14. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 2:3

  • Okay, jetzt wo selbst der letzte BVB-Honk eingesehen haben müsste, dass der Handelfmeter korrekt und die Bewertung der Reus-Szene aufgrund der vorherigen Abseitssituation irrelevant war, kann man die Diskussion getrost beenden.


    Unabhängig vom dem Spiel kann man natürlich darüber diskutieren, ob Zwayer eigentlich noch pfeiffen sollte, allerdings würde ich mich wundern, wenn Bellingham sich auch dann zweifelnd dazu geäußert hätte, wenn Zwayer am Samstag den Handelfmeter nicht und den Reus-Elfmeter doch gegeben hätte, obwohl er ja dann tatsächlich mit krassen Fehlentscheidungen den Spielausgang beeinflusst hätte. Aber gut, allen kann man es nicht recht machen.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • und Kida usw. hab ich so gefressen. Kommen sich magacool vor und sind nichts als eine Gang von Prolls.

    Dass die Serie 4 Blocks keine begleitete Echtlebendoku ist und das alles geschauspielert ist weisst du aber schon oder?


    Was spricht gegen Kida als Person?

    Ohne dir zu nahe zu treten musst du ja einiges in deinem Leben geleistet haben, um hier große Reden über eine Person zu halten, die du denke ich nicht mal ein klein wenig kennst.

  • 40.000 € Strafe vom DFB für Bellingham, keine Sperre. Ich bezweifle, dass dies einen Lerneffekt hat.

    Wahnsinn...echt Wahnsinn...man kann demnach im richtigen Trikot dem DFB bewusste Spielmanipulation unterstellen und wird damit mit einem (fuer Fussballprofis) Trinkgeld abgestraft. Interessant...<X<X<X

    0

  • Wahnsinn...echt Wahnsinn...man kann demnach im richtigen Trikot dem DFB bewusste Spielmanipulation unterstellen und wird damit mit einem (fuer Fussballprofis) Trinkgeld abgestraft. Interessant...<X<X<X


    Aber wie ich schon im Parallelfred schrieb: Ein höheres Trinkgeld wurde bislang nie verlangt.


    Nur zur Einordnung.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Viel interessanter ist doch, dass ein Zwayer seit 2011 bereits 33x Spiele des BVB gepfiffen hat und das bisher nie einen gestört hat.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Die ganze Berliner Posse um den und Kida usw. hab ich so gefressen.

    Muss man die kennen? Ich kenne diesen Typ nur aus der Magenta Werbung.


    Dass so jemand ausgerechnet für einen Anteilseigner und Hauptsponsor von uns Werbung macht, finde ich auch bezeichnend.

    Geld stinkt nicht, da nimmt es dann selbst ein Hardcore-Maja-Fan wie Lau nicht so genau.

  • Muss man die kennen? Ich kenne diesen Typ nur aus der Magenta Werbung.


    Dass so jemand ausgerechnet für einen Anteilseigner und Hauptsponsor von uns Werbung macht, finde ich auch bezeichnend.

    Geld stinkt nicht, da nimmt es dann selbst ein Hardcore-Maja-Fan wie Lau nicht so genau.

    Wobei die anderen beiden aus der Magentawerbung Klasse sind;)


    Ich musste mal einen Film mit ihm sehen, sympathisch fand ich ihn aber tatsächlich auch da schon nicht. Wegen Magenta würde ich ihm jetzt aber keinen Vorwurf machen. Welcher deutsche Schauspieler kann seine Werbepartner schon danach aussuchen welchen anderen Sportverein er sponsor?!

  • Auch wenn das Thema ausdiskutiert ist, finde ich Honigsteins Perspektive in "The Athletic" einfach angenehm. Unaufgeregt, unemotional, unparteiisch. Eigentlich so, wie Journalismus sein sollte. Hier einige Auszüge für die, die ebenfalls vom deutschen Sportjournalismus enttäuscht sind und immer noch nicht genug von dem Spiel haben:


    (...)

    "By his own accord, he had spotted Mats Hummels handling the ball ahead of Robert Lewandowski’s winning 77th-minute penalty and asked VAR to provide additional information on the position of the defender’s arm. A quick review on the touchline confirmed that Hummels had indeed touched the ball, stumbling into a cross with an outstretched elbow. It was unfortunate from the 32-year-old’s view but awarding a penalty was not worthy of much debate.


    Hernandez on Reus, however, was anything but clear-cut. (...) Hernandez hadn’t just pushed Reus in the back but also clumsily clattered into him from behind. It certainly looked much more like a penalty than not and surely warranted a second look. Checking the monitor would have instantly defused the whole situation altogether. Erling Haaland, freeze-frames later showed, had been narrowly offside in the build-up and so, as the DFB later confirmed, even if Zwayer had given the penalty, the VAR would have intervened. (...)


    While Dortmund will eventually admit to themselves that their seventh consecutive defeat against Bayern was largely self-afflicted — they had defended poorly against a side that was far from their assured best — it’s harder to predict the outcome for Bellingham and Zwayer. (...)"


    https://theathletic.com/298831…tegrity-in-the-spotlight/ ($)


    So geht's also auch.

  • Habe mir alles in Ruhe nochmals angesehen. Bei allen drei Elfmetersituationen hätte der VAR nicht eingreifen sollen, weil keine klare Fehlentscheidung stattgefunden hat. Einmal war sowieso Halland abseits, das Foul wäre ein Elfer aber irrelevant. Hands von Davies und Hummels, beide eher ohne Absicht, keine eindeutige Fehlentscheidung auch weil Müller wohl Hummels leicht gestossen hat. Für mich beides Elfer aber nicht so eindeutig, dass der VAR eingreifen sollte.

  • Einmal war sowieso Halland abseits

    Stimmt, bis auf die Schreibweise den Namens.


    das Foul wäre ein Elfer

    Eher 50:50, weil Isso zu leicht fällt.



    aber irrelevant

    Ja.



    Hands von Davies

    In 1000 Jahren kein Elfer.



    Hummels, beide eher ohne Absicht, keine eindeutige Fehlentscheidung auch weil Müller wohl Hummels leicht gestossen hat. Für mich beides Elfer aber nicht so eindeutig, dass der VAR eingreifen sollte.

    Ein absolut eindeutiger Handelfer. Alles andere als ein Eingriff des VAR wäre ein klarer Fehler gewesen.

    0

  • Nein, nicht eindeutig. Eindeutig weil die Hand eher zum Ball geht aber eben nicht weil er wohl von Müller etwas gestossen wurde, dadurch keine klare Fehlentscheidung und VAR hätte nicht eingreifen dürfen.

  • Nein, nicht eindeutig. Eindeutig weil die Hand eher zum Ball geht aber eben nicht weil er wohl von Müller etwas gestossen wurde, dadurch keine klare Fehlentscheidung und VAR hätte nicht eingreifen dürfen.

    auch wenn die Hummels von Müller geschoben wird, so geht man nicht unabsichtlich mit der Hand zum Ball. Alles korrekt mit der Elfmeter Entscheidung.

    0

  • Nein, nicht eindeutig. Eindeutig weil die Hand eher zum Ball geht aber eben nicht weil er wohl von Müller etwas gestossen wurde, dadurch keine klare Fehlentscheidung und VAR hätte nicht eingreifen dürfen.

    Mit dem Ellenbogen voraus eine Flanke aus dem Strafraum zu klären ist 100% Elfer. Da ändert auch ein harmloser Schubser von Müller nichts.

    Schließlich hat Müller ja nicht Hummels Arm nach oben gehoben...


    Echt Wahnsinn, dass so ein klarer Elfer überhaupt diskutiert wird (und das auch noch hier im Forum). Da haben WC Fuss und die Zecken-Medien echt ganze Arbeit geleistet.


    Wäre die gleiche Aktion auf der anderen Seite Hernandez (oder früher Boateng) statt Hummels passiert, dann wäre sich Fußballdeutschland einig, dass das ein glasklarer Elfer ist und hätte sich beschwert, dass es keine Karte gegeben hat...

    0