9. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN

  • Nunja, der FC Bayern braucht immer eine auf den Sack, bevor man handelt. Das war immer so. Solange uns nicht Dortmund oder Leipzig enteilen, passiert hier nix, glaube ich.

    Nunja, so ne Heimniederlage gegen Freiburg koennte schon den ein oder anderen Stein ins Rollen bringen...

    0

  • Wir hatten heute genug Kontrolle und den Ball laufen lassen, alleine daran lag es nicht. Der BVB kam Zeitweise gar nicht an den Ball oder ins Pressing

    Den Ball laufen lassen, da lache ich mich kaputt wenn ich an die ganzen Fehlpässe und ungenauen Zuspiele anschaue.

    Schau dir Spiele unter Jupp und Pep an, da siehst du was Dominanz und Ballkontrolle ist, was es heißt Gegner und Ball laufen lassen. Einen Vorsprung kontrolliert und ungefährdet runterzuspielen.

    Ein Trauerspiel wo wir mittlerweile gelandet sind.

    Keep calm and go to New York

  • Nunja, so ne Heimniederlage gegen Freiburg koennte schon den ein oder anderen Stein ins Rollen bringen...

    Glaube ich nicht. Es ist halt Freiburg.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich schaue grad Sportstudio. Heute bei der Live Übertragung habe ich es gar nicht wahrgenommen, bzw. es wurde auf Sky nichtmal wiederholt, aber es gab noch zwei Schwere Schiedsrichterfehler.


    Der erste als Musiala nach langem Ball vor Schlotterbeck im Duell ist, nur Schlotterbeck ist am halten und er pfeift Stürmerfoul. Bei etwas härterer Regelauslegung, kann man da locker rot zeigen da Notbremse, er war letzter Mann, aber doch nie im Leben Offensivfoul.

    Die zweite Szene ist als Goretzka zurückgepfiffen wird, auch Offensivfoul. Dabei trifft Schlotterbeck ihn von hinten, danach Stand Mane frei vorm Tor. Auch hier hätte er mindestens weiterlaufen lassen können und durfte nicht abpfeifen.

    Bisher fand ich Aytekin klasse, aber das heute nach dem ganzen BVB Geheule die letzten Tage geht ja mal gar nicht. Katastrophale Leistung.

  • Der erste als Musiala nach langem Ball vor Schlotterbeck im Duell ist, nur Schlotterbeck ist am halten und er pfeift Stürmerfoul. Bei etwas härterer Regelauslegung, kann man da locker rot zeigen da Notbremse, er war letzter Mann, aber doch nie im Leben Offensivfoul.

    Sogar Rethy hat das als Notbremse eingeordnet.

    0

  • Sogar Rethy hat das als Notbremse eingeordnet.

    Hui! Ich hab das Spiel leider nicht sehen können, aber wenn Rethy das sogar zugibt, dann gibt's eigentlich keine zwei Meinungen.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • So, dann lasse ich auch mal meinen Senf zu diesem Spiel da:


    Erstmal möchte ich erwähnen, dass ich mich in den letzte Jahren an kein Duell mit dem

    BVB erinnern kann, das insgesamt auf so einem niedrigem Niveau stattgefunden hat.

    Wir haben nur von unserer individuellen Klasse gelebt und auf der anderen Seite hat gefühlt Upa alleine gereicht um jeden Angriff abzuräumen.


    Das mag aus Sicht der Dortmunder ok sein, weil ihnen einfach die Qualität im Kader fehlt aber bei uns ist so viel mehr Luft nach oben. Einen BVB auf diesem Niveau hätten wir in den letzten Jahren aus dem Stadion geschossen.


    Man hat weiterhin das Gefühl, dass bei uns der Plan fehlt. Wir haben gute Spieler und denen fällt auch immer wieder mal was ein wodurch Tore fallen. Da setzt sich dann die reine Qualität durch. Genialer Moment von Mané, Übersicht von Musiala und toller Abschluss Gotetzka - 1:0.

    Man hat allerdings nicht das Gefühl, dass das aus einem funktionierenden System heraus passiert und da liegt die Hauptverantwortung beim Trainer. Ich sehe da aktuell auch keine wirklichen Ansätze das sich das irgendwie ändert.


    So blöd sich das anhört, aber wir können froh sein das Reus heute nicht dabei war. Der ist zwar alles andere als ein „Gamechanger“ aber sicher ein Upgrade zu Malen und seine Abneigung gegen uns hätte heute das Zünglein an der Waage sein können.


    Wir werden was die Trainerfrage angeht nicht in Aktionismus verfallen, dafür läuft es unterm Strich einfach nicht schlecht genug. Gedanken wird man sich aber in der Vereinsführung sicher machen.

    Kahns Reaktion nach dem 2:2 würde ich aber nicht überbewertet, der hat sich einfach so unfassbar über diesen Ausgleich geärgert, das war aus der reinen Emotion heraus und daraus lässt sich sicher nicht schießen das hinter den Kulissen der Baum brennt.

  • 16 Punkte aus 9 Spielen finde ich mehr als schlecht. Bin gespannt wenn es gegen Freiburg und Augsburg in die Hose geht.

    Wie gesagt, mir reicht‘s jetzt schon und ich habe überhaupt keine Phantasie und Glauben, dass sich das unter Nagelsmann noch ändert.

    Jetzt war die ganze Länderspielpause Zeit zum x-ten Male zu „analysieren“. Nichts, überhaupt nichts ändert sich.

    Verlorene Zeit ist das und ich kann mich mittlerweile auch nicht mehr richtig auf die Spiele freuen, ähnlich wie damals unter Kovac.

    Nagelsmann ist bzw. wird scheitern.

    Keep calm and go to New York

  • 16 Punkte aus 9 Spielen finde ich mehr als schlecht. Bin gespannt wenn es gegen Freiburg und Augsburg in die Hose geht.

    Wie gesagt, mir reicht‘s jetzt schon und ich habe überhaupt keine Phantasie und Glauben, dass sich das unter Nagelsmann noch ändert.

    Jetzt war die ganze Länderspielpause Zeit zum x-ten Male zu „analysieren“. Nichts, überhaupt nichts ändert sich.

    Verlorene Zeit ist das und ich kann mich mittlerweile auch nicht mehr richtig auf die Spiele freuen, ähnlich wie damals unter Kovac.

    Nagelsmann ist bzw. wird scheitern.


    am mittwoch ist dann wieder alles tutti nach dem 5:0 gegen pilsen.:S

  • Puh, schwere Kost gerade eben im Sportstudio. Die beiden zusätzlichen groben Fehlentscheidungen wurden vom Kollegen oben ja angesprochen.


    Nicht genug. Da stellte sich ein Gräfe hin und sagte sinngemäß, dass diesmal, entgegen der letzten Jahre, halt Bayern weniger Glück mit den Entscheidungen des Schiris hatte.


    Ich bin fassungslos! Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?!

    Ist Nagelsmann wirklich so lernresistent?!

  • War klar, dass so ein Spiel kommt nach der Jammerei und der Heulerei der Dortmunder und der Medien in den letzten Jahren.

    Vor allem letztes Jahr wo Zwayer nachweislich keine Fehlentscheidung getroffen hat. Am meisten regt mich auf, dass unsere Schnarchnasen da nicht mal reagieren und das alles unwidersprochen hinnehmen.

    Das Maß ist schon längst überschritten.

    Keep calm and go to New York