12. Spieltag: FC Augsburg - FC BAYERN 2:1

  • Im Grunde ist das doch eine Geschmackssache, ob man eher mit einem Goretzka oder einem Thiago geht. Wobei es sowohl bei Kimmich als auch bei Thiago darum geht, dass beide keine alleinigen Sechser sind, sondern einen zweiten Sechser brauchen. Für mich ist es dann eher wichtig, wie man die beiden Mittelfeldspieler dann vervollständigt. Thiago gibt uns mehr xA bzw. mehr gute Chancen, Goretzka mehr Durchschlagskraft. Die Präsenz, die Goretzka in der Box hat, muss man dann andersweitig ersetzen - entweder durch einen Winger, der auch eher mit in die Box geht und ggf. auch etwas Kopfballpräsenz hat (Perisic damals war da nicht das Schlechteste), bei der Funktion von Müller (dann wieder eher im Abschluß und nicht bei der Chancenkreation)...


    In der CL gegen Lyon im letzten Jahr war für mich der größte Unterschied eben nicht, dass Choupo statt Lewy spielte, sondern dass wir diese Präsenz in der Box nicht hatten, weil mit Goretzka und Gnabry da weitere Faktoren fehlten, die man nicht mit Coman und Alaba wettmachen kann. Wir hatten dann ggf. mehr Kreativität, was sich in der Menge der Chancen und auch in der Chancenqualität sehen ließ (zumindest im ersten Spiel, im zweiten war es dann auch Überbelastung der Schlüsselspieler), aber uns in der Durchschlagskraft fehlte.


    Das ist mal unbesehen davon, dass man für verschiedene Spiele ggf. andere taktische Ansätze haben kann, für die man dann das Personal tauscht - diese Möglichkeit fehlt uns momentan, weil alles andere ein großes Downgrade zu Kimmich + Goretzka ist.

    0

  • Mir hat gestern einfach die Galligkeit gefehlt. Kein wirkliches Pressing, kein konzentriertes schnelles Passspiel.
    Und man muss es so sagen, der einzige der derzeit konstant liefert ist genau der der wochenlang in der Kritik stand. Nämlich Sané!!
    Müller fängt schon wieder an zu schwächeln seitdem der wieder in der Nati rumturnt!
    Goretzka ist nur noch ein Schatten. Lewa ist im Spiel überhaupt nicht mehr richtig eingebunden und wirkt auch unzufrieden.

    Ich finde es im Moment echt erschreckend was es für ein Unterschied ist wenn ein Kimmich und Davies nicht spielen.. Da kann ein Richards und Sabitzer einfach nicht mithalten .

    Mir hat gestern einfach die Galligkeit gefehlt. Kein wirkliches Pressing, kein konzentriertes schnelles Passspiel.
    Und man muss es so sagen, der einzige der derzeit konstant liefert ist genau der der wochenlang in der Kritik stand. Nämlich Sané!!
    Müller fängt schon wieder an zu schwächeln seitdem der wieder in der Nati rumturnt!
    Goretzka ist nur noch ein Schatten. Lewa ist im Spiel überhaupt nicht mehr richtig eingebunden und wirkt auch unzufrieden.

    0


  • Und man muss es so sagen, der einzige der derzeit konstant liefert ist genau der der wochenlang in der Kritik stand. Nämlich Sané!!

    Wobei Sané gestern ein sehr durchschnittliches Spiel hatte. Der letzte Pass war einfach zu ungenau in vielen Szenen.

    Aber das wirklich Bemerkenswerte ist, dass er mit einer eher durchschnittlichen Leistung locker zu den besten Spielern bei uns gehört hat.

    Das sagt alles darüber aus wie wir gestern aufgetreten sind.

    Ich hoffe, dass die ganzen ausgefallenen Spieler von Coman bis über Kimmich zu Süle, Stani bald wieder im Kader sind.

    Wir haben aktuell null Konkurrenzkampf im Kader und das drückt sich auch drastisch in der Leistung unserer "Stammelf" aus.

  • Im Grunde ist das doch eine Geschmackssache, ob man eher mit einem Goretzka oder einem Thiago geht. Wobei es sowohl bei Kimmich als auch bei Thiago darum geht, dass beide keine alleinigen Sechser sind, sondern einen zweiten Sechser brauchen. Für mich ist es dann eher wichtig, wie man die beiden Mittelfeldspieler dann vervollständigt. Thiago gibt uns mehr xA bzw. mehr gute Chancen, Goretzka mehr Durchschlagskraft. Die Präsenz, die Goretzka in der Box hat, muss man dann andersweitig ersetzen - entweder durch einen Winger, der auch eher mit in die Box geht und ggf. auch etwas Kopfballpräsenz hat (Perisic damals war da nicht das Schlechteste), bei der Funktion von Müller (dann wieder eher im Abschluß und nicht bei der Chancenkreation)...


    In der CL gegen Lyon im letzten Jahr war für mich der größte Unterschied eben nicht, dass Choupo statt Lewy spielte, sondern dass wir diese Präsenz in der Box nicht hatten, weil mit Goretzka und Gnabry da weitere Faktoren fehlten, die man nicht mit Coman und Alaba wettmachen kann. Wir hatten dann ggf. mehr Kreativität, was sich in der Menge der Chancen und auch in der Chancenqualität sehen ließ (zumindest im ersten Spiel, im zweiten war es dann auch Überbelastung der Schlüsselspieler), aber uns in der Durchschlagskraft fehlte.


    Das ist mal unbesehen davon, dass man für verschiedene Spiele ggf. andere taktische Ansätze haben kann, für die man dann das Personal tauscht - diese Möglichkeit fehlt uns momentan, weil alles andere ein großes Downgrade zu Kimmich + Goretzka ist.

    Grundsätzliche Zustimmung.

    Das ist ja das, was ich in Bezug zu Thiago immer sage und was mir - als vollumfänglichen PepHasser - so gerne falsch ausgelegt wird.

    Ich halte Thiago nicht für schlecht.
    Aber spätestens seit Flick geht eben die Tendenz zu einer Kombo aus 6er + Box2Box. Und da die 6 mit Kimmich eben perfekt (oder nahezu) gelöst ist, bleibt nur die Rolle daneben übrig und da ist (in den Vorgaben, die Flick oder auch Jn machen) Goretzka eben klar stärker als Thiago und in der Rolle ist/war auch Alaba mindestens gleichwertig.

    Das heißt nicht, dass ein anderer Trainer das nicht anders sieht oder bei anderer personeller Konstellation ein Thiago kein wichtiger Spieler ist/wäre.


    Der letzte Punkt ist mE der Entscheidende. Aktuell versagt Sabitzer auf der ganzen Linie. Tolisso ist auch nur ein Schatten (wenn auch aus meiner Sicht immer noch deutlich besser als Sabitzer) Von Roca und Cuisance ganz zu schweigen.

    Damit haben wir eine eigentlich hervorragend (und auch teuer) besetzte 2. Garde, die aber so gar keine Leistung bringt.
    Dazu dann Kimmichs Corona-Pause und Goretzkas bislang schwache Saison und fertig ist ein eigentlich tief und gut besetztes ZM, das derzeit den Anforderungen einfach nicht gerecht wird.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Hönigstein Athletic


    For once, Bayern Munich losing a game wasn’t the biggest story of the weekend. Then again, it sort of was.

    If Julian Nagelsmann’s team had won their game at neighbours Augsburg on Friday night instead of losing 2-1, subsequent news of the club docking the pay of unvaccinated players who are in quarantine would have been a little less explosive.

    Bayern, though, struggled so much to control midfield at the WWK Arena without the housebound Joshua Kimmich — his deputy Marcel Sabitzer had a forgettable evening and was chastised by Nagelsmann for “using the spaces really badly” — that the sociopolitical debate about players’ vaccination status has suddenly taken on a very pressing sporting dimension.

    After a club official tested positive on Saturday, the four other unvaccinated squad members — Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting and Michael Cuisance — had to join Kimmich in isolation.

    Bavarian health regulations stipulate a 10-day quarantine for contacts of a case who have either not been vaccinated or not recovered from COVID-19 in the past six months.

    The quintet will now miss Tuesday’s Champions League game away to Dynamo Kyiv. That’s not too much of a problem as Bayern have all but won their group, but more cases in the immediate future would threaten the involvement of the no-jab five for a key game against Borussia Dortmund on Saturday, December 4. After their 2-1 win over Stuttgart on Saturday, Dortmund are only one point behind Bayern at the top of the table.


    No wonder the Bayern hierarchy are getting a little nervous.

    Board member for sport Hasan Salihamidzic has repeatedly spoken out about the need for players to get vaccinated and Thursday’s internal announcement that Bayern would withhold pay from anyone missing training or games due to being unvaccinated was obviously designed to increase the pressure.

    Legally, Bayern are within their rights to keep money back after labour law regulations in Germany changed on November 1.

    Reactions among the five players concerned have been mixed. While some have essentially accepted the club’s decision and are curious whether the threat will be followed through when the next payslip arrives at the end of the month, others are more belligerent and wonder if they should lawyer up.

    Everyone agrees, however, that leaked news of Bayern’s escalation hasn’t helped matters.

    There’s a suspicion among the players that Bild, the paper which first broke the story, was tipped off by someone from the club to put even more spotlight on those that are unvaccinated.

    Bayern refute that. They’ve neither denied nor confirmed that they have imposed financial sanctions on the unvaxxed. Multiple sources close to the players in question have told The Athletic that reports are accurate.

    The skirmish won’t do much for relations between Salihamidzic and the squad, which have been here strained. Flick and Salihamdzic had fallen out spectacularly over the last 12 months. The turbulence might also make it harder for Bayern to secure a contract extension with Gnabry.

    But the club’s hard stance could ultimately prove the nudge needed for a few of those who haven’t yet taken the needle. At least three of the five are close to changing their minds in the wake of extensive talks with an immunologist, physicians and team-mates, The Athletic has learned. A resolution could even come quite early for some, as this week’s quarantine presents an ideal opportunity to take the vaccine. Doctors had warned about getting jabbed during the season.

    An at least partial happy end is in sight.