Julian Nagelsmann

  • Ein schönes Wochenende noch, mir wird das hier jetzt echt zu dumm.

    An allen Ecken extreme Diskussionen die mit dem Thema nichts zu tun haben.
    Unflätige Ausdrucksweisen (geht mir am arsch vorbei).
    Willkürliche, persönliche Angriffe.

    Vielleicht schau ich mal wieder vorbei wenn es in Sachen JN echt was neues gibt.

  • Trotz Krise: FC Bayern erfüllt Nagelsmann Sonderwünsche


    Julian Nagelsmann gilt als Paradebeispiel für einen Laptop-Trainer. Schon bei seinen ersten beiden Trainer-Stationen in Leipzig und Hoffenheim wurde er von einem Team an Analysten unterstützt. Auch beim FC Bayern hat der 35-Jährige eine Art Digitalisierung angestoßen.


    Nagelsmann kann in Zukunft vom Privat-Balkon coachen


    Beispielsweise haben seit einem Jahr alle Profis Zugriff auf eine Taktik-App, auf der sie sich unter anderem Videos zum nächsten Gegner angucken können. Das Nutzungsverhalten der Profis soll letzte Saison allerdings noch eingeschränkt gewesen sein.


    Inzwischen sind auch die ersten baulichen Veränderungen am Trainingsgelände an der Säbener Straße abgeschlossen worden: Seit einer Woche hat Nagelsmanns Trainer-Büro im ersten Stock einen Privatbalkon, am Donnerstag wurde die dazugehörende geheime XXL-Taktik-Leinwand installiert, wie "Bild" berichtet.


    Diese kann demnach nur von einem Geheimplatz auf dem Trainingsgelände begutachtet werden, und natürlich vom Büro des Cheftrainers aus. So soll Nagelsmann in der Lage sein, seinen Profis mithilfe eines Laser-Pointers von oben herab taktische Instruktionen zu geben.


    "Jeden Tag ein bisschen besser": Nagelsmann-Forderungen erinnern an anderen Bayern-Coach


    Dass die umfangreichen und kostspieligen Neuerungen gerade jetzt fertiggestellt wurden – inmitten der ersten sportlichen Krise während Nagelsmanns Amtszeit – ist wohl Zufall. Jedoch ein ziemlich unglücklicher, immerhin erinnern Nagelsmanns sonderbare Wünsche sehr an die eines anderen einstigen Bayern-Trainers, der "jeden Spieler jeden Tag ein bisschen besser" machen wollte.


    Die Rede ist von Jürgen Klinsmann. Bei seinem Amtsantritt 2008 hatte der Ex-Bundestrainer nämlich nicht nur überall auf dem Gelände Buddha-Statuen verteilt, sondern sich von den Bayern-Bossen eigens ein neues Leistungszentrum bauen lassen. Einschließlich Bibliothek, Dachterasse, Sofalandschaft und Whirlpool. Nach weniger als einer Saison war Klinsmann jedoch schon wieder weg, wegen sportlicher Erfolglosigkeit.


    Nagelsmann hat zumindest vergangene Saison schon unter Beweis gestellt, dass er mit den Bayern Meister werden kann. Trotz der aktuellen sportlichen Talfahrt sind die Münchner-Bosse überzeugt, dass er es wieder schaffen kann.


    Und selbst wenn nicht: Auf das hochmoderne Leistungszentrum waren der Rekordmeister auch nach dem Klinsmann-Aus noch lange stolz (die Buddha-Statuen sind mittlerweile weg). Genauso könnte auch der Coaching-Balkon unabhängig von Nagelsmann zum festen Bestandteil der Münchner Trainingsroutine werden.


    Quelle

  • Das Märchen von Klinsmanns Buddha-Statuen will einfach nicht sterben, und wenn es noch zweihundert mal von allen damals beteiligten korrigiert wird.


    Übrigens ein gutes Beispiel, das man sich in Erinnerung rufen sollte wenn sich die Qualitätsjournalisten mal wieder für ihren Kampf gegen Fake-News gegenseitig auf die Schulter klopfen. Das zeigt nämlich exemplarisch auf, dass sich kein Journalist eine gute Story von der Wahrheit verderben lässt...

    0

  • Diese kann demnach nur von einem Geheimplatz auf dem Trainingsgelände begutachtet werden, und natürlich vom Büro des Cheftrainers aus. So soll Nagelsmann in der Lage sein, seinen Profis mithilfe eines Laser-Pointers von oben herab taktische Instruktionen zu geben.



    Quelle

    darf man sich dann JN zukünftig wie einen Aufseher im Knast vorstellen?
    Am besten gar nicht mehr mit seinen Spielern sprechen. Wird eh völlig überbewertet.


    Sachen gibts…

  • darf man sich dann JN zukünftig wie einen Aufseher im Knast vorstellen?
    Am besten gar nicht mehr mit seinen Spielern sprechen. Wird eh völlig überbewertet.


    Sachen gibts…

    Das geht mir auch ein bisschen zu weit. Ich bin zwar generell für technischen fortschritt und auch deswegen war ich absolut pro nagelsmann, aber in gewisser weise muss alles schon auf augenhöhe ablaufen. Ich kann mir schwer vorstellen das sowas nicht komisch rüberkommt. Vor allem, wenns eh schon kriselt.

  • Weil Kovac definitiv der falsche Trainer war.


    Nagelsmann hat mit Sicherheit auch Fehler gemacht, aber diese Personalie ist für mich noch nicht gescheitert.

    Habe es mal dahin gezogen, wo es hingehört.


    Ich hoffe auch noch auf einen Umschwung, wie damals bei Louis. Ein Spiel, das den negativen Eindruck und Trend umkehrt. Wir haben in der Vergangenheit einfach zuviele Trainer verschlissen, da wünscht man sich ein wenig Beständigkeit; und nicht die Beständigkeit, ständig die Trainer auszutauschen.


    PS: Ich hoffe, keiner nimmt Anstoß, dass ich den Herrn van Gaal geduzt habe ...;)

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Das Märchen von Klinsmanns Buddha-Statuen will einfach nicht sterben, und wenn es noch zweihundert mal von allen damals beteiligten korrigiert wird.


    Welches Märchen?

    Die Statuen waren Fakt.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Nagelsmann will mit allen verfügbaren technischen Mitteln dasjenige perfektionieren, das von Grund auf nicht so richtig passt.


    Auf mich wirkt das so abgehoben und unbeholfen wie ein Skifahrer, der sich jedes Jahr die neueste und heißeste Ausrüstung zulegt, obwohl er noch nichtmal eine schwarze Piste unfallfrei runterkommt ...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Naja, eigentlich ist es ja so, dass die Videoleinwand inklusive Balkon schon seit Saisonbeginn geplant war, das hat nichts mit der aktuellen Situation zu tun.

  • Naja, eigentlich ist es ja so, dass die Videoleinwand inklusive Balkon schon seit Saisonbeginn geplant war, das hat nichts mit der aktuellen Situation zu tun.

    Ich nehme an, das hing mit seiner Erkenntnis zusammen, dass auch unsere superduper Spieler Anweisungen und Unterstützung brauchen und nicht einfach so alles klappt?

  • Das Märchen von Klinsmanns Buddha-Statuen will einfach nicht sterben, und wenn es noch zweihundert mal von allen damals beteiligten korrigiert wird.


    Übrigens ein gutes Beispiel, das man sich in Erinnerung rufen sollte wenn sich die Qualitätsjournalisten mal wieder für ihren Kampf gegen Fake-News gegenseitig auf die Schulter klopfen. Das zeigt nämlich exemplarisch auf, dass sich kein Journalist eine gute Story von der Wahrheit verderben lässt...

    Das ist leider überall so.

    Gilt hier zB auch bei der Intern-Lösungs-Saison.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Alle unsinnigen Argumente gegen JN sind schon verbraucht! Und nun passierte Gestern auch noch der Super-GAU! Die Bayern-Spieler haben selbst bei bester Kommunikation und bei bestem Plan unter Flick nicht performt. Da gibt es halt wenig über was man neu "herziehen" könnte.

    Obwohl, ein paar schaffen selbst das!

    Man braucht gar keine Argumente weil es eh so offensichtlich ist für fast Alle.

  • Das Märchen von Klinsmanns Buddha-Statuen will einfach nicht sterben, und wenn es noch zweihundert mal von allen damals beteiligten korrigiert wird.


    Übrigens ein gutes Beispiel, das man sich in Erinnerung rufen sollte wenn sich die Qualitätsjournalisten mal wieder für ihren Kampf gegen Fake-News gegenseitig auf die Schulter klopfen. Das zeigt nämlich exemplarisch auf, dass sich kein Journalist eine gute Story von der Wahrheit verderben lässt...

    Du hast doch nicht alle Latten am Zaun.


    Das Märchen von Klinsmanns Buddha-Statuen?


    Hier turnen Flachpfeifen rum. Halleluja.


    Lieber guter Mann da oben, lass Hirn vom Himmel fallen. Vielleicht trifft es ja mal den richtigen.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.