33. Spieltag: SC Freiburg - FC BAYERN 2:2

  • Nübel

    Pavard Boateng Hernandez davies

    Kimmich Alaba

    Sane Müller Gnabry

    Lewandowski


    Könnte mir vorstellen Nübel kriegt von Flick ein Spiel geschenkt.

    Sané und Gnabry für musiala und Coman.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Lewa bricht Gerds Rekord

    Neuer bricht Kahns Rekord


    wird ein schöner Ausflug

    Müller wird am Samstag gemeinsam mit Gerd Feldspieler mit den meisten Einsätzen für Bayern. Zu Kahn sind es dann noch 52, zu Maier noch 81. Die holt er auch noch ein!


    Zu Rummenigge als drittbestem Torschützen nach Gerd und Lewy sind es auch nur noch 3 Tore.

    0

  • Warum lässt man Nübel und Tolisso nicht bei den Amas spielen?

    Die haben doch vorher nie mit den Spielern zusammengespielt und nehmen ja den ü23 Spielern Plätze weg. Und Musiala und Davies dürfen wegen ihrer vielen Einsätze wohl nicht. Nianzou ist für uns gesperrt und dadurch wohl auch für die 3. Liga.

    0

  • Ich mag den Streich. Er legt oft den Finger in die Wunde und gibt deutliche Statements ab, gerade auch zu Dingen, die viel wichtiger sind als Fußball.

    Bei dem Torrekord-Thema kommt bei ihm wie manch anderem wohl so ein bisschen Nostalgie und Wehmut auf beim Gedanken an Gerd, dessen Geschichte und das traurige Ende, der sich diese entgegen neigt. Irgendwo kann ich das durchaus nachvollziehen (ganz abgesehen davon, dass CS es logischerweise nicht cool finden wird, wenn Lewy ihm nen Hattrick verpasst), aber Rekorde sind da um gebrochen zu werden. Lange Zeit hat keiner gedacht, dass das möglich ist. Lewy ist jetzt erneut ganz nah dran. Und soll ihn sich bitte holen. Nicht mit 40. Nicht mit 41. Möglichst mit so vielen Treffern wie es geht. Denn wer sagt uns denn, dass - so wie sich das mit den Turbo-Offensiven und gleichzeitigen Schießbuden weiterentwickelt - nicht ein anderer kommt, der dran kratzt. Und dann möchte ich die Nostalgiefraktion hier mal hören - wer dann nämlich "heult", weil Lewy "nur" 40 geschossen hat diese Saison.

  • Ich würde es cool finden wenn Lewy gg Freiburg den Rekord knackt und mindestens einen drauf setzt. Dann darf ihm Streich das gerne noch mal erzählen und gratulieren. Das wäre schön.

    0

  • Wie wahrscheinlich beinahe alle hätte ich es für unmöglich gehalten, dass wir überhaupt jemals darüber reden würden, dass ein Stürmer in der Bundesliga 40 Tore machen kann. Noch unglaubwürdiger hätte ich allerdings gefunden, dass wir tatsächlich darüber reden, ob er das überhaupt schaffen soll. Fußball ist Wettbewerb und Lewandowski ist ein Vollprofi. Aus meiner Sicht ist es absolut undenkbar, ihm den Rekord nicht zu gönnen oder sich nicht für ihn zu freuen. Müllers Rekord hat seit beinahe 50 Jahren Bestand. Alleine daran kann man erkennen, was für eine unglaubliche Zahl das ist. Elber, Amoroso, Makaay oder Huntelaar haben daran nichtmal ansatzweise rütteln können. Es dauerte viele Jahre, bis Lewandowski 2016 überhaupt mal 30 Tore knackte. Ich bin froh, dabei sein zu können, wenn es eine realistische Möglichkeit gibt, diese magische Zahl einzustellen oder zu übertreffen. Schon als kleiner Bayern-Fan mit 7 Jahren wusste ich, wer Gerd Müller war und mit ihm ist diese Zahl 40 genauso wie die 365 für mich immer verbunden. Ich möchte, dass zukünftige Generationen von Bayern-Fans auch wissen, wer Lewandowski ist. Mit ihm soll die Zahl 40, 41 oder 42 so verbunden sein wie die 40 für mich mit Gerd Müller.


    Entscheidend ist doch, dass dieser besondere Rekord beim FC Bayern bleibt und nicht mit Haaland zu Borussia Dortmund wechselt, denn dem würde ich die 35 - 40 Tore pro Saison durchaus auch zutrauen.


    An meiner Verehrung für Gerd Müller und an seiner überragenden Bedeutung für den FC Bayern wird das nicht das Wenigste ändern können - denn darum geht es ja gar nicht. Es geht nur um die Würdigung einer ganz und gar außergewöhnlichen Leistung, die Lewandowski hoffentlich heute oder nächste Woche schaffen wird.

    Gerd Müller. Robert Lewandowski. Unser Fußball schreibt Geschichte, die uns immer neu bewegt!

  • Wie wahrscheinlich beinahe alle hätte ich es für unmöglich gehalten, dass wir überhaupt jemals darüber reden würden, dass ein Stürmer in der Bundesliga 40 Tore machen kann. Noch unglaubwürdiger hätte ich allerdings gefunden, dass wir tatsächlich darüber reden, ob er das überhaupt schaffen soll. Fußball ist Wettbewerb und Lewandowski ist ein Vollprofi. Aus meiner Sicht ist es absolut undenkbar, ihm den Rekord nicht zu gönnen oder sich nicht für ihn zu freuen. Müllers Rekord hat seit beinahe 50 Jahren Bestand. Alleine daran kann man erkennen, was für eine unglaubliche Zahl das ist. Elber, Amoroso, Makaay oder Huntelaar haben daran nichtmal ansatzweise rütteln können. Es dauerte viele Jahre, bis Lewandowski 2016 überhaupt mal 30 Tore knackte. Ich bin froh, dabei sein zu können, wenn es eine realistische Möglichkeit gibt, diese magische Zahl einzustellen oder zu übertreffen. Schon als kleiner Bayern-Fan mit 7 Jahren wusste ich, wer Gerd Müller war und mit ihm ist diese Zahl 40 genauso wie die 365 für mich immer verbunden. Ich möchte, dass zukünftige Generationen von Bayern-Fans auch wissen, wer Lewandowski ist. Mit ihm soll die Zahl 40, 41 oder 42 so verbunden sein wie die 40 für mich mit Gerd Müller.


    Entscheidend ist doch, dass dieser besondere Rekord beim FC Bayern bleibt und nicht mit Haaland zu Borussia Dortmund wechselt, denn dem würde ich die 35 - 40 Tore pro Saison durchaus auch zutrauen.


    An meiner Verehrung für Gerd Müller und an seiner überragenden Bedeutung für den FC Bayern wird das nicht das Wenigste ändern können - denn darum geht es ja gar nicht. Es geht nur um die Würdigung einer ganz und gar außergewöhnlichen Leistung, die Lewandowski hoffentlich heute oder nächste Woche schaffen wird.

    Absolut deiner Meinung ! Je mehr Tore, umso besser. Ich habe so den Verdacht, sollte Haaland zur neuen Saison beim BVB und gesund bleiben, dann könnte er die 40 Tore Marke auch erreichen. Also Lewy, soviel wie geht :thumbsup: Feuer frei !

  • Dann hätte er immer noch den Torerekord beim FC Bayern. Für uns hier würde all das kein Unterschied machen nur es ist finde ich bekannt das ab dem Moment wo etwas schlimmeres, besseres, aussergewöhnliches passiert und das bisherige übertrifft das davor ja irgendwo in den Schatten stellt. Was für mich eben bedeutet das das mit Gerd nach und nach bei den Generationen die kommen abnimmt. Wie Streich richtig sagt es geht nicht darum ob man es Robert gönnt oder nicht.