4. Spieltag: RB Leipzig - FC BAYERN 1:4

  • Heimspiel für Nagelsmann

    Vermute wir spielen die total in Grund und Boden trotz einiger Verletzungssorgen.

    So knapp nach drei Länderspielen für mich schwer vorstellbar. Denke eher das gibt so ein typisches Hinrunden-"Spitzenspiel". Erste HZ bloß keinen Fehler machen, dann 20 Minuten offenes Visier und in der Schlussphase sind dann beide Seiten mit einem Punkt zufrieden.

  • Die nächste Woche wird sowieso sehr schwer, 3 bis 4 Spieler werden wohl ausfallen und nochmal so viele werden nicht bei 100 % sein. Dazu 2 Wochen kaum Training.


    Mit 2 Unentschieden könnte ich gut leben

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für mich ein richtungsweisendes Spiel, weil ich Leipzig für unseren stärksten Gegner halte in der Liga.

    Mit einem Sieg können wir denen schon jetzt einen empfindlichen Dämpfer verpassen.

    Unentschieden wäre auch besser für uns als für die Dosen.

  • Für mich ein richtungsweisendes Spiel, weil ich Leipzig für unseren stärksten Gegner halte in der Liga.

    Mit einem Sieg können wir denen schon jetzt einen empfindlichen Dämpfer verpassen.

    Unentschieden wäre auch besser für uns als für die Dosen.

    Ich glaub eher das Leipzig diese Saison ganz schön um die Top 4 kämpfen muss

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich glaub eher das Leipzig diese Saison ganz schön um die Top 4 kämpfen muss

    Deswegen sage ich ja. Das Spiel wird richtungsweisend für die Saison. Hauen wir den Dosen am Samstag eine auf die Nase, werden sie froh sein, wenn sie in die CL kommen.

    Falls sie gewinnen werden sie dagegen aber mächtig Morgenluft schnuppern. Das sollten wir gar nicht erst zulassen.

  • ich rechne mit einem engen spiel, wie eigentlich immer als es gegen leipzig ging.


    die spielen vor fast voller hütte und werden motiviert bis in die haarspitzen sein, wenn es gegen den ex trainer und einigen ehemaligen spielern wie upa oder sabitzer geht. (falls beide überhaupt dabei sind)

    nach länderspielpausen ist bei uns auch öfters mal der wurm drin und es läuft spielerisch nicht so wie man es gerne hätte.


    schauen wir mal. leipzig hat unter marsch bisher auch keine guten spiele gemacht.

  • RBL haben 13 Spieler abgestellt also mehr als wir. Schon zwei Niederlagen, einen neuen Trainer, und drei Säulen verloren.


    Ja da müssen wir uns ja richtig in die Hose machen!

  • RBL haben 13 Spieler abgestellt also mehr als wir. Schon zwei Niederlagen, einen neuen Trainer, und drei Säulen verloren.


    Ja da müssen wir uns ja richtig in die Hose machen!

    Keiner macht sich hier in die Hose, trotzdem ist das ein ordentlicher Gegner der zudem zu Hause vor seinem Publikum spielt und der in der Kaderbreite ausgeglichener aufgestellt ist als wir. Fallen da bei uns 3,4 Spieler aus wird das ein sehr schwieriges Spiel wo man mit einem Punkt zufrieden sein kann.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Deswegen sage ich ja. Das Spiel wird richtungsweisend für die Saison. Hauen wir den Dosen am Samstag eine auf die Nase, werden sie froh sein, wenn sie in die CL kommen.

    Falls sie gewinnen werden sie dagegen aber mächtig Morgenluft schnuppern. Das sollten wir gar nicht erst zulassen.

    Bayernfluch ein Begriff?

    Wenn sie das gewinnen, kacken sie wahrscheinlich danach richtig ab…


    wir werden‘s aber nie erfahren 😀

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die nächste Woche wird sowieso sehr schwer, 3 bis 4 Spieler werden wohl ausfallen und nochmal so viele werden nicht bei 100 % sein. Dazu 2 Wochen kaum Training.


    Mit 2 Unentschieden könnte ich gut leben

    Nun ja - ich rechne voll mit Müller und Upamecano, die sind m.E. voll im Plan und ich erwarte beide morgen oder am Donnerstag zurück im Mannschaftstraining (da deren Pause ja nur kurz war, ggf. sogar förderlich da nicht bei den Nationalmannschaften, denke ich nicht, dass es bei beiden Einschränkungen für die folgenden Spiele gibt) - und Pavard und Hernandez sind ja auch zurück. Ausfallen werden wohl Davies, Tolisso und Coman. Und Sabitzer kann ja auch Minuten bekommen (Kann mir nicht vorstellen, dass er nach nur einem Abschlußtraining mit der Mannschaft gleich in einem Spitzenspiel zentral in der Startaufstellung steht - da könnte ich mir eher vorstellen, dass er sogar als Rechtsverteidiger eingesetzt wird, da es ggf. für Pavard nicht gleich für die volle Zeit reicht).


    Problematisch ist ggf. dass die Nationalspieler voll belastet waren und ja noch am Mittwoch Abend spielen und es 3 Auswärtsreisen hintereinander sind.


    Vielleicht ist es sogar von Vorteil, dass es nach der Länderspielreise nicht irgendein Spiel ist, sondern dass es gleich in die Vollen geht.

    0

  • Die Chemie zwischen Mintzlaff und Kahn scheint noch nicht so ganz zu stimmen- muss sie aber auch nicht.



    SPORT BILD: Herr Mintzlaff, bei seinem Abschied von RB hatte Julian Nagelsmann gesagt, er komme nicht mit einem großen T6-Bus, um viele Leipziger mit nach München zu nehmen. Nach drei Co-Trainern und dem Teampsychologen ist ihm zuletzt auch Marcel Sabitzer gefolgt. Dayot Upamecano war schon zuvor gewechselt. Halten Sie einen Parkplatz für den T6 mit Ex-Leipzigern für das Spiel am Samstag frei?

    OLIVER MINTZLAFF (46): Nein, den werden sie sicher nicht brauchen. Ich sage es mal so: Zwischen Karl-Heinz Rummenigge und mir hatte sich über Jahre hinweg ein sehr großes Vertrauensverhältnis aufgebaut. Ich gehe davon aus, dass sich das zwischen Oliver Kahn und mir auch entwickelt.

    Die Bayern hatten auch Interesse an Ihrem Mittelfeldspieler Konrad Laimer. Nach SPORT BILD-Info gab es da sogar Gespräche über einen Transfer. Wäre das der Schritt zu viel der Bayern gewesen?

    Schauen Sie, das ist die normale Vorgehensweise des FC Bayern. Natürlich lösen die Bayern bei uns, aber auch bei anderen Vereinen, gerne mal ein wenig Unruhe aus. Im Fall Konrad Laimer gab es nur eine Kontaktaufnahme zwischen dem FC Bayern und dem Spieler, nicht aber zwischen den Bayern und uns. Für uns ist dieses Vorgehen nicht neu, daher hat es bei uns auch zu keinerlei Aktionismus geführt.



    und dann


    Sie wollten Innenverteidiger Maxence Lacroix aus Wolfsburg verpflichten. VfL-­Manager Jörg Schmadtke hat erst Ihr Angebot für zu niedrig befunden und dann öffentlich die Verhandlungen für beendet erklärt. Haben Sie sich da verpokert?


    Nein, es ist vielmehr ein gutes Beispiel dafür, wie mit einem Transferwunsch grundsätzlich umgegangen werden sollte, nämlich respektvoll. Wir haben erst den Verein gefragt, ob wir mit dem Spieler sprechen können, und haben dann die aus unserer Sicht maximale Ablösesumme geboten. Als die Verhandlungen in guten Gesprächen beendet wurden, haben wir Maxence angerufen und ihm gesagt, dass es schade ist, man sich aber immer zweimal im Leben sieht. Und ich kann Jörg Schmadtke verstehen: Der Spieler wird nächsten Sommer sicherlich nicht günstiger.

  • Wie viele von den Co-Trainern sind denn schon vor Nagelsmann in Leipzig gewesen? Wenn das Leute sind die Nagelsmann schon aus Hoffenheim mitgebracht hat, ist es mMn selbstverständlich, dass er die dann auch wieder mitnimmt wenn er weiterzieht. Sollten das Trainer sein die schon vorher bei Red Bull waren sieht es anders aus, dann kann man sich schon darüber ärgern.

  • jo, kann mal passieren wenn man seinen Club leerkauft, lol. Da hat der Aki schon wegen wesentlich weniger jahrelang rumgeheult.

    Das ist eine sehr selektive Wahrnehmung

    Upa wäre sowieso gegangen

    Sabitzer auch

    Und auch bei Nagelsmann war es eine Frage der Zeit


    Wie sagte Müller?

    Es gibt ja keine Verkaufspflicht

  • Neuer Kimmich Gnabry fliegen Linie.

    Warum Süle Goretzka Sane Musiala nicht?

    Jetzt hocken sie stundenlang in Edinburgh.

    Der FCB hätte die Spieler vor dem wichtigen RBL Spiel mit eigenem Charter holen sollen.