Weltmeisterschaft 2022 in Katar

  • Die USA haben die WM genauso gekauft wie die Qataris, nicht direkt über ihre Politik(er) sondern über ihre Wirtschaftsmacht. Money makes the world go round wer weiß das besser als die Amerikaner.

    Und Deutschland ihre letzte auch, Russland hatte sie wohl weil Putin so ein lieber Mensch ist. So ist es wohl bei jeder Vergabe.

  • Man könnte sich auch wieder den aktuellen Dingen zuwenden:


    "Vom 9. Dezember bis zum 3. Januar 2023 läuft beim FC Bayern dann die reguläre Winterpause. Im Anschluss daran geht es am 6. Januar in ein sechstägiges Trainingslager nach Doha."


    In DOHA! ! Mit Sponsor. Dreck.staat! Sooo viel besser als PSG sind wir hier auch nicht, so lange man sich nicht von Q-Airways trennt und einen anderen Ärmelsponsor findet. Als ob das so schwer wäre. Da stehen doch die Firmen Schlange.

    Doch, sind wir. Einfach mal die Fakten anschauen, dann wirst du das auch feststellen...

    0

  • Rodeo_Baierlorzer


    Und noch als Zusatz zu deinem guten Beitrag: Die FIFA und vor allem die Sponsoren (auch die europäischen) können die Kritik in Westeuropa verkraften, da man nun endlich auch einen Zugang zum nordamerikanischen Markt bekommen hat mit Rekordeinschaltquoten (und auch Australien), was die fehlenden Millionen an Konsumenten in Westeuropa locker kompensiert und das genau 4 Jahre bevor das Turnier dort ausgetragen wird. Geht doch alles auf. Und letztlich wird auch die UEFA, die wie immer öffentlich protestiert, hinter den Kulissen mehr als dankbar sein, dass noch mehr Geld fließt.

    Schauen wir mal, wie jetzt die Einschaltquoten nach dem Ausscheiden beider Nationen dort sind.

  • Man könnte sich auch wieder den aktuellen Dingen zuwenden:


    "Vom 9. Dezember bis zum 3. Januar 2023 läuft beim FC Bayern dann die reguläre Winterpause. Im Anschluss daran geht es am 6. Januar in ein sechstägiges Trainingslager nach Doha."


    In DOHA! ! Mit Sponsor. Dreck.staat! Sooo viel besser als PSG sind wir hier auch nicht, so lange man sich nicht von Q-Airways trennt und einen anderen Ärmelsponsor findet. Als ob das so schwer wäre. Da stehen doch die Firmen Schlange.

    Ich hoffe sehr, dass dies das letzte Trainingslager dort ist und ab der Saison 23/24 ein anderer Ärmelsponsor auf den Trikots ist.

  • Schauen wir mal, wie jetzt die Einschaltquoten nach dem Ausscheiden beider Nationen dort sind.

    Das ist doch in jeder Nation so. Willst du nun auch noch das nutzen als Argument für das angebliche weltweite Desinteresse an der WM?

    Die WM wurde bereits jetzt von mehr Menschen verfolgt als jemals zuvor. Und all ihr Kritiker kehrt doch eh zur nächsten WM zurück. Und weiter geht es dann mit den Rekordeinschaltquoten bei einer WM. Die FIFA freut sich schon.

    0

  • Schauen wir mal, wie jetzt die Einschaltquoten nach dem Ausscheiden beider Nationen dort sind.

    Sicher werden die zurück gehen was sonst? Und was sollen denn geringere Einschaltquoten schon bewirken? Bezahlt ist die der ganze Bums schon.

    0

  • Das ist doch in jeder Nation so. Willst du nun auch noch das nutzen als Argument für das angebliche weltweite Desinteresse an der WM?

    Die WM wurde bereits jetzt von mehr Menschen verfolgt als jemals zuvor. Und all ihr Kritiker kehrt doch eh zur nächsten WM zurück. Und weiter geht es dann mit den Rekordeinschaltquoten bei einer WM. Die FIFA freut sich schon.

    Ach komm. Wir sind uns doch einig, dass die Einschaltquoten ohne Teilnahme der USA oder Australien in diesen Ländern bei weitem nicht so hoch gewesen wäre. Natürlich ist das ein Argument. 2018, als die USA nicht dabei waren, waren die Einschaltquoten um 44% niedriger als 2014, wo sie halt dabei waren.


    In Deutschland hatten die Achtelfinals 2018 noch 2-stellige Millionen Einschaltquoten. Auch da waren wir bereits raus. Gestern waren es nicht mal 5 Mio......

  • Das ist doch in jeder Nation so. Willst du nun auch noch das nutzen als Argument für das angebliche weltweite Desinteresse an der WM?

    Die WM wurde bereits jetzt von mehr Menschen verfolgt als jemals zuvor. Und all ihr Kritiker kehrt doch eh zur nächsten WM zurück. Und weiter geht es dann mit den Rekordeinschaltquoten bei einer WM. Die FIFA freut sich schon.

    Das verwundert ebenfalls nicht, da zumindest in Europa keine Public viewings mit mehreren tausend Menschen stattfinden.

  • Eigentlich ein Stück aus dem Tollhaus.


    Zunächst einmal, ich dachte, man wollte sich da 100Km entfernt von den Spielorten abschotten. Dann kommen aber wieder offenbar externe Berater hinzu (sch...egal, ob das gleichzeitig Spielerberater sind, die haben meiner Ansicht nach da nix zu suchen!).


    Und dann berät der Vorstand, Bierhoff & Co + mind. Neuer über Vorschläge, die der Mannschaft zur Entscheidung vorgelegt werden (kurz bevor das 1. Spiel bevorsteht, von dem man selber vorher schon gesagt hat, man müsse dieses gewinnen? Hallo?


    Da weiste doch schon vorher, was Du anrichtest, wenn Du einem bunten Haufen, zudem erst vor knapp 10 Tagen zusammengekommen, jetzt diese Entscheidung vorlegst.


    Nochmal, das war so gravierend, (und kann mir keiner erzählen, dass nicht schon beim Treffen mit Vorstand & Co. klar war, dass die Mannschaft selber divergierende Meinungen hatte), das hätte von Oben entschieden werden müssen. (O.k., genau dieselbe Entscheidungsgewalt wirkte hier, wie 2018 :rolleyes:nach der WM, wo Löw selber noch entscheiden durfte, wie lange er weiterwurschtelt...)

    0

  • Da du deine eigene Netiquette nicht kennst, hier noch mal zur Erinnerng - und dann bitte diesen Thread löschen!


    Keine politischen und religiösen Themen

    Dieses Forum dient der Diskussion zwischen Interessierten am FC Bayern München. Wir sind uns bewusst, dass das Interesse an einem Austausch auch zu weiteren privaten Themen besteht, die keinen direkten Bezug zum FC Bayern München haben. Diesem Bedürfnis möchten wir Rechnung tragen und öffnen das Forum weiterhin auch zur Diskussion von Usern zu privaten Themen außerhalb des Fußballplatzes. Diese privaten Themen umfassen zum Beispiel andere Sportarten, Urlaubstipps und ähnliches. Wir sind allerdings der Auffassung, dass dies kein Ort ist, an dem über politische oder religiöse Themen diskutiert werden soll. Daher ist die Eröffnung von Threads und das Verbreiten von Inhalten zu politischen und religiösen Themen untersagt, die keinen sportlichen Bezug zum FC Bayern München haben. Dies umfasst insbesondere tagespolitische und politisch bzw. religiös motivierte Themen sowie sonstige Themen, die geeignet sind, andere User aufgrund ihrer persönlichen Meinung oder aus Gründen der Rasse, der ethnischen Herkunft, der Nationalität, des Geschlechts, der Religion, der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu isolieren oder zu diskriminieren. Wir sehen uns zu dieser thematischen Weichenstellung gezwungen und setzen insoweit auf euer Verständnis, da es in der Vergangenheit gerade zu diesen Themen wiederholt zu Vorkommnissen gekommen ist, die wir im Forum nicht dulden können.


  • dann bitte diesen Thread löschen!

    Das ist eigentlich gar keine schlechte Idee. Denn eine etwas längere Leine bei der Auslegung der Netiquette wird immer viel zu schnell ausgenutzt von Leuten, die nur ihre eigene parteipolitische Agenda hier durchdrücken wollen.


    Denn durchaus berechtigte gesellschaftspolitische Kritik an Verhältnissen wie im Gastgeberland Katar oder rund um die Sportpolitik bzw. FIFA (Vergabe der WM), können manche offenbar nicht von Parteipolitik trennen. Und letztere hat nun definitiv schon seit längerem nichts mehr im FC Bayern Forum zu suchen. Aus Gründen...

  • Na wenn man ausgerechnet vor dem ja so unwichtigen ersten Spiel nichts besseres zu tun hat, als zusammen mit irgendwelchen Beratern - ob Spieler- oder SPD- ist da völlig wumpe - solche Diskussionen zu führen, muss man sich ja auch im Nachhinein nicht wundern.

    Da wurden irgendwie die notwendigen Schwerpunkte vor so einem Spiel völlig verschoben.


    Was lernen wir daraus?

    2018 - laut Löw schont man Spieler für die wichtigen Spiele.

    2022- diskutiert man über politische Zeichensetzung.


    Fußball und Ergebnisse scheinen da nur am Rand zu interessieren - wofür bekommen Leute wie der Herr Manager und der Herr Trainer eigentlich ihr Geld?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • *****

    Nein, das steht da nicht. Das interpretierst du nur! Hier herrscht Politikverbot und es macht einen Unterschied, ob man allgemein über Katar und Menschenrechte diskutiert oder ein Versatzstück in einem Artikel für eine parteipolitische Aussage nutzt.

    Edited once, last by wofranz ().