Julian Nagelsmann

  • Mich macht es wütend, wie daher gelaufene Fans glauben, ein erfahrenen Trainer mit "Fußballlehrer-Lizenz/1,1" zu bewerten. Dieses Thema

    ist natürlich bekannt unter den "Bereich 80m Bundestrainer". Das wird leider immer so bleiben. Fans werden NIE einen Bezug zum fachlichen

    Fußball haben. Dieser Bereich bleibt nun eben Nerds vorbehalten. Schönen Tach.

    Herrje. Sauf weniger, Junge.

  • Aber warst du nicht noch letzte Woche eher pro JN und hast dafür Gründe angeführt - woher der Umschwung? Nur wg der PK's?

    Was mich so "unangenehm" macht ist, dass ich so schwer anzugreifen bin. Jedenfalls mit Argumenten und Anstand.

    Und das meiste, aber nicht alles, was hier bisher an mich herangetragen wurde war im besten Fall "unlogisch"!

    Und Du Martha , die ich ja immer noch schätze, machst da keine Ausnahme.
    Genau in dem von Dir zitierten Text steht als unterste Zeile von mir:
    "das bedeutet aber nicht, dass ich diese Saison für einen Trainerwechsel bin, diese PK macht einen Trainerwechsel sogar noch fragwürdiger"

    Ich sage also, dass diese PK einen Trainerwechsel noch fragwürdiger macht (weil man ja sieht, dass der FCB auch viele Hausaufgaben zu machen hat). Und Du machst im Rahmen Deiner ganz persönlichen künstlerischen Freiheit ... genau das Gegenteil daraus (!) und redest von einem "Umschwung" den es - oha! - aber gar nicht gab! Und fragst auch noch: "Nur wg der PK's?"
    NEIN ! Gerade wegen den PK´s ja nicht! So wie es eben dasteht! Ihr schreibt halt sehr oft einfach irgendwas!

    Und davor hast Du eine sehr umfassende Darstellung zur PK als Ganzes und zum Verhalten von JN und der (technischen) Leistung des FCB bei dieser PK auf den einen Aspekt (Körpersprache) reduziert, "btw. Vergleiche mit anderen Trainern brauche ich nicht, um eine schlechte Körpersprache zu erkennen - zumal diese aktuell unser geringstes Problem ist."

    Brauch ich nicht, ... ist unser geringstes Problem! Zwei Behauptungen bei denen es sicher Sinn macht sie nochmal zu überdenken.

    Also: diese PK in einer solchen Situation so anzubieten war sowohl eine Frechheit von JN, wie ebenso vom FCB! Es war eine schludrige, technisch stümperhafte PK und weil es eben vielen nicht auffällt, weil sie auch im audiovisuellen Bereich keine Erfahrung haben, habe ich das Video zum Vergleich eingestellt. Aber wenn man sowieso Sachverhalte und Argumente nur vereinfacht, verdreht und ohne Begründung einfach das Gegenteil behauptet, dann muss man sich so ein Video zum Vergleich wirklich nicht ansehen!

    Meine Grundhaltung ist: kein Trainerwechsel diese Saison. Basta! Wenn man noch ein Minimum an Ehrgefühl hat als FC Bayern, dann kann man nicht einen jungen Trainer mit nie dagewesenem finanziellen Angebot locken und dann sagen, oh, wir haben uns leider zu 90% verschätzt! Denn eine jetzige Entlassung würde ja nur mit einer Unzufriedenheit schon in der RR 21/22 zu begründen sein. Dann hätte also von zehn Halbjahren genau eins funktioniert. Tolle Management-Leistung!
    Dazu kommt noch, dass man ja auch beim FCB viele Fehler gemacht hat und z.B. bis heute nicht weiß, ob man nun eigentlich einen 9er braucht. Der Abgang von Lewy geht auf Rechnung des Clubs.

    Ich erwarte übrigens heute Abend ein 4:1 und wenn man realistisch ist, dann muss man beim BVB auch mit einem 1:1 zufrieden sein.
    Nagelsmann wird die Kurve rein sportlich nicht bekommen, weil es kein rein sportliches Problem ist. Wenn der FCB seinen Teil nicht beiträgt, dann wird der turnaround nicht gelingen. Bei der PK hätten sie anfangen können ...

    Ich würde mich übrigens freuen wenn Du mein post 9.933 hier ganz lesen würdest. Ich denke es wird Dir gefallen.





  • Recht hat er aber trotzdem. Hier werden ständig irgendwelche Sätze aus dem Kontext gerissen und uminterpretiert, nur um wieder irgendeinem ans Bein pinkeln zu können.

    Das finde ich ja ebenfalls ätzend.


    Trotzdem anstrengend.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Mich macht es wütend, wie daher gelaufene Fans glauben, ein erfahrenen Trainer mit "Fußballlehrer-Lizenz/1,1" zu bewerten. Dieses Thema

    ist natürlich bekannt unter den "Bereich 80m Bundestrainer". Das wird leider immer so bleiben. Fans werden NIE einen Bezug zum fachlichen

    Fußball haben. Dieser Bereich bleibt nun eben Nerds vorbehalten. Schönen Tach.

    Und mich, dass jemand glaubt, nur weil jemand eine Lizenz darf man ih nicht bewerten. Das sagt nicht viel über die Fähigkeiten aus, sondern nur, dass man gelernt hat und Prüfungen abgelegt. Das ist toll aber nur ein Teil des Ganzen.

  • Und mich, dass jemand glaubt, nur weil jemand eine Lizenz darf man ih nicht bewerten. Das sagt nicht viel über die Fähigkeiten aus, sondern nur, dass man gelernt hat und Prüfungen abgelegt. Das ist toll aber nur ein Teil des Ganzen.

    Hier gibt's genug die selbst in höheren Ligen gespielt haben und/oder nen Schein haben.

    Und die haben sicher alle mehr Ahnung vom Fußball als unser möchtegern Youtuber mit 3 "fans" im Alter zwischen 3 und 6

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sorry, dass ich den Leistungsgedanken nun auch ins Forum gebracht habe. ;)

    Das ist es nicht.

    Aber wenn eine solche Tapete (aka Beitrag mit Überlänge ) mit einer derartigen Selbstbeweihräucherung und Arroganz beginnt, ist es anstrengend, sich sachlich damit auseinanderzusetzen.

    Bei mir hat das zu sehr starkem Kopfschütteln geführt und dazu, dass ich den Rest nur kurz überflogen habe.

    Ein wenig weniger "Hach wie geil ich doch bin" würde es deutlich lesbarer und interessanter darüber zu diskutieren machen. Eben weniger anstrengend.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • FCthomasTS - hier meine Antwort auf deine Antwort:)

    Ich persönlich empfinde dich nicht als "unangenehm" oder "anstrengend" und "jemandem ans Bein pinkeln" will ich z.B. auch nicht. Ich empfinde dich sicher als herausfordernd und im "echten" Leben hätte ich sicher Spaß daran mit dir zu diskutieren.

    Und im echten Leben würde während einer Debatte - hoffentlich - selektive Wahrnehmung oder die falsche Einschätzung des Gesagten sofort korrigiert und dies würde - im besten Fall - eine gute Diskussionsgrundlage schaffen. Egal, ob man meinungstechnisch auf einer Linie liegt oder nicht.

    Es ehrt dich, dass du dir dies auch für das Forum wünschst - zumal ich manchmal gewisse Nachlässigkeiten und/oder das Biegen von "Wahrheit" auch anstrengend und kontraproduktiv finde. Da verselbständigt sich manches.

    Ich gebe also als Ergebnis zu, dass ich oberflächlich gelesen und nur Schlagworte wahrnehmend geantwortet habe. Dafür entschuldige ich mich!

    Und, wie ich schon mal schrieb (letzte Woche?), ich verstehe .Teile deiner Argumentation und sehe auch nicht nur JN in der Verantwortung und ganz sicher fordere ich nicht seine Entlassung. Was sicher auch unerheblich wäre, denn was hier geschrieben steht, interessiert die Verantwortlichen - hoffentlich! - nicht und trägt auch nicht zu deren Entscheidungen bei.

    Was zählt (Achtung Phrase") ist auf dem Platz. Da klappt es aktuell (seit Beginn des Jahres) nur bedingt. Am Anfang der Saison hatte ich Hoffnung und wollte - auch und gerade gegenüber Nagelsmann - schon Abbitte leisten, denn ich habe dieses Projekt schon immer kritisch gesehen. Wie jetzt jeder die Verantwortung von einzelnen Personen und Entscheidungen gewichtet, wenn JN entlassen werden sollte (was ich aktuell nicht nur nicht fordere, sondern auch nicht sehe), das muss jeder selbst gewichten. Ich selbst sehe bei ihm - Gründe wurden tatsächlich oft genannt und diskutiert - einen nicht unerheblichen Anteil.

  • Mich macht es wütend, wie daher gelaufene Fans glauben, ein erfahrenen Trainer mit "Fußballlehrer-Lizenz/1,1" zu bewerten. Dieses Thema

    ist natürlich bekannt unter den "Bereich 80m Bundestrainer". Das wird leider immer so bleiben. Fans werden NIE einen Bezug zum fachlichen

    Fußball haben. Dieser Bereich bleibt nun eben Nerds vorbehalten. Schönen Tach.

    Dazu passt gut: Fußball ist keine Mathematik... ;)


    Taktik ist nur so gut, wie sie klappt. Und was auf dem Reißbrett ggf. ganz gut aussieht, muss immer noch zur Mannschaft (sprich Mann = Mensch = unberechenbar) und zum Gegner (und der kann auch nicht perfekt berechnet werden) und allen möglichen Situationen passen...


    Momentan sind wir wohl ziemlich berechenbar für den Gegner und unberechenbar für uns selbst...


    (Übrigens brauche ich, um das zu Erkennen, kein vieljähriges Studium der Trainerlehrgänge 8))

    0

  • man muss bei der Arbeit geradlinig bleiben, menschlich sein, fachlich auf der Höhe und als Vorgesetzter unparteiisch.


    Dann hat man meistens den Respekt der Mitarbeiter, auch wenn sie nicht immer die gleiche Meinung haben oder richtige Entscheidungen/Anweisungen gar nicht verstehen.


    Wenn man bei der einen oder anderen wichtigen Charaktereigenschaft hingegen nachlässt, kann man schnell den Respekt und die Gefolgschaft verlieren, und das kommt dann auch nicht mehr zurück.

  • :D

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Was mich so "unangenehm" macht ist, dass ich so schwer anzugreifen bin. Jedenfalls mit Argumenten und Anstand.

    Und das meiste, aber nicht alles, was hier bisher an mich herangetragen wurde war im besten Fall "unlogisch"!

    Aber wenn eine solche Tapete (aka Beitrag mit Überlänge ) mit einer derartigen Selbstbeweihräucherung und Arroganz beginnt, ist es anstrengend, sich sachlich damit auseinanderzusetzen.


    Mal ganz langsam!
    Gerade darum geht es ja. Dass sich sehr viele hier eben überhaupt nicht sachlich mit etwas auseinandersetzen wollen. Und wenn, dann nur mit ihrer eigenen Meinung. Und alles was nicht ihrer Meinung entspricht abbügeln, irgendwie verdrehen oder dann eben gleich frontal persönlich angreifen. Dabei weiß ich sehr wohl zu unterscheiden, ob jemandem mal "was durchrutscht" wie bei Martha , bzw. bei wem es Methode hat.
    Darauf kann man mit den gleichen Mitteln antworten, dann eskaliert es meist, oder man kann deutlich aufzeigen, dass man sich davon nicht einschüchtern lässt ... was Du dann wiederum als Arroganz empfindest.
    Ich finde man sollte hier Ursache und Wirkung nicht verdrehen.

    Aber nun wurde mit 4:0 gewonnen und wir können dies und manches andere etwas entspannter sehen.
    Ich lag mit meinem 4:1 nicht ganz so weit weg und denke, dass auch mein Tipp, dass es diese Saison keinen Trainerwechsel geben wird, sehr gute Aussichten hat.

  • Ja leck.^^

    Wir hatten hier ja schon einige Kandidaten, die allein aufgrund ihrer Anwesenheit sehr von sich selbst begeistert waren.


    Du bist nicht unangenehm, sondern ein nie dagewesener Hybrid aus Nervensäge und Langeweiler! Nach 2 Beiträgen kam der immer der gleiche Sermon und man kann mittlerweile getrost drüber scrollen.

    Aber schön, dass du dich gut findest.