8. Spieltag: FC BAYERN - Bayer 04 Leverkusen 4:0

  • Wer soll da die Tore machen? Mittlerweile stellt jeder Durchschnittstrainer seine Mannschaften so ein, dass sie extrem effektiv gegen uns verteidigen. Diese obskure Taktiererei hier ein Spiel ohne MS aufzuziehen ist komplett in die Hose gegangen.


    Das ist sowieso mit der größte Hirnfurz den ich in den letzten Jahren beim FCB erlebt habe.

    Naja. Wir machen es den Gegnern ja auch sehr einfach. Entweder schlagen wir Flanken aus dem Halbfeld oder versuchen uns durch die Mitte durch zu kombinieren. Das ist recht leicht zu verteidigen.

    I wasn´t born to follow

  • Coman ist noch keine Option für Leverkusen, auch für Dortmund wirds wahrscheinlich nicht reichen. Warum dauern bei dem Verletzungen eigentlich immer so lang?

    I wasn´t born to follow

  • Phonzy spielt gerade noch gegen Uruguay - aber nicht in Süd- oder Nordamerika, sondern in Bratislava - sollte also Donnerstag wieder im Training sein.


    Senegal hat heute nachmittag schon gegen den Iran gespielt - im Stadion von Admira Mödling in Niederösterreich - es ist also keiner interkontinental unterwegs - bzw. Phonzy war es, nicht aber fürs letzte Spiel.

    0

  • Coman ist noch keine Option für Leverkusen, auch für Dortmund wirds wahrscheinlich nicht reichen. Warum dauern bei dem Verletzungen eigentlich immer so lang?

    Weil er ein sehr anfälliger Spieler ist.

    Den will man auf keinen Fall zu früh auf den Platz schicken, weil dann das Risiko zu groß ist, dass er gleich wieder ausfällt

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Weil er ein sehr anfälliger Spieler ist.

    Den will man auf keinen Fall zu früh auf den Platz schicken, weil dann das Risiko zu groß ist, dass er gleich wieder ausfällt

    Das ist ja auch richtig, was den Einsatz im Spiel betrifft. Aber er ist ja nicht mal annähernd am Mannschaftstraining dran und trainiert immer noch individuell.

    I wasn´t born to follow

  • The focus during today's training was on attacking moves and shots on goal. Almost the entire 75-minute session was focused on converting chances consistently from all positions and situations (headers, volleys, rebounds, 1v1, etc) [@BILD]


    Na dann.

  • The focus during today's training was on attacking moves and shots on goal. Almost the entire 75-minute session was focused on converting chances consistently from all positions and situations (headers, volleys, rebounds, 1v1, etc) [@BILD]


    Na dann.

    Gut, schaden kann es nicht.


    Trotzdem wäre es wohl besser den Fokus im Training auf darauf zu legen das planlose Rumgeflippere zu reduzieren...

    0

  • warum muss ich gerade an


    der alte Trainer sät das Torschusstraining, der neue Trainer erntet Tore


    denken? ;)

    So funktioniert das i.d.R. in der Bayern-dominierten Nationalmannschaft. Der Nationaltrainer ist aufgrund der begrenzten Zeit ja nur ein Beifahrer, der versuchen muss, aus dem Vorhandenen das Beste zu machen. Wenn das Vorhandene nicht gut funktioniert, hat er eben Pech gehabt, denn man kann in 2-3 Wochen einer Mannschaft nicht das Fussballspielen beibringen.


    Das Prinzip erklärt auch gut die "Ups & Downs" in der Karriere von Jogi Löw; wenn der Vereinsfussball funktioniert hat, hat auch die Nationalmannschaft funktioniert und er hat basierend auf der Arbeit anderer (Pep, vermutlich auch Klopp) einen Titel geerbt.

    0

  • So funktioniert das i.d.R. in der Bayern-dominierten Nationalmannschaft. Der Nationaltrainer ist aufgrund der begrenzten Zeit ja nur ein Beifahrer, der versuchen muss, aus dem Vorhandenen das Beste zu machen. Wenn das Vorhandene nicht gut funktioniert, hat er eben Pech gehabt, denn man kann in 2-3 Wochen einer Mannschaft nicht das Fussballspielen beibringen.


    Das Prinzip erklärt auch gut die "Ups & Downs" in der Karriere von Jogi Löw; wenn der Vereinsfussball funktioniert hat, hat auch die Nationalmannschaft funktioniert und er hat basierend auf der Arbeit anderer (Pep, vermutlich auch Klopp) einen Titel geerbt.

    ich hatte den Post von eddiedean dahingehend kommentiert, dass JN jetzt zwar mit dem Torabschlusstraining beginnt, aber die Ergebnisse vielleicht erst ein neuer Trainer beim FCB ernten wird. ^^

  • ich hatte den Post von eddiedean dahingehend kommentiert, dass JN jetzt zwar mit dem Torabschlusstraining beginnt, aber die Ergebnisse vielleicht erst ein neuer Trainer beim FCB ernten wird. ^^

    Klar, aber darauf wollte ich auch hinaus. So funktioniert das eben. Wenn ein neuer Trainer kommt, dauert es etwas bis er seine Ideen implementiert, und in der Zwischenzeit spielen die Spieler halt das, was sie vorher gelernt haben. Besser oder schlechter werden ist ein Prozess, den ein neuer Trainer erst mal umsetzen muss (und der Nationaltrainer nicht umsetzen kann, aus Zeitmangel).

    0

  • So funktioniert das i.d.R. in der Bayern-dominierten Nationalmannschaft. Der Nationaltrainer ist aufgrund der begrenzten Zeit ja nur ein Beifahrer, der versuchen muss, aus dem Vorhandenen das Beste zu machen. Wenn das Vorhandene nicht gut funktioniert, hat er eben Pech gehabt, denn man kann in 2-3 Wochen einer Mannschaft nicht das Fussballspielen beibringen.


    Das Prinzip erklärt auch gut die "Ups & Downs" in der Karriere von Jogi Löw; wenn der Vereinsfussball funktioniert hat, hat auch die Nationalmannschaft funktioniert und er hat basierend auf der Arbeit anderer (Pep, vermutlich auch Klopp) einen Titel geerbt.

    Das mit dem kopieren passt mE für die Qualis.

    Aber die Turniere, das hat schon viel mit dem nm Trainer zu tun.

    Ich weiß, dass man auch diesen Erfolg gerne Pep zuschreibt, aber auch wenn die nm sicher von eintrainiertem Passspiel des Bayernblocks profitierte, spielte die nm doch einen völlig anderen Fußball.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es hat sich mit Sicherheit bei der WM 2014 sehr positiv ausgewirkt, dass unsere Spieler zuvor von LvG, Don Jupp und Pep trainiert worden sind.
    Das krasse Gegenbeispiel sind dann CA, Kovac und ganz sicher auch bereits JN.
    Fehlende Balance, „Schlag lang, Brate“ und Chaosball machen sich dann halt auch in der N11 negativ bemerkbar.

  • Dann hat Nagelsmann im Wellblechtempel vermutlich sein "Endspiel".

    Nein.


    Dann muss er weg.


    Wobei ich das nicht von Ergebnis oder Tabellenstand abhängig machen würde...


    Er hatte jetzt 2 Wochen Zeit, um über einige Dinge nachzudenken, wie


    A) Taktik

    B) Aufstellung

    C) Spielzüge und Pässe

    D) Wechsel, wann und wen

    E) Ingame-Coaching


    Wird das heute trotzdem wieder so ein Grottenkick, dann muss er weg.


    Das wäre alternativlos !!


    Denn dann wäre klar, dass er nicht willens und fähig ist, sich zu hinterfragen, Selbstkritik zu tätigen. Hat nichts mit Fachkompetenz zu tun, das sind dann eher die Soft Skills.

    Und die fehlten ihm dann halt...


    Nein, wenn sich heute - wieder - nix ändert, dann muss es das gewesen sein.

    #Außer Betrieb

  • Zeit um Nachzudenken ist nicht Zeit um was zu ändern, letztere war nicht da. Aber Hauptsache mal was raushauen.

  • The focus during today's training was on attacking moves and shots on goal. Almost the entire 75-minute session was focused on converting chances consistently from all positions and situations (headers, volleys, rebounds, 1v1, etc) [@BILD]


    Na dann.

    Wir brauchen noch mehr Umschaltmomente :thumbup:

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Nach der PK gestern habe ich ehrlich gesagt wenig Hoffnung, dass JN da noch irgendetwas umgebogen bekommt. Er wirkte doch recht ratlos gestern, auch wenn er auf so einer PK natürlich keine großartigen Sachen erzählen kann an denen er jetzt ansetzt. Entscheidend, neben dem Auftreten heute Abend ist denke ich, ob er große Namen in der Kabine gegen sich hat. Ein Spieler wie Gravenberch wird Nagelsmann nicht zum Verhängnis.