4. Spieltag: RB Leipzig - FC BAYERN 1:4

  • Das ist die Hauptaufgabe diese Saison für Nagelsmann, was die Weiterentwicklung von Kimmich betrifft. Kimmich muss einfach lernen, dass er nicht jeden Ball steil spielen muss. Und dass man bei einer deutlichen Führung auf den Ball treten kann und nach links oder rechts spielt. Er muss nicht immer den Pre-Assist spielen. Sollte langsam auch alt genug sein, um das einzusehen. Hilft der Mannschaft einfach mehr.

    Ja, wenn man es so sieht, würde dem Kimmich ein bisschen mehr Kroos-like gut tun. Duck und weg 😉😉😉

    0

  • Nagelsmann nutzt den Kader jetzt schon wesentlich besser als Flick in der letzten Saison. Da bekommen alle ordentlich Spielzeit, die ernsthaft zum Profikader gehören. Bin gespannt, was mit Roca passiert. Wenn er auch unter Nagelsmann nicht spielt, dann reicht es einfach nicht.

    Nagelsmann setzt auch auf die Spieler nicht, auf die Flick nicht setzte. Sarr, Cuisance und wahrscheinlich Roca. Omar Richards hat auch noch keine einzige Bundesligaminute auf der Uhr, dafür spielt Stanisic sehr viel.


    Ansonsten sehe ich da so gut wie keine Unterschiede bislang.

  • Ergebnis nicht überraschend aber die mangelnde Spielkontrolle ist schon sehr fragwürdig.

    Kimmich muss den Anspruch haben das Ding komplett im Zentrum zu dominieren.

    Ob Ballbesitz überhaupt gewünscht ist?

    Bei dem vielen Hin und Her kommt man in gute Situation

    0

  • Das ist die Hauptaufgabe diese Saison für Nagelsmann, was die Weiterentwicklung von Kimmich betrifft. Kimmich muss einfach lernen, dass er nicht jeden Ball steil spielen muss. Und dass man bei einer deutlichen Führung auf den Ball treten kann und nach links oder rechts spielt. Er muss nicht immer den Pre-Assist spielen. Sollte langsam auch alt genug sein, um das einzusehen. Hilft der Mannschaft einfach mehr.

    Von Goretzka muss aber auch wieder mehr kommen. Im Moment ist mir das wieder zu sehr der "alte" Goretzka, der sich im Spielaufbau zu sehr versteckt und nicht genügend Verantwortung übernimmt. Bei uns muss auch der Achter in den Spielaufbau eingebunden sein, weil Müller mehr ein Halbstürmer ist. Bei Kimmich stimme ich dir aber zu, er muss noch lernen, wann man das Tempo mal besser herausnimmt, es muss nicht immer gleich der vertikale Pass kommen. Heute hatte er 2-3 ärgerliche Ballverluste vor der Abwehr. Einmal wollte er sogar ins Dribbling gehen, das sollte er lassen.

    0

  • Noten der Sportbild ein absoluter Witz:


    Die überragenden DAvies und Sane nur ein 3, während die eher durchschnittlichen Lewa, Neuer und Upa eine 2 bekommen haben.


    Wie kommt man auf solche Noten bzw. wie blind kann man sein?

    0

  • Situationsbedingt

    Vor dem dritten Tor spielt Kimmich sofort in die Spitze.

    Es gibt aber auch einige Situationen wo er einfach mal beruhigen muss.

    So gewinnst Du keine CL

    Haben wir mit Flick. Mit genau dem Fußball.


    Das Ziel muss sein, nach erfolgreichen Pressing oder Gegenpressingaktionen sofort den Ball nach vorne zu bringen.

    Das ist genau das, was Kimmich macht und das ist auch genau richtig. Die Zeit der auf-den-Ball-Treter-und 500%-Ballbesitzspieler ist derzeit vorbei. Deshalb ist Kroos‘ Zeit vorbei, deshalb ist Thiagos Zeit vorbei und deshalb sind es die Kimmichs dieser Welt, die den Fußball im Zentrum immer mehr dominieren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Bei Davies verstehe ich nicht, warum die SportBild ihn so durchschnittlich sieht, aber bei Sané ist es halt nur noch Politik. Haben sich auf ihn eingeschossen. Wenn selbst heute nur eine 3 bringt, was man er zeigen, um eine starke Bewertung von denen zu bekommen. Ist halt nicht so einfach und so kann man weiter gegen Sané feuern.

    0

  • Haben wir mit Flick. Mit genau dem Fußball.


    Das Ziel muss sein, nach erfolgreichen Pressing oder Gegenpressingaktionen sofort den Ball nach vorne zu bringen.

    Das ist genau das, was Kimmich macht und das ist auch genau richtig. Die Zeit der auf-den-Ball-Treter-und 500%-Ballbesitzspieler ist derzeit vorbei. Deshalb ist Kroos‘ Zeit vorbei, deshalb ist Thiagos Zeit vorbei und deshalb sind es die Kimmichs dieser Welt, die den Fußball im Zentrum immer mehr dominieren.

    Da ist jeder Hopfen verloren

  • Bei Davies verstehe ich nicht, warum die SportBild ihn so durchschnittlich sieht, aber bei Sané ist es halt nur noch Politik. Haben sich auf ihn eingeschossen. Wenn selbst heute nur eine 3 bringt, was man er zeigen, um eine starke Bewertung von denen zu bekommen. Ist halt nicht so einfach und so kann man weiter gegen Sané feuern.

    Glaube das wird Sanè ziemlich egal sein...und mir auch!

  • Haben wir mit Flick. Mit genau dem Fußball.


    Das Ziel muss sein, nach erfolgreichen Pressing oder Gegenpressingaktionen sofort den Ball nach vorne zu bringen.

    Das ist genau das, was Kimmich macht und das ist auch genau richtig. Die Zeit der auf-den-Ball-Treter-und 500%-Ballbesitzspieler ist derzeit vorbei. Deshalb ist Kroos‘ Zeit vorbei, deshalb ist Thiagos Zeit vorbei und deshalb sind es die Kimmichs dieser Welt, die den Fußball im Zentrum immer mehr dominieren.

    Also bei der EM zeigten es Italien, England und Spanien, dass man auch einmal breit spielen muss und nicht jeden Ball sofort in die Spitze.

    Im CL-Finale standen Chelsea und City, die ebenfalls variierend. Bei Chelsea ist da ja auch der selbe Stratege, der auch bei Italien das Tempo kontrollieren kann. Und bei City ist es eh der Fall. Selbst der König der Vertikalpässe, de Bruyne, spielt auch mal abwartend und nicht jeden Ball krampfhaft vorne rein. Kimmich muss das einfach lernen.

    0

  • Hin oder Her kannst du aber in der CL nicht spielen. Da wird das richtig gefährlich

    Natürlich kannst du das.

    Du musst halt in genau den Situationen besser sein als die Gegner.

    Auf der einen Seite musst du ihre Lücken besser ausnutzen und auf der anderen die eigene „Restverteidigung“ am Besten machen.

    Und wir haben dafür die perfekten Spieler. Wir haben den weltbesten TW im 1 vs 1, haben vorne einen perfekten Stürmer für diese Spielweise, haben mit Goretzka und Müller ein brutal torgefährliches MF und lauter Speedster auf Außen.


    Aktuell ist Fußball dann am Erfolgreichsten, wenn man die Unruhesituationen der Gegner am Besten nutzt. Und das ist eben genau das, was wir damit versuchen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Also bei der EM zeigten es Italien, England und Spanien, dass man auch einmal breit spielen muss und nicht jeden Ball sofort in die Spitze.

    Im CL-Finale standen Chelsea und City, die ebenfalls variierend. Bei Chelsea ist da ja auch der selbe Stratege, der auch bei Italien das Tempo kontrollieren kann. Und bei City ist es eh der Fall. Selbst der König der Vertikalpässe, de Bruyne, spielt auch mal abwartend und nicht jeden Ball krampfhaft vorne rein. Kimmich muss das einfach lernen.

    Natürlich muss nicht JEDER Ball sofort nach vorne. Dass er da noch Luft nach oben hat, ist klar. Aber grundsätzlich ist eben dieser Ansatz, den Gegner in der Unruhe zu erwischen, sehr vielversprechend.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Drei Länderspiele in zwei Wochen und wir machen das dafür doch erstaunlich gut. Dieses Hybrid-System aus 3er- und 4er-Kette hat heute eigentlich richtig gut funktioniert.


    Unser Problem war das Zentrum, das gegen den Ball kaum anwesend war. Goretzka war wieder deutlich zu viel box-to-box, als dass er im Spielaufbau hilft und Kimmich muss endlich lernen, auch mal auf den Ball zu treten und quer und zurück zu spielen. Dieses ewige Steilspielen bringt nicht nur ihn in Bedrängnis, sondern fordert auch von den Mitspielern unglaublich viel, weil die ständig nach vorne unterwegs sein müssen. Er sollte da mal bei Schweinsteiger nachfragen, wie das geht, der konnte das nämlich überragend gut.


    Die linke Seite war brutal gut heute, irre. Davies einfach nur überragend, absolute 1 mit Stern. Auch Sané hat mir total gut gefallen, trotz Luftloch im Sechzehner. Offensiv heute wie aufgezogen und defensiv ganz aufmerksam, super.


    Und Musiala? Ist halt Musiala. Der scheißt sich einfach nichts, hat beim Interview noch die Kopfhörer drin 😂 Technisch Extraklasse, im Tempodribbling kaum zu stoppen und rotzfrech im Abschluss. Was für ein Spieler.

  • Sabitzer war auch nicht viel besser als Goretzka, da habe ich mir mehr Abgeklärtheit erhofft.

    Stanisic dagegen wiederum erstaunlich cool für sein Alter und die Spielsituation um ihn herum.

    Lucas erstaunlich stabil und abgeklärt.

    Man konnte gesehen das Upa und Lucas viel miteinander kommuniziert haben.

  • Bayern kann sicherlich wesentlich besser spielen als es das Ergebnis anzeigt.
    Das Material wäre aktuell im Stande, ein 9:1 zu schaffen bei solchen
    NICHTvorhandenden Gegnern (sorry, ein anderes niedrigeres Wort wäre unhöflich)

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -