Julian Nagelsmann

  • Nagelsmann schaut nicht nur das Spiel, sondern hat auch noch 2-3 Mitarbeiter (die Szenen schneiden). Die Daten hat er schneller als ich (das soll was heißen)
    Er sitzt im Bus und ist schon am analysieren. Der Mann ist ein Arbeitstier. Am Spielfeldrand coacht er teilweise, auch Xavi steht oft mit verschränkten

    Armen am Rand, macht Minuten lang nix. Ich beobachte ihn oft, wenn das Spiel mal träge verläuft.

    Fans glauben, so hat man überall die Wahrnehmung meinerseits, das nach dem Spiel sich alle schlafen legen.

    Naja, Fans halt...:S

    Das ist ja umso schlimmer, dass er ein Arbeistier ist und alles auseinanderanalysiert und trotzdem nicht sinnvolles dabei raus kommt.

  • Jaja, da stimm ich dir absolut zu. Nur die Werte haben schon unter Flick zugenommen wie auch das Erspielen von TOP-Chancen OHNE

    Gegnerische UE`s. Dies hab ich oft (auch hier) wie auch woanders angemahnt. Aber der Hype war ja bekanntermaßen da, obwohl die Flick-Saison
    nach der halben CL-Saison auch nicht gut war. Nun ist man spielerisch eine Etage tiefer, aber eben ohne

    einen Lewandowski und einer völlig neuen Spielweise-Erstellung. Hm, ich weiß nicht, ob Nagelsmann Plan A, B und C hat, falls
    andere versagen. Ich weiß nicht, ob man einen 9er doch noch holt, dann wäre die aktuelle Idee wieder deaktiviert, man spielt dann wieder

    4-2-3-1, wie auch gegen BVB, die aber in einem sehr starken 4-5-1 spielten. Das war absolut nicht einfach. Entweder wir warten, oder wir

    holen Flick zurück, nachdem er in Katar entweder die WM gewonnen hat oder gegen Japan raus ist ^^

    War das jetzt eine deiner tiefgreifenden Analysen, die jetzt fundierter sein sollen als von anderen hier?

  • Wir können diese Saison echt froh sein das es in der Bundesliga keine konkurrenz gibt.

    Abwarten!

    Mit freundlicher Unterstützung seitens DFL (Spielplan) und DFB (Schiedsrichter), bin ich da weitaus pessimistischer.

    It is not where you start but how high you aim that matters for success.
    - Nelson Mandela -

  • Ich würde dennoch nicht davon sprechen, dass man diese Entscheidungen getroffen hat, um Nagelsmann entgegen zu kommen. Wie es zu Mané kam, wissen wir ja jetzt und dass man keinen Neuner hat, lag sicherlich in erster Linie daran, dass man keinen gefunden hat. So oder so muss sich der Vorstand die Frage gefallen lassen, warum man entweder dem Trainer einen unausgewogenen Kader hinstellt, oder aber den Kader nach dem Trainer ausrichtet und es dennoch nach wenigen Wochen kracht. So oder so gehen beide Sichtweisen nicht gut vor den Trainer und auch nicht für den Vorstand aus.

    Mane hätte man wohl so oder so geholt. Ändert aber nichts daran das dass der spielertyp ist der zu Nagelsmann perfekt passen sollte.

    Und genau deshalb hat man auch keinen 9er geholt, weil er genau in diese kerbe geschlagen hat.


    Nicht umsonst war von ihm zu hören das es eine riesen chance ist das der beste 9er der welt weg ist.

  • Ich würde mal sagen da hat sich der gute JN aber mal so richtig verzockt, wollte wohl ein Spielsystem ohne 9er kreieren und sich so einen Namen verdienen.

    Ist aber nach hinten losgegangen.

    Ohne neuner, gleich ohne Tore

    Auf gehts ihr roten

  • Ja die Außenwirkung von JN ist doch eigentlich egal.

    Was zählt ist unsere Spielweise und die Punkte.

    Die Liga braucht dringend einen weiteren Top Verein. Das würde der Liga und uns gut tun.

    Und genau da muss Nagelsmann Selbstrelexion lernen. Ansonsten gibt das nix mehr.

  • Also ich bin jetzt überzeugt und äußere mich erst nachdem ich die Analyse von STL mehrmals gelesen habe, vielleicht sollte er unseren FCB übernehmen

    Eine über die letzten Jahre oder seit dieser Saison ?:/

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • ich beteilige mich nicht an tiefgreifenden Analysen.


    Ich bin halt nur Fan, sogar ein besonderer, ein Erfolgsfan nämlich.


    Ich analysiere bei meiner Arbeit, komme heim, will mich entspannen und meinen Verein gewinnen sehen.


    Soll doch der JN den STL hier einstellen. wenn es dann mit dem Gewinnen klappt.

  • . Ich weiß nicht, ob man einen 9er doch noch holt, dann wäre die aktuelle Idee wieder deaktiviert, man spielt dann wieder

    4-2-3-1

    Mbappé wird frei (Ab Winter)

    Tuchel ist frei

    Mbappé liebt Tuchel

    Mbappé und Tuchel wechseln zum FCB :D


    "Vor allem das Spielverständnis des Deutschen hat ihn [Mbappé] schwer beeindruckt. "Er weiß genau, wie sich die Gegner verhalten, kann Spiele sehr genau vorhersagen." Tuchel gilt als Taktik-Fanatiker, der jedes Team akribisch analysiert.


    "Und man muss bedenken: Er ist noch ein sehr junger Trainer", brachte Mbappe an. "Er kann einer der absolut größten Trainer der Zukunft werden. Das hat er spätestens mit seinem Champions League-Sieg bewiesen."

  • Das ist mir sehr bewusst und ich stehe dazu, weil ich nun mal Wissen habe. Überheblichkeit gehört da halt auch dazu, aber

    man schreibt hier nur mit Worten, wenn man mich persönlich, per Video kommuniziert, wird da der Eindruck sicherlich ganz anders.
    Damit meine ich nicht meine facebook oder Youtube-Videos mit meinen 32 Abonnenten (bevor wieder es einer anspricht).

    Das ich STL bin, das ist den meisten schon seit Jahren bekannt.

    Glaub mir, Du kommst nicht ansatzweise überheblich rüber. :)


    Eher so der … ach das lass ich jetzt besser.

  • dann brauchen wir wenigstens keinen Co Trainer und SV mehr.

    Mbappe kassiert das Trainer, Spieler und SV Gehalt, und Tuchel ist der Co Trainer, der aber an der Seite stehen darf, während Mbappe ihm Abends vorher die Aufstellung durchgibt.

    Klasse. :D

  • brenninger1 Mbappé hat doch keine Ahnung.

    Genausowenig wie Neymar:

    https://www.sportbuzzer.de/art…hwarmt-von-thomas-tuchel/


    PSG-Superstar Neymar schwärmt von Thomas Tuchel


    Genausowenig wie Dembele, Aubameyang oder Gündogan.


    https://www.90min.de/posts/594…e-trainer-meiner-karriere

    Ilkay Gündogan verrät: Thomas Tuchel ist der vielleicht beste Trainer meiner Karriere


    Man muss doch nur den Experten hier im Forum wie dem Laxen oder gschmid40 zuhören. Dann weiß man, dass Tuchel eine Pfeife ist.


    :)

  • Loddars Kritik ging ja in die Richtung der 10 Tore in dieser Saison, die Tel laut Nagelsmann schiessen soll, nur müsste er dann eben auch spielen. Diese Aussage würde Nagelsmann jetzt auf die Füße fallen. :)

  • Kein Mensch ? Nun, wenn ich das überall so lese...kommt einem da schon extrem der Eindruck...aber egal...ich weiß ja, wie es läuft

    bei Nagelsmann. Woher ? Ich weiß es eben. Auf dem Topniveau gibt es Top-Werkzeuge, Top-Schulungen, Top-Lektüren. Das zieht

    sich doch kein Mensch rein. Ich hab hier Bücher über Taktiken, Trainingsformen, Infos für Trainer als Buch-Variante. Voll trocken,

    aber für mich interessant. Ihr kommt da alle immer mit euren "Meinungen". Herrje, der Nagelsmann würde ich euch in einem 1:1

    Gespräch niedermachen.

    Allein dieser Begriff "Ingame-Coaching"...voll der Trend...aber keiner weiß, wie es funzt, was genau vermittelt werden muss, wann,
    wem, wie genau, in welcher Situation, welche Art und Weise. Aber Fans reden von "Ingame-Coaching"... :rolleyes:

    Ich möchte hier dann aber einige Dinge trennen.


    - Fach-Know-How - hier geht es um theoretischen Wissen zu Taktik, Strategie, Abläufen, Positionsspiel, Analyse, Trainingsschwerpunkte uvm. Quasi Reißbrett.


    - Führung/Peoplemanagement - wie arbeite ich täglich mit diesen vielen jungen Menschen, den Medien, wie erreiche ich die Jungs/den Staff, wie steuer‘ ich, wie motiviere ich, wann bin ich der Rolle des Coaches (Training, Entwicklung, Konditionierung), wann in der Rolle des Chefs (Feedback, Bewertung, Entscheidungen zur Aufstellung inkl. Mitteilung an den Spieler, individuelle Gespräche, Teamansprachen, Kaderplätze uvm)


    - Intensität/Akribie/Mentalität/Ergeiz - diese Komponente ist nochmal losgelöst von 1 und 2 - hier geht es um den Typen/Menschen an sich und seinen Willen, Siegeswille, Resilienz und Belastbarkeit. Wie bei Spielern trennt sich auch hier die Spreu vom Weizen.


    STL Du magst vllt im ersten Punkt Wissen mitbringen ( jetzt mal positiv unterstellt), nehme ich aber Deine Beiträge hier als Grundlage, wirst Du spätestens bei Punkt 2 kläglich scheitern, da man dich womöglich nicht für voll nehmen wird - da sind dann die eigentlichen Inhalte Deiner Aussagen leider absolut nebensächlich.


    Ich habe schon sehr viele Nerds oder Fachkräfte in meinen Bereichen gehabt, die ich aber niemals zu Führungskräften gemacht habe, denn dazu gehört halt neben dem eigentlichen Know-How nun einmal sehr viel mehr. Stichwort Charisma.


    Hier kannste gerne auf di K.acke hauen, ich echten Leben kommst du womöglich schnell an Grenzen (Grundanname) - daher bleib einfach ein Forums-Nerd, der hier sich hier gerne mit Inselwissen selbst beweihräuchern will…

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."