Matthijs de Ligt

  • Also nach der Partie de Ligt zu loben, finde ich irgendwie Käse.

    Das war solide heute, aber doch wirklich nicht mehr, weil auch nicht mehr gefordert war.

    Upa war mE eher der stärkere der beiden iv, weil er immerhin ein paar schwierigere Zweikämpfe hatte und auch im Aufbau besser war.

    Aber auch das war jetzt nichts außergewöhnliches.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Schau dir mal die Kommunikation zwischen Neuer und De Ligt an jarlaxle2002 Die haben sich nach jeder erfolgreichen Aktion gegenseitig aufgepusht um heute mit der 0 nach Hause gehen zu können.


    Genau diese Kommunikation ging uns seit den Abgängen von Alaba/Boateng enorm ab und De Ligt bringt das hier wieder ein. Und das in seinen jungen Jahren.


    Für mich bleibt das bemerkenswert.

  • Also nach der Partie de Ligt zu loben, finde ich irgendwie Käse.

    Das war solide heute, aber doch wirklich nicht mehr, weil auch nicht mehr gefordert war.

    Upa war mE eher der stärkere der beiden iv, weil er immerhin ein paar schwierigere Zweikämpfe hatte und auch im Aufbau besser war.

    Aber auch das war jetzt nichts außergewöhnliches.

    Von IVs erwartet man solide, fehlerlose Arbeit, nichts außergewöhnliches. Die paar etwas brenzligeren Aktionen, als er Davies zur Hilfe kam, waren dennoch sehr gut.

    ME der beste Partner für Upa oder LH. Schön, dass er beide IV Seiten kann.

    0

  • Schau dir mal die Kommunikation zwischen Neuer und De Ligt an jarlaxle2002 Die haben sich nach jeder erfolgreichen Aktion gegenseitig aufgepusht um heute mit der 0 nach Hause gehen zu können.


    Genau diese Kommunikation ging uns seit den Abgängen von Alaba/Boateng enorm ab und De Ligt bringt das hier wieder ein. Und das in seinen jungen Jahren.


    Für mich bleibt das bemerkenswert.

    De Ligt zeigt alles was ein Abwehrchef haben muss- Ruhe, Cleverness, Übersicht und Kommunikation.

    Keep calm and go to New York

  • Also nach der Partie de Ligt zu loben, finde ich irgendwie Käse.

    Das war solide heute, aber doch wirklich nicht mehr, weil auch nicht mehr gefordert war.

    Upa war mE eher der stärkere der beiden iv, weil er immerhin ein paar schwierigere Zweikämpfe hatte und auch im Aufbau besser war.

    Aber auch das war jetzt nichts außergewöhnliches.

    De Ligt hat da hinten so eine Präsenz und Übersicht die Upa erst die Möglichkeit gibt sich auf die eigenen Zweikämpfe zu konzentrieren. Mit Upa und LH hat man einfach oft das Gefühl das da hinten in der Gesamtheit was fehlt. Jeder wühlt da für sich und hofft halbwegs fehlerfrei durch die 90 Minuten zu kommen. Bei de Ligt hat man immer das Gefühl, dass er das „große Ganze“ regelt.

  • Also nach der Partie de Ligt zu loben, finde ich irgendwie Käse.

    Das war solide heute, aber doch wirklich nicht mehr, weil auch nicht mehr gefordert war.

    Upa war mE eher der stärkere der beiden iv, weil er immerhin ein paar schwierigere Zweikämpfe hatte und auch im Aufbau besser war.

    Aber auch das war jetzt nichts außergewöhnliches.

    Hier treffen wieder zwei verschiedene Ansichten zusammen. Du wertest die Verteidiger nur nach klassischen Verteidigerfähigkeiten, während für andere das Gesamtpaket wichtig ist, insbesondere die Fertigkeiten, die uns nach Abgang von Alaba und Boateng gefehlt haben!

    0

  • Wenn man nach dem Lewandowski-Weggang eine neue Achse bilden möchte, dann gehören de Ligt und Musiala auf jeden Fall dazu. An beiden führt kein Weg vorbei.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Hier treffen wieder zwei verschiedene Ansichten zusammen. Du wertest die Verteidiger nur nach klassischen Verteidigerfähigkeiten, während für andere das Gesamtpaket wichtig ist, insbesondere die Fertigkeiten, die uns nach Abgang von Alaba und Boateng gefehlt haben!

    Das ist halt die Frage, ob und das wirklich gefehlt hat.

    Wir haben unter der brillanten Führungsarbeit von Alaba und Boateng die defensiv schlechteste Saison der mindestens letzten 10 Jahre gespielt

    Ich vermute, eher die schlechteste der letzten 25 Jahre oder so. (Hab aber nur die letzten 10 Tabellen geguckt).

    Dieses Jahr hatten wir gute Defensivleitungen mit der Achse Pavard, Upa, LH und Davies.

    Keiner der 4 ist im Verdacht, ein Leader zu sein.


    Für mich ist das einfach nur die gleiche Diskussion wie die über die fehlenden "Typen", die von Effe und co so gerne bemüht wird.


    Ich glaube, dass das offensiv eine gewisse Rolle spielt. Weil es da wichtig ist, "die extra mile" zu gehen.

    Aber defensiv geht es mE vor Allem darum seinen Job zu machen und da braucht es keine "Führungsspieler oder Leader".

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Zur Wahrheit gehört aber auch, das wir mit Boateng als Stammspieler auch Saisons hatten in denen wir 18-22 Gegentore bekommen haben. Und ebenfalls gehört zur Wahrheit, das wir mit Duo Hernandez und Upa letzte Saison über 34 Spieltage ganze 5 Gegentore weniger bekommen haben als in der Saison davor.


    Heißt unterm Strich, wenn du alles nur auf die reine Anzahl der Gegentore abstellst kommen Hernandez und Upa nicht besser weg als Boa und Alaba.

  • Zumindest Boateng ist doch komplett über den Zenit und im Karriereabend. Auch bzw. erst recht rückblickend betrachtet war seine Abgabe richtig. Und bei Alaba wäre es halt teuer geworden, vielleicht hätte man sich gar das Gehaltsgefüge zerschossen.

  • Zur Wahrheit gehört aber auch, das wir mit Boateng als Stammspieler auch Saisons hatten in denen wir 18-22 Gegentore bekommen haben. Und ebenfalls gehört zur Wahrheit, das wir mit Duo Hernandez und Upa letzte Saison über 34 Spieltage ganze 5 Gegentore weniger bekommen haben als in der Saison davor.


    Heißt unterm Strich, wenn du alles nur auf die reine Anzahl der Gegentore abstellst kommen Hernandez und Upa nicht besser weg als Boa und Alaba.

    Die Anzahl der Gegentore am Personal in der IV fest zu machen, ist mir zu einfach. Gegentore entstehen viel früher. Schau dir mal unser Mittelfeld in der Zeit von 2012 -2016 an, wo wir wirklich extrem wenig Gegentore kassiert haben. Auch das ist ein entscheidender Faktor. Und natürlich der Trainer.

    I wasn´t born to follow

  • Zumindest Boateng ist doch komplett über den Zenit und im Karriereabend. Auch bzw. erst recht rückblickend betrachtet war seine Abgabe richtig. Und bei Alaba wäre es halt teuer geworden, vielleicht hätte man sich gar das Gehaltsgefüge zerschossen.

    Es ging ja auch wohl eher um den Spielertyp,nicht um die beiden persönlich

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich weiß auch nicht, warum darüber diskutiert wird. Noch vor der Verpflichtung von MdL haben Kahn und Brazzo hervor gehoben, dass man in der Abwehr vor allem in Sachen Kommunikation ein Defizit hat und die lautstarke Führung ein entscheidendes Kriterium bei der Verpflichtung von MdL gespielt hat. Da ist es doch auch normal, dass wir Fans zu Saisonbeginn ein Auge drauf werfen, ob sich MdL in dieser Hinsicht auf dem Platz von Upa und Hernandez unterscheidet.


    Genau das wurde bewertet - und bei ihm absolut für gut befunden. Nicht mehr, nicht weniger.

  • Wir haben unter der brillanten Führungsarbeit von Alaba und Boateng die defensiv schlechteste Saison der mindestens letzten 10 Jahre gespielt

    War auch die Corona Saison. Da haben alle Teams mehr Gegentore kassiert als in einer normalen Saison.

    Außerdem was Alaba bei Real zeigt ist das oberste Fußball Regal. Da kommt vielleicht De Ligt bei uns mal heran wenn er hier vernünftig eingebunden ist.