18. Spieltag: FC BAYERN - Borussia M'gladbach 1:2

  • Das ist schon ein sehr lustiger Artikel. Aber schon faszinierend, dass der BVB bei jedem kleinen Höhepunkt gleich zum neuen Maßstab erklärt wird. Es ist nie nur mal eine Phase, sondern der BVB ist gleich die Nummer 1 und auf lange Zeit uneinholbar.

    0

  • Wie absurd der Artikel teilweise ist :D Folgendes …


    Die Partie in Frankfurt habe außerdem gezeigt, dass man inzwischen auch mal mit einem Punkt zufrieden sei, ergänzt BVB-Insider Freddie Röckenhaus.


    … wird da als positiv hervorgehoben =O. Dabei beschreibt das doch genau das Problem, das der BVB hat, und das eben genau unsere entscheidende Stärke ist, weil wir jedes Spiel gewinnen wollen. Übel.

  • Das war nach wie vor die Saison, in der der BVB hätte zwingend Meister werden müssen. Wir haben unter Kovac grottigen Fußball gespielt, im Trainer/Mannschaftsverhältnis stimmte es vorne und hinten nicht und sie hatten den großen Vorsprung im Winter.


    Tja. Verkackt ^^

  • Bayern have scored 56 goals in the league so far this season. No team have had more goals to their name after 17 matchdays since the formation of the Bundesliga. #FCBBMG


    Da hoffen wir doch mal, dass die 60 heute fällt ...^^

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Erst im Zeitraum zwischen 2026 und 2028 sehe ich einen Zeitfenster wo wir evt. ein Mal nicht Meister werden.
    Da wird praktisch das ganze MF sich auf 30 Jahre Grenze bewegen und der folgende Umbruch ist eine Phase wo wir verwundbar werden.

    So fern man überhaupt von einer "Verwundbarkeit" reden kann und vorausgesetzt dass die Zecken nicht wie bis jetzt jedes Jahr sowohl einen
    Winter - und Sommerschlußverkauf machen.

    Aber das werden sie machen, also ist auch dieser kleine Zeitfenster für sie nicht nutzbar.

  • Oder wenn der Kamel-Messias erscheint und die Zecken wieder erlösen wird.

    Um eine Umbruchphase auszunutzen, bräuchten die selber einen eingespielten Kader mit einer entsprechenden Qualität.
    Aber das sehe ich nicht bei den Zecken in kommenden 5-10 Jahren.

    Es sei denn.... die 50+1 Regel wird aufgehoben.


  • Das es noch so lange klappt glaube ich nicht. Wir haben noch zwei, vielleicht drei Versuche um mit dem Gerüst Neuer, Müller, Lewandowski nochmal den Henkelpott zu gewinnen. Wenn 24/25 irgendeine halbwegs realistische Chance besteht doch noch das Finale dahoam zu gewinnen, dann wird man dem vielleicht nicht alles, aber doch sehr vieles unterordnen.


    Klar braucht es dann immer noch erstmal einen vernünftigen Konkurrenten in der Liga, aber man sollte sich auf jeden Fall mit dem Gedanken anfreunden das der längste Teil der Serie rum ist...und naja, wir würden es sicher überleben.

  • Um eine Umbruchphase auszunutzen, bräuchten die selber einen eingespielten Kader mit einer entsprechenden Qualität.
    Aber das sehe ich nicht bei den Zecken in kommenden 5-10 Jahren.

    Es sei denn.... die 50+1 Regel wird aufgehoben.

    Dass wir nicht Meister werden, heißt ja nicht zwangsläufig, dass es Dortmund wird.

    Bis vor einem Jahr hätte ich gewettet, dass der nächste deutsche Meister, der nicht FC Bayern heißt, Leipzig sein wird. Aber nach den Personalentscheidungen in letzter Zeit (insbesondere Marsh, Tedesco) glaube ich nicht daran, dass die sich groß weiterentwickeln.

    Und außer den beiden Vereinen, haben wir in Deutschland doch keinen club, der das Zeug und die Qualität hat, mal konstant oben zu stehen.

    Man fasst es nicht!

  • Das es noch so lange klappt glaube ich nicht. Wir haben noch zwei, vielleicht drei Versuche um mit dem Gerüst Neuer, Müller, Lewandowski nochmal den Henkelpott zu gewinnen. Wenn 24/25 irgendeine halbwegs realistische Chance besteht doch noch das Finale dahoam zu gewinnen, dann wird man dem vielleicht nicht alles, aber doch sehr vieles unterordnen.


    Klar braucht es dann immer noch erstmal einen vernünftigen Konkurrenten in der Liga, aber man sollte sich auf jeden Fall mit dem Gedanken anfreunden das der längste Teil der Serie rum ist...und naja, wir würden es sicher überleben.

    Ich weiß dass dieses Trio auf ihren Positionen weltweit das beste ist, aber mir macht mehr Angst wer Kimmich und die Flügel ersetzen wird.
    Aber bis dahin ist es noch ein paar Jährchen. Vlt. wird es einfacher passieren als ich denke.

  • Zukunft: Macht's Bayern wie der BVB?


    Insgesamt entsteht der Eindruck, dass die Bayern den Dortmundern nicht nur in der Tabelle hinterherlaufen. Der Umbruch bei den Schwarz-Gelben könnte für den Rekordmeister daher als "Blaupause" dienen.


    :thumbsup: :D :thumbsup: :D :thumbsup:


    Aaaaahhhahaaaahahahahahaaaaa ..... ja, genau.


    Man schreibt Märchen, statt es damals auf den Punkt zu benennen: KOVAC:!:

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Ich weiß dass dieses Trio auf ihren Positionen weltweit das beste ist, aber mir macht mehr Angst wer Kimmich und die Flügel ersetzen wird.
    Aber bis dahin ist es noch ein paar Jährchen. Vlt. wird es einfacher passieren als ich denke.

    Wenn man sieht, wen wir während der laufenden Serie alles abgegeben haben (Lahm, Schweinsteiger, Ribery, Robben, Boateng, Alaba, Javi, Thiago, Vidal, Alonso, etc.), dann machen mir einzelne Spieler keine Sorgen.


    Als Robbery in ihrer Blütezeit waren, hat man auch gedacht, dass man die nie ersetzt bekommt, trotzdem purzeln aktuell die Torrekorde.


    Einzelne Spieler bekommt man immer ersetzt. Nicht 1-zu-1 gleichwertig, aber im Verbund.

    Wir haben bis heute keinen RV, der an die Leistungen von Lahm in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts auch nur annähernd rankommt (was auch extrem schwer ist). Trotzdem haben wir eine verdammt gute Mannschaft.


    Genauso werden wir z.B. Lewandowski nicht 1-zu-1 ersetzen. Wenn wir aber dann statt dem besten Stürmer der Welt "nur noch" einen sehr guten Stürmer haben, dafür aber auf anderen Positionen einen Schritt nach vorne machen, dann passt es auch wieder.



    Wichtig ist, dass die Quote der richtigen Entscheidungen hoch bleibt.

    0

  • 2012 gab es doch auch so einen legendären Artikel, in dem festgestellt wurde, dass Dortmund sozusagen auf Jahre unschlagbar sei und die Zeit des FCB abgelaufen wäre. In der Welt oder Zeit oder so...


    Und in der folgenden Saison: Zack, Triple, Rekordpunktzahl und Start der längsten Meisterserie aller Zeiten. :thumbsup::thumbsup:

    0

  • Das ist ja auch gerade unsere Stärke, eine perfekte Mannschaft auf dem Feld zu haben, die harmoniert wie ein geölte Maschine. Andere Teams richten ihr System viel mehr auf einzelne Spieler aus und wenn diese dann wegbrechen, wird's plötzlich dunkel. Die Gefahr besteht bei uns in dem Maße nicht, da man die Klasse eines Lewandowskis natürlich nicht indiviudell, aber im Großen und Ganzen über den Verbund ersetzt bekommen wird. So gesehen, ist es vielleicht sogar noch der schwierigere Teil, Thomas Müller zu ersetzen, da er als Moderator auf dem Feld eine ungemein wichtige Rolle hat, die man leider nicht über das Kollektiv ersetzen kann.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Ich frage mich ob die Zecken sich bewusst sind, wie nah sie sind um ins Mittelmaß abzurutschen.
    1-2 Fehlgriffe bei den Talenten und eine Saison oder zwei verpasste CL Teilnahme, die wiederrum Köder für die Talente ist.

    An ihrer Stelle würde ich schnell die "Blickrichtung" ändern. Anstatt sich mit Meisterschaftsmärchen die nur bis November-Dezember reichen zu täuschen, sollten sie sich lieber umdrehen und schauen ob nicht bald 2-3 Vereine Konstanz gewinnen und sie auf die EL Ränge drängen.

  • 2012 gab es doch auch so einen legendären Artikel, in dem festgestellt wurde, dass Dortmund sozusagen auf Jahre unschlagbar sei und die Zeit des FCB abgelaufen wäre. In der Welt oder Zeit oder so...


    Und in der folgenden Saison: Zack, Triple, Rekordpunktzahl und Start der längsten Meisterserie aller Zeiten. :thumbsup::thumbsup:

    den habe ich immer noch als Lesezeichen :D


    Dortmund-ist-der-neue-Massstab-im-deutschen-Fussball

    0