Ryan Gravenberch

  • this. ich glaube auch dass er startet ungeachtet seines trips der schon weit im voraus bekannt war. sowas ist ja nicht gestern geplant worden. manchmal glaubt man sei hier im irrenhaus gelandet bei so manchen kommentaren :D

  • "There is no reason for me not to field the best player".


    Nunja. Das kann man getrost bezweifeln...weshalb spielt dann Gore? Und Choupo?


    Sorry, aber manchmal ist weniger einfach mehr Herr Nagelsmann...

    0

  • "Die Situation ist nicht einfach für mich, natürlich will ich spielen", sagte er im Gespräch mit der AZ: "Aber ich muss geduldig bleiben." Das fällt derzeit nicht leicht. In den vergangenen sieben Liga-Partien durfte Gravenberch lediglich 46 Minuten mitwirken. In der Startelf stand er noch nie.


    (...)


    Nach AZ-Informationen ist die Defensivarbeit bei Gravenberch ein problematisches Thema. Beim jüngsten 4:2-Erfolg in der Champions League bei Viktoria Pilsen wurde der Niederländer in der zweiten Halbzeit für Goretzka eingewechselt, den Tschechen gelangen in der Folge noch zwei Treffer. Das lag freilich nicht allein an Gravenberch, doch das Mittelfeldzentrum wirkte plötzlich nicht mehr so stabil. Es geht um die defensive Verlässlichkeit bei Gravenberch, um taktische Disziplin und das Zurückerobern von Bällen.


    (...)


    "Ich kenne natürlich meine Qualität, aber es ist, wie es ist", sagte Gravenberch weiter zur AZ: "Bayern ist ein großer Klub mit vielen guten Spielern. Ich muss ruhig bleiben."


    https://www.abendzeitung-muenc…fach-fuer-mich-art-851907


    Finde es im Nachhinein problemtisch, dass Nagelsmann und Kimmich Gravenberch in der Vorbereitung öffentlich so laut gelobt haben. Das weckt völlig nachvollziehbarerweise eine Erwartungshaltung beim Spieler. Da wäre verhaltenes Lob und ein Hinweis auf abzustellende Defizite zielführender gewesen.

  • Um ehrlich zu sein, frage ich mich, was ihm beim Wechsel versprochen wurde (einerseits) und was er sich, mit Blick auf den Kader, selbst gedacht hat, beim Wechsel (andererseits).

    Ich komme von Ajax mit 20 nach Bayern und beklage mich - nach 5 (?) Monaten über die Einsatzzeit?!

    Klar war das öffentliche Lob von Kimmich und Nagelsmann wahrscheinlich nicht nur unnötig, sondern sogar kontraproduktiv. Bei letzterem noch entscheidender, denn er stellt die Mannschaft auf und sollte da ein anderes Fingerspitzengefühl, was öffentliches Lob und/oder Kritik an Spielern betrifft, haben. Aber gut, auch so ein Thema bei JN.

    Ob die öffentliche Klage über mangelnde Einsatzzeiten dem Spieler weiterhilft, bezweifle ich trotzdem.

  • Um ehrlich zu sein, frage ich mich, was ihm beim Wechsel versprochen wurde (einerseits) und was er sich, mit Blick auf den Kader, selbst gedacht hat, beim Wechsel (andererseits).

    Ich komme von Ajax mit 20 nach Bayern und beklage mich - nach 5 (?) Monaten über die Einsatzzeit?!

    Das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Sehe den Knackpunkt da auch weniger bei den Versprechungen, denn man wird ihm wohl kaum versprochen haben, hier direkt auf Stammplatz-Niveau zu spielen, als bei ihm, der offenbar falsche Erwartungen hatte. Bzw. eigentlich äußert er selbst ja die vollkommen korrekten Erwartungen (Bayern großer Verein, Geduld etc.). Aber er will natürlich die entsprechende Resonanz, sonst würde er das Thema nicht häufiger ansprechen. Da bringen auch seine Relativierungen nicht viel.


    Ich verstehe seine Frust grundsätzlich schon und er hätte bisher (deutlich) mehr Minuten bekommen können oder müssen. Dass er da nach gerade mal 10 Spieltagen (bzw. knapp 3 Monaten beim neuen Verein) als 20 Jähriger und aus einer schwachen Liga kommend nun aber schon zum zweiten Mal drüber spricht, finde ich aber schon irritierend, denn natürlich will er damit Druck aufbauen.


    Die interne Begründung mit den Defiziten finde ich schon plausibel und auch gar nicht ungewöhnlich für einen Mittelfeldspieler in seinem Alter. Und wenn man sich bisher mit ihm befasst hat, dann wurden seine offensiven Fähigkeiten schon immer als herausstechend beschrieben, während die defensiven Fähigkeiten (im Vergleich) etwas unter den Tisch gefallen ist. Insgesamt sehe ich hier den Fehler ehrlich gesagt weniger beim FCB als viel mehr in seiner offensichtlichen Ungeduld. Zumal ja vor allem sein Freund Mazraoui in den letzten Wochen zeigt, wie man sich sehr nah an die Startelf heranarbeiten kann, wenn man zuvor noch ein paar Defizite hatte.


    Wahrscheinlich ist es aber am Ende eh egal, denn 1-2 Verletzungen reichen und er spielt plötzlich Stamm. Das kann bei uns immer passieren.

  • Um ehrlich zu sein, frage ich mich, was ihm beim Wechsel versprochen wurde (einerseits) und was er sich, mit Blick auf den Kader, selbst gedacht hat, beim Wechsel (andererseits).

    Ich komme von Ajax mit 20 nach Bayern und beklage mich - nach 5 (?) Monaten über die Einsatzzeit?!

    Klar war das öffentliche Lob von Kimmich und Nagelsmann wahrscheinlich nicht nur unnötig, sondern sogar kontraproduktiv. Bei letzterem noch entscheidender, denn er stellt die Mannschaft auf und sollte da ein anderes Fingerspitzengefühl, was öffentliches Lob und/oder Kritik an Spielern betrifft, haben. Aber gut, auch so ein Thema bei JN.

    Ob die öffentliche Klage über mangelnde Einsatzzeiten dem Spieler weiterhilft, bezweifle ich trotzdem.

    Bei Ajax war er halt absoluter Stammspieler und Leistungsträger, da waren die Erwartungen sicher andere als andauernd auf der Bank zu sitzen.


    Zum Zeitpunkt des Transfers gingen wohl viele/alle davon aus das sabitzer gehen wird, damit wäre gravenberch ja die 3 im Mittelfeld und hätte wesentlich mehr Spielzeit.


    Hätte JN seinen Wunsch erfüllt bekommen (laimer) , dann könnte gravenberch wohl schon im Winter wieder gehen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Bei Ajax war er halt absoluter Stammspieler und Leistungsträger, da waren die Erwartungen sicher andere als andauernd auf der Bank zu sitzen.

    Das sehe ich genau so. Und da Gravenberch Ajax signalisiert hat, nur zum FCB zu wollen, werden die Gespräche mit Salihamidzic, Neppe und Nagelsmann nicht dergestalt verlaufen sein, dass er lediglich eine Handvoll Minuten in den BL-Spielen in Aussicht gestellt bekommen hat. Zudem muss jedem Verantwortlichen klar gewesen sein, dass Gravenberch dringend zur WM will. Ich halte es daher nicht für ausgeschlossen, dass die Verantwortlichen die Gespräche mit Gravenberch vor der Vertragsunterzeichnung vernübelt haben.


    Dass Gravenberch öffentlich Ansprüche stellt, finde ich auch etwas befremdlich. Allerdings könnte man natürlich anführen, dass Goretzka vor einigen Wochen vorgemacht hat, wie es geht: maulen, den Trainer öffentlich unter Druck setzen, seinen Willen bekommen - und dann die öffentlichen Forderungen relativieren. Ist legitim, und Goretzka ist halt Goretzka; beispielgebend ist solches Verhalten aber eher nicht.

  • Selbst ein Roca wurde irgendwann auf seine Rolle bei uns angesprochen, das war doch schon immer so. Wenn der FC Bayern ein Toptalent und einen Stammspieler aus Amsterdam holt und diesen absolut keine Chance gibt, dann ist es doch nur eine Frage der Zeit bis das Thema aufgegriffen wird. Und das er sich dann nicht hinstellt und sich über 46 Minunten in den letzten 7 Bundesligaspielen freut, sollte auch klar sein. Der Kerl ist 20 und Nationalspieler, natürlich sieht er seine Felle davonschwimmen wenn es um die kommende WM geht. Außerdem wurde immer wieder betont, dass er unbedingt nach München wollte, weil ihn Nagelsmann und Co. so sehr von seiner Rolle überzeugt haben und jetzt spielt er hier überhaupt keine Rolle, obwohl er von allen Seiten übertrieben stark gelobt wurde. Das würde mich persönlich auch tierisch ärgern.

    -12-

  • Es ist vollkommen egal was Ihm versprochen wurde oder auch nicht ...


    Er muss halt die leistung im Training bringen die den Trainer dazu Zwingt Ihn aufzustellen ....


    rumjammern und öffentlich rumheulen ist doch genau diese Einstellung die einem zeigt das er die Fehler nicht bei sich sucht ...

    #nurweildudenkstdasdurechthastheisstdasnichtdasanderedenkendasdurechthast <38o

  • Man muss aber sehen, dass Kimmich in der letzten Saison auch Höhen und Tiefen hatte. Goretzka hatte nicht überzeugt und ist zudem noch sehr verletzungsanfällig. Sabitzer hat überhaupt keine Rolle gespielt. Roca und Tolisso sind gegangen. Da kann man als Spieler des Formates von Gravenberch schon die Hoffnung haben sich bei uns durchzusetzen. Finde ich jetzt nicht sonderlich vermessen von ihm.


    In dieser Saison liefert Kimmich konstanter, Goretzka ist nach der Verletzungspause direkt wieder in die Startelf gerückt und zeigt zuletzt gute Leistungen. Gleichzeitig hat Sabitzer eine 180 Grad Wende hingelegt und war zu Beginn der Saison plötzlich ein wichtiger Spieler. Ist bisher also ziemlich blöd gelaufen für Gravenberch.

    Der muss jetzt für sich herausfinden, was der Trainer wirklich von ihm hält und ob er in absehbarer Zeit eine wirkliche Chance auf Spielzeit bekommt. Wenn das ganze Lob am Ende nur leere Worthülsen waren wird’s auf Dauer schwer für Gravenberch.


    Ich persönlich tue mich schwer damit, mir einen wirklichen Eindruck von ihm zu verschaffen. Er spielt einfach verdammt wenig und wenn dann oft auf einer ungewohnten Position oder in Spielen bei denen es um nichts mehr geht. Der einzige (?) Startelfeinsatz von ihm war zudem gegen eine unterklassige Mannschaft und daher auch wenig repräsentativ.

  • Es ist vollkommen egal was Ihm versprochen wurde oder auch nicht ...


    Er muss halt die leistung im Training bringen die den Trainer dazu Zwingt Ihn aufzustellen ....


    rumjammern und öffentlich rumheulen ist doch genau diese Einstellung die einem zeigt das er die Fehler nicht bei sich sucht ...

    Der Trainer lobt ihn ja aber für seine Leistung im Training... Auch die Mitspieler tun das.


    Und andere wurden ja für das öffentliche rumjammern belohnt

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es ist vollkommen egal was Ihm versprochen wurde oder auch nicht ...


    Er muss halt die leistung im Training bringen die den Trainer dazu Zwingt Ihn aufzustellen ....


    rumjammern und öffentlich rumheulen ist doch genau diese Einstellung die einem zeigt das er die Fehler nicht bei sich sucht ...

    Woher kommt denn das ganze Lob wenn nicht aus dem Training? So schlecht kann er sich da ja nicht angestellt haben. Er heult auch nicht rum, er sagt eben nur wie es ist, dass er gerne mehr gespielt hätte. Wenn er zufrieden damit wäre, dann würde man ihm das auch wieder vorwerfen, also wo ist das Problem seiner Aussage? Außerdem sagt er ja selbst, dass er geduldig sein muss, das ist alles nur kein Geheule.


    Diese billige "Defensiv zu Schwach" Ausrede bringt JN doch auch nur, weil er seinen Arsch retten muss und deshalb auf gestandene Spieler setzt. damit es nicht noch unruhiger in der Kabine wird.

    -12-

  • Bei dem breiten Kader war es aber auch absehbar, dass 1-2 Spieler hinten dran bleiben könnten. Bislang sind das halt die beiden jungen Neuzugänge Tel und Gravenberch.


    Wenn Sabitzer und Goretzka Grütze spielen würden, würde ich ja mitmeckern. So hat Gravenberch aber bis hierhin einfach Pech gehabt.

  • Ja das kann ja durchaus sein das die Leistung gelobt wird aber wenn andere halt noch besser Trainieren reichts dann trotzdem nicht...

    #nurweildudenkstdasdurechthastheisstdasnichtdasanderedenkendasdurechthast <38o

  • Ich finde es völlig normal, dass er unzufrieden ist und finde auch seine öffentlichen Aussagen dazu in Ordnung, weil sie durchaus abgewogen und fair sind. Auch würde ich jetzt nicht fordern, dass er es aber verdient hat, mehr zu spielen. Es ist jetzt auch nicht so, dass er Bäume ausgerissen hätte, wenn er mal gespielt hat. Das ist ihm zwar auch nicht vorzuwerfen, andererseits ist es eben so, dass immer jemand hinten ansteht und der muss halt die Argumente liefern, damit sich was ändert.


    Für ihn ist die Situation blöd, das verstehe ich. Langfristig kann das so sicher auch kein Zustand sein, weil es weder ihm noch uns weiterhelfen würde. Aber ich finde, soweit sind wir lange nicht und die Geduld, die er selbst äußert, muss er eben auch aufbringen.


    Wichtig ist dabei natürlich, dass die Kommunikation mit ihm ehrlich und offen ist und keine falschen Versprechungen gemacht werden. Das kann ich letztlich nicht beurteilen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Gravenberch hat doch bisher nicht mal eine richtige Chance bekommen sich zu zeigen.

    Paar Minuten wenn das Spiel gelaufen ist und die Mannschaft schon 3 Gänge runtergeschüttet hat kann man vergessen, dann meist auch noch auf völlig verschiedenen Positionen.

    Er ist sicher auf Anhieb kein Stammspieler, aber mehr Minuten hätte er sicher bekommen müssen.

    Und dann faselt der Nagelsmann immer von Laimer während hier ein Top-Talent versauert.

    Keep calm and go to New York

  • Ich kann beides verstehen und wollte damit auch nicht sagen, dass er seine Chance nicht genutzt hätte. Trotzdem muss man meines Erachtens jetzt nach 10 Soieltagen auch noch nicht sagen, dass dem Jungen hier großes Unrecht geschieht. Es ist der FC Bayern und da muss er jetzt durch!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich finde, ehrlich gesagt, gut, dass er mit der Situation unzufrieden ist, gleichzeitig aber stets die anderen Rahmenbedingungen bei Bayern und die erforderlicher Geduld betont. Wenn er damit zufrieden wäre, hätten wir einen vom Typ Julian Brandt. Talent, aber keinen Ehrgeiz.


    Das mit der Defensivschwäche finde ich allerdings auch einen wenig hausgemacht. Gravenberch ist kein 6er, obwohl er bei uns, wenn er spielt, den defensiveren Part hat übernehmen müssen. Seine Anlagen sind schon offensiv orientiert. Heißt natürlich nicht, dass er defensive Aufgaben erledigen muss.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Beim 5-0 im Hinspiel hat er 90 Minuten gespielt und wir haben kein Gegentor bekommen. In der Liga gabs auch nur ein Gegentor, wenn er auf dem Platz stand. Lächerlich, das 4-2 überhaupt zu erwähnen.