Mathys Tel

  • Das war eine Mischung aus gesundem Selbstbewusstsein und Glück. Sei ihm einfach mal gegönnt.

    Alles weitere zeigt sich dann später und wird Teil eines Lernprozesses sein, bei dem sich dann auch zeigt, wie lernfähig und gut er tatsächlich ist.

  • Vor allem war das keine Situation, für die das Lehrbuch irgendwas hergäbe. Vielmehr war das eine Situation "suis generis".


    Wer mit so einer Dynamik aus den Tiefen des Raums mit Ball in Richtung Strafraum stürmt, darf selbst entscheiden, wie er den Antritt veredeln möchte!

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • find ich geil, so lange er für solche Situationen einen Mix hinbekommt und nicht jedes Mal draufholzt.


    Schüchterne Nachwuchsspieler, die zu brav waren und es u.a. deshalb hier nicht gepackt haben, hatten wir bereits ausreichend.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Natürlich war das von außen betrachtet eigentlich zu eigensinnig. Aber erstens gilt generell, wer trifft hat Recht und grundsätzlich fällt er mir auch nicht als auffallend eigensinnig auf.


    Zudem finde ich es eher positiv, wenn einer in dem Alter von der Bayern-Bank solch Selbstbewusstsein zeigt. Wenn derselbe Spieler das dann nur auf dem Feld zeigt, ansonsten aber seine für ihn schwierige Situation akzeptiert, kann man sich eigentlich nur glücklich schätzen!


    Es deutet vieles auf einen sehr guten Fang hin. Auch wenn es kein 9er werden sollte!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Hallo,

    Wenn ne dumme Aktion belohnt wird, ist es schwieriger, daraus zu lernen, als wenn sie schief geht.

    grundsätzlich hätte er in der Situation objektiv betrachtet natürlich abspielen müssen, aber unter Berücksichtigung von:

    In der Situation müsste er eigentlich abspielen aber der einzig gut positionierte war da Coman glaub ich und der hätte den Ball irgendwohin befördert, nur nicht dorthin wo die Kugel dann hin muss.

    In der Verfassung in der sich Kingsley Coman diese Saison präsentiert würde ich ihn in der Situation auch nicht anspielen. Da war es wesentlich wahrscheinlicher, dass Mathys Tel das Tor macht.


    Mir gefällt die Art wie Mathys Tel spielt. Er hat noch einen langen Weg vor sich, ich traue es ihm aber zu. Die Anlagen hat er allemal.


    Ralf

  • So eine Aktion ist in mindestens zwei Situationen alles andere als "dumm".


    Erstens: Wir brauchen gegen Ende der Nachspielzeit unbedingt noch einen Treffer (Brechstange). Zweitens: Wir führen mit 5:1 und wollen dem Publikum noch etwas bieten.

    Es geht immer um Wahrscheinlichkeit. Auch in der Nachspielzeit.

    Und der Schuss geht nur in den allerseltensten Fällen rein. Der einfache Pass auf Coman klappt aber fast immer und dann wird die Chance auf ein Tor weit, weit größer.


    Und genau diese Überlegung braucht es in knappen Situationen. Und nicht einen Spieler, der so arrogant ist, dass er meint, aus jeder Situation dumm draufhufen zu müssen, könnte ja mal wieder klappen

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich sehe da kein Problem. Die Situation mit ihm aufzuarbeiten und Dinge anzusprechen, die noch besser gehen, wird schon passieren und ist der Job des Trainers.

    Ich freue mich einfach, wenn ein 17jähriger (!) diese Eier und die Qualität hat.

    Klar hätte das schief gehen können und wahrscheinlich hätte er da einen heftigen und verdienten Einlauf bekommen.

    Ist es aber nicht. Fertig.

    Genau das! Zudem erlaube ich mir ihn bisher auch so einzuschätzen, dass er sich im Klaren ist, dass es im Falle eines Fehlschusses einen Einlauf gegeben und er es auch richtig angenommen hätte. Dafür sind seine Aussagen bisher zu klar. Die richtige Einstellung hat er.


    Das erinnert schon sehr an Musiala, der zu Beginn bei seinen wenigen Einsatzzeiten auch keine Scheu hatte, Aktionen zu suchen und dabei auch produktiv lieferte. Wenn dann in 2 Jahren Tel eine ähnliche Entwicklung entsprechend seines Talent genommen hat, wäre das doch perfekt.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ne ne, es geht (auch) um Emotionen.


    Selbst wenn sein Ding die Latte zerschossen hätte, wäre das eine geile Aktion gewesen.


    Beim Stand von 1:1 in der 82. Minute bin ich vielleicht sogar bei dir. Aber so...?


    jarlaxle2002

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Und was sagt uns diese Aktion von Tel und der intelligente Kommenter aus der Pfalz zu dem unsäglich schlechten Elfer von CM?

    Nur weil der Laxe einen Beitrag verfasst, muss man doch nicht mit Schaum vorm Mund darauf antworten. Allen voran, weil er mit der Meinung nicht alleine im Raum steht. Und was soll die Einschätzung von Tel mit dem Elfmeter von EMCM zu tun haben? Merkwürdiges Konstrukt, was du da zusammen schustern willst.


    Ich komme auch nicht drum herum zu sagen, dass er den Ball abspielen muss. Letztlich macht er das Tor und ist der große Held. Geht der Ball allerdings nicht ins Tor, ist er ein noch viel größerer Depp. Das ist ein sehr schmaler Grad.


    Beim 5:1 kann man das probieren. Mich würde aber auch interessieren, wie er bei einem 2:1 gespielt hätte. Geht er dann auch aufs Tor oder sucht er den Nebenmann? Ich finde es gut, dass er mutig agiert. Als junger Spieler wirst du ansonsten kein Land beim FCB sehen. Allerdings darf Mut nicht Egoismus enden. Und an der Stelle muss man abwarten, in welche Richtung es bei ihm geht. Gnabrys überlegten Abschlüsse von gestern mal außen vor, benötigen wir keinen weiteren Abschlusswinger, der aus allen Lagen blind draufkloppt. An der Stelle war ich gestern auch sehr überrascht von Gnabry. Das erste und auch das dritte Tor war alles andere als üblich für ihn. Wäre sehr gut, wenn er das beibehält und vorm Tor mit mehr Weitsicht agiert.

  • Die Reaktion von Coman war sehr passend. Anstatt sich darüber aufzuregen, dass Tel nicht abgespielt hat, hat sich Coman sehr für ihn gefreut. Wir sollten das auch machen.

  • Tel: „Als Fußballer hofft man, regelmäßig spielen zu können. Aber ich bin noch jung, ich gebe mich mit dem zufrieden, was man mir gibt. Ich bin nicht hier, um zu meckern. Ich nehme das, was ich bekomme, und versuche, mich zu verbessern.“ #FCBayern #FCBSVW

  • Keine Ahnung was das wieder für ein Nicht-Thema ist. Das war ein phantastisches Tor auf das er zu recht stolz sein kann. 50, 60 Meter im Vollsprint und dann so ein Kracher zum Abschluss...grandios, das können nicht viele. Klar, steht es 1:1 und Pavlenka hält den, dann rösten sie ihn, aber bei dem Stand kurz vor Schluss darf man auch als junger Spieler die Eier und den Egoismus haben.

  • Ich glaube, bei 1:1 oder 2:1 hätte er abgespielt, bei 5:1 kann man es ja mal versuchen. Auf jeden Fall hat er mehr EInsätze verdient, schlechter als Mane kann er es auch nicht machen.

  • Was ist denn das überhaupt wieder für eine Diskussion? Es stand nicht 2:1 und die Bude war einfach geil.


    Freuen wir uns doch einfach über ein junges Talent in unseren Reihen mit einem offensichtlich klaren Kopf, feinen Füßen und ordentlich Cojones, so ein Pfund auszupacken. Ich für meinen Teil habe das Tor in seiner Entstehung und Ausführung extrem gefeiert und sehe absolut nichts Verwerfliches daran.

  • Ich bin auch eher der Meinung, dass wir froh sein können, dass er dieses Selbstvertrauen hat. Es war ein geiles Tor. Wenn er ihn im Champions League-Halbfinale beim Stand von 1:1 in der 86. so macht und nicht trifft, sieht es anders aus, aber das ist hypothetisch. Nagelsmann wird ihn sicher darauf hinweisen, dass er da in anderen Situationen besser den Pass sucht, aber ihn garantiert auch für seinen Mut loben, da den Abschluss zu probieren.


    Viel Wind um nichts. Ich denke, man sollte ein so wunderbares Tor auch nicht zerreden. Hat er richtig gut gemacht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Das ist ja diese ewige Tendenz im dt Fußball, daß man den Nachwuchs einnordet und zu stutzen versucht, wo es geht, bis sie dann in den ewigen Durchschnitt eingehen.

    Ein junger Spieler wie Tel mit diesem Talent MUß in so einer Situation selber abschließen und wenn der Ball übers Dach fliegt

    Abgesehen davon spielt Tel für mich eh schon wieder zu Mannschaftsdienlich und verzwackt sich des öfteren Einzelsituationen.

    Geiler Spieler, lasst ihn fliegen und sich auch ab und zu mal die Flügel verbrennen :-)