4. Spieltag: FC BAYERN - Borussia Mönchengladbach 1:1

  • So schlecht war Gladbach nicht. In der ersten Hälfte haben die ihr Tor richtig gut verteidigt. Am Ende hielt dann nur noch Sommer den Laden dicht. Aber wie!

    Ist es nicht jämmerlich, wenn der Tabellenzweite und CL Aspirant von Sekunde 1 an nichts anderes vor hat, als sich mit 10 Mann an den eigenen 16er zu stellen? Wenn Viktoria Köln das am Mittwoch macht, habe ich da vollstes Verständnis für. Aber das, was Gladbach da gemacht hat, ist auch keine Werbung für die Bundesliga. Dazu Zeitschinderei ab der zweiten Halbzeit und Krämpfe nach ner Stunde? Da geht der dann auch noch grinsend vom Platz und springt danach wieder rum wie ein junges Reh. Nee, die haben gestern den letzten Krümel Respekt verspielt, den sie vielleicht noch irgendwo hatten (jedenfalls bei mir).

  • Könnte das darauf hindeuten, dass manches ohne Lewa sogar besser funktioniert als mit ???

    Würde ich mit "Ja" beantworten, manches scheint ohne RL besser zu funktionieren.


    Die Torschüsse gestern deuten es ja an, außerdem ist unser Angriffsspiel nun viel variabler geworden, der Gegner braucht sich nicht drauf einstellen (und das hatten wir in der Rückrunde vor ein paar Monaten vor allen Dingen) dass er die 9 samt Passwegen einfach zustellt (teils die Passgeber auch gleich mit, deshalb standen neben RL teils noch 2-3 von uns auf viel zu engem Raum im Strafraum).


    Jetzt besteht wesentlich mehr die Gefahr, dass jeder, Sané, Musiala, Coman, Pavard, Müller, de Ligt, Sabitzer, Mané, Kimmich &Co. mal abzieht, oder doch reinflankt oder nochmal querpasst?

    Genau, jetzt hat die gegnerische Abwehr ein Problem. Und dazu passt hervorragend, dass ein Sané, den ich hier oft genug auch in der Rückrunde kritisiert habe, gestern für meine Begriffe ein verdammt gutes Spiel gemacht hat mit eben dieser Variabilität und gleichzeitig sich bei Ballverlust auch Bälle zurückerobert hat. (Musiala dito, die beiden alleine binden so schonmal ohne weiteres 3 Gegner).


    Unser Spiel gefällt mir in den vergangenen Spielen diese Saison wesentlich besser als was wir letztes Jahr gesehen haben.


    RL war sportlich eine Ausnahme (charakterlich, wie wir leider in den letzten Monaten feststellen mussten, wohl auch, aber eher im negativen Sinne), keine Frage (bei 35+5 Toren in der Liga und insgesamt 50+8 brauchen wir da nicht drüber diskutieren), aber er wurde eben auch gut gefüttert und das Spiel war sehr auf ihn ausgerichtet.


    Ich persönlich wäre ganz gerne mit irgendeinem Stoßstürmer in die Saison gegangen - das wäre aber eher so gewesen, um einen zu haben. Mit dem Spiel, was wir bislang gezeigt haben, kann ich aber verdammt gut leben.


    Und das, was aktuell fehlt, ist für mich weniger der 9er, der sich die von Sommer abgeklatschten Bälle holt, als Schusstechnik.

    Aber das muss sich noch im Laufe der Saison ergeben. Mir wurde gestern zuviel auf die Mitte geschossen (und ja, ich fand, wir haben Sommer besser aussehen lassen als er war, denn festgehalten oder wirklich "gepflückt" hat er nicht so viele), und generell haben wir meiner Meinung nach einen Mangel an Schusstechnik schon vorher gehabt, da muss aber auch die Saison erst nochmal sich ein wenig weiterentwickeln.


    Gleiches gilt für die Flanken, eigentlich dachte ich, alle auf dem Platz hätten kapiert was es bedeutet wenn Nagelsmann de Ligt so offensiv einwechselt, aber leider nicht. Das muss auch nochmal der Mannschaft verdeutlicht werden, kommt aber noch, noch ist die Saison jung.

    0

  • Das war ein absolutes Top Spiel unserer Mannschaft, mit eben viel Pech ( einer Chance von Gladbach!) Solche Spiele hatten wir aber immer und in jeder Saison, gegen Frankfurt mehrfach. Schwamm drüber und so weiter spielen!

    Zum Glück sind die Kackspiele der Hinrunde bereits am 4. Spieltag vorbei.

  • Du hast keinerlei Interesse an einer ernsthaften Diskussion und bist nun ein blauer Balken.

    Richtige Kindergartenaktion, dein selbstgefälliges und herablassendes Geschreibsel muss ich mir hier auch täglich geben und du hast keinen blauen Balken bei mir. Aber wenn du es nötig hast bitte.


    Wahrscheinlich siehst den den Beitrag ja eh nicht mehr. Aber ich bin in einem Forum um mich mit anderen auszutauschen und muss auch mal aushalten das meine Forumskollegen eine andere Meinung haben. Aber das ist dir ja zu Dumm…..

  • Richtige Kindergartenaktion, dein selbstgefälliges und herablassendes Geschreibsel muss ich mir hier auch täglich geben und du hast keinen blauen Balken bei mir. Aber wenn du es nötig hast bitte.


    Wahrscheinlich siehst den den Beitrag ja eh nicht mehr. Aber ich bin in einem Forum um mich mit anderen auszutauschen und muss auch mal aushalten das meine Forumskollegen eine andere Meinung haben. Aber das ist dir ja zu Dumm…..

    Gut möglich, dass er ihn jetzt sieht ;-) , falls er mich nicht auch blockiert hat. :-D

  • Schon interessant, dass nirgends in der Presse das 1-0 durch Mane erwähnt wird, welches ein absolut reguläres Tor war und bei allen 17 anderen Teams der Liga gezählt hätte. Ich hätte da gerne mal vom Schiri und vom VAR eine Erklärung zu.

  • Schlagzeile BAMS:


    Sane rettet Bayern Remis


    Bitte???? Sommer rettet Gladbach den A.rsch wäre wohl deutlich angemessener.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Schon interessant, dass nirgends in der Presse das 1-0 durch Mane erwähnt wird, welches ein absolut reguläres Tor war und bei allen 17 anderen Teams der Liga gezählt hätte. Ich hätte da gerne mal vom Schiri und vom VAR eine Erklärung zu.

    Der Schiedsrichter: Daniel Schlager

    Ende der ersten Halbzeit verwehrte Schlager zwei Mané-Treffern wegen Abseits-Stellungen die Anerkennung. Beim zweiten war die Sache klar, beim ersten durchaus strittig. Sané stand bei Manés Abschluss knapp im Abseits und schränkte vermutlich, auch wenn er sich noch vom Schuss wegdrehte, die Sicht von Gladbach-Keeper Yann Sommer ein. Nach der Pause erzürnte Schlager das Münchner Publikum, indem er einige durchaus strittige Szenen pro Gladbach pfiff und außerdem das Zeitspiel der Gäste nicht unterband.

  • Der Schiedsrichter: Daniel Schlager

    Ende der ersten Halbzeit verwehrte Schlager zwei Mané-Treffern wegen Abseits-Stellungen die Anerkennung. Beim zweiten war die Sache klar, beim ersten durchaus strittig. Sané stand bei Manés Abschluss knapp im Abseits und schränkte vermutlich, auch wenn er sich noch vom Schuss wegdrehte, die Sicht von Gladbach-Keeper Yann Sommer ein. Nach der Pause erzürnte Schlager das Münchner Publikum, indem er einige durchaus strittige Szenen pro Gladbach pfiff und außerdem das Zeitspiel der Gäste nicht unterband.

    Und wo ist die Erklärung zu der Entscheidung? Durchaus strittig....da war gar nix strittig.

  • st es nicht jämmerlich, wenn der Tabellenzweite und CL Aspirant von Sekunde 1 an nichts anderes vor hat, als sich mit 10 Mann an den eigenen 16er zu stellen? Wenn Viktoria Köln das am Mittwoch macht, habe ich da vollstes Verständnis für. Aber das, was Gladbach da gemacht hat, ist auch keine Werbung für die Bundesliga. Dazu Zeitschinderei ab der zweiten Halbzeit und Krämpfe nach ner Stunde? Da geht der dann auch noch grinsend vom Platz und springt danach wieder rum wie ein junges Reh. Nee, die haben gestern den letzten Krümel Respekt verspielt, den sie vielleicht noch irgendwo hatten (jedenfalls bei mir).

    Mir wäre es ja auch lieber, die wären uns ins offene Messer gelaufen. Aber jede Mannschaft hat das Recht, so zu spielen, wie sie will.


    Und ja, das war Werbung für die Bundesliga! Wegen UNS und Sommer.


    Im Gegensatz zu dem, was der Schiri sich da erlaubt hat.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Schon interessant, dass nirgends in der Presse das 1-0 durch Mane erwähnt wird, welches ein absolut reguläres Tor war und bei allen 17 anderen Teams der Liga gezählt hätte. Ich hätte da gerne mal vom Schiri und vom VAR eine Erklärung zu.

    einfach Dopa auf Sport 1 ansehen , könnte was kommen

  • J

    Ich persönlich wäre ganz gerne mit irgendeinem Stoßstürmer in die Saison gegangen - das wäre aber eher so gewesen, um einen zu haben. Mit dem Spiel, was wir bislang gezeigt haben, kann ich aber verdammt gut leben.

    ...wieso der Choupo ist doch noch da, wenn er fit ist.

  • Manches besser, manches schlechter. Reden wir mal in der Winterpause darüber und ziehen ein erstes Zwischenfazit. Ich weigere mich weiter, die sportliche Rolle von Lewandowski für uns in den letzten Jahren klein zu reden. Sein Abgang ist durchaus ein großer Verlust den es erst einmal zu kompensieren gilt

    Das Eine hat mit dem Anderen wenig zu tun. Natürlich hat der Ex hier eine herausragende Rolle gespielt, Tore ohne Ende gemacht und maßgeblich zu allen Titeln beigetragen.


    Mir will dennoch diese Nachtrauerei nicht in den Kopf. Ich finde, dass unser Spiel derzeit ohne ihn richtig Spaß macht. Mir ist auch klar, dass an Spieltag 4 noch nichts gewonnen ist. Aber es ist doch absurd, wenn jetzt nach so einem Spiel wie gestern, nach grade offensiv absolut überragendem Saisonstart, die Leute aus den Löchern kommen, die daran - ihre vorher bereits feststehende - Meinung bestätigt sehen, dass wir ohne Lewandowski jetzt aber mächtig an Klasse verloren haben.


    Ja, vielleicht hätte er uns das Spiel gestern gewonnen. Aber wir haben auch mit ihm Spiele nicht gewonnen, wo wir haushoch überlegen waren.


    Mir wäre jedenfalls mehr Bange, wenn wir plötzlich gar keine Chancen mehr hätten, aber das Gegenteil ist der Fall, wir haben in allen Spielen ohne Lewandowski eine wahnsinnige Dynamik entwickelt und gegnerische Trainer sahen die „Pfeile aus allen Richtungen“ fliegen. Jetzt haben wir eines dieser Spiele nicht gewonnen und schon heißt es, da seht Ihrs… Da kann ich nichts mit anfangen.


    Ja, Dominanz hin oder her, am Ende muss was bei rumkommen - und daran muss man sich am Ende messen lassen. Das gilt aber auch mit 50 Lewandowski Toren und dennoch kläglichem Ausscheiden gegen Villareal!


    Warum man Stand heute zum Urteil kommt, dass es wahrscheinlicher ist, es ohne Lewandowski nicht zu schaffen, erschließt sich mir nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Viele haben sich ja Sorgen gemacht, wie wir gegen solche Mannschaften ohne 9er bestehen, die sich nur hinten rein stellen. Die Antwort haben wir gestern eindrucksvoll bekommen. 35 Chancen, davon 20 aufs Tor und von denen waren sicherlich die Hälfte Hochkaräter, ist erste Sahne. Mit einem Sommer nur in Normalform geht das Spiel 5 oder 6-1 aus.