Noussair Mazraoui

  • Der FC Bayern hat Noussair Mazraoui unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige wechselt zur neuen Saison ablösefrei von Ajax Amsterdam nach München und unterschrieb beim deutschen Rekordmeister bis 2026.


    Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender: „Noussair Mazraoui ist der nächste Baustein, um unsere Mannschaft weiter gezielt zu verstärken. Für die neue Saison haben wir uns wieder große Ziele vorgenommen, und Spieler wie Noussair Mazraoui erweitern unsere Möglichkeiten. Wir freuen uns sehr, mit ihm gemeinsam auch in der Champions League wieder anzugreifen und wollen mit ihm in den nächsten Jahren viele Erfolge feiern.“


    Hasan Salihamidžić, Sportvorstand: „Wir freuen uns, dass Noussair Mazraoui unser erster Neuzugang in dieser Transferperiode ist. Er hatte Angebote aus ganz Europa und hat sich für uns entschieden, weil wir einen klaren Plan mit ihm haben und mit ihm große Ziele erreichen wollen. Noussair ist ein Spieler, der über die rechte Seite offensiv viel Druck macht. Uns gefällt auch seine Mentalität sehr: Er brennt für diese Herausforderung beim FC Bayern.“


    Noussair Mazraoui: „Ich hatte gleich bei den ersten Gesprächen mit dem FC Bayern ein gutes Gefühl und freue mich, zu einem der größten Vereine von Europa zu wechseln. Der FC Bayern ist gerade zum zehnten Mal in Serie Deutscher Meister geworden und wird außerdem auch im nächsten Jahr wieder zum Kreis der Anwärter auf den Gewinn in der Champions League zählen. Ich habe mich für diesen Club entschieden, weil ich hier die größten Titel gewinnen kann.“


    Der in den Niederlanden geborene Mazraoui kam 2013 in die Jugend von Ajax Amsterdam und wurde dort ausgebildet, ehe er 2018 bei den Profis debütierte. Insgesamt lief der Abwehrspieler in 137 Pflichtspielen für den niederländischen Rekordmeister auf, dabei gelangen ihm zehn Treffer. Für die Nationalmannschaft von Marokko war Mazraoui bisher 12 Mal im Einsatz (ein Tor).


    https://fcbayern.com/de/news/2…lichtet-noussair-mazraoui

    0

  • Dann mal herzlich willkommen. Der Junge ist schnell und kann mit dem Ball umgehen, was man so sieht. Nachdem Hansi Flick - angeblich war er es ja - die "Rakete" Bouna Sarr fix gemacht hat, hoffen wir, dass Nagelsmanns Einfluß auf Mazraoui (hat ihn offenbar im März davon überzeugt zu uns zu kommen, kurz bevor er Barca zusagen wollte) von positiverem Effekt ist.

  • Tja dann willkommen.... Unser offensiv Spiel wird er garantiert bereichern, defensiv muss er sich aber noch steigern, da sehe ich Pavard stärker

    rot und weiß bis in den Tod

  • Alfred Schreuder wird wohl Trainer von Ajax - der war ja Co unter Stevens und dann Nagelsmann bei Hoffenheim. Dann Cotrainer bei Ajax unter Ten Hag, dann Trainer in Hoffenheim, Co-Trainer in Barcelona und zuletzt Trainer in Brügge (wo alles danach aussieht dass er belgischer Meister wird).

    0

  • servus noussair!

    freut mich sehr, dass dieser transfer geklappt hat und wir endlich mal wieder einen guten RV im kader haben.

    auf eine erfolgreiche zeit!

  • servus noussair!

    freut mich sehr, dass dieser transfer geklappt hat und wir endlich mal wieder einen guten RV im kader haben.

    auf eine erfolgreiche zeit!

    Einen guten rv haben wir auch jetzt schon im kader

    rot und weiß bis in den Tod

  • welcher aber für Nagelsmann Fußball deutlich zu langsam ist, ich hoff auf Mazraoui.

    Wenn man jetzt mal die Statistik in der CL vergleicht sind eigentlich 2 Werte extrem unterschiedlich.

    Gewonnene Dribblings Mazraoui 56%, Pavard 29% und gewonnene Kopfball Duelle Mazraoui 27% Pavard 76%


    Abgefangene Bälle hat Mazraoui 0,5 pro Spiel, Pavard 1,8

    Abgewährte Bälle 1,5 zu 2,0


    Flanken ist Mazraoui bisschen besser, 30 zu 25%

    Pässe sind beide sehr ähnlich.


    Mazraoui hat aber 2 11er verursacht Pavard keinen.


    Mein Urteil : offensiv sind wir mit Mazraoui gefährlicher und weniger ausrechenbar, defensiv kommt es darauf an ob 3er oder 4er Kette. In einer 4er Kette sehe ich Pavard stärker, in einer 3er Kette kann Mazraoui gut funktionieren.

    Allerdings fehlt uns da dann ein Kopfball starker Spieler.

    rot und weiß bis in den Tod

  • stanisic und sarr sind damit aber hoffentlich nicht gemeint und pavard darf sich auch wieder mal steigern. der hat mir anfangs deutlich besser gefallen.

    Unsere rechte Seite ist weitaus stabiler und produktiver als unsere linke Seite... Klar, Pavard ist offensiv nicht so der Knaller - aber er harmoniert ganz gut mit den anderen. Aber Pavard wird dann wohl den rechten von drei Verteidigern spielen...

    0

  • Unsere rechte Seite ist weitaus stabiler und produktiver als unsere linke Seite... Klar, Pavard ist offensiv nicht so der Knaller - aber er harmoniert ganz gut mit den anderen. Aber Pavard wird dann wohl den rechten von drei Verteidigern spielen...


    mazraoui dürfte der neue stamm-RV werden und pavard sein erster backup.

    pavard rutscht jetzt auf seine lieblingsposition in die innenverteidigung. sarr wird hier hoffentlich keine zukunft mehr haben und stanisic würde ich verleihen, weil er hier nicht viele einsatzzeiten sehen wird.

  • Unsere rechte Seite ist weitaus stabiler und produktiver als unsere linke Seite... Klar, Pavard ist offensiv nicht so der Knaller - aber er harmoniert ganz gut mit den anderen. Aber Pavard wird dann wohl den rechten von drei Verteidigern spielen...

    Bin gespannt wir JN das dann löst, denn er muss dann einen offensiven opfern.

    Neuer

    Pavard Upamecano Hernandez

    Mazraoui kimmich Goretzka davies

    X1 X2 X3


    X1 wäre dann wohl müller der im halb rechten Raum spielt

    X2 Lewandowski oder Mr x

    X3 coman, musiala, Sané, gnabry(?)



    Wird interessant

    rot und weiß bis in den Tod

  • ich wüsste jetzt nicht, wieso ein rechter Verteidiger besonders starkes Kopfballspiel haben muss, in der IV sieht das anders aus und da sollte Pavard auch spielen, generell hat er sehr stark angebaut.

    0

  • Mazraoui macht uns doch vorallem taktisch ein gutes Stückchen variabler. Es muss dann auf der rechten Seite keiner unserer Winger mehr den Schienenspieler a.k.a. Joker geben.


    Für mich macht der Transfer auf jeden Fall Sinn. Ob Mazraoui auch die Qualität hat, sich dauerhaft in die Startelf zu spielen, wird man dann sehen.

  • ich wüsste jetzt nicht, wieso ein rechter Verteidiger besonders starkes Kopfballspiel haben muss, in der IV sieht das anders aus und da sollte Pavard auch spielen, generell hat er sehr stark angebaut.

    Es gibt ja auch so etwas wie Ecken, freistöße, Flankenwechsel oder auch eine auf den zweiten Pfosten gezogene flanke wo dann ja der eingerückte AV verteidigen muss.

    Wir haben sowieso schon wenig Kopfballstarke Spieler auf dem platz.

    Man sollte das nicht unterschätzen.


    Man kann sowieso keine 4er Kette mit davies und Mazraoui spielen, das ist harakiri. Also entweder muss Pavard oder Hernandez auf einer AV Position spielen oder wir müssen mit 3 plus 2 Kette spielen, dann fehlt aber ein offensiver.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Bei Liverpool oder PSG spielen mit TAA/Robertson und Hakimi/Mendes jetzt auch nicht gerade die defensivstärksten AVs:thumbsup:

    Von daher sollte man den Ball flach halten. Wir können problemlos in 90% unserer Spiele mit zwei offensiven AVs agieren, zumal Davies (in guter Form) ja defensiv auch eine wichtige Rolle einnimmt.


    Und Kopfballspiel? Naja. Steht in der Wichtigkeit der RV Eigenschaften irgendwo hinter Einwurfweite, übertrieben gesagt. Unser Problem ist dass der RA keine Unterstützung im Ballbesitz mehr hat, seit Lahm weg ist bzw. Kimmich die Position geändert hat.

    0

  • Bei Liverpool oder PSG spielen mit TAA/Robertson und Hakimi/Mendes jetzt auch nicht gerade die defensivstärksten AVs:thumbsup:

    Von daher sollte man den Ball flach halten. Wir können problemlos in 90% unserer Spiele mit zwei offensiven AVs agieren, zumal Davies (in guter Form) ja defensiv auch eine wichtige Rolle einnimmt.


    Und Kopfballspiel? Naja. Steht in der Wichtigkeit der RV Eigenschaften irgendwo hinter Einwurfweite, übertrieben gesagt. Unser Problem ist dass der RA keine Unterstützung im Ballbesitz mehr hat, seit Lahm weg ist bzw. Kimmich die Position geändert hat.

    Das mit dem Kopfball wird hier wohl stark unterschätzt, aber AV sind ja nie im Strafraum (hust)


    Der Unterschied zu liverpool/PSG ist aber das die ein funktionierendes ZM haben und wir da defensiv ein schwarzes Loch wo der Gegner einfach mal durch marschieren darf wie er will.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Alfred Schreuder wird wohl Trainer von Ajax - der war ja Co unter Stevens und dann Nagelsmann bei Hoffenheim. Dann Cotrainer bei Ajax unter Ten Hag, dann Trainer in Hoffenheim, Co-Trainer in Barcelona und zuletzt Trainer in Brügge (wo alles danach aussieht dass er belgischer Meister wird).

    Da stehste nach 34 Spielen als Aufsteiger (!) mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang 1 und wirst vom Zweiten in diesen Kackplayoffs noch abgefangen. Was für eine Grütze...

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.