10. Spieltag: Union Berlin - FC BAYERN 2:5

  • Auf gehts. Diesmal von Sekunde 1 an mit 100% im Kopf und in den Beinen bei der Sache sein.

  • Bisher eher unbekannte Situation: eine Niederlage mit Gegenwehr wäre eine Verbesserung zum vorherigen Spiel.;)


    Aber ernsthaft: bin auf die Reaktion der Mannschaft auf das gestrige Desaster gespannt gespannt.


    Edit: Stimme also meinem Vorredner in allen Punkten zu.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Gehe von einer heftigen Reaktion aus mit deftiger Niederlage für Union aus. Hoffentlich liege ich nicht wieder daneben.

    War auch mein Gedanke nach dem gestrigen Schlusspfiff. Normalerweise müssen wir mit sehr viel Wut im Bauch antreten und ein Zeichen setzen. Zumindest war das bis dato in der Regel die Reaktion nach schwachen Spielen oder Niederlagen.

  • auf das spiel bin ich sehr gespannt. union ist ein extrem unangenehmer gegner und dann auch noch auswärts.

    es gilt wiedergutmachung von jedem einzelnen, der gestern unser trikot getragen hat.

  • Die vielzitierte "Reaktion" sollte vor allem darin liegen das sich wieder jeder bewusst wird warum er dieses Trikot trägt und seine individuelle Leistung abruft. Das heisst nicht das wir Union damit automatisch weghauen. Die sind schon ein richtig eklig zu spielender Gegner, der auch von den Fans getragen wird.


    Der Ausfall von Nagelsmann wirkt gerade in diesen Stunden leider schwer. Jetzt braucht es einfach den direkten Kontakt des Cheftrainers zu den Spielern. Überhaupt muss er jetzt zeigen das er auch diese Situationen kann. Nur mit taktischen Spielereien ist es hier nicht getan. Nicht umsonst waren die erfolgreichen Trainer der letzten Jahre (Jupp, Pep, Hansi) eher vom Typ Spielerflüsterer, sicher mit unterschiedlichen Ansätzen, aber die Spieler sind ihnen gerade auch nach Rückschlägen gefolgt.


    Man darf gespannt sein. Einen Kantersieg erwarte ich aber nicht, Reaktion hin oder her.

  • Was ich nicht so ganz verstehe: Offenbar ist die Mannschaft (in 3 Fliegern) doch auf dem Weg zurück nach München. D.h., heute wird ja vermutlich nichts mehr passieren (die sind vermutlich am Morgen noch ausgelaufen, und das war es).

    Morgen aber müssen die doch schon nach Berlin - wieso sind die nicht direkt dorthin geflogen?

    Hätte immerhin die Möglichkeit gegeben, dass man am Freitag eine "normale" Traningseinheit (vorm. und nachm.) hätte machen können (z.B. für die Abwehr das Stellen der Abseitsfalle - werden wir in Berlin auch brauchen...).

    0

  • Die vielzitierte "Reaktion" sollte vor allem darin liegen das sich wieder jeder bewusst wird warum er dieses Trikot trägt und seine individuelle Leistung abruft. Das heisst nicht das wir Union damit automatisch weghauen. Die sind schon ein richtig eklig zu spielender Gegner, der auch von den Fans getragen wird.


    Der Ausfall von Nagelsmann wirkt gerade in diesen Stunden leider schwer. Jetzt braucht es einfach den direkten Kontakt des Cheftrainers zu den Spielern. Überhaupt muss er jetzt zeigen das er auch diese Situationen kann. Nur mit taktischen Spielereien ist es hier nicht getan. Nicht umsonst waren die erfolgreichen Trainer der letzten Jahre (Jupp, Pep, Hansi) eher vom Typ Spielerflüsterer, sicher mit unterschiedlichen Ansätzen, aber die Spieler sind ihnen gerade auch nach Rückschlägen gefolgt.


    Man darf gespannt sein. Einen Kantersieg erwarte ich aber nicht, Reaktion hin oder her.

    hoffentlich liegst Du diesmal daneben

  • Union ist die einzige Mannschaft, die wir letzte Saison nicht schlagen konnten.....

    Unbequemer Gegner, der uns alles abverlangen wird. Daher sollten wir von der ersten Sekunde an zu 100% wach sein. Ich erwarte auch eine Trotzreaktion unserer Mannschaft, wenn ich mir aber die Gesichtsausdrücke von gestern in Erinnerung rufe, zweifel ich (noch) dran.

    Die Jungs haben jetzt noch 2 Tage Zeit um sich zu sammeln. Ich hoffe sehr, dass das auch klappt.

    Vielleicht kann Julian ja wieder dabei sein.


    Ich erwarte, dass der Startelf von gestern die Chance zur Wiedergutmachung gegeben wird, daher denke ich, dass es bis auf Goretzka keine Veränderungen gibt.

  • wie würdet ihr denn aufstellen am samstag? ich bin aktuell auf einigen positionen etwas ratlos. man kann allerdings auch nicht immer die gleichen 11 spieler durchprügeln


    neuer

    stanisic - süle - hernandez - davies

    kimmich - sabitzer

    coman - musiala - sane

    lewandowski


    pavard und upamecano brauchen ne denkpause, goretzka ist angeschlagen und war gestern auch grottig unterwegs, musiala würde ich für müller bringen, der komplett überspielt rüberkommt und alles andere stellt sich ja fast von alleine auf.

  • Was ich nicht so ganz verstehe: Offenbar ist die Mannschaft (in 3 Fliegern) doch auf dem Weg zurück nach München. D.h., heute wird ja vermutlich nichts mehr passieren (die sind vermutlich am Morgen noch ausgelaufen, und das war es).

    Morgen aber müssen die doch schon nach Berlin - wieso sind die nicht direkt dorthin geflogen?

    Hätte immerhin die Möglichkeit gegeben, dass man am Freitag eine "normale" Traningseinheit (vorm. und nachm.) hätte machen können (z.B. für die Abwehr das Stellen der Abseitsfalle - werden wir in Berlin auch brauchen...).

    Die Spieler und die Trainer sind auch Menschen, die ihre Familien sehen wollen.

  • Ich würde nicht zu viel ändern, denn sonst verunsichert man die Mannschaft zu sehr. Zumal auch diejenigen, die das gestern vergeigt haben, nun in der Bringschuld sind, das wieder auszubügeln. Die sollen ruhig die Chance bekommen, das wieder gutzumachen. Werden wohl auch entsprechend motiviert sein.


    Würde maximal Süle für Pavard bringen (oder für Upa, falls der nicht auf der Höhe ist, sonst muss der aber spielen) und sonst nichts ändern. Und Pavard auch nicht in Form eines Sündenbocks wegen gestern, sondern weil der schon seit Wochen seiner Form hinterherrennt und einfach eine massive Schwachstelle ist im Moment.


    Rotieren können wir wieder, wenn dir das Ding von gestern rausgelaufen haben. Vielleicht schon gegen Benfica.

  • Ich glaube nicht, dass es großartige Veränderungen geben wird. Upamecano jetzt raus zu nehmen, würde vermutlich ein falsches Zeichen setzen. Müller wird auch starten, Coman für Gnabry ist möglich, wahrscheinlicher aber für Sane.

  • Da gehe ich grundsätzlich mit, bei Upa bin ich aber zwiegespalten. Hier kann ich jede Entscheidung von Nagelsmann nachvollziehen. Man darf den Spieler nun nicht vor den Bus werfen, hilft es ihm mehr erneut zu starten oder ist ein Spiel auf der Bank die bessere Lösung? Das ist zum Glück keine Frage, die wir beantworten müssen.

  • Würde maximal Süle für Pavard bringen (oder für Upa, falls der nicht auf der Höhe ist, sonst muss der aber spielen) und sonst nichts ändern. Und Pavard auch nicht in Form eines Sündenbocks wegen gestern, sondern weil der schon seit Wochen seiner Form hinterherrennt und einfach eine massive Schwachstelle ist im Moment.

    Julian wird das schon entsprechend moderieren, wenn er diesen Wechsel Süle Pavard tatsächlich vornehmen sollte.

    Seine Ansprachen sind ja leicht und für jeden verständlich.

    Und das wird nach diesem Debakel gestern nicht anders sein, wenn er das Spiel mit der Mannschaft analysiert.

  • Ich glaube nicht, dass es großartige Veränderungen geben wird. Upamecano jetzt raus zu nehmen, würde vermutlich ein falsches Zeichen setzen. Müller wird auch starten, Coman für Gnabry ist möglich, wahrscheinlicher aber für Sane.

    Upa schon vor der Halbzeit in Gladbach herauszunehmen, wäre richtig gewesen,

    und zwar im Sinne "Abwehr stabiliesieren" und nochmal alles versuchen (inkl. weiterer Auswechslungen).

    Da hat er ja schon die zweite Chance in der zweiten Halbzeit bekommen - Ergebnis bekannt.

    Deswegen Upa für Berlin raus und Süle rein.

    Und danach Upa langsam wieder heranführen (mental, falls nötig).

    moenne :

    Müller würde ich auch eine dringend benötigte Pause geben - hier sehe ich es so, dass er gar nix beweisen oder gutmachen muss.

    Da hat er über 10 Jahre für den FCB mehr als gut geliefert.

    Deswegen hier kein Problem, ihn mal zu Kräften kommen zu lassen.

  • moenne:

    Müller würde ich auch eine dringend benötigte Pause geben - hier sehe ich es so, dass er gar nix beweisen oder gutmachen muss.

    Da hat er über 10 Jahre für den FCB mehr als gut geliefert.

    Deswegen hier kein Problem, ihn mal zu Kräften kommen zu lassen.

    Ich frage mich halt, ob der wirklich eine Pause braucht oder ob das eher eine subjektive Meinung ist. Ich bin da sehr unschlüssig. Einerseits wirkt er schon so, als sei er etwas platt, andererseits: Mit Ausnahme von gestern spielt er doch eigentlich wie immer. Der hat in dieser Saison auch schon wieder 13 Scorer in 15 Spielen gemacht und wurde für seine Verhältnisse häufig ausgewechselt (10x in 15 Spielen). Hat zwar immer von Beginn an gespielt, aber hat für seine Verhältnisse gar nicht so viele Minuten gemacht.


    Irgendwie glaube ich nicht mal, dass der ein Fitnessproblem hat. Könnte mir eher vorstellen, dass der als Freigeist vielleicht noch etwas Assimilierungsprobleme hat (wäre auch vollkommen normal), da Nagelsmann ja schon einen komplett anderen Ansatz als Flick hat.


    Bin da hin und her gerissen.

  • Ich frage mich halt, ob der wirklich eine Pause braucht oder ob das eher eine subjektive Meinung ist. Ich bin da sehr unschlüssig. Einerseits wirkt er schon so, als sei er etwas platt, andererseits: Mit Ausnahme von gestern spielt er doch eigentlich wie immer. Der hat in dieser Saison auch schon wieder 13 Scorer in 15 Spielen gemacht und wurde für seine Verhältnisse häufig ausgewechselt (10x in 15 Spielen). Hat zwar immer von Beginn an gespielt, aber hat für seine Verhältnisse gar nicht so viele Minuten gemacht.


    Irgendwie glaube ich nicht mal, dass der ein Fitnessproblem hat. Könnte mir eher vorstellen, dass der als Freigeist vielleicht noch etwas Assimilierungsprobleme hat (wäre auch vollkommen normal), da Nagelsmann ja schon einen komplett anderen Ansatz als Flick hat.


    Bin da hin und her gerissen.

    Musiala hat nur 5 Scorer weniger, allerdings bei nur 39% Spielzeit von Müller.......