Josip Stanisic

  • So langsam könnte man ihn wohl auch mit aufzählen, wenn man über unsere Abwehr für die kommende Saison spricht. Das passiert seltsamerweise nämlich nur selten. Auch wenn man das gestrige Spiel ausblendet, hat er ja grundsätzlich sehr gute Spiele abgeliefert in der Saison, auch wenn er nach der schwereren Verletzung etwas brauchte, um in Tritt zu kommen. Aber das ist vor allem in dem Alter ja nicht ungewöhnlich.


    Natürlich ist auch er nicht erfahren und auch kein Abwehrchef, aber sofern der sich als Backup/Springer für verschiedene Abwehrpositionen mit der Rolle zufriedengibt, hat man einen guten und verlässlichen Spieler mehr. Für die große Bayern-Karriere wird es nicht reichen und der wird wohl auch mal irgendwann auf gutem Niveau Stammspieler sein wollen (und können), aber dann wäre das der nächste Campus-Spieler, für den man ggf. mal eine zweistellige Mio.-Ablöse anpeilen kann. Das ist ja auch ein wichtiges Campus-Standbein und wird sich immer mehr herauskristallisieren in den nächsten Jahren. Als kroatischer Nationalspieler und RV hat er sicherlich auch einen Markt, auf dem sich der ein oder andere zahlungskräftige Verein befindet.


    Man kann ihn aber mittlerweile schon als vollwertigen Kaderspieler einplanen, finde ich. Schon mal eine Steigerung zu Sarr.

  • Für die große Bayern-Karriere wird es nicht reichen und der wird wohl auch mal irgendwann auf gutem Niveau Stammspieler sein wollen (und können), aber dann wäre das der nächste Campus-Spieler, für den man ggf. mal eine zweistellige Mio.-Ablöse anpeilen kann.

    Das sehe ich ein wenig anders. Er wird vermutlich keine Bayern-Legende werden, das ist richtig, aber er kann auch durchaus langfristig ein wichtiger Bauteil des Kaders sein. Den Begriff Stammspieler mag ich ohnehin nicht sehr, da grundsätzlich zunächst mal das Leistungs-Prinzip gelten sollte. Zudem sollte wegen der Belastungssteuerung ohnehin viel mehr rotiert werden.


    Selbstredend wäre Stanisic in einem CL-Viertel-, Halb- oder Finale nicht der natürliche Starter, aber zu welchem Verein sollte der denn wechseln, in dem er das wäre? So gesehen hätte er bei uns sicherlich bei solider Leistung und vernünftiger Rotation genug Einsatzzeiten über die komplette Saison gesehen. Damit wäre er dann ein wichtiger Spieler und solche brauchen wir ja auch immer.


    Wir können ihn natürlich auch verkaufen für 10 Mio. und uns für 15 Mio. Ersatz holen, bei dem man nicht weiß, ob er dann wirklich besser ist. Und die Chance, Erfolge zu feiern hat er bei uns nunmal auch, denn auf Dauer ist es sicherlich auch nicht erfüllend, zwar Stammspieler in einem Club zu sein, aber am Saisonende nichts wirklich feiern zu können. ;)

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Das sehe ich ein wenig anders. Er wird vermutlich keine Bayern-Legende werden, das ist richtig, aber er kann auch durchaus langfristig ein wichtiger Bauteil des Kaders sein. Den Begriff Stammspieler mag ich ohnehin nicht sehr, da grundsätzlich zunächst mal das Leistungs-Prinzip gelten sollte. Zudem sollte wegen der Belastungssteuerung ohnehin viel mehr rotiert werden.

    Das macht in meinen Augen für einen 22 Jährigen aber nicht so viel Sinn. Das geht 1-2 Jahre, aber den wirst du nicht auf Jahre mit der Perspektive, dass ja viel rotiert werden soll und er sich ja gegen Upa, Hernandez, Pavard, Mazraoui durchsetzen könnte (was er nicht tun wird), halten können. Selbst wenn er mehr spielen sollte, was ich bei der Konkurrenz nur bedingt sehe. Irgendwann will man auch Stammspieler sein und das Potenzial hat er auf jeden Fall. Nur halt wahrscheinlich nicht bei uns.


    In meinen Augen ist das ein Spieler für die Kaderpositionen, auf denen man immer eine gewisse Fluktuation haben muss, weil das Plätze sind, auf denen man keine langfristige Perspektive bieten kann, vor allem für junge Spieler nicht. Am Ende ist es dann (Beispiel) vielleicht doch attraktiver, als Stammspieler in Sevilla um den Europa League-Titel mitzuspielen oder bei einem PL-Mittelfeldclub zu spielen als bei uns, wo er in der Leistungsspitze keine große Chance hat.


    Das ist dann auch keiner, für den man Ersatz kauft, zumindest keinen teuren Ersatz. Das sind die Plätze, an denen wir die Campusspieler platzieren müssen, die wir mal zu Geld machen können. Denn dann sparen wir uns Sarr, Roca und co. und können gleichzeitig Spieler für andere Clubs attraktiv machen, um sie zu verkaufen. Die Musialas hält man im Optimalfall, die Stanisics pusht man 1-2 Jahre als Kader-/Rotationsspieler und gibt sie dann zu einem guten Kurs ab. Und sollte sich dann unerwarteterweise doch ein Stanisic zu einem Musiala entwickeln, kann man ihn ja immer noch halten. Aber letztlich geht es ja auch um die Perspektive für den Spieler und die ist dann bei Spielern wie Stanisic wohl entscheidend. Gibt ja immer mal wieder Spieler, die wechseln, weil sie bei einem schwächeren Verein Stammspieler sein können.

  • So langsam könnte man ihn wohl auch mit aufzählen, wenn man über unsere Abwehr für die kommende Saison spricht. Das passiert seltsamerweise nämlich nur selten. Auch wenn man das gestrige Spiel ausblendet, hat er ja grundsätzlich sehr gute Spiele abgeliefert in der Saison, auch wenn er nach der schwereren Verletzung etwas brauchte, um in Tritt zu kommen. Aber das ist vor allem in dem Alter ja nicht ungewöhnlich.


    Natürlich ist auch er nicht erfahren und auch kein Abwehrchef, aber sofern der sich als Backup/Springer für verschiedene Abwehrpositionen mit der Rolle zufriedengibt, hat man einen guten und verlässlichen Spieler mehr. Für die große Bayern-Karriere wird es nicht reichen und der wird wohl auch mal irgendwann auf gutem Niveau Stammspieler sein wollen (und können), aber dann wäre das der nächste Campus-Spieler, für den man ggf. mal eine zweistellige Mio.-Ablöse anpeilen kann. Das ist ja auch ein wichtiges Campus-Standbein und wird sich immer mehr herauskristallisieren in den nächsten Jahren. Als kroatischer Nationalspieler und RV hat er sicherlich auch einen Markt, auf dem sich der ein oder andere zahlungskräftige Verein befindet.


    Man kann ihn aber mittlerweile schon als vollwertigen Kaderspieler einplanen, finde ich. Schon mal eine Steigerung zu Sarr.

    Sarr muss im Sommer weg.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Das macht in meinen Augen für einen 22 Jährigen aber nicht so viel Sinn. Das geht 1-2 Jahre, aber den wirst du nicht auf Jahre mit der Perspektive, dass ja viel rotiert werden soll und er sich ja gegen Upa, Hernandez, Pavard, Mazraoui durchsetzen könnte (was er nicht tun wird), halten können. Selbst wenn er mehr spielen sollte, was ich bei der Konkurrenz nur bedingt sehe. Irgendwann will man auch Stammspieler sein und das Potenzial hat er auf jeden Fall. Nur halt wahrscheinlich nicht bei uns.


    In meinen Augen ist das ein Spieler für die Kaderpositionen, auf denen man immer eine gewisse Fluktuation haben muss, weil das Plätze sind, auf denen man keine langfristige Perspektive bieten kann, vor allem für junge Spieler nicht. Am Ende ist es dann (Beispiel) vielleicht doch attraktiver, als Stammspieler in Sevilla um den Europa League-Titel mitzuspielen oder bei einem PL-Mittelfeldclub zu spielen als bei uns, wo er in der Leistungsspitze keine große Chance hat.


    Das ist dann auch keiner, für den man Ersatz kauft, zumindest keinen teuren Ersatz. Das sind die Plätze, an denen wir die Campusspieler platzieren müssen, die wir mal zu Geld machen können. Denn dann sparen wir uns Sarr, Roca und co. und können gleichzeitig Spieler für andere Clubs attraktiv machen, um sie zu verkaufen. Die Musialas hält man im Optimalfall, die Stanisics pusht man 1-2 Jahre als Kader-/Rotationsspieler und gibt sie dann zu einem guten Kurs ab. Und sollte sich dann unerwarteterweise doch ein Stanisic zu einem Musiala entwickeln, kann man ihn ja immer noch halten. Aber letztlich geht es ja auch um die Perspektive für den Spieler und die ist dann bei Spielern wie Stanisic wohl entscheidend. Gibt ja immer mal wieder Spieler, die wechseln, weil sie bei einem schwächeren Verein Stammspieler sein können.

    Solange wir es nicht schaffen, Spieler wie Stanisic eine vernünftige und realistische Perspektive zu bieten, um damit eine Kaderbreite zu erlangen, bei der man nicht gleich ins Schwitzen kommt, wenn mal 4 Spieler ausfallen, dürfen wir uns auch nicht beschweren, wenn uns hier dann Spieler wie Sarr präsentiert werden. Und vom Campus müssten auch erstmal regelmäßig Spieler nachrücken, die das Niveau von Stanisic haben, um diesen ersetzen zu können.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Das ist dann auch keiner, für den man Ersatz kauft, zumindest keinen teuren Ersatz. Das sind die Plätze, an denen wir die Campusspieler platzieren müssen, die wir mal zu Geld machen können. Denn dann sparen wir uns Sarr, Roca und co. und können gleichzeitig Spieler für andere Clubs attraktiv machen, um sie zu verkaufen.

    Genau das! Ich trauer immer noch Stiller hinterher, da hätte man sich Roca sparen können.

    Man fasst es nicht!

  • Schon mal eine Steigerung zu Sarr.

    Alles ist eine Steigerung zu Sarr. Da hat sogar ein Oddo besser performt.


    Ich möchte nicht despektierlich gegenüber einem unserer Spieler sein, aber wie es so ein talentloser Kicker zu einem Profivertrag geschafft hat, muss mir mal wer erklären. Das i-Tüpfelchen ist da noch, dass wir ihn geholt haben und unseren Jugendspielern vorgezogen haben.


    Gerade auf der Full-Back Position darf und kann man mit jungen Talenten mehr Risiko eingehen. Und dann holt man so einen Lappen, sorry.


    Und Stanisic wird mir zu schnell als "Durchschnittskicker" abgefertigt. Er ist zwar nicht der "flashy" Außenverteidiger ala Davies, er hat seine Sache aber immer top gemacht und sein volles Potenzial haben wir auch noch nicht sehen dürfen.

  • So langsam könnte man ihn wohl auch mit aufzählen, wenn man über unsere Abwehr für die kommende Saison spricht. Das passiert seltsamerweise nämlich nur selten. Auch wenn man das gestrige Spiel ausblendet, hat er ja grundsätzlich sehr gute Spiele abgeliefert in der Saison, auch wenn er nach der schwereren Verletzung etwas brauchte, um in Tritt zu kommen. Aber das ist vor allem in dem Alter ja nicht ungewöhnlich.


    Natürlich ist auch er nicht erfahren und auch kein Abwehrchef, aber sofern der sich als Backup/Springer für verschiedene Abwehrpositionen mit der Rolle zufriedengibt, hat man einen guten und verlässlichen Spieler mehr. Für die große Bayern-Karriere wird es nicht reichen und der wird wohl auch mal irgendwann auf gutem Niveau Stammspieler sein wollen (und können), aber dann wäre das der nächste Campus-Spieler, für den man ggf. mal eine zweistellige Mio.-Ablöse anpeilen kann. Das ist ja auch ein wichtiges Campus-Standbein und wird sich immer mehr herauskristallisieren in den nächsten Jahren. Als kroatischer Nationalspieler und RV hat er sicherlich auch einen Markt, auf dem sich der ein oder andere zahlungskräftige Verein befindet.


    Man kann ihn aber mittlerweile schon als vollwertigen Kaderspieler einplanen, finde ich. Schon mal eine Steigerung zu Sarr.

    Die Steigerung zu Sarr war er ja tatsächlich immer schon. Er hat wirklich jede einzelne Minute besser gespielt als Sarr. Sportlich hat er ihn längst überholt.

  • Und vom Campus müssten auch erstmal regelmäßig Spieler nachrücken, die das Niveau von Stanisic haben, um diesen ersetzen zu können.

    Der Prozess läuft ja nun seit einiger Zeit, auch wenn es immer wieder Leute gibt (du bist nicht gemeint), die einmal im Quartal hier "der Campus bringt nichts" reinrotzen, ohne sich eine Sekunde damit beschäftigt zu haben ^^ Die Jahrgänge der Spieler, die das Potenzial haben, sind ja erst vor 1-2 Jahren in Profinähe gekommen. Mittlerweile haben wir ja allein mit Stanisic, Musiala, C. Richards und Zirkzee 4 Spieler mit Profi-Level im Kader, bei denen man zumindest davon ausgehen kann, dass es für den erweiterten Kader reichen würde. Beim ein oder anderen auch für mehr. Das wird in Zukunft eher mehr als weniger werden. Sowas entwickelt sich halt und ist nicht einfach so da, auch wenn viele Leute das meinen. Der Campus ist ein langfristiges Projekt, schon seit Anfang an.


    Und natürlich können wir auch Stanisic eine Perspektive bieten. Aber halt eher für 1-2 Jahre als für 10 Jahre, darauf will ich ja hinaus, eben weil die Spieler halt auch irgendwann Stammspieler sein möchten. Unsere Perspektive ist halt: Minuten bei einem Top-Verein, dadurch attraktiv für Vereine, bei denen man mal Stamm spielen kann. Und die Chance, es doch bei uns zu packen, hat man ja trotzdem. Das hat man ja wiederum selbst in der Hand als Spieler. Aber eben das sehe ich bei Stanisic eher nicht. Was auch nicht schlimm ist, denn die Fußball-Welt dreht sich ja nicht nur um uns. Sollte er mal irgendwann gehen wollen, haben wir bis dahin auf jeden Fall einen mindestens sehr soliden Bundesligaspieler mehr im Kader.

  • Die Steigerung zu Sarr war er ja tatsächlich immer schon. Er hat wirklich jede einzelne Minute besser gespielt als Sarr. Sportlich hat er ihn längst überholt.

    Absolut. Trotzdem fehlt er in vielen Planungsbeiträgen für unsere Abwehr. Und das wird ihm ja schon länger nicht gerecht.

  • Ich habe es selber nicht gesehen aber gegen Frankreich muss er wohl richitg geil gespielt haben. Ich hoffe er wird genügend Spielminuten in der neuen Saison bekommen.

    0

  • Ich finde es depremierend, wenn man u.a. hier im Forum Stanisic weit unter seinem Niveau werschätzt, teilweise einfach vergisst -

    und hier ist das Wort Wertschätzung mal wirklich Ernst zu nehmen!

    Ein echter Münchener, der die Jugendabteilung ab der U17 durchlaufen hat!

    Eigentlich ein Grund für jeden Bayern-Fan, stolz zu sein!!!


    Aber so ist halt der Zeitgeist.

    Hätten wir für ihn letztes Jahr 30 Mio gezahlt, wäre er viiiel cooler. 🤢😤