5. Spieltag: Union Berlin - FC BAYERN 1:1

  • Mich stört gar nicht, dass wir Probleme gegen solche Gegner haben. Das ist normal. Das wird's immer geben.


    Mich stört, dass wir solche Spiele in den letzten Jahren zu häufig nicht trotzdem gewinnen.


    Eine Besserung zu letzter Saison ist vielleicht, dass wir so ein Spiel nicht 1:4 herschenken. Das "vielleicht" ist drin, weil wir mal abwarten müssen, ob es dabei bleibt.

  • Das sind die spiele wo Lewandowski irgendwie noch einen reingemacht hat.

    Es gab in der zweiten Saisonhälfte auch Spiele, in den wir kacke waren und Lewy KEINEN reingemacht hat.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Was für ein erneutes Drecksspiel. Das Leistungsgefälle der Bundesliga sorgt eben auch dafür, dass gegen Bayern ein hart erkämpftes destruktives 1:1 ein großer Erfolg ist. Dann lieben es die Schiedsrichter wirklich JEDE 50:50 Situation gegen Bayern zu pfeifen und auch die Nachspielzeit nicht realistisch zu gestalten. Trimmel allein hat heute schon 5 Minuten von der Uhr genommen.


    Sabitzer neben de Ligt heute bester Bayern-Spieler. Sagt auch einiges aus.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Das Positive:


    Manuel Neuer ist heute in die Saison gestartet und hat uns in 22/23 zum ersten Mal Punkte gerettet

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Die zwei verlorenen Punkte haben wir uns heute selber zuzuschreiben. Die Coolness, auch gegen Gegner, die hinter mauern, zum Erfolg zu kommen, fehlt uns einfach. Oft ist die Konzentration im Abschluss nicht da. 4 Punkte in den letzten zwei Spielen verloren, das kann nicht zufrieden stellen. Inter wird auch kein Gourmetstück. Mal sehen, ob wir auch irgendwann gegen eklige Gegner mal dreckige Siege einfahren können.

    0

  • Das ist Bullshit, es gab genug solche Spiele wo Lewandowski nicht einmal aufs Tor geschossen hat.

    Die gabs. Sicher sogar.

    Zwei hintereinander aber dann doch eher selten. Ansonsten wäre er halt auch nicht auf seine Torquote gekommen.


    Wir scheinen jedenfalls enorme probleme damit zu haben, wenn der gegner hinten das zentrum dicht macht. Und das wird wohl jetzt auch jeder machen.


    So wie frankfurt wird wohl eher niemand mehr ins offene messer rennen.

  • Des ist dann inzwischen der gleiche Rotz den wir letztes Jahr gespielt haben. Mit dem Unterschied das wenigstens ein Lewa uns oft den Arsch gerettet hat.

    Dito.


    Aber ich bitte dich, das Forum hat doch fast in Gänze den Verkauf von Lewa und den Kauf von Mané abgefeiert...und einige Wenige wie ich wurden geteert und gefedert für ihre kritischen Zwischenrufe...


    Also, jetzt bitte keine Kritik, alles ist super, und Brazzo sollte einen lebenslangen Vertrag für diese Transferperiode bekommen...

    0

  • Dann lieben es die Schiedsrichter wirklich JEDE 50:50 Situation gegen Bayern zu pfeifen

    Hoffentlich thematisieren unsere Offiziellen das heute wieder. So geht das einfach nicht weiter, dass im Zweifel immer für den Gegner gepfiffen wird.

  • Pavard: 90% Zweikampfquote, 90% Passquote, viele geklärte Bälle, mehrfach abgefangen, 75% angekommene lange Pässe, immer wieder vorne mit Schüssen für Gefahr gesorgt und die rechte Seite sehr alleine rocken müssen.


    Verstehe die Kritik an ihm nicht.

  • Wegen einem Spiel?

    Nein.


    Wir sind sicher besser aufgestellt als letzte Saison.

    Aber es wäre lächerlich zu glauben, mit 5 Neuen ist die letzte Rückrunde wie weggewischt.

    Heute hatten wir keinen überzeugenden Stürmer. Da hätte Lewy was gebracht

    Und zwei AVs, die auch letzte Saison schon schwächelten.

    Und einen IV, der immer für einen Bock gut ist.


    Trotzdem:

    De Ligt war sehr gut.

    Manu war super.


    Sonst ist mir eigentlich keiner aufgefallen.


    Sané leider wieder Rückfall in den Schüler-Modus.

    Ganz schlimm: Als Mané den Pass vorne zu weit spielt, bleibt er einfach stehen, anstatt dem Ball nachzulaufen.

    Das geht halt gar nicht.