Posts by s2ily

    Dann haben seine Berater aber den falschen Verein für ihn ausgesucht. :)


    Entweder er liefert. Oder er sitzt maximal auf der Bank.

    Leider hast du recht. Wir hatten mal Trainer, die so was gut konnten, und ich rede sicherlich nicht von Pep. 😋

    Coutinho wäre der Hammer, aber er wird zu 100% in den Naymar Deal mit eingebunden......Dembele will nicht von Barca weg und Barca will ihn auch nicht verkaufen, die würden ihn nicht mal für Neymar eintauschen, und das zurecht.

    In den Neymar Deal kann er auch eingebunden werden, wenn wir bei Barca das nötige Kleingeld auf den Tisch legen. ;)

    Quote

    Verstehe nicht wieso unsere Kasper Clowns da unbedingt jetzt auf biegen und brechen irgendein Star Spieler nach München locken wollen, vor allem bei solch aussichtsloser Position.

    Weil man ein Statement setzen möchte, was ich nicht verkehrt finde.

    Quote

    Lieber die Zeit und Energie in Olmo und Roca stecken...beide zusammen würden ca. 75Mio kosten, es sind zwar nicht die großen Namen aber immerhin zwei riesen Talente. In 2-3 jahren könnten die Weltklasse Spieler sein, und am Ende weint der Vorstand wieder weil man auch diese wieder vepennt hat.

    Wäre mE auch sinnvoll, aber die kann man auch nächstes Jahr noch holen oder man lässt es sein und holt einfach Sané für ~80 Millionen.

    Quote

    Weltklasse Flügelzange Sane, Olmo, Coman, Gnabry.....das wäre schon spitze.

    :love::love::love:

    ——————Neuer———————

    Kimmich—Süle—Boateng—Alaba

    ———-Sanches——Thiago-——

    Gnabry———Müller———Coman

    —————Lewandowski————-


    Müller muss wieder auf seine Position, wo er stören, Räume öffnen, Läufe in freie Räume und Tore schießen kann. Wir haben Gnarby, Coman, Davis für die Außen. Dann verschwendet man da rechts den Müller, der so gute Qualitäten hinter der Spitze hat und Lewa auch entlasten kann.

    abwarten ,wenn es wirklich nur ein Platzhalter für Sane ist, wäre das doch ne gute Lösung . Vielleich überrascht er uns ja wirklich und dreht in seinen letzten Jahren nochmal richtig auf . Auf welcher position auch immer .Ich wünsche es mir !

    Coutinho wird es noch werden und nächstes Jahr Sané. Mandzo wäre auch super, um Lewandowksi zu entlasten, damit er für die Top-Spiele fit ist und den Kopf frei hat.


    Wenn nichts weltbewegendes passiert, kehrt Perisic zu Inter nächsten Sommer zurück.

    Sanches muss man aufbauen. Kovac muss verstehen, dass ein Sanches - vor allem nach der letzten Saison - das Vertrauen braucht. Regelmäßige Startelfeinsätze, damit er nicht alles überhetzt. Er will eben viel, weil er viel zeigen will. Ich erwarte von Kovac, dass er ihn hinsichtlich dessen beruhigt und ihm beibringt, sich auf seine Stärken zu fokussieren. Der Junge hat unheimliches Potential. Mit einem wie Sanches muss man richtig umgehen können, nämlich behutsam.

    Bei uns ist alles super und wer das Gegenteil behauptet, ist kein echter Bayern-Fan!


    Aber Sarkasmus beiseite: mir gruselt aktuell vor unserer Zukunft.

    So schlimm ist es gar nicht. Ja, es wurden ein paar (gravierende) Fehler in Sachen Transfers gemacht. Es ist aber bei weitem nicht so, dass der FCB nun vor dem Abgrund steht.


    Wir haben einen jungen Trainer, der Potential hat. Klar, es ist kein Pep, der vorher mit Barcelona alles gewonnen hat und das Glück hatte, einen wie Messi zu formen und seit seiner Pubertät zu begleiten. Aber auch Messi hat im letzten Jahr Pep's bei Barca Kante gezeigt und sich einigen Dingen wiedersetzt. Wer kennt die Story mit der Cola nicht? Demnach hatte auch Pep interne Probleme, die sich schleichend aufgetan haben, woraufhin er sich aus Barcelona davon schlich.


    Und sind denn schon die Probleme mit Mull vergessen? Oder die mit Spielern wie Götze? Oder die Probleme gegen spanische Teams in der CL, wo sich selbst ein Pep mehrfach verzettelt hat?


    Kovac war keine A-Lösung und musste sich mit teils abenteuerlicher Kritik auseinandersetzen. Zudem mit Auslaufmodellen, denen die Chefetage den roten Teppich ausgelegt hat, um sie würdevoll zu verabschieden. Damit hatte ich absolut kein Problem. Womit ich jedoch ein Problem hatte und noch immer habe, war und ist KHR! KHR hatte und hat eindeutig eine Kovac-Allergie. Kurz zusammengefasst:


    - Unruhen zu Beginn bzw. über die Saison hinweg

    > Diva-Verhalten von Spielern (James, Boateng etc.)

    > Bosse uneins

    > Thema Besetzung des Sportdirektor-Postens

    > Neuausrichtung mit Oliver Kahn

    > Unruhen mit Brazzo bzgl. Einstieg unseres Titanen in eine mögliche Sportvorstand-Funktion

    > Medien


    - Unruhen, wenn's optimal gelaufen ist

    > KHR mit ständigen mahnenden Worten Richtung Kovac wie bspw. "Jeder muss bei Bayern liefern" blah, blah, blah.


    Trotz dessen:

    - Vor Ende der Hinrunde eine Serie hingelegt

    - CL-Gruppenphase gemeistert

    - Rückrundenstart geglückt

    - Gegen LFC (späteren CL-Gewinner) in Liverpool eine starke Leistung gezeigt

    - Gegen LFC (späteren CL-Gewinner) in München verzettelt (shit happens)

    - Eine der besten Rückrunden der Vereinsgeschichte gespielt

    - BVB Zuhause aus dem Stadion geschossen

    - Holt im ersten Jahr das Double


    Und das alles trotz besch...eidener Transferpolitik und dem ganzen Stress (siehe oben).


    Zu "Jeder muss bei Bayern liefern": Warum ist dann KHR noch da? War es nicht er, der sich gegen Klopp und für Klinsmann ausgesprochen hat? War ein absoluter Griff ins Klo.


    Ich verstehe diese Weltuntergangsszenarien nicht. Jetzt ist Kovac erst richtig gefragt, weil ihm Stars an die Seite gestellt werden und super Spieler zur Verfügung stehen. Wenn er jetzt die Resultate in den Sand setzt, kann man gern über eine Entlassung sprechen. Aber was vorher ablief, war ein absolutes Armutszeugnis, vor allem seitens KHR!

    Du kannst doch von überall gut sehen, gerade im Vergleich zum Olympiastadion, wo man noch die Laufbahn dazwischen hatte.

    Sehe ich auch so. Mit einem 4. Rang wäre es vermutlich so, wie wenn man jetzt im Berliner Olympiastadion in den obersten Ringen sitzt.

    Sorry, aber so etwas nervt mich immer. Oben schreibst du, dass du so selten Karten bekommst, obwohl du Monate vorher Interesse bekundest.

    Jetzt schreibst du, dass eh nur sporadisch rein schaust.

    Irgendwie endet jede Diskussion um die angeblich schlimme Kartensituation so oder ähnlich.

    Es gibt mittlerweile einfach kein Kartenproblem mehr. Das einzige Spiel in letzter Zeit, das WIRKLICH wieder schwierig war, war das Saisonfinale gegen Frankfurt. Und auch diese Saison wirst du über offizielle Kanäle massig Karten bekommen.

    Über Fanclubs ist die Chance noch höher, und wenn du ein bisschen vernetzt bist bekommst du fast immer noch Karten für alles.

    Ich buche oder frage ständig online an und habe auch sporadisch in den Zweitmarkt geschaut. Ich habe auf meine Anfragen nur Absagen erhalten. Ob ich CL-Achtelfinale oder Viertelfinale im August angefragt oder eine Anfrage für ein anderes Spiel hinterlassen habe, es kamen nur Absagen. Deshalb meine Aussage, dass ich bisher selten Karten für die AA bekommen habe.


    Der Grund, warum ich jedoch nicht tagtäglich einen Blick in den Zweitmarkt geworfen habe, war der, weil ich da nie an Tickets gekommen bin respektive welche gesehen habe. Das ist das erste Mal, dass ich da welche sehe und zu meiner Verwunderung sind auch zwei Tickets für das Spiel gegen Köln verfügbar. Mag jetzt ein Zufall sein oder was auch immer. Im Olympiastadion war ich die letzten 3 Spielzeiten immer dabei, da das Olympiastadion quasi vor meiner Haustür liegt. Aber auch da bin ich oft nur über eBay-Kleinanzeigen an Tickets gekommen.


    Bin eV-Mitglied seit mehr als zehn Jahren und dass die Tickets immer nur "zufällig" vergeben werden, finde ich ein wenig schade. Wie dem auch sei, habe ich nun vier Tickets gekauft. Letztes Mal gegen Heidenheim - gleichzeitig für mich das erste Mal in der AA - war es ein Fest, sodass sich die lange Anfahrt rentiert hat. Hoffe, dass wir diesmal unter Flutlicht auch feiern werden und es ordentlich abgeht.

    Wenn Du jetzt im Zweitmarkt Interesse bekundest, kannst Du gerade Tickets für das Auftaktspiel gegen Hertha kaufen. ;-)

    Oha, gleich mal schauen. Da habe ich bis dato noch nie etwas gefunden. Zugegeben, ich habe immer nur sporadisch reingeschaut.

    Dieses Argument hört man ja oft (und nicht nur bei uns), aber ich habe das nie so recht verstanden. Es ist doch nicht zielführend die Kapazität des Stadions an der maximalen Nachfrage bei vereinzelten Spielen auszurichten. Wenn wir dann 90.000 haben und im CL-Finale daheim gegen Dortmund spielen kommt der nächste der einen Ausbau auf 120.000 fordert, die man bei so einem Spiel auch vollbekommen würde.

    Obwohl man schon sagen muss, dass jedes Spiel auch mit einer Kapazität von 90.000 Plätzen ausverkauft wäre. Ich bekomme so unheimlich selten Karten, obwohl ich Monate vorher Interesse bekunde, dass man meines Erachtens das Stadion, auch mit einer Kapazität von 90.000, problemlos ausverkauft wäre.

    2013-2016 war organisatorisch das, was Uli geschaffen hat.


    2016- war ein Ausblick auf das, was wir ohne Uli zu erwarten haben.

    Das raffen viele nicht. Wenn jemand geht und es unmittelbar danach weiter gut läuft, ist das noch immer die Nachwirkung dessen, was derjenige, der nicht mehr da ist, geschaffen hat.


    Nach 2016 war es für den Anspruch eines FCB nicht mehr zufriedenstellend - vor allem spielerisch.


    Mir wäre es lieber, wenn dieser Heuchler von einem KHR seine Segel streicht. Kritisiert Kovac aufgrund der Aussage zu Sane, obwohl Kovac absolut nichts schlimmes gesagt hat. KHR haut aber selbst auf Frage eines Reporters, Pep hätte gesagt, dass es keinen Kontakt zu Bayern gegeben hätte, einen Spruch wie "Ich weiß ja nicht, ob Pep alles weiß, was in seinem Klub so vorgeht" raus, um dann Kovac für "ich bin optimistisch, dass wir Sane bekommen" zu rügen.


    Er lässt einfach keine Gelegenheit aus, Kovac zu kritisieren. Er nimmt auch Heuchelei und Widerspruch in Kauf, nur damit er Kovac ans Bein pinkeln kann.


    #KHRraus!

    Kovac hat keine Ahnung von Dreifachbelastung..... wie will er alleine DAS denn managen? Der letzte Trainer ohne diese Erfahrung (Klinsi) fiel fürchterlich auf die Schnauze.

    Ich habe ihn eigentlich überhaupt nicht gelobt, sondern lediglich darum gebeten nicht alles gleich zu verteufeln. Er hat noch nie eine Mannschaft mit einer solchen Qualität trainiert.


    Des Weiteren habe ich zum Ausdruck gebracht, dass ich mich auf die Zeit freue und gespannt bin, ob er das meistert. Aus meiner Sicht ist die Umstellung der entscheidende Faktor, was ich ihm jedoch zutraue, da ich ihn für intelligent genug halte. Sollte er einen Rumpelfußball mit den Bayern zelebrieren, werden sich das UH, KHR und auch HS wahrscheinlich nur die Hinrunde anschauen.


    Fakt ist, es war glaube ich HS' Wunsch Kovac zu verpflichten. Wenn Kovac einschlägt, stärkt das HS' Selbstvertrauen, um auch zukünftige wichtige Entscheidungen angehen zu können. So baut sich HS bei Bayern ein.


    Mal ganz ehrlich: Keiner hätte jemals mit HS als Sportdirektor gerechnet und es scheint, als ob er ein guter Schüler ist. Trifft er dazu auch noch ein paar gute Entscheidungen, haben UH und KHR alles richtig gemacht. Ich darf erinnern, dass sich die Sportdirektorfrage damals ebenfalls sehr lange hingezogen hat, und die Medien ebenfalls den Niedergang vorausgesagt haben.

    Es ging mir nie umm einen Wunschtrainer, es ging mir nur darum, dass der absolute Antitrainer nicht kommt, und das ist nunmal Kovac.

    Ein gutes Beispiel dafür, dass zwar jeder eine Meinung hat oder haben darf, eine Meinung aber auch komplett scheiße sein kann. Danke dafür!

    Na dann sollte sich der gute mal die Spiele ansehen, die es bei der kroatischen Nationalmannschaft gab. Da war nix mit junger dynamischer Truppe, da haben die Stars reihenweise gekotz..... oder "gekovact".....

    Weil auch die SGE-Spieler und/oder kroatischen Nationalspieler die Qualitäten der Spieler des FC Bayern haben/hatten. Auch die NM hatte bei weitem nicht das Format. Vielleicht einfach mal abwarten und schauen, ob er tatsächlich einen derartigen Fußball spielen lässt. Ich für meinen Teil denke, dass er sich umstellen wird. Wenn er das schafft, werden einige dumm aus der Wäsche gucken. Wenn nicht, dann ist es einfach nur ein Trainer von vielen.

    Der Wiesseer hat offensichtlich den Balkan für seine Lieblingsspielzeuge Fußball und Basketball entdeckt: Brazzo, Kovac, Pesic und Radonjic.
    Fehlt noch, dass er den Marschall aus dem Grab holt, ihn statt Kalle installiert und die Produktion bei HoWe von Rostbratwürsten auf Cevapcici umstellt.

    Wow, was für ein sinnloser Kommentar. Als ob die Nationalität oder Herkunft entscheidend für Erfolg ist oder etwas über Kompetenz aussagt. Am besten wir machen es wie Bilbao und installieren nur noch Stammtisch-Bayern-Bazis als Spieler und Trainer.


    Lasst NC erst einmal ankommen und sich einfinden. Ich denke, dass NC nicht hinter'm Mond lebt und weiß, dass ihm eine Truppe zur Verfügung steht, die ordentlich gegen den Ball treten kann und die nicht über Kampf und Krampf kommen muss, damit sie Spiele gewinnt.


    Ich für meinen Teil bin gespannt, ob er das alles meistern kann und freue mich auf die Zeit. Wir sollten auch nicht vergessen, dass er mal Bayern-Spieler war und die menschliche Komponente, die bei Bayern sehr wichtig ist, ebenfalls mitbringt. Er ist umgänglich, kommuniziert viel, begründet Entscheidungen und kann sich artikulieren. Das alles ist für Bayern-Spieler sehr wichtig, da sich viele hochkarätige Kicker Spieltag für Spieltag mit der Bank anfreunden müssen.

    ich glaube, dass sich alle leichter tun, wenn vorne mehr Bewegung drinnen ist.

    Genau das ist das Problem gewesen und wird auch immer ein Problem sein. Wenn im Bayern-Spiel nichts geht, liegt der Grund an der Bewegung der Spieler ohne Ball.


    Überzogen gesagt könnte Bayern mit 1-8-1 auflaufen und man würde das Spiel - vorausgesetzt im Spiel ohne Ball ist kontinuierlich Bewegung - gewinnen. Beim Spiel der Bayern in der gegnerischen Hälfte liegt zwischen Erfolg und Misserfolg lediglich die Bewegung. Qualität haben alle. Diese Qualität bringt aber gar nichts, wenn das Spiel ohne Ball statisch ist.


    Um auf engem Raum Lücken zu reißen müssen Spieler wuseln. Auch für einen Müller ist das extrem wichtig. Ohne dass jemand Räume aufreißt, kann Müller diese nicht antizipieren und nutzen. Fußball ist keine Raketenwissenschaft, denn das Geheimnis liegt bei der Qualität die der FCB hat im Spiel ohne Ball.

    Meines Erachtens liegt das Problem in der Zurückhaltung der Ausnahmekönner. Es wirkt alles sehr gehemmt. Thiago, der sonst auch mal ins 1v1 oder 1v2 gehen kann, macht das viel zu selten. Nicht nur auf den Außen ist diese Qualität gefragt, auch in der Mitte darf einer mal das 1v1 oder eben 1v2 suchen. Warum das nicht geschieht, das weiß man nur bei den Bayern intern.


    Des Weiteren besteht seit CA von Anfang an das Problem, dass man im letzten Fünftel des Spielfelds nicht kreativ genug ist oder das Stellungsspiel im Sturm versagt. Flache sowie hohe Flanken kommen zuhauf in den Strafraum, leider ist kein Abnehmer weit und breit zu finden. Kein 10er/8er/6er/RA/LA hilft der HS oder dem ST. Somit wird die Hereingabe kontinuierlich und problemfrei abgefangen. Dadurch entstehen auch Konter, die eben Gift für das hohe Spiel des FCB sind.


    Der Unterschied zwischen den beiden FCBs ist gravierend. Ich habe heute beide Spiele gesehen, sowohl Bayern vs. Hoffe, als auch Barca vs. Espanyol. Bei Barca sind die Spieler ständig in Bewegung, außerdem wird nicht so lange Handball um den gegnerischen Strafraum gespielt. Das passiert zwar ab und an auch bei Barca, diese Phase dient jedoch ausschließlich um entweder a) Ruhe ins Speil zu bringen oder b) den Sprintern eine Pause zu gönnen. Anstatt den Ball um den Strafraum zu schieben, wird unverzüglich der direkte Pass in die Lücke gesucht. Auch wenn es schief geht ist es weitaus besser, als die Variante mit dem RA/LA bis zu Grundlinie zu marschieren. Ist der RA/LA bis zur Grundlinie vorgedrungen, hat er wenig Chancen bei Ballverlust und einem darauffolgenden Konter einzugreifen und auf die gegnerischen Spieler Pressing auszuüben.


    Selten habe ich erlebt, dass ein Barca RA/LA, um die Flanke zu bringen, bis an die Grundlinie gehen muss. Oft ist durch die Spielweise Barcas hinter der gegnerischen Abwehr auch noch ausreichend Raum zum Hineinlaufen. Das ist aus meiner Sicht nicht nur der größte Unterschied, sondern auch das Geheimnis des Ballbesitz-Spiels. Barca hat zwar viel Ballbesitz, versucht den Ball aber so schnell es geht in die Spitze hinter die Abwehr zu spielen und nicht darauf zu warten, dass dort aufgrund des Spiels bis zur Grundlinie kein Platz mehr für ein Zuspiel gegeben ist. Auch für einen "Raumdeuter" wie Müller ist genau der Raum eben sehr wichtig. Denn seien wir ehrlich, wenn in der Mitte 5-6 gegnerische Spieler stehen, kann er auch keine Lücken mehr reißen. Lücken entstehen durch Bewegung im Spiel und schnellem Spiel. Lücken entstehen nicht, wenn 8 Spieler in einem 16er versammelt fast statisch auf den Ball des Außen warten.


    Deshalb: 1v1 oder 1v2 suchen um freie Räume zu schaffen, Pass in die Spitze bereits vor'm 16er und vor allem den schnellen Abschluss im 16er suchen. Wenn ich sehe, dass ein Lewa anstatt den Ball direkt zu schießen, wieder mit 2-3 Kontakten annimmt und somit der gegnerischen Abwehr Zeit gibt, sich auf das Geschehen einzustellen, macht man sich das Leben unnötig schwer. Bei der Qualität die der FCB im Kader hat, sollten die Automatismen in kürzester Zeit stimmen und auch das Verständnis für das Spiel vorhanden sein. Ich sehe davon aktuell keinen deut. Das liegt nicht daran, weil wir keine 222 Millionen für einen Spieler investiert haben, das liegt an der fehlenden Kreativität und dem permanenten Anlaufen bis zu dieser behämmerten Grundlinie.

    Machen wir uns nichts vor... außer paar wenige deutschsprachige Talente, haben sich bei uns in den letzten Jahren doch nur nahezu fertige Spieler durchgesetzt! Das liegt in der Natur der Sache, wir sind verdammt jedes Jahr um Meisterschaft, Pokal und CL Sieg mitzuspielen...Dortmund freut sich dagegen wenn sie oben mitspielen und ab und an nen Titel bei rausspringt. Die können die Fehler der Jungspunde einfacher verdauen als wir...wenn wir Gefahr laufen würden, keine CL zu spielen, wäre hier Ausnahmezustand 24h/7 Tage die Woche!

    Wir sind aber auch selbst Schuld, wie man an Timothy sieht. Warum lässt man so ein Talent nicht schon frühzeitig mit den Profis trainieren und macht es so wie Barca, die zweite Mannschaft von der Spielweise her eine exakte Kopie der ersten Mannschaft werden zu lassen? Man kann junge Talente mit den Profis trainieren lassen, sie aber in der zweiten Mannschaft einfach einsetzen.


    Das Problem sehe demzufolge ich nicht an den fehlenden Talenten, sondern an der Herangehensweise des FCB, die Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen. Ein LvG hat es verstanden und hat sich hinsichtlich dessen nichts sagen lassen. Er hat junge Spieler einfach spielen lassen und auch Niederlagen riskiert, weil junge Spieler nun mal Fehler gemacht haben. Dass ihn das seinen Job gekostet hat, weil er übertrieben hat, ist eine andere Geschichte.


    Aber gemessen am aktuellen Stand und der Vorgehensweise die der FCB mit jungen Talenten pflegt, gebe ich dir absolut Recht!

    Verständlich, aber bitte nun auch den Spieler mal an die erste Elf heranführen. Er ist mittlerweile "schon" 18 Jahre alt.

    Griezmann bekommst du dafür nicht, Griezmann ist nicht zu alt.

    Nicht mehr. Vor 3 Jahren hätte man Griezmann für den Preis bekommen können. Mit 26 Jahren finde ich Griezmann, um von einem Umbruch(!) sprechen zu können, bereits zu alt. Wenn man einen 23-jährigen mit der Qualität eines FB, AR oder eben Griezmann holt, kann man von einer langfristigen Perspektive sprechen. Griezmann ist im besten Fußball-Alter, der FCB braucht aber FS die mit der Qualität eben kurz vor'm besten Fußball-Alter stehen, um von einem Umbruch sprechen zu können.