3. Spieltag Gruppenphase: FC Bayern - Viktoria Pilsen 5:0

  • Ich fand ihn unauffällig, aber sehr, sehr diszipliniert. Hat Goretzka konstant den Rücken freigehalten.

    Und wenn man die Trainer-Kritik an seiner Defensivarbeit einbezieht, war es heute wohl die Aufgabe, zu zeigen, dass er die Position halten und Drecksarbeit verrichten kann.

    Ich lobe dich selten und ungern aber interessante und gute Perspektive 👍

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • souverän!

    im rückspiel nochmal ein dreier und wir stehen mit einem bein im achtelfinale.

    Stehen wir dann nicht bereits mit beiden Beinen im AF...?

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Wurde eben ein junger Pilsener Fan mit Teddy gezeigt. "Er hat die Reise auch mit angetreten." Dann Thema Schule und das es ja Krankschreibungen gibt.

    Vielleicht wohnt er ja aber auch einfach in München? 🤔😁

    Ich kenn auch ganz viele Pilsener-Fans, die nicht aus Pilsen kommen! 🍻

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Leroy Sanés Spiel gegen Viktoria Plzeň in Zahlen:


    58 Minuten

    100% erfolgreich den Gegner überlaufen

    6 Balleroberungen

    4 Pässe ins letzte ⅓

    3 Pässe in den gegnerischen Strafraum

    3 Ballkontakte im gegnerischen Strafraum

    3 Schüsse

    2 Schüsse aufs Tor

    2 Tore

  • nein weil es dann immer noch 3 Mannschaften mit 12 Punkten geben kann (vorausgesetzt Barca und Inter gewinnen je ein Spiel gegeneinander)

    Aber in der realen welt stehen wir sogar jetzt schon (faktisch) im AF.


    Es geht nur um den Gruppensieg. Und selbst der wird uns nur schwer zu nehmen sein.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Wunderbarer CL-Abend. Viele Tore, gutes Kadermanagement vom Trainer und kein Spieler ist leistungstechnisch groß abgefallen. Mehr geht eigentlich nicht.


    Leverkusen und Plzen waren auch einfach die perfekten Gegner um sich für die nächsten Wochen wieder einspielen zu können. Ich hoffe, die Jungs bleiben vor dem Tor so scharf und können am Samstag gegen Dortmund nachlegen.

  • nein weil es dann immer noch 3 Mannschaften mit 12 Punkten geben kann (vorausgesetzt Barca und Inter gewinnen je ein Spiel gegeneinander)

    Das sehen wir m.E. heute Abend. Wenn es ein Unentschieden gibt, dann sind wir wohl mit einem Sieg gegen Pilsen durch. Weil dann kann einer zwar theoretisch noch 14 Punkte machen, der andere dann aber höchstens 11.

    0

  • Aber schon auch bemerkenswert, dass man auch aus der Mannschaft - zum Beispiel von Goretzka - hört, dass es vor allem um Positionstreue und die Disziplin geht, sich an die Vorgaben des Trainers zu halten. Und dass es dadurch wieder besser läuft. Nagelsmann scheint schon auch wieder einiges richtig zu machen aktuell.

  • Wir haben den alleinigen Rekord!


    With its 5-0 win over Viktoria Plzen, Bayern Munich extends its unbeaten streak in the UEFA Champions League Group Stage to 31 games, breaking the #UCL record previously held by Real Madrid (2012-17).

    Bayern has outscored opponents 98-21 during the streak.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Wurde eben ein junger Pilsener Fan mit Teddy gezeigt. "Er hat die Reise auch mit angetreten." Dann Thema Schule und das es ja Krankschreibungen gibt.

    Vielleicht wohnt er ja aber auch einfach in München? 🤔😁

    die deutschen "Reporter" sind einfach alle beschissen.

    0

  • Aber schon auch bemerkenswert, dass man auch aus der Mannschaft - zum Beispiel von Goretzka - hört, dass es vor allem um Positionstreue und die Disziplin geht, sich an die Vorgaben des Trainers zu halten. Und dass es dadurch wieder besser läuft. Nagelsmann scheint schon auch wieder einiges richtig zu machen aktuell.

    Dann frage ich mich, was vorher nicht klappte. Hörte die Mannschaft nicht auf den Trainer oder gab dieser schlechte Vorgaben mit auf den Weg?


    Grundsätzlich fand ich die durchaus kritischen Worte von Goretzka gerade aber gut. Dazn hebt uns ja nun wieder auf den Thron, nachdem man zwei schwache Gegner abgeschossen hat. Das kommt mir ein bisschen zu früh, allen voran weil wir in beiden Spielen sehr schnell den Führungstreffer erzielt haben.

  • Schlimmer. Ich fürchte, er meint das ernst.

    Davon kannst du aber ausgehen.


    Ich stelle mir das vor, du sitzt in einer Kneipe, alle sehen Sane, Mane, de Ligt usw. stark und nur einem läuft der Sabber bei Goretzka aus dem Mund, wenn er versucht ihn, warum auch immer, zum Man of the Match zu erklären.


    Goretzka kamen heute zwei Dinge zu gute. Ein Gravenberch, der seine Sache sehr ordentlich gemacht hat und ein Gegner, der im zentralen Mittelfeld kaum präsent war, weswegen die fehlende Defensivarbeit nicht ins Gewicht fiel und das Abwarten bei Maschinen wie Mane und Sane heute ebenfalls nicht.

    0