1. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC BAYERN 1:1

  • Die extreme Kritik an Sané (Psychiater - sag mal, gehts noch?), die man hier teilweise lesen durfte, ist so schade wie erwartbar.

    Die Bemerkung ist keine Kritik an Sané. Und sie ist nicht despektierlich gemeint, sondern ernst. Ich kann mir so wenig erkennbare Dynamik bei derart viel Talent, vor allem spielerisches Talent, nur im Rahmen eines psychologisches Problems vorstellen. Denn er kanns ja.


    Mal verliert er vorne den Ball läuft zwei Meter nach und bleibt dann fast stehen wie ein D-Schüler. Dabei ist der doch schnell. Und Stanisic hat ihm im ganzen Spiel den Rücken frei gehalten, hat die Meter gemacht, so dass Leroy nicht ständig mit zurück hächeln musste. Es machte kaum einen Unterschied.


    Gnabry aber ähnlich schwach. Müller auch. - Ich denke, es wird sich bessern und hoffe darauf, dass Leroy mal freier im Kopf wird.

  • Wer einem Fussballer aufgrund seiner Eindrücke am heimischen TV-Gerät zu einem Psychiater rät, sollte wohl selbst mal den Gang zu solch einem in Erwägung ziehen.


    brenninger1 reichts dann auch wieder mit diesem Blödsinn? Oder schicken wir Müller und Gnabry gleich mit dorthin und du fährst?

  • Rennball Bayern, vogelwild.


    Die Zuschauer hatten ihren Spass. Ständig brenzlige Situationen, die meisten aus beidseitigen unnötigen Ballverlusten, Fehlpässen und dergleichen.

    So hektisch und kraftaufreibend dürfen wir nicht lange spielen.

    Hoffe wir finden und verinnerlichen schon sehr bald ein System und Spielweise, wo der Ball mehr läuft als die Spieler.


    Kimmich und Goretzka sehr erfolgreich com MG zugestellt. Unser MF kam erst in HZ2 ins Spiel. Kimmich hätte sich da öfter bei Ballbesitz weiter hinten einreihen sollen, um die Qualität der Spieleröffnung zu verbessern. Vor allem solange Upa dermassen unsicher entweder zu lange den Ball führt oder die Kollegen mit zu laschen Pässen in Bedrängnis bringt.

    0

  • Zur TV-Übertragung. SAT1 hat das recht ordentlich gemacht. Vor allem Kuntz als Experte ist sehr angenehm.

    Die Pause war wie erwartet ein Witz. 15 Minuten Werbung und 10 Sekunden Analyse. :D

    Das ganze Stadion wird gegen uns sein bis auf die Bayernfans wird ganz Deutschland gegen uns sein, was Schöneres gibt es nicht!

  • Also ich habe es schlimmer erwartet. Für ein erstes Spiel unter neuem Trainer akzeptabel. Man sah, dass die Mannschaft wollte, aber die Abläufe passen einfach nach nur vier Testspielen nicht. Was kein Wunder ist. In der zweiten Halbzeit sah zeitweise das sogar ziemlich gut aus, da hätten wir das Spiel gewinnen können oder müssen. Eine erste Einschätzung ob das was werden wird gebe ich nach zwei Monaten.

    Single-Nick-User.....

  • Danke, wenigstens doch noch ein Grund mal in einen Spietagsthread rein zu schauen. Was man hier sonst so lesen kann ist - ich weis gar nicht wie ich das beschreiben soll, aber eher als Sane bräuchten hier ein paar einen Psychiater=O


    Neben der taktisch 1a Analyse liegst du mit den Elferbewertungen geradezu 100% richtig.


    Wir 2 müssen mal zum Jahn gehen - das wird bestimmt interessant :thumbsup:

  • Erwartetes eher schwaches Spiel mit vielen Abstimmungsproblemen. Abputzen, nach vorne schauen. Coman ist der beste Winger und muss vom Anfang an spielen, Gnabry völlig aus der Form. UPA leider die selben Schwächen wie im letzten halben Jahr, hoffe das stabilisiert sich. Die Mitte immer noch zu offen. Aber nach kurzer Vorbereitungszeit und neuer Abwehrformation kann man keine Wunder erwarten, in 2 Monaten sehen wir mehr. Wir sind auf jeden Fall in der Breite zu dünn besetzt, verstehe nicht, dass man Boa nicht noch ein Jahr behält. Zentrales Mittelfeld hat weiterhin Probleme bei starkem Gegenpressing und schnellem Umschalten des Gegners, auch da braucht es einen vernünftigen Backup, der auch Druck auf die Stammspieler machen kann. Verletzt sich Lewa länger sieht es sowieso düster aus. Neben der Stabilisation der Abwehr müssen wir vor allem Gnabry und Sané in die Spur bekommen, Müller wird schon, das macht mir am wenigsten Sorgen.

  • Das 1-1 geht aufgrund der beiden Elferszenen in Ordnung. Ansonsten wäre es nach dem Spielverlauf für uns zu wenig gewesen, da wir klar die besseren Chancen hatten und leider an einem überragenden Sommer immer wieder gescheitert sind.

    Phasenweise sah das auch richtig aus, hätte ich so nicht erwartet, da der Großteil der Mannschaft erst seit 2 Wochen im Training ist.

    Für meinen Geschmack hat Nagelsmann zu spät gewechselt, denn Coman hatte in den 20 Minuten mehr gute Szenen, als Gnabry und Sane im gesamten Spiel zusammen. Die Beiden waren schon echt ne Enttäuschung. Gut, bei Gnabry wissen wir, dass er sich steigern wird und immer mal wieder Grottenspiele dazwischen hat, aber ob das mit Sane noch was wird? Ich habe da meine Zweifel.

    Süle hat das ordentlich gemacht, da kann man nicht meckern. Stanisisc ebenso. Wenn der mehr Praxis bekommt, weiß ich nicht, ob wir wirklich noch einen RV brauchen. Der hat Potential.

    Musiala hätte ich ebenfalls früher gebracht und zwar für Müller, der komplett wirkungslos war.


    Kommen wir jetzt zu Upamecano. Wow, was ein Unsicherheitsfaktor.... Er hatte zwar gute Ballgewinne, braucht dann aber viel zu lange, um sich wieder vom Ball zu trennen und bringt sich dann selbst wieder in Schwierigkeiten. Das war stellenweise haarsträubend. Wenn der sich nicht enorm steigert, hagelt es mehr Gegentore als unter Flick.

    Ist Boateng noch in München? Vielleicht sollte man da doch noch über einen neuen Vertrag nachdenken......

    I wasn´t born to follow

  • Wer einem Fussballer aufgrund seiner Eindrücke am heimischen TV-Gerät zu einem Psychiater rät, sollte wohl selbst mal den Gang zu solch einem in Erwägung ziehen.


    brenninger1 reichts dann auch wieder mit diesem Blödsinn? Oder schicken wir Müller und Gnabry gleich mit dorthin und du fährst?

    Naja, so ganz falsch ist die Aussage ja nicht. Das Sané etwas blockiert ist sieht man ja schon, sei es der Druck von außen oder der den er sich selbst macht, aber irgendwas scheint ihn zu hemmen. Vom Talent her müsste er sonst schon viel weiter sein.

    Und das Psychologie im Sport wichtig ist sieht man ja schon daran das JN seinen sportpsychologen aus Leipzig nachgeholt hat.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Talent wird auf Dauer nicht reichen. Denn irgendwann stellt sich die Frage, ob man einen Spieler nimmt, der in neun von zehn Spielern eine ordentliche Leistung zeigt oder, den dern in einem von zehn Weltklasse ist, die restlichen Spiele aber annähernd ein Ausfall.


    Allerdings ist Sané es wert, weiter darauf zu setzen, dass er seine Blockade überwindet. Denn vom Potenzial her ist er der Spieler, der uns auf ein anderes Level heben kann. Mal sehen, wie lang der Geduldsfaden bei Nagelsmann ist.

  • Sowohl Coman als auch Musiala waren doch angeschlagen, daher wohl die späten Wechsel.

    Angeschlagene Spieler haben auf der Bank dann aber nix verloren. Was, wenn sich Sane oder Gnabry in den ersten Minuten verletzt hätten? Dann hätte einer der Beiden auch früher rein gemusst. Und bitte, Coman hatte vor 14 Tagen eine Rippenprellung. Tut zwar weh, aber schlimmer werden kanns halt auch nicht und sollte ihn jetzt nicht mehr wirklich behindern.

    I wasn´t born to follow

  • Ist Boateng noch in München? Vielleicht sollte man da doch noch über einen neuen Vertrag nachdenken......

    Da senkt der Don vom Tegernsee den Daumen.

    Schon irgendwie grotesk, dass der teuerste Neuzugang einem den Angstschweiß auf die Stirn treibt.

    Gegen Boa hätte ich absolut nichts einzuwenden, aber das wird aus obigen Grund nüscht werden...

    0

  • Talent wird auf Dauer nicht reichen. Denn irgendwann stellt sich die Frage, ob man einen Spieler nimmt, der in neun von zehn Spielern eine ordentliche Leistung zeigt oder, den dern in einem von zehn Weltklasse ist, die restlichen Spiele aber annähernd ein Ausfall.


    Allerdings ist Sané es wert, weiter darauf zu setzen, dass er seine Blockade überwindet. Denn vom Potenzial her ist er der Spieler, der uns auf ein anderes Level heben kann. Mal sehen, wie lang der Geduldsfaden bei Nagelsmann ist.

    Mal sehen, wie lange man diesen Satz noch lesen muss......(nicht persönlich nehmen, aber das haben Flick, Brazzo, Rummenigge, Löw und unser Neu-Trainer auch schon zum Besten gegeben)

    Es ist jetzt seine zweite Saison und er muss endlich liefern. Da gibts jetzt keine Ausreden mehr.

    I wasn´t born to follow

  • Da senkt der Don vom Tegernsee den Daumen.

    Schon irgendwie grotesk, dass der teuerste Neuzugang einem den Angstschweiß auf die Stirn treibt.

    Gegen Boa hätte ich absolut nichts einzuwenden, aber das wird aus obigen Grund nüscht werden...

    Hat unser Steuergenie denn offiziell überhaupt noch was zu sagen?

    I wasn´t born to follow

  • Jedes Jahr wird der Kader qualitativ schlechter, Flick hat das völlig zurecht angemerkt und wurde dafür von den „Flick-Freunden“ hier dumm angemacht.

    Nur dumm, dass der Nagelsmann das auch so sieht.

    Egal, ich lehne mich genüsslich zurück und lache mich kaputt wie der Tegernseer und sein Lehrling die Truppe weiter an die Wand fahren.

    #KovacOUT

  • Die Bemerkung ist keine Kritik an Sané. Und sie ist nicht despektierlich gemeint, sondern ernst. Ich kann mir so wenig erkennbare Dynamik bei derart viel Talent, vor allem spielerisches Talent, nur im Rahmen eines psychologisches Problems vorstellen. Denn er kanns ja.

    https://rblive.de/mannschaft/r…smann-zum-fc-bayern-70289


    RB-Sportpsychologe Pelka Nächster Mitarbeiter folgt Nagelsmann zum FC Bayern

    Sportpsychologe Pelka war 2018 vom damaligen Sportdirektor Ralf Rangnick nach Leipzig geholt worden. Laut Bild soll er ausdrücklich den Wunsch geäußert haben, zum FC Bayern zu wechseln. Sein Vertrag beginnt am 1. September. Die Stelle des Sportpsychologen war beim FC Bayern in den vergangenen Jahren nicht besetzt. (RBlive/fri)


    Mach Dir nicht mehr zuviele Gedanken darüber. Wir haben jetzt einen Trainer, der sich auch um diese Dinge kümmert, die in den letzten Jahren vernachlässigt wurden. Ab 1.September wird alles besser bei Sané ;-)