nicht zu Treffern führen, aber sie machen uns im Optimalfall noch ein Stück mehr unberechenbar.


    Es darf dabei allerdings nicht vergessen werden, unsere Offensivreihen zu füttern. Da sehe ich Kimmich/Sabitzer vorne.

    Das ist halt auch seine größte stärke. Deshalb gehört er auch hinter die Spitze und nicht neben Kimmich.

  • Wenn wir ohne Konkurrenz spielen, dann gibt es doch keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken...


    Warten wir´s ab.


    Sollte Kahn irgendwann diese berühmte Reißleine ziehen, dann taschentuchelt es hier im Forum ohnehin noch genug...

    Macht doch auch keiner. Die Bundesliga gewinnen wir so oder so da reichen wenns gut läuft sogar 70 Punkte für den Titel.

    Die Buli nicht zu gewinnen ist ca die gleiche Blamage wie wenn Paris das Kunststück hinbekommt.

    Das Problem ist halt das wenn uns in der Liga keiner fordert man nur die CL als Standortbestimmung hat und das sind einfach wenig Spiele.

    Dann kommt so ein Ding wie Villareal dabei heraus.

  • Wieviele solcher Spiele hat es unter den letzten Trainern so gegeben?

    Wie hat ManCity unter Pep gestern teilweise gespielt? Wie oft verkacken die Spiele? Wie grottig spielt ManU teilweise unter dem Wundertrainer ten Hag?

    Ich sage ja nicht, dass JN der Übertrainer ist, aber hm jeglichen Plan, Taktikverständnis, in Game Coaching, falsche Auswechslung, falsche Aufstellungen zu unterstellen oder abzusprechen, ist nur eins: Polemik, sonst gar nichts

    Ist es nicht eher Polemik, wenn man die Kritik an Nagelsmann überzeichnet, indem man erzählt, dass man ihm hier alles anspreche?
    Kritik an Trainer ist doch nichts Neues. Auch ein Niko Kovac ist einer der besten Trainer in Deutschland und hat sogar mehr erreicht als Nagelsmann. Aber dennoch wurde er in all den Punkten kritisiert. Trauerst du ihm nach?

    0

  • Aber nach Meinung einiger hier, ist Goretzka ja (übertrieben gesagt) ne Wurst und JN hat keine Ahnung, wenn er ihn bringt.

    Hier wurde und wird halt sehr oft alles nur schwarz oder weiß gesehen, aber es gibt bekanntlich auch Farben ;)


    Nach drei Wochen war es der beste Saisonstart, drei Wochen später dann der schlechteste. Im Grunde genommen, wegen einem schlechten Spiel gegen Stuttgart. Das Spiel gegen Gladbach war spielerisch eine Augenweide, auch dafür trägt JN die Verantwortung. Wird aber dann gerne mal übersehen.

    Querpass Toni und einige Kollegen lassen grüßen

    Nein. Denn auch mit einem Sieg gegen Stuttgart wäre es der zweitschlechteste Saisonstart seit 12 Jahren gewesen.

    I wasn´t born to follow

  • Aber nach Meinung einiger hier, ist Goretzka ja (übertrieben gesagt) ne Wurst und JN hat keine Ahnung, wenn er ihn bringt.

    Hier wurde und wird halt sehr oft alles nur schwarz oder weiß gesehen, aber es gibt bekanntlich auch Farben ;)


    Nach drei Wochen war es der beste Saisonstart, drei Wochen später dann der schlechteste. Im Grunde genommen, wegen einem schlechten Spiel gegen Stuttgart. Das Spiel gegen Gladbach war spielerisch eine Augenweide, auch dafür trägt JN die Verantwortung. Wird aber dann gerne mal übersehen.

    Querpass Toni und einige Kollegen lassen grüßen

    Nicht unsere Schuld, dass manche hier Karussell fahren möchten und ständig behaupten, es ginge nur um den Saisonstart.

  • Unnötig 4 Punkte verdaddelt. Dann lieber 'nen Sieg und 'ne Niederlage. Dann nur 3 Punkte weg.

    Dass Du in der Lage bist, eine solch gewaltige mathematische Problemstellung zu lösen, ist dann doch eine mordsmäßige Überraschung für mich, Donnerwetter.


    Alle Achtung, Herr Professor!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wie um alles in der Welt kommst Du auf das schmale Brett?

    Weil er das nun einmal ist. Er gehoert zu den besten Trainern in Deutschland, da er es ganz nach oben geschafft hat. Und dennoch kritisieren und kritisierten wir ihn hier. Da wird auch nicht daran erinnert, was er eigentlich fuer eine Vita hat und Kritik daher nur Polemik sei.

    0

  • Für mich haben Streich oder Glasner jetzt auch keine schlechtere Karriere hingelegt. Kovac hatte halt das Glück, aufgrund verunglückter Trainersuche und Connections mal den FCB trainieren zu dürfen. Viel mehr war da aber dann auch nicht.

  • Pokalsieger. Auch wenn da Zwayer einen Mist pfiff kurz vor Schluss, war der Sieg nicht unverdient. Er gewann den Pokal mit einem Außenseiter im direkten Duell mit dem großen Favoriten. Das schaffen nicht viele.
    Und dennoch sprechen wir ihm jeglichen Plan, Taktikverständnis, in Game Coaching, etc. ab. Kaum einer hat(te) damit ein Problem.

    0

  • ich bin ja noch nicht lange hier, aber ich sehe die Trainerfrage grundsätzlich entspannter.


    Will auch nicht sagen, dass Trainer komplett überbewertet sind, aber wir hätten den einen oder anderen Pokal und Titel auch gewonnen, wenn man dem jeweils (natürlich von der Mannschaft akzeptierten) Kapitän bzw. Dienstältesten die Aufstellung und das Training überlassen hätte.


    Wenn man uns Trainer angeschleppt hätte, über die wir heute lachen, weil sie früher immer Bochum Bielefeld und Co. trainiert haben, bin ich mir sicher, dass der eine oder andere von denen hier auch alles gewonnen hätte mit dem jeweils verfügbaren Spielermaterial.


    Von daher habe ich immer geschrieben, dass den Verein nur Erfolge interessieren.

    JN wird hier bleiben, solange da alles stimmt. Wenn nicht, kommt der nächste Trainer.


    Wir hatten seit 2009 (13 Jahre) 12 Trainer (Jupp zählt für 3 Trainer in dieser Zeit).


    So what?


    Forza FC Bayern!