So. 16.05.: 14:00 Uhr: Möwen - BAYERN AMATEURE

  • Man überlegt wohl jetzt doch Verstärkung von oben zu holen.

    Könnte dafür 1 bis 2 spiele zu spät sein

    Birgt auf jeden Fall die große Gefahr sich komplett lächerlich zu machen wenn man jetzt Profis runterschickt und dann trotzdem absteigt, denn der Effekt ist doch meistens eher gering wenn man nicht gerade ein halbes Dutzend Nationalspieler abstellt. Zudem zieht man sich mal direkt den Hass aller anderen zu...nicht zu Unrecht.


    Man sollte dazu stehen das man hier bei der Kaderplanung völlig versagt hat und den Abstieg annehmen. Verdient ist er allemal. Nächstes Jahr steigt der RL-Meister direkt auf, darauf sollte man sich konzentrieren und für die Zukunft lernen das die 3. Liga nicht "mal eben so" zu stemmen ist.

  • Birgt auf jeden Fall die große Gefahr sich komplett lächerlich zu machen wenn man jetzt Profis runterschickt und dann trotzdem absteigt, denn der Effekt ist doch meistens eher gering wenn man nicht gerade ein halbes Dutzend Nationalspieler abstellt. Zudem zieht man sich mal direkt den Hass aller anderen zu...nicht zu Unrecht.


    Man sollte dazu stehen das man hier bei der Kaderplanung völlig versagt hat und den Abstieg annehmen. Verdient ist er allemal. Nächstes Jahr steigt der RL-Meister direkt auf, darauf sollte man sich konzentrieren und für die Zukunft lernen das die 3. Liga nicht "mal eben so" zu stemmen ist.

    Sehe ich genauso.


    Würde mir nicht gefallen, wenn man da jetzt Spieler hinschicken würde, die eigentlich klar zu den Profis gehören.


    Man hat den Kader zu schwach aufgestellt, obwohl ein finanziell eine Kleinigkeit gewesen wäre dafür zu sorgen, dass der Kader im soliden MF der 3.Liga landet. Selber schuld.


    Jetzt muss man es eben ausbaden und lernt hoffentlich für die Zukunft daraus.

    0

  • https://fcbayern.com/de/news/2…m-interview-vor-dem-derby

    Interview mit Feldhahn.

    Der Tabellendritte empfängt den -18., ein Aufstiegskandidat spielt gegen ein Team, das um den Klassenerhalt kämpft. Die Vorzeichen vor dem brisanten Münchner Stadtderby zwischen dem TSV 1860 München und den FC Bayern Amateuren sind klar – ein Lokalduell hat jedoch bekanntlich seine eigenen Gesetze. fcbayern.com hat mit Amateure-Kapitän und Routinier Nicolas Feldhahn (34) über das Derby am Sonntag (14 Uhr) und die Chancen auf den Klassenverbleib gesprochen.


  • Keiner glaubt mehr an euch Kapitän? Ich glaube da machst du die Rechnung ohne die treuen Fans der Amas die euch bei jedem Wetter Spiel Liga egal wo und wann unterstützen.

  • Auch wenn der Abstieg vor allem am Schreibtisch produziert wurde, gerade Feldhahn als Kapitän und Führungsspieler sollte sich mal hinterfragen wo er bei den blutleeren Auftritten in der Rückrunde gewesen ist, als die jungen Spieler regelmäßig am schwimme waren. Von seinen individuellen Böcken mal ganz abgesehen.

  • Es ärgert mich maßlos, dass wir mit dem Amas ums überleben in Liga 3 kämpfen müssen. Nach jahrelanger Abstinenz in der Bayernregio, den Aufstieg geschafft und überragend auf anhieb Meister geworden. Dann kamen die Abgänge der Leistungsträger und der Kader wurde mMn. nicht drittligatauglich aufgestellt. Aber das ist ja eh kein Geheimnis mehr. Jetzt am Sonntag, gegen starke Sechziger, müßte schon ein Sieg herausspringen, Nur da fehlt mir der Glaube daran. Mit anderen Worten, nach mühevollen Aufstieg, geht´s wahrscheinlich wieder runter.

  • das der Kader nicht tauglich für Liga 3 ist sehe ich nicht so.


    Man hat mit Rth einen guten Torwart


    In der Abwehr Spieler wie Richards,lawrence,vital,che , stanisic, mbi


    Im mittelfeld sind wir mit Kern, stiller, Singh,welzmüller, zaiser,rhein richtig gut aufgestellt.


    Und der Sturm ist mit arp,tillman, scott,kühn,oberlin,sieb und jastremski eigentlich auch sehr gut.



    Was uns das Genick gebrochen hat war die Verletzung von Kern, danach ging nichts mehr. Vor der Verletzung sah es aus als ob wir irgendwo im mittelfeld der Tabelle landen.


    Das Richards im Winter gegangen ist und tillman fast die ganze Saison ausgefallen ist war natürlich auch nicht optimal.


    Die Trainer haben aber die ganze Saison nicht geschafft aus dem Kader alles rauszuholen. Da wurde viel zu lange von seitz probiert mit 2 Stürmern zu spielen was nie geklappt hat.


    Auch die 5er Kette wurde in der Rückrunde eigentlich von jedem Gegner ausgecoacht, trotzdem gab es keine Änderungen.


    Sollten wir absteigen müssen sich da einige hinterfragen lassen.

    Für die Generation Rhein,sieb,etc. wäre das natürlich sehr schlecht für die Entwicklung

    rot und weiß bis in den Tod

  • das der Kader nicht tauglich für Liga 3 ist sehe ich nicht so.

    Ich grundsätzlich auch nicht. In der Leistungsspitze ist das ein guter Kader, das Problem ist halt, dass der sehr schlecht ausbalanciert ist, wie wir ja schon zig Male geschrieben haben. Gefühlt nur Innenverteidiger, zentrale Mittelfeldspieler und Stürmer. Müsste aber eigentlich trotzdem für einen Mittelfeldplatz reichen können, auch wenn die Balance nicht gut ist.


    Ist natürlich auch nicht immer so einfach, weil die Kaderplanung einer zweiten Mannschaft nicht wirklich vergleichbar mit der einer ersten Mannschaft ist. Spieler können plötzlich dauerhaft bei den Profis landen, Spieler können immer wieder zwischendurch wegbrechen, weil sie bei den Profis auf der Bank sitzen müssen, man verleiht mitten in der Saison Spieler zu größeren Vereinen, weil man sich erhofft, dass sie dort den nächsten Schritt machen können etc. Gleichzeitig hat man bei letzterem auch immer ein hohes Potenzial, dass etwas schiefgeht bzw. benötigt man da viel Fingerspitzengefühl, das wir auch nicht wirklich hatten. Und gleichzeitig muss man schauen, dass man die besten Campus-Spieler fördert, die diese Saison wegen Corona immer ohne Spielpraxis zu den Amas geholt wurden. Rhein, Scott am Anfang, Che, Günther etc. Teilweise muss man auch schauen, dass man den Campus-Spielern, die am meisten Potenzial haben und ggf. im Laufe der Saison oder nach der Saison dazu kommen, keine anderen Spieler von außen vor die Nase setzt.


    Das ist alles sehr schlecht gelaufen, z. B. auch die Verletzung von Tillman. Der hätte wohl alleine mehr Scorer geliefert als Jastremski, Arp und Oberlin zusammen. Aber ein Mittelfeldplatz hätte bei dem Kaderpotenzial, trotz der offenkundigen Schwächen, drin sein müssen. Man hat wohl mit Seitz zu lange im eigenen Saft geschmort und Micho/Schwarz konnten nicht wirklich einen Impuls setzen. Insgesamt wirkt das alles sehr lethargisch, seit Monaten schon.