Ryan Gravenberch

  • Bei aller Begeisterung bleibt für mich die Frage, welche Position Gravenberch eigentlich spielen soll. In dieser seltsamen Formation gestern, in der Stanisic und Mazraoui weit eingerückt sind und besonders in der ersten Halbzeit oft das defensive Mittelfeld gebildet haben, stand Gravenberch ja meist schon auf einer Coutinho-Position vorn halblinks. Bin aber unsicher, ob Nagelsmann dieses System oft wird spielen lassen.


    Meiner Ansicht nach wird entscheidend sein, wie er in einer defensiveren Position spielt. Nagelsmann sagte nach Graveberchs Verpflichtung, dass er ihn auf der 8 oder der 6 sieht. So hat er ihn bislang aber noch nicht eingesetzt. Insofern wird sich zeigen, ob Gravenberch im Spielaufbau ähnliche Impulse setzen kann wie gestern weiter vorn. Dass er das kann, haben wir bei Ajax ja gesehen, ich würde es aber endlich auch mal gern bei uns sehen.


    Dass Nagelsmann bislang immer andere Positionen für ihn gesucht hat, könnte diejenigen bestätigen, die hier seit Wochen die Befürchtung äußern, dass Gravenberch an Goretzka (und eventuell auch an Sabitzer) schon aus Prinzip zunächst mal nicht vorbeikommen wird.

  • War heute im Stadion und für mich war er auch unser stärkster Spielet. Wirkt ja im Stadion schon mal anders als am TV. Meine Söhne haben total abgefeiert das er immer stehen gebliebene ist, egal wie hart er teilweise angegangen wurde :D

    Kann ich nur bestätigen. Zudem noch seine intelligenten Bewegungen mit und ohne Ball. Diese feine Technik hat mich sehr fasziniert

    0

  • Bei aller Begeisterung bleibt für mich die Frage, welche Position Gravenberch eigentlich spielen soll. In dieser seltsamen Formation gestern, in der Stanisic und Mazraoui weit eingerückt sind und besonders in der ersten Halbzeit oft das defensive Mittelfeld gebildet haben, stand Gravenberch ja meist schon auf einer Coutinho-Position vorn halblinks. Bin aber unsicher, ob Nagelsmann dieses System oft wird spielen lassen.


    Meiner Ansicht nach wird entscheidend sein, wie er in einer defensiveren Position spielt. Nagelsmann sagte nach Graveberchs Verpflichtung, dass er ihn auf der 8 oder der 6 sieht. So hat er ihn bislang aber noch nicht eingesetzt. Insofern wird sich zeigen, ob Gravenberch im Spielaufbau ähnliche Impulse setzen kann wie gestern weiter vorn. Dass er das kann, haben wir bei Ajax ja gesehen, ich würde es aber endlich auch mal gern bei uns sehen.


    Dass Nagelsmann bislang immer andere Positionen für ihn gesucht hat, könnte diejenigen bestätigen, die hier seit Wochen die Befürchtung äußern, dass Gravenberch an Goretzka (und eventuell auch an Sabitzer) schon aus Prinzip zunächst mal nicht vorbeikommen wird.

    Ja, das wird sehr spannend. Manchmal kann man Spieler ja so ein bisschen auf "fremden" Positionen reifen lassen, bis der optimale Platz frei wird. Aber dafür ist Gravenberch eigentlich jetzt schon zu gut.


    Theoretisch hätte er tatsächlich durch seine Spielstärke und Gedankenschnelligkeit das Potenzial, der optimale Kimmich-Adjutant zu sein. Mit seinem ersten Kontakt und seinen schnellen Haken kann er die bei uns häufigen engen Pressingsituationen toll auflösen.


    Ich freue mich aber tierisch über diese Situation. Das ist schon deutlich anders als in den letzten Jahren und dass Goretzka gestern direkt so präsent war, hat sicher auch mit der neuen Konkurrenzsituation zu tun.

  • Das Problem bei Spielern wie Gravenberch ist doch aber, dass er gerade auf der 6 oder 8 einfach Spiele und dadurch gewonnenes Selbstvertrauen benötigt. Und das bekommst du auf diesen Positionen mMn nur wenn du spielst, spielst, spielst und das am besten von Beginn an. Es bringt einfach nichts, ihn ständig bei einem 4:0 in der 72. Minuten einzuwechseln, wenn alle anderen Spieler schon wieder im Ruhemodus den Ball hin und herschieben. Und davon gehe ich aber leider aus, wenn wir von der Bundesliga sprechen und Goretzka jetzt wieder fit ist. Dazu Sabitzer, der das auch nicht schlecht macht. Dann ist Gravenberch schnell die Nummer 4 und das reicht für einen jungen Spieler mit diesen Anlagen einfach nicht. Für den Verein ist diese Situation bombastisch, für die weitere Entwicklung des Spielers kann das aber wirklich gefährlich sein, selbst wenn er hier und da mal ein Spiel bekommt.


    Normal musst du ihn am Wochenende direkt wieder von Anfang an bringen, da wird aber sicherlich wieder Sabitzer spielen.

    -12-

  • Goretzka macht jetzt dann mal ein paar Spiele und fällt dann erst mal wieder aus, das ist doch nicht das Thema. Und man darf sich ja ruhig auch mal freuen, wenn die Spieler durch den Konkurrenzkampf zu Topleistungen im Training und Spiel motiviert werden. Auch dadurch kommen sie weiter.

  • Das sollte man aber auch bei Gravenberch entsprechend werten, dass er offenbar wie Sabitzer letzte Saison hier erst einmal nur der Notnagel ist und wenn er denn überhaupt spielen darf, vor allem auf einer fremden Position eingewechselt wird.

    Was ein Spieler auf seiner eigentlichen Position spielen kann, sieht man nun bei Sabitzer. Gravenberch wird sich ebenfalls gedulden müssen und auf die Chance warten, dass Spieler ausfallen und er dann endlich seine Position bekleiden darf.

    0

  • Solange Goretzka fit ist und bleibt, ist der Kampf um den Platz neben Kimmich natürlich brutal. Allerdings konnte man ja auch nicht wirklich davon ausgehen, dass Sabitzer hier den Phönix aus der Asche mimt. Ich denke, dass selbst Nagelsmann von dessen Entwicklung überrascht ist und daher nun ein (Luxus-)Problem hat.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Gegen Inter könnte es dann aber wirklich kimmich Goretzka sein

    Was ich für einen Fehler halten würde. Im Auftaktpiel sollte da schon ein eingespieltes Mittelfeld auf dem Platz stehen. Hätte für mich schon einen leichten Touch Guardiola. :)

    0

  • Pep plant die Stammelf stets Richtung Auftaktspiel der CL. Die Mannschaft steht dann und ist eingespielt. Daher spielen seine wichtigen Neuzugaenge auch immer schon sofort und brauchen keine 10 Wochen Naturalisierung. Er fuehrt Spieler eher ran, indem er sie starten laesst und frueher auswechselt in den ersten Spielen der Saison. Er bringt sie nicht spaeter im Spiel, da sie so zu lange brauchen, um den Rhythmus zu finden bzw. nicht einmal eingewechselt werden koennen, da der Spielstand es wohl nicht erlaubt. Die Stammelf steht dann auch fast die ganze Saison bei Pep. Nur ab dem VF der CL faengt er gerne mal an zu ueberlegen. Wobei die Stammelf noch immer in der Liga steht.

    0

  • Das ist schon deutlich anders als in den letzten Jahren und dass Goretzka gestern direkt so präsent war, hat sicher auch mit der neuen Konkurrenzsituation zu tun.

    Letztes Jahr ist Goretzka mal grandios von einer Verletzung zurückgekehrt. Da hatte er diese Konkurrenz nicht.


    Wichtig ist, ob er auf dem Level bleibt oder erneut drei Wochen später nicht zu sehen ist.

  • Mit seiner feinen Technik und Übersicht könnte ich mir ihn auch gut als Teil der 4er-Offensive vorstellen, falls es da mal Bedarf geben sollte.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich denke, man sollte Gravenberch in einem 1.Runden-Match gegen einen Drittligisten nicht so extrem bewerten. Das geht bekanntermaßen schnell nach hinten los. Ich erwarte ihn gegen Union Berlin neben Kimmich. In dem Hexenkessel kann er seine Leistung, die sicherlich gut war, bestätigen. Allerdings

    gegen eine im Flow stehende Eiserne Union mit einem weiteren Taktikfuchs Urs Fischer. Ich hab ihn bei Ajax desöfteren gesehen, das war oft auch nur

    Drittliga-Niveau. Er will nun nach oben, also muss er auch wie im Schach gegen Teams mit höherer Spielstärke sich beweisen. Alles andere ist Medien
    und Fanhype.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Ich verstehe zwar diese Bedenken, dass Gravenberch vielleicht etwas hinten runterfällt, weil wir Spieler auf seiner Position haben, die mehr Lobby haben, aber im Endeffekt wird er sich doch sowieso durchsetzen, wenn er wirklich die FCB-Qualität hat. Wir haben es bei Spielern wie Kimmich, Coman, Davies etc. ja noch gesehen und Musiala ist der nächste, bei dem es so ist. Gibt es die Top-Qualität, dann werden sie sich durchsetzen. Das Geschäft ist schnelllebig und hier wurden immer mal wieder Spieler abgegeben, bei denen es 1-2 Jahre vorher eigentlich undenkbar war. Oder es gab irgendwelche Positionswechsel anderer Spieler, von denen dann einer der jungen profitierte. Und wenn ein junger Spieler mal ein Jahr hin und hergeschoben wird oder nicht seine Optimalposition spielt, dann ist das eigentlich gar kein Problem. Wahrscheinlich reift der ein oder andere sogar eher noch daran. Davies wurde erst zum LV, Kimmich war mehrere Jahre RV, Musiala hat viel Winger gespielt etc.


    Ich kann mich auf jeden Fall nicht erinnern, dass sich ein junges Top-Talent mit FCB-Stammspielerpotenzial mal nicht durchgesetzt hat oder 2 Jahre später plötzlich woanders zum Superstar wurde. Die, die das Zeug haben, schaffen es schon bei uns. Aber man muss da einfach ein bisschen geduldig sein.

  • Ich verstehe zwar diese Bedenken, dass Gravenberch vielleicht etwas hinten runterfällt, weil wir Spieler auf seiner Position haben, die mehr Lobby haben, aber im Endeffekt wird er sich doch sowieso durchsetzen, wenn er wirklich die FCB-Qualität hat. Wir haben es bei Spielern wie Kimmich, Coman, Davies etc. ja noch gesehen und Musiala ist der nächste, bei dem es so ist. Gibt es die Top-Qualität, dann werden sie sich durchsetzen. Das Geschäft ist schnelllebig und hier wurden immer mal wieder Spieler abgegeben, bei denen es 1-2 Jahre vorher eigentlich undenkbar war. Oder es gab irgendwelche Positionswechsel anderer Spieler, von denen dann einer der jungen profitierte. Und wenn ein junger Spieler mal ein Jahr hin und hergeschoben wird oder nicht seine Optimalposition spielt, dann ist das eigentlich gar kein Problem. Wahrscheinlich reift der ein oder andere sogar eher noch daran. Davies wurde erst zum LV, Kimmich war mehrere Jahre RV, Musiala hat viel Winger gespielt etc.


    Ich kann mich auf jeden Fall nicht erinnern, dass sich ein junges Top-Talent mit FCB-Stammspielerpotenzial mal nicht durchgesetzt hat oder 2 Jahre später plötzlich woanders zum Superstar wurde. Die, die das Zeug haben, schaffen es schon bei uns. Aber man muss da einfach ein bisschen geduldig sein.

    Zumal man bedenken muss, dass sich nun mal früher oder später Konkurrenten im Team verletzen. Wenn es bei Goretzka normal läuft, ist er in ein paar Wochen wieder weg. Hoffentlich ist das nicht der Fall und es gibt einen fairen Konkurrenzkampf, aber es wäre doch ein Wunder, würden wirklich alle vier zentralen Mittelfeldspieler dauerhaft fit bleiben.


    Das ist wie bei Tel vorne. Der wird mehr spielen, als manche glauben, weil nun mal 1-2 Spieler ausfallen werden. Wir haben vier Offensivpositionen und er ist Spieler Nr. 7. Eine Saison ist lang und außerdem haben diese Spieler länger Zeit als nur eine Saison, um sich zu entwickeln.


    So lange sie die Qualität haben, werden sie ihre Einsätze kriegen. Wichtig, dass keine Spielzeit von Spielern wie Laimer weggenommen wird.