22. Spieltag: VFL Bochum - FC BAYERN 4:2

  • Leider ist es zu lange her, dass ich bei einem Transfer dachte….. Geil, der bringt uns weiter. Vermutlich war das bei Lewandowski letztmalig der Fall.

    Dann bist du es aber ehrlich gesagt auch vollkommen selbst in Schuld, wenn man sich mal überlegt, dass so gut wie der komplette Kader nach Lewandowski gekommen ist. Dafür machen wir es wohl relativ gut.


    Glaube diese unsachliche bzw. undurchdachte, teils hanebüchene Art seine Kritik vorzutragen ist der Grund, dass es tatsächlich User gibt, die dir widersprechen. Vollkommen überzogene Anspruchshaltung, wenn ein 7 Jahre alter Transfer der letzte ist, an dem du dich erfreuen konntest. Bei einem Verein, der seitdem jedes Jahr(!) deutscher Meister geworden ist, mehrfach das Double gewonnen hat und vor 1,5 Jahren sogar das Triple geholt hat. Und von wegen, ein Fan muss keine Lösungen präsentieren: Wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb du mir bisher trotz dreifachem Nachfragen nicht geantwortet hast, wie wir Fälle wie Alaba oder Süle künftig vermeiden können, aber eine Sache ist klar: Wenn man in einem Diskussionsforum Kritik äußert, muss man auch Lösungsansätze präsentieren können, auch wenn man natürlich nicht der ist, der diese Ansätze umsetzt.

  • lass gut sein!

    scheinst auch ein super fan zu sein, wenn dir ne 4:2 klatsche am arsch vorbei geht.

    ich kann halt gut reflektieren. Das scheinst Du nicht zu können. Wenn man so arrogant wie heute auftritt, dann muss man auch mit der Höhe der Niederlage umgehen können. Das war heute nix. Aber du scheinst auch jemand zu sein, der vor der Saison auf 34 Siege tippt.

    0

  • Ich schließe da auf gar nichts aber es ist klar das da mit Salzburg ein wesentlich stärkerer Gegner wartet der aber die gleichen Stärken hat wie Bochum : speed.

    Von daher war das Spiel heute ne Blaupause, da reicht es nicht nur de Einstellung zu ändern

    Du warst auch nicht gemeint. Aber manch einer zieht ja hier nun bereits einen Quervergleich und befürchtet die schlimmste Niederlage der Vereinsgeschichte.

  • Dass jetzt bei uns die Mentalitätsfrage gestellt wird, ist aber echt besorgniserregend. Das war ja bislang immer ein Pfund, mit dem wir wuchern konnten.

    Alaba, Martínez, Thiago und Boateng - das war halt Mentalität/Klasse die uns heuer komplett abgeht. Das Kadermanagement ist halt desaströs.


    Sarr, Roca, Choupo-Moting, Sabitzer und Upamecano…. die letzten zwei sind Kaderfüller - gute Backups und die ersten drei haben schlicht nicht die Klasse für uns.


    Trotz Corona muss man schauen, dass man die Kaderqualität einigermaßen hält, wir haben uns Jahr für Jahr verschlechtert und dabei noch nicht wenig Geld für u.a. einen Upamecano verbrannt.

    0

  • Dann bist du es aber ehrlich gesagt auch vollkommen selbst in Schuld, wenn man sich mal überlegt, dass so gut wie der komplette Kader nach Lewandowski gekommen ist. Dafür machen wir es wohl relativ gut.


    Glaube diese unsachliche bzw. undurchdachte, teils hanebüchene Art seine Kritik vorzutragen ist der Grund, dass es tatsächlich User gibt, die dir widersprechen. Vollkommen überzogene Anspruchshaltung, wenn ein 7 Jahre alter Transfer der letzte ist, an dem du dich erfreuen konntest. Bei einem Verein, der seitdem jedes Jahr(!) deutscher Meister geworden ist, mehrfach das Double gewonnen hat und vor 1,5 Jahren sogar das Triple geholt hat. Und von wegen, ein Fan muss keine Lösungen präsentieren: Wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb du mir bisher trotz dreifachem Nachfragen nicht geantwortet hast, wie wir Fälle wie Alaba oder Süle künftig vermeiden können, aber eine Sache ist klar: Wenn man in einem Diskussionsforum Kritik äußert, muss man auch Lösungsansätze präsentieren können, auch wenn man natürlich nicht der ist, der diese Ansätze umsetzt.

    Das erklärt aber nun auch einiges ^^

    Wirklich erschreckend, was manch einer als Diskussionskultur empfindet und wie man sie bewusst leben will.

  • Ich warte schon sehnsüchtig darauf warum Brazzo mal wieder keine Schuld hat, die Mühlen der Basisdemokratie im Transfergeschäft zu langsam malen und Hernandez ja nichts für 80 Millionen Ablöse kann.

    Lass doch mal die fleissige Arbeitsbiene und den "viel mehr als alle anderen Beweger" aus dem Spiel. Man könnt fast meinen, Du hast diesen ganzen Brazzo-Flick-Nübel Komplex noch nicht verarbeitet. Der macht eben nur seinen Job, so gut er kann.


    :)

  • Dann bist du es aber ehrlich gesagt auch vollkommen selbst in Schuld, wenn man sich mal überlegt, dass so gut wie der komplette Kader nach Lewandowski gekommen ist. Dafür machen wir es wohl relativ gut.


    Glaube diese unsachliche bzw. undurchdachte, teils hanebüchene Art seine Kritik vorzutragen ist der Grund, dass es tatsächlich User gibt, die dir widersprechen. Vollkommen überzogene Anspruchshaltung, wenn ein 7 Jahre alter Transfer der letzte ist, an dem du dich erfreuen konntest. Bei einem Verein, der seitdem jedes Jahr(!) deutscher Meister geworden ist, mehrfach das Double gewonnen hat und vor 1,5 Jahren sogar das Triple geholt hat. Und von wegen, ein Fan muss keine Lösungen präsentieren: Wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb du mir bisher trotz dreifachem Nachfragen nicht geantwortet hast, wie wir Fälle wie Alaba oder Süle künftig vermeiden können, aber eine Sache ist klar: Wenn man in einem Diskussionsforum Kritik äußert, muss man auch Lösungsansätze präsentieren können, auch wenn man natürlich nicht der ist, der diese Ansätze umsetzt.

    Pass auf, können wir ja einfach umdrehen. Was war denn dein letzter „Wow“-Transfer? Und da spreche ich nicht von Transfers, die sich im Nachhinein als top erwiesen, wie Goretzka oder Musiala.

    0

  • Alaba, Martínez, Thiago und Boateng - das war halt Mentalität/Klasse die uns heuer komplett abgeht. Das Kadermanagement ist halt desaströs.


    Sarr, Roca, Choupo-Moting, Sabitzer und Upamecano…. die letzten zwei sind Kaderfüller - gute Backups und die ersten drei haben schlicht nicht die Klasse für uns.


    Trotz Corona muss man schauen, dass man die Kaderqualität einigermaßen hält, wir haben uns Jahr für Jahr verschlechtert und dabei noch nicht wenig Geld für u.a. einen Upamecano verbrannt.

    sane bekommen , davies bekommen

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Es bleibt wirklich so die ersten 14 passen aber wenn es nicht laeuft dann koennen wir nicht nachlegen . schaut euch mal den Kader von Leipzig an die haben deutlich mehr Alternativen.

    0

  • Jetzt mal ernsthaft. Wieso hat diese Bayerngeneration nicht den "wir drehen das noch" miasanmia Faktor?


    Früher haben wir bis zur NSZ gefightet und oft noch das Ding gedreht. Heute geht da gar nix mehr.

    Kimmich hatte nach dem Spiel die Einstellung des Teams doch gut auf den Punkt gebracht…“ zum Glück war es doch nur ein BL Spiel“…

    „Let's Play A Game“

  • Du warst auch nicht gemeint. Aber manch einer zieht ja hier nun bereits einen Quervergleich und befürchtet die schlimmste Niederlage der Vereinsgeschichte.

    Aber das hast du hier ja schon wenn wir im ersten Testspiel der Saison 1:1 mit der halben U17 spielen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Was war denn dein letzter „Wow“-Transfer? Und da spreche ich nicht von Transfers, die sich im Nachhinein als top erwiesen, wie Goretzka oder Musiala.

    Ach so, wenn Spieler wie Kimmich, Coman, Gnabry, Goretzka, Davies oder Musiala nicht zählen, dann hatten wir wohl ca. 3-5 "Wow-Transfers" in unserer kompletten Historie. Was ist das denn? Wenn du dicke Transfers haben willst, die sehr viel "Wow" erzeugen, geh zu Barca oder PSG. Die stehen sportlich trotzdem schlechter da als wir.


    Sorry, aber wer Transfers nach seinem "Wow"-Faktor beurteilt, der hat beim FCB nichts verloren. Dafür standen wir nie, dafür werden wir auch nie stehen, weil wir uns das gar nicht leisten können. Wir stehen für Spieler, die hier zu "Wow"-Spielern werden. Kimmich, Gnabry, Coman, Davies, Musiala, Eigengewächse wie Alaba, Lahm, Schweinsteiger oder Müller und auch mal Top-Transfers wie Neuer oder Lewandowski (oder auch Sané, unter normalen Bewertungskriterien auch ein "Wow"-Transfer..). Aber ich würde wetten, dass Lewandowski für den ein oder anderen auch erst seit 2-3 Jahren ein "Wow"-Spieler ist..

  • Alaba, Martínez, Thiago und Boateng - das war halt Mentalität/Klasse die uns heuer komplett abgeht. Das Kadermanagement ist halt desaströs.


    Sarr, Roca, Choupo-Moting, Sabitzer und Upamecano…. die letzten zwei sind Kaderfüller - gute Backups und die ersten drei haben schlicht nicht die Klasse für uns.


    Trotz Corona muss man schauen, dass man die Kaderqualität einigermaßen hält, wir haben uns Jahr für Jahr verschlechtert und dabei noch nicht wenig Geld für u.a. einen Upamecano verbrannt.

    Im Moment haben wir keine klar abgestimmte Defensive, keinen der die Abwehr dirigiert und die Mentalität ist insgesamt oft auch ein Problem. Gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenteil fehlt uns die Spieleinstellung und wenn wir dann im Rückstand sind, kommen wir nicht mehr zurück. Wir bemühen uns, aber die Comeback - Mentalität früherer Jahre fehlt aktuell. Bin mal gespannt, wer als Süleersatz geholt wird. Wird schwer einen Spieler auf Nationalmannschaftsniveau zu holen, der weniger kostet als Süle. Wenn wir es dann noch hinbekommen, noch mehr Spieler ablösefrei ziehen zu lassen, werden wir wohl bald nur auf den Nachwuchsbereich angewiesen sein.

    0

  • Ach so, wenn Spieler wie Kimmich, Coman, Gnabry, Goretzka, Davies oder Musiala nicht zählen, dann hatten wir wohl ca. 3-5 "Wow-Transfers" in unserer kompletten Historie. Was ist das denn? Wenn du dicke Transfers haben willst, die sehr viel "Wow" erzeugen, geh zu Barca oder PSG. Die stehen sportlich trotzdem schlechter da als wir.


    Sorry, aber wer Transfers nach seinem "Wow"-Faktor beurteilt, der hat beim FCB nichts verloren. Dafür standen wir nie, dafür werden wir auch nie stehen, weil wir uns das gar nicht leisten können. Wir stehen für Spieler, die hier zu "Wow"-Spielern werden. Kimmich, Gnabry, Coman, Davies, Musiala, Eigengewächse wie Alaba, Lahm, Schweinsteiger oder Müller und auch mal Top-Transfers wie Neuer oder Lewandowski (oder auch Sané, unter normalen Bewertungskriterien auch ein "Wow"-Transfer..). Aber ich würde wetten, dass Lewandowski für den ein oder anderen auch erst seit 2-3 Jahren ein "Wow"-Spieler ist..

    Sorry, aber da kommen wir einfach nicht zusammen. Alle deine aufgeführten Beispiele haben sich im Verlauf der Zeit als (sehr) gute Transfers erwiesen. Aber da war doch kein Transfer dabei, bei dem man bei Verkündigung gedacht hat, der bringt uns deutlich weiter. Das waren Versprechungen auf die Zukunft, wie zb Nianzou.


    Aber wenn ich zurückdenke. Klinsmann, Elber, Makaax, Toni, Ribéry, Robben, Neuer, Lewandowski, das waren schon zum Zeitpunkt der Verkündung Transfers, bei denen man sagte, die bringen uns weiter. Die gab es früher auch nicht jedes Jahr, aber zumindest alle zwei Jahre. Hinzu kommt, dass man aktuelle Spieler immer verteidigt hat von Seiten des Managements….

    0

  • Im Moment haben wir keine klar abgestimmte Defensive, keinen der die Abwehr dirigiert und die Mentalität ist insgesamt oft auch ein Problem. Gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenteil fehlt uns die Spieleinstellung und wenn wir dann im Rückstand sind, kommen wir nicht mehr zurück. Wir bemühen uns, aber die Comeback - Mentalität früherer Jahre fehlt aktuell. Bin mal gespannt, wer als Süleersatz geholt wird. Wird schwer einen Spieler auf Nationalmannschaftsniveau zu holen, der weniger kostet als Süle. Wenn wir es dann noch hinbekommen, noch mehr Spieler ablösefrei ziehen zu lassen, werden wir wohl bald nur auf den Nachwuchsbereich angewiesen sein.

    Mit dem unteren satz übertreibst du und Leuten wie Kimmich,Müller, Goretzka und vielen anderen kann man sicher nicht die Mentalität absprechen

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Brazzo muss langsam einmal liefern!da gibt es kein vorbei mehr!

    Wo sind die Bayern typischen Transfers?

    Qualität nicht „Spieler wie ein Saar 2.0“…

    Ich frage mich immer noch wie man sich so „schützend „ vor ihn stellen kann?Auch er muss langsam mal liefern!

    0

  • Es gibt viele Gründe, warum dieses Spiel so jämmerlich verloren ging! 7:0 im Hinspiel, auswärts 1:0 in Führung, dann die berüchtigten 1 oder gar 2 Gänge zurückgeschaltet vor dem wichtigen CL-K.0.-Spiel! Alles schon hier benannt, alles auch erklärlich!

    Warum aber die Mannschaft dann nur phasenweise versucht, gegen zu halten, sich stattdessen von einem weiterhin - trotz sichtlich nachlassender Kräfte - mutig anlaufenden Gegner beeindrucken lässt, hat ganz sicher etwas mit Mentalität zu tun! Daran kann gearbeitet werden; und deshalb bin ich zuversichtlich, gegen Salzburg und die kommenden Gegner in der BL einen FCB auflaufen zu sehen, der ein ganz anderes Gesicht zeigt.


    Was aber auch auffiel, waren wiederholt Situationen, in denen die Raumaufteilung überhaupt nicht passte! Es waren teilweise riesige Freiräume auf dem Feld zu sehen, aber keiner unserer Spieler, der sich in diese Freiräume hineinbewegte. Dafür standen sie sich an anderer Stelle im Grunde gegenseitig auf den Füssen! DAS macht mir mehr Sorgen, als eine Mentalitätsdelle, die sehr wahrscheinlich gleich wieder ausgebügelt werden wird.

    Schlechte Raumaufteilung, ungenaues Pass-Spiel mit schlechtem Timing! Das ist nicht nur Unkonzentriertheit!

    Liegt es daran, dass die Jungs Nagelsmanns Vorgaben nicht umsetzen können?

    Er wird den Jungs ja sicherlich mitgeben, welche Räume zu bespielen und wie die Wege sein sollen. Solche "Grütze" hat Julian bestimmt nicht im Sinn gehabt! Da muss er schleunigst die Hebel ansetzen, sonst gibt es trotz besserer Mentalität noch einige Male ein bitteres Erwachen!

    0