Kader FCB Basketball 2021/22

  • Das Video von Pauli auf Instagram macht Mut. Das joggen sieht zwar noch etwas schwerfällig aus aber zumindest macht er einen ganz ordentlichen Eindruck.


    Das sind ja schon mal gute Nachrichten ( unabhängig davon wann er wieder spielen kann)

    rot und weiß bis in den Tod

  • Findest du? Wenn Wilbekin - Williams - Reynolds gleichzeitig auf dem Parkett stehen (natürlich mit 2 weiteren Spielern), bekommen die hinten so viele Punkte, wie sie vorne unmöglich erzielen können ......

    Mmmhhhh, na gut... die stalharte Verteidigung spielen die wahrscheinlich nicht.

    Aber da wirst du als Zuschauer wahrscheinlich nie gelangweilt nach hause gehen. :P

    rot und weiß bis in den Tod

  • Erstmal ist es wichtig die Zuschauer wieder in Scharen zurück zu bekommen, bzw. überhaupt mal für mehr Andrang zu sorgen hinsichtlich dem baldigen Umzug. Dafür wäre ein spektakulärer Offensivspieler wichtig, finde ich. Mit Defense gewinnst du zwar Titel, aber keine Fanmassen.

    0

  • Genau das ist die Frage. Wenn ein lustlos bis gar nicht verteidigtes 120:110 so viel attraktiver wäre als ein 75:70, bei dem jeder Korb gut herausgespielt werden muss, würden die Harlem Globetrotters bestimmt einmal im Monat hier Station machen. Manch ein Zuschauer soll den Reiz darin sehen, nicht vorher schon zu wissen, dass (fast) jeder Angriff erfolgreich abgeschlossen wird.


    Womit wir auch bei Artikel 1 der Basketballregeln wären:


    Quote

    Basketball wird von zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gespielt. Ziel jeder Mannschaft ist es, den Ball in den Korb der gegnerischen Mannschaft zu werfen und die andere Mannschaft daran zu hindern.

    Aber das ist so eine Sache mit einem sehr grundsätzlichen Artikel 1, der der Straßenverkehrsordnung ("ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht") scheinen auch viele nicht parat zu haben. ;-)

    0

  • erfolgsfoehn


    Ich denke, dass der Erfolg des Teams im Zweifel mehr Fans anlockt. Individuelles Scoring ist schön und gut, aber letztlich zählt nur der Erfolg. Das ist im Basketball auch nicht anders als im Fußball oder im sonstigen (Profi-)Sport.


    Im Idealfall spielt man sehr schönen und erfolgreichen Team-Basketball, so wie Bamberg unter Trinchieri in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Der nächste dürfte wohl Hunter sein.

    https://mobile.twitter.com/Luc…tatus/1417027784749240322

    Das wäre eine sehr schöne Verpflichtung - als Gist-Ersatz. Aber ich teile die Auffassung von marwahn , dass Hunter nicht der Center Nr. 1 werden sollte. Bei Maccabi hat er sich die Zeit nahezu 50/50 mit Zizic geteilt. Daher gehe ich zusätzlich zu Radosevic und Hunter von einem weiteren Center als Reynolds-Ersatz aus.

    0

  • robbery2409

    roadrunner158


    Mein Wunsch, dass Hunter nicht der Center Nr. 1 sein möge, hat nichts mit seiner sportlichen Klasse zu tun.


    Für mich kommt Hunter deswegen nicht als Center Nr.1 in Betracht, weil er sich mit seinen 35 Jahren schon in der Endphase seiner Profi-Karriere befindet und in diesem fortgeschrittenen Profi-Alter oftmals eine - selbst verhältnismäßig leichte - Verletzung ausreicht, um den Niedergang des physischen Leistungsvermögens einzuleiten.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • erfolgsfoehn


    Ich denke, dass der Erfolg des Teams im Zweifel mehr Fans anlockt. Individuelles Scoring ist schön und gut, aber letztlich zählt nur der Erfolg. Das ist im Basketball auch nicht anders als im Fußball oder im sonstigen (Profi-)Sport.


    Im Idealfall spielt man sehr schönen und erfolgreichen Team-Basketball, so wie Bamberg unter Trinchieri in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17.

    Der für mich gefühlt größte Hype bestand damals als Delaney da war. Der hat sogar bei jungen Leuten Eindruck gemacht und die Kids haben sich sein Trikot gewünscht. Man hat da auch den Titel geholt also zählte da sicher auch der Erfolg mit rein, ja. Beides zählt.


    Seitdem geht es in meinem Umfeld bergab mit dem Interesse, egal ob wir Meistersaison spielten oder nicht. Die ganzen Freikarten kann ich schon nicht mehr zählen.

    0

  • erfolgsfoehn


    Lag der Hype seinerzeit an Delaney oder an der Mannschaft? Das damalige Team hatte damals immerhin die Top16 in der Euroleague erreicht und wurde später in Berlin Meister.


    Ich glaube, dass ein stetiger internationaler Erfolg (z.B. wiederholtes Erreichen der Playoffs in der Euroleague) des FC Bayern Basketball zu einem guten Zuschauerschnitt führen wird. Insoweit kann ich nur für mich sprechen, aber das Erreichen der Euroleague-Playoffs war für mich sportlich deutlich bedeutender als es eine weitere nationale Meisterschaft gewesen wäre.


    Je erfolgreicher man in der Euroleague in Zukunft wird, desto bessere Spieler werden wir hier beim FC Bayern Basketball letztlich sehen.


    Bei allem Respekt vor Teams wie Crailsheim, Vechta oder Chemnitz, aber mich interessieren Spiele gegen Maccabi, Anadolu EFES, Real oder CSKA ungleich mehr. Die reguläre Saison der BBL ist mir sogar fast egal. Da gilt es nur, dass man irgendwie unter die Top8 kommt, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.


    In der Euroleague zählt hingegen jedes einzelne Spiel, weil der Wettbewerb deutlich enger ist.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Ich bin wirklich gespant, wie es auf der 4 und 5 jetzt weitergeht.


    Die erste Frage ist, ob Hunter der Reynolds- oder der Gist-Ersatz ist. Falls Hunter Reynolds ersetzen soll, ist die 5 wohl voll.


    Sollte Hunter jedoch der Gist-Ersatz sein, könnte ich mir auf der 5 noch einen Landry Nnoko vorstellen. In diesem Fall hätte man auf der 5 keinen Scoring-Center a la Jalen Reynolds, aber drei Center-Spieler, mit denen man schon eine abartig gute Switch-Defense spielen könnte. Egal wer dann auf der 5 auf dem Parkett stünde, gäbe es praktisch keinen Leistungsabfall in der Defense auf dieser Position.


    Die zweite Frage ist, wer auf der 4 noch kommt. An eine Vertragsverlängerung von JaJuan Johnson glaube ich nicht, da Johnson in der Defense nicht stark genug war.


    Wenn man hier ebenfalls eine harte Defense haben möchte, wäre Rashawn Thomas von Partizan Belgrad interessant. Er spielt immer mit sehr viel Energie und agiert mit seiner Athletik überwiegend im Lowpost. Gelegentlich trifft er auch mal einen Wurf von Downtown. Einen stabilen 3er hat er indes nicht.


    Wenn man es auf der 4 flexibler (= mehr Offense) haben möchte, wären ein Nigel Hayes (Ex-Zalgiris Kaunas) oder ein Anthony Gill (in Europa 2019/20 zuletzt bei Khimki) interessant.


    Nigel Hayes versucht derzeit wohl in der NBA einen Vertrag zu ergattern, wohingegen Anthony Gill bereits in der Saison 2020/21 bei den Washington Wizards in der NBA gespielt hat, dort meines Wissens nach jedoch kaum gespielt hat.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Die Verpflichtung von Obiesie kommt zwar ein wenig wie "Kai aus der Kiste", aber die Verpflichtung gefällt mir richtig gut.


    Obiesie ist noch sehr jung und noch sehr roh in seiner Spielanlage (hier sei unter anderem seine Assist-Turnover-Ratio genannt). Aber er hat definitiv richtig viel Talent.


    Mit seinen 1,98m hat er sogar mehr als Gardemaß für die PG-Position. Bei Würzburg nahm er in der letzten Saison wenig 3er (54 Würfe in 32 Spielen), traf diese jedoch hochprozentig (22 von 54 Würfen = 40,7 %).


    Falls er sich unter Coach Trinchieri auch nur ansatzweise wie Sisko entwickeln sollte, wäre seine Verpflichtung - zunächst für die BBL - ein absoluter Volltreffer.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • Als Fan der EWE Baskets bin ich etwas neidisch, dass ihr euch nun Obiesie „geangelt“ habt. :D

    Ich hätte ihn echt gerne bei uns im Norden gesehen, definitiv ein großes Talent.


    Wenn man sich euren Terminplan anschaut, wird er gerade in der BBL sicherlich einige Minuten sehen, ob das für ihn und seine Entwicklung dann allerdings reicht, bleibt spannend.