So. 09.05.: 14:00 Uhr: BAYERN AMATEURE - Unterhaching

  • ...und Brazzo führte das Telefonat, wie ich schrieb. Was auch bekannt ist.

    Nein, verantwortlich sind nicht die Abteilungsleiter, sondern die Vorstandsmitglieder.

    Der Kader zu dieser Saison wurde von Sauer und seitz zusammen gestellt.


    Sie wollten z. B. keinen weiteren Stürmer da sie der Meinung waren das arp, Jastremski und Co reichen um wriedt zu ersetzen.

    Damit tragen sie auch die Verantwortung.

    rot und weiß bis in den Tod

  • ich glaube bei dir kann man eher Holz in den Wald schaffen , du würdest Argumente was Brazzo anbelangt eh nicht akzeptieren 8o

    Was Ausreden und Whataboutism betrifft bist du aber weit vorne.


    Wie sagte es Suedstern eine Seite vorher: Transfers? Nein. Scouting? Nein. Außendarstellung? Nein. Innerbetriebliches Klimamanagement? Nein. Zweite Mannschaft? Nein. Jugend? Nein.

    0

  • Was Ausreden und Whataboutism betrifft bist du aber weit vorne.


    Wie sagte es Suedstern eine Seite vorher: Transfers? Nein. Scouting? Nein. Außendarstellung? Nein. Innerbetriebliches Klimamanagement? Nein. Zweite Mannschaft? Nein. Jugend? Nein.

    Leute wie du stellen ihn als alleinschuldigen hin egal um was es geht und das kotzt mich einfach an und da kann man noch so viele Argumente bringen ... er hat sicher eine teilschuld an vielen Dingen aber er ist eben nicht der Alleinschuldige

  • Alles klar. Für Misserfolg ist der Untergebene verantwortlich, also Seitz, für Erfolg der Chef, Brazzo. Der ja auch das lange Telefonat mit Kovacs führte, das zum Engagement dieses Erfolgstrainers führte.

    mir ging es nicht um Brazzo. Keine Ahnung wie du darauf kommst. Brazzo hätte die Leihen im Winter abbrechen müssen. Das ist ganz klar sein Aufgabenbereich.

    0

  • Das wars dann mit der 3. Liga.


    Dem Trainer(n) würde ich hier nicht wirklich die Schuld geben. Die Qualität des Kaders hat leider nicht gereicht.

    Die Defensive war einfach zu schwach aufgestellt nachdem Richards weg ist. Ein Che hat ja nicht umsonst gleich gespielt.

    Von der Offensive wollen wir gar nicht erst reden. Das war mal durch die Bank gar nichts.

    Außer Hoffmann und Stiller hat sich diese Saison einfach keiner aufgedrängt. Tillmann war ja leider gleich raus.


    Was auch nicht nachzuvollziehen war war der Wintertransfer von Oberlin. Hat leider 0 gebracht.

    In der Summe waren es einfach zuviele Fehler die wir diese Saison uns hier geleistet haben und dafür bekommen wir eben die Quittung mit dem Abstieg.

    Für unsere Jugendförderung natürlich ein GAU.

  • Leute wie du stellen ihn als alleinschuldigen hin egal um was es geht und das kotzt mich einfach an und da kann man noch so viele Argumente bringen ... er hat sicher eine teilschuld an vielen Dingen aber er ist eben nicht der Alleinschuldige

    Er ist der Sportvorstand und nicht der Briefträger.

    0

  • Leute wie du stellen ihn als alleinschuldigen hin egal um was es geht und das kotzt mich einfach an und da kann man noch so viele Argumente bringen ... er hat sicher eine teilschuld an vielen Dingen aber er ist eben nicht der Alleinschuldige

    In anderen Vereinen ist der Sportdirektor auch immer der erste der Gehen muss weil er nunmal als Hauptverantwortlich gilt für die Zusammenstellung der Mannschaft. Ein Eberl, Krösche, Bobic und co werden sicherlich auch nicht all ihre Entscheidungen im Alleingang ohne Absprache tätigen.

    Nichtsdestotrotz ist der Sportdirektor hauptverantwortlich für das sportliche Abschneiden und die Entwicklung der Mannschaft.

    Wäre er das nicht bräuchte man keinen in der Funktion.

  • Der Kader zu dieser Saison wurde von Sauer und seitz zusammen gestellt.

    Damit tragen sie auch die Verantwortung.

    Auch die beiden haben Fehler gemacht. Brazzo natürlich nicht, er hat alles richtig gemacht. Aber die Verantwortung für die beiden und den gesamten Campus trägt er, bleibt bei ihm nur wie immer folgenlos.

    ... er hat sicher eine teilschuld an vielen Dingen aber er ist eben nicht der Alleinschuldige

    Hat auch keiner gesagt. Mitschuld tragen vor allem die/der, die/der sich stark dafür gemacht haben/hat, dass dieser Berufsanfänger so viel Macht kriegt.

    0

  • Auch die beiden haben Fehler gemacht. Brazzo natürlich nicht, er hat alles richtig gemacht. Aber die Verantwortung für die beiden und den gesamten Campus trägt er, bleibt bei ihm nur wie immer folgenlos.

    Hat auch keiner gesagt. Mitschuld tragen vor allem die/der, die/der sich stark dafür gemacht haben/hat, dass dieser Berufsanfänger so viel Macht kriegt.

    für mich tragen diese die Hauptschuld ...da stellt man so nen Campus hin ..wohlwissend das man seit Jahren nicht in der Lage ist ne vernünftige Nachwuchsarbeit auf die Beine zu stellen ... statt geeignetes Personal zu holen gibt es ne Postenschacherei ...


    ich würde es gern sehen wenn man aufhört irgendwelche ehemaligen in solche Positionen ohne befähigungsnachweis einzubinden , sondern auch mal im größeren Umfang Leute von außen holt ...


    Und ja mit Brazzo wird es sicher was den Nachwuchs anbelangt nicht besser werden ...

  • In anderen Vereinen ist der Sportdirektor auch immer der erste der Gehen muss weil er nunmal als Hauptverantwortlich gilt für die Zusammenstellung der Mannschaft. Ein Eberl, Krösche, Bobic und co werden sicherlich auch nicht all ihre Entscheidungen im Alleingang ohne Absprache tätigen.

    Nichtsdestotrotz ist der Sportdirektor hauptverantwortlich für das sportliche Abschneiden und die Entwicklung der Mannschaft.

    Wäre er das nicht bräuchte man keinen in der Funktion.

    Da bringst du ja genau die richtigen Beispiele! Da schließt der SpDi einen Vertrag mit dem Trainer ab, der ja nach seinen eigenen Worten etwas aufbauen will - und dann geht er dank Ausstiegsklausel. Und plötzlich findet sich der Verein jenseits der internationalen Plätze wieder - aber keiner schiebt die Schuld alleine auf den SpoDi. Beim zweiten ist es ähnlich - Werner weg, Upamecano weg, Konate wohl auch und Sabitzer vielleicht nd zum Schluß noch der Trainer - und wo ist die massive Kritik am SpoDSi, der jetzt auch noch geht. Und der dritte, erst geht er selber, dann der Trainer und plötzlich ist man nicht mehr auf einem CL-Platz, aber keiner kritisiert derart massiv den SpoDi, wie bei uns.


    Das was in anderen Vereinen offenbar als völlig normal im laufenden Geschäft angesehen wird - ist bei uns grundsätzlich eine Katastrophe.

    Katastrophen sind was anderes - ein Sportdirektor, der seinen Verein fast in die Insolvenz wirtschafftet, wie Mayer beim BVB; ein Sprtdirektor der seinen Verein in die zweite Liga wirtschaftet, wie beim HSV oder S04, oder in die dritte wie beim FCK.

    Wir haben 6 Titel geholt, sind zum 9.Mal in Folge Meister. Es könnte schlimmer sein!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Was ich Brazzo vorwerfe, ist der Nichteinsatz von Spielern von oben. Das hätte heute gemacht werden müssen und nur nicht als Analyse nach dem Spiel. Wir brauchten wohl einen Sieg aus den letzten drei Spielen und hatten heute das leichteste Spiel.
    Bei der Verfassung der Mannschaft in den letzten Wochen muss man nicht mehr blindes Vertrauen haben. Da hätte der Sportvorstand die Campusleiter überstimmen müssen. Da geht es um den FCB. Das ist seine Entscheidung.

    0

  • Der Kader zu dieser Saison wurde von Sauer und seitz zusammen gestellt.


    Sie wollten z. B. keinen weiteren Stürmer da sie der Meinung waren das arp, Jastremski und Co reichen um wriedt zu ersetzen.

    Damit tragen sie auch die Verantwortung.

    Ich glaube das irgendwo zwischen allem die Wahrheit liegt. Die kennen wir aber alle nicht. Auch was du schreibst sind doch auch nur Behauptungen. Oder wo ist zu all dem was nachzulesen? Von Seitz wissen wir das der Tabellenplatz nicht so wichtig ist. Eher die Förderung. Ich glaube nicht das bei Sauer und Seitz die Mundwinkel nach oben gegangen sind nachdem Otschi verkauft wurde und einige Leistungsträger ausgeliehen wurden oder ein Musiala zur Freude aller zu den Profis aufstieg. Eher war die Taktvorgabe meiner Meinung von ganz oben das man das beste daraus macht. Und es jetzt ist wie es ist. Du machst daraus das sie der Meinung waren mit dem Kader die Lücken und Abgänge zu ersetzen.


    Letzte Saison war das Saisonziel zu Beginn möglichst weit und frühzeitig nichts mit dem Abtieg zutun zu haben. Denke das sich das Ziel auch nicht nach der Meisterschaft geändert hat. So gut wie die Rückrunde letzte Saison lief so schlecht läuft diese Saison.


    Zu Brazzo wurde jetzt genug geschrieben. Wir können auch alle nur Behauptungen aufstellen. Kennen tun wir die internen Abläufe alle nicht. Ich weiss nur das Brazzo Vorstand der Lizenzspielerabteilung ist und dazu gehören auch die Amateure. Seitz, vorher auch Hoeneß Sebastian und Sauer werden meienr Meinung nach an einem Tisch gesessen haben. Mal mit Brazzo. Mal ohne. Mehrmals. Auch während der Saison. Die Hauptverantwortung trägt aber schlussendlich Brazzo im Namen der AG als Vorstand. Sauer und Seitz, der Trainerstab genießen von ihm das vertrauen. Der Name Brazzo fiel bei sämtlichen Personalentscheidungen. Hier zB. im Fall Klose als er als U19 Trainer angedacht war:.

    Aber wir brauchen ihn auf dieser Position bei der U 19 in unserem Ausbildungssystem“, betont Salihamidzic. Klose soll langfristig an den Verein gebunden werden: „Wir wollen ihn auf keinen Fall verlieren.“

    https://www.tz.de/sport/fc-bay…c-um-ihn-zr-12567533.html

    Aber wie schon geschrieben genau wissen wir es alle nicht.


  • Was ich Brazzo vorwerfe, ist der Nichteinsatz von Spielern von oben. Das hätte heute gemacht werden müssen und nur nicht als Analyse nach dem Spiel. Wir brauchten wohl einen Sieg aus den letzten drei Spielen und hatten heute das leichteste Spiel.
    Bei der Verfassung der Mannschaft in den letzten Wochen muss man nicht mehr blindes Vertrauen haben. Da hätte der Sportvorstand die Campusleiter überstimmen müssen. Da geht es um den FCB. Das ist seine Entscheidung.

    Da solltest du dir mal die Bestimmungen der DFL und des DFB zum Einsatz von Profispielern in der 2. Mannschft genau ansehen, so einfach ist das nämlich nicht.

    Da wir sehr genau unterschieden zwischen der Anzahl der Spiele, den Einsätzen in der ersten Mannschaft, vor allem in den letzten 5 Spielen, den Meldedaten für die laufende Saison, dem Einatz bei der 2.Mannschaft, etc. Das Ganze ist relativ kompliziert. Und da bleibt dann nicht mehr viel übrig. Im Zweifelsfall kann man beim geringsten Fehler die Punkte auch gleich dem Gegner überlassen. Würden also beim derzeitigen Stand übrig bleiben -Sarr, Dantas und Roca. Und das war es dann! Und die hätten es dann gerichtet?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Beim zweiten ist es ähnlich - Werner weg, Upamecano weg, Konate wohl auch und Sabitzer vielleicht nd zum Schluß noch der Trainer - und wo ist die massive Kritik am SpoDSi, der jetzt auch noch geht. Und der dritte, erst geht er selber, dann der Trainer und plötzlich ist man nicht mehr auf einem CL-Platz, aber keiner kritisiert derart massiv den SpoDi, wie bei uns.

    Natürlich ist da der Sportdirektor in der Kritik. Aber es fällt da nicht so auf weil wir nunmal der FCB sind und nicht ein dahergelaufener Dorfverein (überspitzt formuliert)

    Bei RB sind die sicherlich nicht glücklich mit der aktuellen Entwicklung.

    Und Frankfurt kann sich theoretisch auch über einen EL Platz freuen.

    Was alle anderen Vereine gemeinsam haben das man da wesentlich ruhiger arbeiten kann bis es mediales Feuer gibt.

    Das haben wir uns aber auch erarbeitet das wir den Benchmark setzen und damit müssen wir eben leben das bei den kleinsten Anzeichen von Problemen das in den Medien ausgenutzt wird.

  • Rauschberg


    Du solltest vielleicht einfach mal verfolgen, was rund um die Amateure passiert und dann hättest du mitbekommen, dass wir hier nichts ohne Grundlage diskutieren, sondern es eine offizielle Entscheidung des FCB gab vor wenigen Tagen, dass man eben nicht die spielberechtigten Spieler abstellen wird.

    Es wurden in den Medien auch alle Spieler gelistet, die heute problemlos hätten helfen können.

    Ich hoffe, dass dir damit geholfen ist.


    Das sind die Spieler :


    Tanguy Nianzou Kouassi, Bouna Sarr, Tiago Dantas, Marc Roca und Corentin Tolisso


    Costa ist verletzt und Nübel nicht wirklich nötig.


    Und wenn die nicht gut genug sind, um einer Juniorentruppe ohne Selbstbewusstsein gegen den Tabellenletzten der 3. Liga zu helfen, dann haben wir ein Problem.

    0

  • Da solltest du dir mal die Bestimmungen der DFL und des DFB zum Einsatz von Profispielern in der 2. Mannschft genau ansehen, so einfach ist das nämlich nicht.

    Da wir sehr genau unterschieden zwischen der Anzahl der Spiele, den Einsätzen in der ersten Mannschaft, vor allem in den letzten 5 Spielen, den Meldedaten für die laufende Saison, dem Einatz bei der 2.Mannschaft, etc. Das Ganze ist relativ kompliziert. Und da bleibt dann nicht mehr viel übrig. Im Zweifelsfall kann man beim geringsten Fehler die Punkte auch gleich dem Gegner überlassen. Würden also beim derzeitigen Stand übrig bleiben -Sarr, Dantas und Roca. Und das war es dann! Und die hätten es dann gerichtet?

    Auch wenn man die Bestimmungen nicht kennt ist es doch völlig logisch das es da Regeln geben wird. Was wär da auch der Aufschrei groß wenn da plötzlich ein Gnabry, Musiala oder sogar ein Kimmich plötzlich auflaufen würden. Irgendwo auch merkwürdig wie viele hier immer wieder damit ankommen Spieler der Profis reinzuwerfen und den Beitrag liken. Obwohl das noch nie den Effekt hatte den man sich erhoffte. Da will man immer alles höchst professionell haben und fair und dann fordert man Tricks aus der Kreisklasse.

  • Was hat das noch mit sportlich fairen Wettbewerb zutun und wer brauch diese von dir genannten Spieler? Wenn es die Mannschaft nicht packt gegen den abgestiegenen Tabellenletzten zu punkten dann gehts eben wieder in die Bauernliga. Bleibt zu hoffen das man dann mal aufwacht. Daran glaube ich aber nicht mehr.