12. Spieltag: FC BAYERN - FSV Mainz 05 6:2

  • Im Endeffekt hat er seinen Kopf selbst grettet, in dem er umgestellt hat und mit Choupo den Zielspieler vorne reingestellt hat. Seit dem läuft es. Gut, dass er seine Engstirnigkeit abgelegt hat.

    Das ist auch so unfassbar anstrengend in dieser Diskussion. Als hätte es die miserable Rückrunde und die ganzen schwachen Spiele in dieser Saison nicht gegeben.


    Da kommen dann natürlich auch die ganzen Holzköpfe aus ihren Löchern und wussten es schon immer besser. Dabei ist es tatsächlich so einfach wie du sagst. Nagelsmann hat seine Engstirnigkeit abgelegt. Letzte Rückrunde spielten wir ohne echte Winger, ohne Breite und damit auch ohne Platz in der Mitte. In der Hinrunde verzichtete man nun gar auf den Neuner und spielte noch beschissener als in der Rückrunde.


    Erst die Rückkehr zu echten Wingern und einem echten Neuner sorgt doch für den Aufschwung. Und das Nagelsmann seine Engstirnigkeit ablegt war alles andere als abzusehen. Umso dämlicher sich auch diese ganzen Kommentare, die da nun kommen.


    Und damit auch der letzte es begreift: man erinnere sich an van Gaal. Der hielt an seiner Idee fest und die Mannschaft konnte es irgendwann umsetzen. Nagelsmann hingegen hat ein funktionierendes System kaputtverbessert und musste sich eingestehen, dass er das Rad wieder zurückdrehen muss. Möchte man nun die Nagelsmann Kritiker krisitisieren, hätte Nagelsmann an seiner Idee festhalten müssen und die Mannschaft das System erfolgreich umsetzen müssen. Was Sache ist, sieht aber hoffentlich auch der letzte Klugscheißer.

  • Ich finde es allerdings genauso dämlich, dauernd zu implizieren, Nagelsmann wäre quasi fremdgesteuert dazu gekommen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich finde es allerdings genauso dämlich, dauernd zu implizieren, Nagelsmann wäre quasi fremdgesteuert dazu gekommen.

    Wozu fremdgesteuert dazu gekommen? Zum Einsatz ohne Neuner? Die Probleme fingen doch früher an. Und wenn Kohle für Laimer da war, man 25 Mio für Tel hinlegen konnte dann war auch vor der Saison ausreichend Geld da, um einen Neuner zu holen. Nagelsmann war doch nicht mal traurig ob des Lewa Abgangs.

  • IWozu fremdgesteuert dazu gekommen? Zum Einsatz ohne Neuner? Die Probleme fingen doch früher an. Und wenn Kohle für Laimer da war, man 25 Mio für Tel hinlegen konnte dann war auch vor der Saison ausreichend Geld da, um einen Neuner zu holen. Nagelsmann war doch nicht mal traurig ob des Lewa Abgangs.

    Ich auch nicht.


    Wozu? Na, Du behauptest doch, er sei engstirnig (gewesen). Dabei war es nie so, dass er partout keinen 9er wollte. Schließlich wollten wir offenbar Haaland. Er hat es dann alternativ versucht, wohl auch, weil er Choupo das so nicht zugetraut hat. Aber dieser Findungsprozess ist dann eben genauso seiner, wie meinetwegen die Fehleinschätzung davor.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Muss mal wieder über die deutschen Schiris ablästern, weil ich mir gerade die Highlights angesehen habe.


    Wie zum Geier kann man bei der Elferszene zum 3:0 initial auf "keinen Elfmeter" entscheiden? Ohne VAR hätte der Schiri hier einfach weiterlaufen lassen, beim glasklarsten Elferfoul seit langem?

    Na gut, dafür gibt es jetzt ja VAR. Was passiert? 2 Minuten Analyse und Entscheidungsfindung zum Revidieren einer 100%-Fehlentscheidung. Eine Frechheit.


    Also wieso kann hier nicht einfach der VAR nach einer Zeitlupe ins Headset funken, dass das ein unumstrittener Elfer ist, anstatt das der Schiri wieder zum Schirm sprinten muss? Was hat so lang gedauert und wieso ist die ganze Situation überhaupt zweifelhaft, dass er sich das nochmal anschauen musste?


    Unter der Woche hat man gesehen, wie schnell und gut ein VAR funktionieren kann, nur in Deutschland brauchen sie hier eine Ewigkeit? Also die ganze Szene zum Elfmeter war ja wieder der Witz des Tages.

  • Mir ist völlig egal, wie Nagelsmann zu was gekommen ist. Hauptsache, er ändert es nicht mehr. Dass wir einen klaren Mittelstürmer als Zielspieler vorne brauchen, ist für mich die logischste Erkenntnis der Saison. Davon sollte Nagelsmann nicht mehr abweichen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Hochzufrieden auch heute. Wir kommen richtig gut ins Rollen. Vor drei Wochen ging es noch darum sich irgendwie in die WM-Pause zu retten ohne die Saisonziele schon frühzeitig zu versenken, kommt die lange Unterbrechung jetzt gerade dann doch eher ungelegen.


    Wie auch immer JN zu Einsicht kam mit EMCM wieder einen 9er aufzustellen ist letztlich egal. Wichtig ist vor allem DAS er es getan hat. Die Mannschaft dankt es mit Toren und Siegen in Reihe.


    Defensiv heute etwas wackliger als gegen Barca, was aber auch der hohen Intensität geschuldet gewesen sein dürfte. Jetzt muss man nur hoffen das mit de Ligt nichts Schlimmeres passiert ist, dann war es eine quasi perfekte Bayern-Woche.

  • Lindström war für 10mio. zu haben .

    jetzt 40.zu zeit ist er der beste MS der Liga.

    nur zu.

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)

  • Ich auch nicht.


    Wozu? Na, Du behauptest doch, er sei engstirnig (gewesen). Dabei war es nie so, dass er partout keinen 9er wollte. Schließlich wollten wir offenbar Haaland. Er hat es dann alternativ versucht, wohl auch, weil er Choupo das so nicht zugetraut hat. Aber dieser Findungsprozess ist dann eben genauso seiner, wie meinetwegen die Fehleinschätzung davor.

    Aber nochmal: die Fehleinschätzung ging doch schon vorher los, indem nun jeder Spieler in der Mitte herumturnen sollte mit dem Resultat, dass wir über mehrere Monate Lewa-Heldenfussball bewundern mussten.


    Es wäre doch ein einfaches gewesen, im vorderen Drittel wieder mehr Breite einzusetzen. Nagelsmanns benötigte aber gute 9-10 Monate, um dies zu realisieren. Das halte ich auf diesem Level auch weiterhin für zu viel. Abgesehen davon habe ich die Idee auch noch nie verstanden, warum man sich selbst so sehr beschneidet und sein Heil mit allen Spielern in der Mitte sucht. Das war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

  • so sieht es übrigens die BILD :


    Dann gibt es den 1. Cortus-Auftritt: Hack haut Mané im Sechzehner volle Kanne um (41.). Der Schiri steht dahinter, lässt aber weiterspielen. Unverständlich! Der VAR meldet sich – und Cortus gibt Elfer. Mané verschießt erst, doch den Abpraller verwandelt er (43.). 3:0!


    Danach wird es erst richtig wild: Erst gibt Cortus einen unberechtigten Elfer für die Mainzer. Ulreich wischt nach einer Ecke (45.) zwar Burkhardt durchs Gesicht, hat den Ball vorher aber (minimal) berührt. Burkhardt tritt an ... und vergibt kläglich! Er schießt in die Mitte, wo Ulreich stehen bleibt (45.+3).


    wie ich finde sehr gut Einschätzung

  • Meinetwegen hast Du es immer besser gewusst. Mir geht es einzig darum, dass ich es ablehne, jetzt die positive Entwicklung so darzustellen, als hätte man Nagelsmann seine Engstirnigkeit ausgetrieben. Fehleinschätzung kann man ihm ja gerne zuschreiben, aber doch bitte auch das hier und jetzt!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Mir ist völlig egal, wie Nagelsmann zu was gekommen ist. Hauptsache, er ändert es nicht mehr. Dass wir einen klaren Mittelstürmer als Zielspieler vorne brauchen, ist für mich die logischste Erkenntnis der Saison. Davon sollte Nagelsmann nicht mehr abweichen.

    :!:

    Keep calm and go to New York

  • Naja, seit Wochen im 3 Tagesrhythmus die Spiele, da habe ich nun heute wirklich nichts zu kritisieren, auch nicht die Gegentore.

    Sicher und souverän, so wie man sich es doch hier immer gewünscht hat.

    Bin absolut zufrieden, jetzt sollten gegen Hertha, Bremen und Schalke eigentlich noch 9 Punkte folgen.

    Zumal ein Gegentor ein Blackout vom Keeper war

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Mich würde auch interessieren, was die ganzen Nagelsmanner Basher jetzt sagen. Hab damals geschrieben, dass er der richtige Trainer für Bayern ist und man einfach Ruhe bewahren muss. Jetzt läuft es prima.

    Das sehe ich absolut genauso, was wurde auf JN eingeprügelt, völlig überzogen und mit zum Teil unterirdischer Argumentation… anstatt einfach mal ruhig zu bleiben und Entwicklungen abzuwarten.

  • Das sehe ich absolut genauso, was wurde auf JN eingeprügelt, völlig überzogen und mit zum Teil unterirdischer Argumentation… anstatt einfach mal ruhig zu bleiben und Entwicklungen abzuwarten.

    Das war keinesfalls überzogen, weil er einfach einen kack Fußball hat spielen lassen und das seit Januar diesen Jahres. Und es wurde nicht besser, sondern immer schlechter, trotz hochkarätiger Transfers.

    Jetzt hat er es geschnallt, dass sein Wohlfühlsystem nicht funktioniert und hat umgestellt und plötzlich läufts. Da musste man keine Entwicklung abwarten, sondern einfach das spielen lassen, was die Mannschaft in nahezu Perfektion spielen kann.

    Wie immer er auch plötzlich zu der Erkenntnis gekommen ist, sei es von selbst, oder durch Druck von Außen, ist mir schnuppe. Hauptsache er hat es getan und es läuft jetzt.