Weltmeisterschaft 2022 in Katar

  • Ich werde versuchen die WM zu meiden und zu boykottieren. Aber wie verbohrt kann man denn sein, um anderen die Freude daran madig zu machen?


    In Anbetracht der Umstände und einigen Unverbesserlichen muss es wohl tatsächlich einen Spiel-Thread geben. Und gleichzeitig muss man darauf hoffen, dass diejenigen sich dann aus diesem Thread raushalten.

    ich boykottiere den Spielethread ;)

  • Die politischen ‚Diskussionen‘ hier sind wie in einem Dorf am Stammtisch, wo jeder die unabänderliche Meinung des andern längst kennt aber sich dennoch genüsslich in der Wiederholung des immerselben gesuhlt wird. Es langweilt und macht den Thread unleserlich.

    ...da stimme ich Dir 100% zu.


    Wobei sich das nicht alleine auf Stammtischdiskussionen beschränkt, das lässt sich auf jede Talkshow, Podiumsdiskussion, Bundestagsdebatte, etc. übertragen.


    Wobei ich ausdrücklich hervorhebe, daß der Stammtisch als solcher eine feine Sache ist/sein kann...nicht nur des Gerstensaftes wegen.

  • Das siehst Du falsch der Kotauende von Katar stand zu dem von dir skizzierten Zeitpunkt in keinerlei Verantwortung und wollte sicher auch gerne nur über Fussball reden. Das hat ihm die Pastorentochter gründlich versaut.

    Der Kotkauende...? 😬😅

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich glaube im Wokesprech nennt man deinen Beitrag "Whataboutism"...klar, F hat sich den Scheichs verkauft, das weiss jeder, Sarko sei dank...aber lass mich einfach eine Gegenfrage stellen: Wer hat nochmal den Kotau vor dem Scheich gemacht? Und das "alternativlos"...:thumbsup:

    Das hat nichts mit "woke" zu tun, sondern ist schon viel älter. Bis in die 70er kann man das zurückverfolgen.

  • Mit schmunzeln verfolge ich die, die keine WM im TV gucken. Starkes Zeichen. TV Gebühren zahlen sie aber und die gehen an die Fifa für die Rechte....ich bin alles andere als begeistert von dieser WM. Trotzdem immer interessant wie Deutsche Probleme vom Sofa und TV angehen. ( Natürlich weit entfernt von sinnvollen Aktionen!)


    Man stelle sich vor, für den Monat Dezember würde der Bürger mal die Zahlung der TV gebühren verweigern? Das wäre aber mit Ärger verbunden, so viel zählt der Protest gegen die Zustände in Katar natürlich nicht:thumbsup:

    TV Gebühren müsste ich auch zahlen, wenn ich gar keinen Fernseher hätte. Schlechtes Argument also. Meine TV Gebühren gehen auch an abgehalfterte Promis, die bei Wetten dass... auf dem Sofa sitzen, obwohl ich diese Sendung nicht schaue.

  • Als ob der Thread hier wirklich genutzt würde, um eine politische Diskussion voranzutreiben oder neue Informationen zu finden. Wer das möchte, sucht sich grössere und/oder direkt Foren, die auf das ausgerichtet sind. Ich interessiere mich auch sehr für Gesellschaft und Politik, aber das hier auszuleben ist doch, als ob ich über dem FC Bayern in einem Unterforum der New York Knicks diskutiere… 😄


    Das einzige, was sich hier findet, sind die ewig gleichen Grundsatzdebatten von einem Dutzend Leuten (‚Deutschland ist so heuchlerisch, Gas kauft man ja auch aus Katar!‘, ‚Aber die USA sind doch viel böser!‘, ‚Man darf ja nichts mehr sagen heute!‘), die sich genauso in jedem x-beliebigen Politiktthread hier lesen liessen, egal ob nun US-Wahl oder Ukrainekrieg.


    Die politischen ‚Diskussionen‘ hier sind wie in einem Dorf am Stammtisch, wo jeder die unabänderliche Meinung des andern längst kennt aber sich dennoch genüsslich in der Wiederholung des immerselben gesuhlt wird. Es langweilt und macht den Thread unleserlich.

    Typisch Dorf am Stammtisch ist eigentlich : "Woanders ist es auch nicht besser....." , was man hier zu genüge gelesen hat.

  • In diesem Zusammenhang ist noch von Interesse, dass es heute erstmals einen direkten Charterflug von Israel nach Katar gab, israelische Fans können mit einem Ticket und auch ohne Visum die WM besuchen. Darüber hinaus saß eben völlig überraschend Saudi-Arabiens Kronprinz und Regierungschef Mohammed bin Salman in der ersten Reihe der Ehrenloge mit dem Emir von Katar und FIFA-Boss Infantino. Das ist eine kleine Sensation, bis vor kurzem musste davon ausgegangen werden, dass nicht einmal Fans aus Saudi-Arabien zum Turnier reisen können. Tauwetter im Nahen Osten, Israel inklusive, eine schöne Botschaft in Zeiten wie diesen.


  • Ich kann nur für mich sprechen, aber mein "Boykott" dieser WM hat eigentlich relativ wenig mit Protest zu tun, sondern mit meiner freien Entscheidung, wie ich meine Zeit verbringe. Dieses Turnier geht mir mit all seinen Facetten extrem gegen den Strich, also konsumiere ich sie nicht. Nicht, um der FIFA oder Katar zu schaden, sondern weil ich meine Zeit nunmal woanders investieren möchte.


    Andere Teile des öffentlich-rechtlichen Angebots konsumiere ich aber regelmäßig und vor allem gern, also warum soll ich dann das GEZ verweigern?

    Vollkommen in Ordnung. Die Frage ist halt, Gebühren werden ja per Zwang gezahlt, davon wird die FIFA dann bezahlt, von allen. Das öffentliche TV rühmt sich auch für Qatar Kritik, bezahlt den Spass dann aber.( Witzig dabei, in Qatar sperrt man Menschen ein für Dinge die wir nicht hinnehmen. Hier auch, wenn Sie sich weigern den Rundfunkbeitrag nicht zu zahlen8))

    Ich würde mir wünschen das man da mal den Stecker zieht und das ganze reformiert, wie der Fall RBB und Schlesinger zeigt, wird sich hier ja wie bei der Fifa bereichert noch und nöcher. Das muss nicht sein, man könnte es auch regeln im Sinne der meisten Gebührenzahler. Das passiert natürlich nicht, wer soll es machen? ( Die Verantwortlichen wiegen sich ja alle täglich in Geld auf. Frau Schlesinger bekommt 15000 Pension, das sind 810 Menschen die Gebühr zahlen, lebenslang, an Frau Schlesinger. Dazu kommen noch ca. 100 weitere Menschen mit ähnlichen Pensionen, das sind also 81000 Bundesbürger zahlen GEZ, Lebenslang, nur für diese Pensionen.

    Dazu eben die Kosten so einer WM. Vermutlich bräuchte es mal Wirtschaftsprüfer die so etwas professioneller als ich berechnen und veröffentlichen?


    Ich finde aber auch das es einen öffentlichen Rundfunk geben sollte, 6 Programme vielleicht, die sich dann aufs das Kerngeschäft konzentrieren sollte.

    Fussball, Gameshows und vieles mehr, wer es gerne guckt kann es ja irgendwo abonnieren. Solche Events wie Qatar könnte man dann eben schon ablehnen....

    Ansonsten sehe ich es aber ähnlich wie Du. Ich werde vielleicht mal etwas gucken, bin aber schlicht nicht motiviert da viel Zeit zu verschwenden. den Charme einer WM, ich sehe ihn für mich schlicht nicht.

  • TV Gebühren müsste ich auch zahlen, wenn ich gar keinen Fernseher hätte. Schlechtes Argument also. Meine TV Gebühren gehen auch an abgehalfterte Promis, die bei Wetten dass... auf dem Sofa sitzen, obwohl ich diese Sendung nicht schaue.

    Genau, gerade schon geschrieben. Mein Wunsch wäre das Gebühren für Berichterstattung und nur dafür ausgegeben würden. Den Rest sollte man abonnieren, oder auch nicht. Bin ich dann mit einer Sache, wie Qatar nicht einverstanden, dann zahle ich sie definitiv nicht mit. Oder halt die Promis...also eher ein sehr gutes Beispiel. Genau dafür gibt es die Gebühren ja. Damit diese Leute eben ihr hohes Einkommen garantiert haben^^ Die Ironie dabei, zahlt man diese konsequent nicht, dann wird man sogar eingesperrt, mehrere Monate. Wie in Qatar Homosexuelle oder Bier Trinker. Dafür sollte aber niemand eingesperrt werden....Hab das in anderen Ländern schon mal erwähnt, teils glaubte man mir gar nicht, also das man Rundfunk zwangsweise zahlen muss und dafür sogar in den Knast gehen muss. In Qatar ja nicht:D:D:D Bitte mit sehr viel Humor verstehen. Also das ZDF berichtet über Verhaftungen, zahlst Du aber das ZDF nicht wirst Du auch verhaftet:thumbsup:

  • Deine Gebühren-Diskussion hatten wir schon oft genug.


    Muss nicht nochmal sein...

    Lassen wir es gut sein, ja. Vor allem aber: Weiter zahlen. Für einen freien demokratischen Rundfunk...sonst Haft!:D ( es ging mir sogar weniger um die Gebühren Diskussion als darum klar zu machen wie ironisch das ganze ist) In Katar werden eher klassische Dinge bestraft über die wir weg sind. In Deutschland finanzielle, vor allem wer Geld hat wird bestraft. Wer keines hat, der kann auch bei schweren Delikten wie Raub oder ähnlichem Glück haben, er ist eher uninteressant....

  • In diesem Zusammenhang ist noch von Interesse, dass es heute erstmals einen direkten Charterflug von Israel nach Katar gab, israelische Fans können mit einem Ticket und auch ohne Visum die WM besuchen. Darüber hinaus saß eben völlig überraschend Saudi-Arabiens Kronprinz und Regierungschef Mohammed bin Salman in der ersten Reihe der Ehrenloge mit dem Emir von Katar und FIFA-Boss Infantino. Das ist eine kleine Sensation, bis vor kurzem musste davon ausgegangen werden, dass nicht einmal Fans aus Saudi-Arabien zum Turnier reisen können. Tauwetter im Nahen Osten, Israel inklusive, eine schöne Botschaft in Zeiten wie diesen.


    https://www.tagesschau.de/ausl…prinz-immunitaet-101.html


    Mal eine der letzten Nachrichten zur Person des Kronprinzen. Möge sich jeder selbst ein Bild machen, ob das alles wirklich so gut und schön ist.



    An die Moderatoren dieses Forums: Velen Dank für eure Arbeit.

    andy100690153 hat heute Morgen mMn sehr plausibel den Standpunkt der Moderatoren deutlich gemacht. Leider wurde dieser Bitte in der Folge im Grunde nicht entsprochen. Muss jeder User mit sich selbst ausmachen.

    Allerdings führt das dann dazu, dass ich - leider -, obwohl ich es mir fest vorgenommen hatte, auch nicht die Füße still halten kann. Entschuldigung dafür, aber immerhin werde ich nicht in die GEZ Diskussion, obwohl es auch da schon sehr in den Fingern juckt.



    Die Berichterstattung des ZDF war mMn übrigens - soweit ich das zeitlich verfolgen konnte - heute Nachmittag sehr gut.

  • Ich sehe es eher positiv, dass es in unserem Land möglich ist, das Turnier zu zeigen und dennoch an den Umständen Kritik zu üben - damit quasi das „eigene Produkt“ in Frage zu stellen. Das ist bei aller modernen Journalismuskritik schon positiv hervorzuheben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Lassen wir es gut sein, ja. Vor allem aber: Weiter zahlen. Für einen freien demokratischen Rundfunk...sonst Haft!:D ( es ging mir sogar weniger um die Gebühren Diskussion als darum klar zu machen wie ironisch das ganze ist) In Katar werden eher klassische Dinge bestraft über die wir weg sind. In Deutschland finanzielle, vor allem wer Geld hat wird bestraft. Wer keines hat, der kann auch bei schweren Delikten wie Raub oder ähnlichem Glück haben, er ist eher uninteressant....

    Oder man stiehlt zig Millionen und kommt nach 1,5 Jahren wieder raus und ist wieder reich, wie vorher.


    Aber nach unten treten ist natürlich sehr intelligent, die sind nämlich das wahre Problem.

  • Ich sehe es eher positiv, dass es in unserem Land möglich ist, das Turnier zu zeigen und dennoch an den Umständen Kritik zu üben - damit quasi das „eigene Produkt“ in Frage zu stellen. Das ist bei aller modernen Journalismuskritik schon positiv hervorzuheben.

    Man könnte es ja auf einem Drittsender zeigen und die Kritik weiterhin zu besten Sendezeiten bringen, wenn man so eine Anti-Haltung hat. Passiert aber nicht, also unterstützt man das Turnier von der Übertragung her wie jedes andere Turnier und beteuert dabei die ganze Zeit, dass man es eigentlich gar nicht möchte - müsste man ja auch gar nicht!

  • Lassen wir es gut sein, ja. Vor allem aber: Weiter zahlen. Für einen freien demokratischen Rundfunk...sonst Haft!:D ( es ging mir sogar weniger um die Gebühren Diskussion als darum klar zu machen wie ironisch das ganze ist) In Katar werden eher klassische Dinge bestraft über die wir weg sind. In Deutschland finanzielle, vor allem wer Geld hat wird bestraft. Wer keines hat, der kann auch bei schweren Delikten wie Raub oder ähnlichem Glück haben, er ist eher uninteressant....


    Du bringst ja mal wieder alles durcheinander.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."