Julian Nagelsmann

  • Wie jarlaxle2002 gerade schrieb, es kommt zu häufig in letzter Zeit (und auch in der 2ten Hälfte der letzten Saison) vor, dass viele Spieler in ein Loch fallen. Andere - mal ist es der eine, mal der andere - stechen dann positiv hervor, aber generell scheint da gewaltig was nicht zu stimmen, dafür kommt das zu oft vor.


    Und noch eines: stellt Euch jetzt doch mal bitte gerade die Spiele gegen Mannschaften, die dagegenhalten (also nicht gerade z.B. Leverkusen) ohne den Spieler mit der Nummer 42 vor.


    Auch heute wieder dasselbe, aus irgendeinem Grunde wollen die Bälle an seinen Schuhen kleben bleiben, wenn er durch die gegnerischen Reihen marschiert. Und dann kommen regelmäßig die Pässe im richtigen Moment mit der richtigen Geschwindigkeit zum richtigen Mann.


    Ich sage mal Folgendes: Ohne Musiala sähe Nagelmanns Statistik mittlerweile richtig, richtig übel aus. Musiala schafft es irgendwie, in dem Chaos (oft auch dann in dem Knäul eng zusammenstehender gegnerischer UND eigener Mitspieler da Vorne an der Front) genau den entscheidenden Pass (oder Torschuss) abzugeben (zumindest meistens, heute hätte er eigentlich für das 3:0 selber in einem Moment mal abziehen können).

    Nochmal, ohne die ganzen Tore & Assists von Musiala sähe es zappenduster für Nagelsmann aus.

    0

  • Wir haben vier der letzten 12 Ligaspiele gewonnen.


    Das ist unglaublich schwach und irgendwo dann auch mehr als nur Zufall. Wenn du Spiele wie gegen Stuttgart und Dortmund trotz Führung nicht nach Hause bringst, hast du Probleme, die tiefer liegen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Wir haben vier der letzten 12 Ligaspiele gewonnen.


    Das ist unglaublich schwach und irgendwo dann auch mehr als nur Zufall. Wenn du Spiele wie gegen Stuttgart und Dortmund trotz Führung nicht nach Hause bringst, hast du Probleme, die tiefer liegen.

    Das ist wirklich total schockierend- unfassbar und mit unserem Selbstverständnis unvereinbar. Da muss man auch nichts mehr relativieren und erklären

  • Völlig egal, ob Tuchel sympathisch ist. Van Gaal ist mir auch nicht sympathisch. Am Ende geht es um fachliche Qualifikation.

    Richtig, wobei der fehlender Knipser auch dem neuen Trainer Probleme bereiten würde, da hat man im Sommer einen riesen Fehler gemacht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • wollt ihr wirklich den unsympathen Tuchel


    viell.liegt es auch, dass ohne MS es nicht geht, siehe auch Dfb Elf

    Weißt du wie egal mir Sympathie beim Trainer ist?

    Das Spiel heute - und die davor - vergeigen wir doch nicht, weil wir keinen MS haben.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • JN analysiert das schon richtig. Das ist schon nochmal ein Unterschied zu Kovac.

    Aber er findet halt nicht die richtige Lösung

    Das ist schon ein Unterschied zu Kovac, aber nicht so wie es einige gerne drehen wollen.

    Nagelsmann hat wesentlich größere Schwierigkeiten einer FCB-Mannschaft einen Fußball spielen zu lassen, der klappt.

    Kovac hat hier versucht einen Fußball einzuführen, der nicht zur Mannschaft passte und daher auch nicht von der Mannschaft akzeptiert wurde.


    Aber Kovac hat etwa geschafft, was Nagelsmann in 3 Halbserien bisher nicht gebacken kriegt. Das eigene Ego komplett zurückzuschrauben und die Mannschaft genau den Fußball spielen lassen, den sie spielen will.
    Das hat Kovac zumindest eine Rückrunde gemacht und da reichte es nicht in der CL, da er dort wieder seinen Stil durchboxen wollte, aber er fand einen Stil für die Bundesliga und die Mannschaft wurde zumindest national wieder dominant und hamsterte Punkte.

    Und selbst bei dem nicht zu uns passenden Fußball unter Kovac, konnte man zumindest sehen, was er wollte.


    Letzte Saison hieß es bei jedem Vergleich Kovac - Nagelsmann noch, dass Kovac halt den besseren Kader hatte. Aber das kann man so nicht mehr sagen.

    Nagelsmann versteht es halt nicht Dominanz anzutrainieren. Und das ist jetzt keine Frage des Stils, sondern einfach am Ende stets der Sieger zu sein. Du bist keine Spitzenmannschaft ohne Dominanz. Wie gesagt, selbst Kovac schaffte das national für mehrere Monate.

    Der Hauptgrund, der uns von der Konkurrenz absetzte und auch von allen Verantwortlichen beim FCB seit Jahren hervorgehoben wurde und uns die Titel national brachte, ist halt die Souveränität in den Spielen gegen die kleinen Teams und dann braucht man nicht einmal die Siege gegen die Konkurrenz und wird dennoch Meister.


    Diese Qualität verlieren wir unter Nagelsmann immer mehr. Er reiht uns ein in der Bundesliga. Und das muss dann der FCB entsprechend bewerten. Ein Trainer, der das nicht liefern kann, ist kein FCB-Trainer.

    0

  • Wir haben vier der letzten 12 Ligaspiele gewonnen.


    Das ist unglaublich schwach und irgendwo dann auch mehr als nur Zufall. Wenn du Spiele wie gegen Stuttgart und Dortmund trotz Führung nicht nach Hause bringst, hast du Probleme, die tiefer liegen.

    Alternativ:

    - 1 der letzten 6 Ligaspiele gewonnen.

    - In den von dir genannten 12 Spielen 18 Punkte geholt (4S, 6U, 2N).

    - folglich 1,5 PpS geholt, auf eine Saison gerechnet 51 Punkte.


    Damit landest du nicht mal in der Conference League.


    Wir können froh sein, dass Bayer und RB, aber auch die Dortmunder ausreichend eigene Probleme haben. Sonst würden wir schon 6-8 Punkte hinterher laufen mit der Gewissheit, dass es bei uns auf absehbare Zeit nicht besser wird.

  • Da Spiel heute müssen wir nach dem Verlauf einfach gewinnen. Eine 2:0-Führung dürfen wir nicht mehr au der Hand geben. Klar, steht da am Ende eine unfreiwillig improvisierte Viererkette auf dem Platz, der es an Tempo fehlt ohne Davies. Mit ihm wäre z.B. der Anschluss nie gefallen.


    Aber als Spitzenmannschaft muss man einfach cleverer agieren. Der Platzverweis von Coman war schon eine ziemlich dumme Aktion. Davon abgesehen fehlt uns aber wie eigentlich immer gegen gute Gegner die Spielkontrolle, vor allem bei Ballbesitz. Und wenn man dann gegen eine einfache Umstellung des Gegners nichts mehr taktisch dagegenzusetzen hat, ist das schon auch schwach und der Punktverlust verdient.

    0

  • Richtig, wobei der fehlender Knipser auch dem neuen Trainer Probleme bereiten würde, da hat man im Sommer einen riesen Fehler gemacht.

    Mit Ansage. Man ist auf den Trick von RL und seinem Berater reingefallen und hat den besten 9er der Welt fuer vermeintlich gutes Geld verkauft (abgefeiert von den meisten Fans, die RL nach seinen Aussagen hier nicht mehr sehen wollten - eine rein emotionale Entscheidung - genau das, was RL erreichen wollte...) . Und jetzt haben wir ein riesiges Problem. Das wir sicher nicht so schnell loesen werden. Ich bin sicher, RL haette hier noch mind. 3 Jahre Topleistungen gebracht. Und wie man sich mit einem wechselwilligen Spieler einigt weiss man beim FC Bayern. Wenn man denn unbedingt will.--

    0