Weltmeisterschaft 2022 in Katar

  • Der FC Bayern erhält wohl rund 4 Millionen EUR für die Abstellung seiner Spieler während der Vorbereitung einschl. der Gruppenphase der WM.

    oh, oh.

    Das lass aber bloß nicht markR2D2 (oder wie der heißt) hören.

    Der FC Bayern kassiert Kohle und hat sich vorher noch seine Spieler in unwichtigen Bundesligaspielen verletzen lassen

  • Ach, willst Du unbedingt so denken oder was ist Dein Problem?

    Es gibt bei diesem Thema auch noch andere Aspekte, als den, was der Genuss von Alkohol in einem Menschen auslöst.

    Kannst ja mal drüber nachdenken, warum das so war.

    .... nö.....zu diesem leidigen Thema lasse ich jedem seinen Glauben. Von mir aus kann auch jeder bis zum Ende seiner Tage mit Maske rumrennen.

  • der nächste Hammer hier.
    willst du nun behaupten das sie Naziverbrechen vor und im zweiten WK ein Verbrechen im Namen des Christentums war?
    Wenn dem so sein sollte, bitte unbedingt nochmal zurück auf die Schulbank


    Also der Rabe hier wurde letztens für weitaus weniger gesperrt als das was manche hier ablassen

    Wikipedia hilft!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Judenpogrom

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Die Diskussion driftet hier langsam komplett ab. In dem Thread soll es vorrangig um die WM gehen, das in diesem Zusammenhang auch die Begleiterscheinungen diskutiert werden wir völlig normal, auf den letzten Seiten geht es allerdings fast ausschließlich um allgemeine religiöse oder politisch Ansichten.

    Zur Erinnerung.

  • ...na ja, heimlich ? :/


    Entweder ich gucke und stehe dazu, oder ich gucke nicht und stehe auch dazu.


    Bei mir halt Letzteres.

    Von der Nationalmannschaft habe ich mich vor längerer Zeit verabschiedet und keine Spiele mehr geschaut. Auslöser war damals der DFB, Jogi Löw und der Zirkus um Özil und Gündogan.

    Ich glaube das letzte Spiel das ich gesehen habe, war das Finale 2014....das aber vor Ort.

  • Wird halt Zeit, dass endlich der Ball rollt ….

    … und das alle die die WM boykottieren dies auch wirklich tun. Das Testspiel hat ja schon den ein oder anderen Maulhelden entlarvt.


    Sportlich findet dieses Turnier nun mal statt und über das sportliche sollte man hier diskutieren können.

    Das dieses Turnier abseits vom sportlichen eine Vollkatastrophe ist, darüber sind wir uns doch eh alle einig.

  • Die Diskussion driftet hier langsam komplett ab. In dem Thread soll es vorrangig um die WM gehen, das in diesem Zusammenhang auch die Begleiterscheinungen diskutiert werden wir völlig normal, auf den letzten Seiten geht es allerdings fast ausschließlich um allgemeine religiöse oder politisch Ansichten.

    dann dürften ja bald einige raus sein, denn die boykottieren ja die WM

  • dann dürften ja bald einige raus sein, denn die boykottieren ja die WM

    Das wäre schön, gell?

    Wird aber nicht passieren.

    Die "Begleitumstände" sind ja mit dem ersten Anstoß nicht weg.

    Es wird hier auch weiterhin nicht nur ums Sportliche gehen.


    Du kannst ja einen zweiten WM-Thread aufmachen. Einen, in dem es wirklich nur ums Sportliche gehen darf. Da würde ich mich dann z. B. wirklich bewusst raushalten.

    Das rein Sportliche ist für mich diesmal komplett nebensächlich.

    Ich werde die Ergebnisse lediglich zur Kenntnis nehmen.

    Und ich werde nur dann bewusst zuschauen, wenn mein Siebenjähriger zuschauen möchte.

    Aber der verliert meistens nach 20 Minuten eh die Geduld und will dann lieber selber was mit Fußball machen. Gut, draußen im Garten kicken ist grad doof, dann läuft's vermutlich auf Tipp-Kick hinaus.


    Aber so eine typische "Alle aus dem Weg, ich muss Fußball schauen"-WM wird es diesmal bei mir definitiv nicht.

    Und wer am Ende den Pokal in den Himmel streckt, ist mir diesmal sowas von scheißegal.

  • warum sollte ich hier geht es um die WM und die Spiele , und bei den Begleitumständen kommt ja nichts neues dazu…


    ich schaue die WM nicht weiter weil mit die deutsche NM nicht interessiert…

  • Sorry, aber mit nichtsportlichen Diskussionsthemen wird man speziell bei dieser WM in diesem Thread einfach leben müssen.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Nein muss man nicht, wie gesagt die gesamte Veranstaltung ist eine absolute Katastrophe.


    Aber ich denke wir sind alle alt genug das sportliche vom politischen zu trennen.


    Interessant finde ich ja die Aufforderung die Sponsoren, also Budweiser, Coca Cola, McD und Adidas dauerhaft zu boykottieren. Die dürften eher Druck auf die FIFA ausüben als wenn ich den Fernseher auslasse.


    Abgesehen von Adidas boykottieren ich ja die entsprechenden Sponsoren eh schon seit Jahren 🙃

  • … und das alle die die WM boykottieren dies auch wirklich tun. Das Testspiel hat ja schon den ein oder anderen Maulhelden entlarvt.


    Sportlich findet dieses Turnier nun mal statt und über das sportliche sollte man hier diskutieren können.

    Das dieses Turnier abseits vom sportlichen eine Vollkatastrophe ist, darüber sind wir uns doch eh alle einig.

    Die Einschaltquoten waren unterirdisch.

  • Alles ausse Budweiser machen doch super Geschäfte in Qatar, WM hin oder her.

    Ich würde sogar behaupten, dass es Budweise im Endeffekt gar nicht so Unrecht ist. Für ihre Geschäfte dürften die paar verkauften Bier in den Stadien mehr oder weniger keinen Unterschied machen. Als ob Anbev das überhaupt beim Absatz merken würde...


    Dafür ist der Name Budweiser jetzt weltweit aber viel mehr in aller Munde, worum es bei der Werbung ja geht, als wenn es ganz normal ausgeschenkt würde.

  • Ich würde sogar behaupten, dass es Budweise im Endeffekt gar nicht so Unrecht ist. Für ihre Geschäfte dürften die paar verkauften Bier in den Stadien mehr oder weniger keinen Unterschied machen. Als ob Anbev das überhaupt beim Absatz merken würde...


    Dafür ist der Name Budweiser jetzt weltweit aber viel mehr in aller Munde, worum es bei der Werbung ja geht, als wenn es ganz normal ausgeschenkt würde.

    Gratiswerbung für Budweiser, läuft doch super. Ja, der Alkoholabsatz in den Arenen wäre sowieso irrelevant gewesen. Die werden da eher Tee oder Cafe direkt auf den Tribünen kochen.

    0

  • Die Einschaltquoten waren unterirdisch.

    Was hast du denn erwartet, wenn da die fast 2.Garnitur gegen das übermächtige Oman antritt.

    Die gleiche Nummer gibt es doch bei jeder WM.

    Vor der 90er WM gab es noch ein Testspiel in Gelsenkirchen vor 70.000 gegen Dänemark - die beiden Zweitgarnituren trennten sich nach 90 min Sommerfußball 0:0 und die Zuschauer fühlten sich verars.ht.

    2018 war es Saudi-Arabien, auch so ein Knaller.

    Ergo schenkt man sich das.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • In 48 Stunden beginnt eine Fußball-Weltmeisterschaft und ich kenne noch nichtmal alle Gruppen.


    Das gab es noch nie. Ich bin kein leidenschaftlicher Anhänger der Nationalmannschaft (mehr), seit 2016 hat da doch vieles eine andere Wertigkeit für mich angenommen, aber Turniere verfolge ich dennoch gerne und auch intensiv, weil ich es interessant finde, bei dieser Gelegenheit auch mal andere Spieler zu sehen. Ist dieses Jahr alles nicht da. Kein Stadion ist mir bekannt, kein WM-Song, kein Maskottchen habe ich irgendwo mal gesehen (wobei mich das auch sonst als Letztes interessiert).


    Es fühlt sich einfach alles falsch an. Die Vergabe der WM nach Katar war ein kapitaler Fehler der FIFA. Mag sein, dass in der FIFA auch andere Nationen vertreten sind als jene, die unsere Werte leben. Damit zu legitimieren, dorthin eine WM zu vergeben, wo doch die ganze Welt weiß, dass es einen Mist darum ging, irgendwo auch andere Nationen mal einzubinden und andere Kulturkreise zu "würdigen", ist schon fast komisch.


    Es ging ausschließlich um Geld. Katar hat die schlechteste aller Bewerbungen abgegeben und gewonnen. Mehr kann man dazu kaum noch sagen. Man kann fast nur hoffen, dass dieses Turnier genau der Flop wird, der sich ankündigt, damit kommende Weltmeisterschaften nicht zu so einer Farce werden und wieder das im Mittelpunkt steht, was im Mittelpunkt stehen sollte: Fußball.


    Dem Sport hat die FIFA einen Bärendienst erwiesen. Aber um den Sport geht es ja eh nicht.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!